Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesespaß, den man nicht verpassen sollte
Inhalt:

Miki muss in wenigen Tagen nach Seattle reisen, um ihren Doktor zu machen. Auf dem Weg dorthin möchte sie ihrer Freundin Sara, die jetzt die Alpha der Magnus-Meute ist, besuchen. Das bedeutet natürlich auch, dass sie auf Conall trifft, der ihr seit dem letzten Treffen der Meute nicht mehr aus dem Kopf geht. Als wäre ihr Gefühlschaos...
Veröffentlicht am 2. August 2012 von Rica

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Humorvolle Kuppeleien und Kabbeleien, ein etwas abgedrehtes Pärchen, heißer Sex und echte Kämpfe!
"Besiegt" ist der zweite Band in der Reihe "Wolf Diaries" von A. G. Aiken. Nach Sara und Zane ("Gezähmt"), lässt A. G. Aiken ihren Liebeszauber nun auf ihre Protagonisten Conall und Miki los. Conall, Tier durch und durch mit einem Wolfswandler-Stammbaum, der bis zu den alten Wikingern reicht, und Miki, ein menschliches Genie auf allen Gebieten –...
Veröffentlicht am 26. August 2012 von Sandra Seckler (Media-Mania)


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesespaß, den man nicht verpassen sollte, 2. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
Inhalt:

Miki muss in wenigen Tagen nach Seattle reisen, um ihren Doktor zu machen. Auf dem Weg dorthin möchte sie ihrer Freundin Sara, die jetzt die Alpha der Magnus-Meute ist, besuchen. Das bedeutet natürlich auch, dass sie auf Conall trifft, der ihr seit dem letzten Treffen der Meute nicht mehr aus dem Kopf geht. Als wäre ihr Gefühlschaos und der bevorstehende Abluss an der Universität nicht schon genug, tauchen weitere Gestaltwandler auf, die Miki nachstellen. Mit den Löwen haben die Wölfe aber ihren Frieden geschlossen, wer ist es also dann? Und kann Miki über ihren Schatten springen oder steht sie weiterhin selbst ihrem Glück im Wege?

Charaktere:

Miki ist klein, aber oho! Sie hat das loseste Mundwerk ganz Texas, doch das macht sie mit ihrer Intelligenz wieder wett. Ändert das jedoch nichts daran, dass sie sich mit ihren vorlauten Sprüchen immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Wie sich herausstellt, waren es jedoch nicht nur Sprüche, sondern auch Taten. Dem FBI ist sie ein Dorn im Auge, weil sie Hackerfähigkeiten besitzt, die sich so manch ein Agent nur wünschen kann, abgesehen von einigen Erfindungen, sie im Labor ausgetüftelt hat. Nebenbei hat sie ein fotografisches Gedächtnis und scheint alles in allem ein Genie zu sein. Ein Genie, das keine Skrupel hat, sich einer Meute Gestaltwandlern in den Weg zu stellen und besser schießt als manch ein Marine.

Conall ist nach den Alphas der ranghöchste Wolf in der Meute. Dabei ist er nicht mal ein gebürtiger Magnus, sondern ein Víga-Feilan. Die Víga-Feilan stammen von den Wikingern ab und sind für ihre Stärke und Gewalttätigkeit bekannt. Allerdings identifiziert sich Conall und setzt immer eine sehr gutmütige Fassade auf. Auch wenn er ein guter Mensch/Gestaltwandler ist, so ist er sich dennoch darüber im Klaren, "dass er ganz dicht unter seiner Oberfläche einen der gefährlichsten Wölfe, den die nordischen Götter kannten, angekettet hatte". (S.14, Z.17/18)
Trotzdem hat er eine süße, tollpatschige Seite und ist unglaublich einfühlsam und liebevoll.

Eigene Meinung:

Habe ich beim ersten Band noch von einer leichten Lektüre geredet, die ein Wundermittel gegen die Langeweile darstellt, so muss ich meine Meinung revidieren. Mit Band 2 schafft Aiken den Aufschwung zu einer wahrlich lohnenswerten Reihe, die ein wahrer Fantasy Sammler in seinem Regal stehen haben muss. Natürlich hielt sich die Geschichte auch hier kurz und präzise, aber das macht bei dieser Reihe den Reiz aus. Keine unnützen Szenen, keine gähnenden Durststrecken.Wieder einmal wird mit viel Humor eine reizende Liebesgeschichte in ein Abenteuer verwandelt und mit ihrem unverwechselbarem Charme wird jede Seite zu einem Vergnügen.

Ein großes Lob geht auch an den Piper Verlag. In der letzten Zeit war ich so von der Covergestaltung vieler Romane enttäuscht, dass ich in diesem Fall sehr positiv überrascht wurde. Die beiden Personen auf dem Cover entsprechen den Charakteren und der Titel ist in der Übersetzung zwar weniger witzig, aber dennoch gelungen.

Fazit:

G. A. Aikens Wolf Diaries 02 - Besiegt ist wieder einmal ein überzeugendes Lesevergnügen. Verdiente 5 Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witziger erotischer Machtkampf zwischen Menschenfrau und Gestaltwandlerwolf, 16. Juli 2012
Von 
Shiloh (irgendwo am Meer) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
Mit Wolf Diaries - Gezähmt: Wolf Diaries 1 hat G.A. Aiken ihre neue Wolfsgestaltwandler- Reihe gewohnt stark an gefangen. Mit "Besiegt" legt sie sogar noch ein Pfund drauf.

Schon seit einem halben Jahr hat Sara ihre Freundinnen Miki und Angelina in ihrem Heimatort in Texas zurückgelassen, um mit ihrem Gefährten, dem Alpha Wolf Zach im Stammrevier der Meute zusammenzuleben. Die beiden Freundinnen haben sich daran gewöhnt als einzige Menschen in einer Kleinstadt von Gestaltwandlern zu leben. Zwar hat Angie die neue Heimat ihrer Freundin bereits besucht, aber Miki konnte sich noch nicht zu einem Besuch durchringen. Dabei spielt weniger ihr von gegenseitiger Antipathie getragenes Verhältnis zu Zack oder die wiederaufgenommene und noch nicht beendete Doktorarbeit eine Rolle. Miki geht so konsequent wie möglich Zachs Beta Conall Viga-Feilan aus dem Weg, dessen Ich-bin-ein-lieber-großer-Teddybär-Gehabe sie sofort durchschaut hat.

Miki ist durch das Schicksal ihrer Mutter ein gebranntes Kind. Ihre Mutter wurde mit 16 von einem reichen jungen Mann geschwängert und im Stich gelassen. Miki befürchtet, anfangs nicht ganz zu Unrecht, der Anziehungskraft von Conall zu erliegen und dann ebenso wie ihre Mutter mit gebrochenem Herzen zurückzubleiben, weil sie gefühlsmäßig binden würde. Zwar ist es zunächst nur erotische Anziehungskraft aber weder Miki noch Connall können den jeweils anderen aus ihrem Gedächtnis und aus ihren Träumen verbannen.

Bevor sie ihre Doktorarbeit verteidigt, beschließt Miki dann doch ihrer Freundin Sara einen Besuch abzustatten, wo sie prompt wieder mit Conall zusammentrifft, der sie nach allen Regeln der Kunst zu verführen versucht. Vor einem Club der Meute wird Miki von Unbekannten überfallen, die sie gerade noch abwehren kann. Sara, Zach und Connall sind so beunruhigt, dass sie Miki nicht allein zu ihrer alten Uni reisen lassen wollen. Miki ist wenig begeistert von dieser Schutzmaßnahme, die Verteidigung ihrer Doktorarbeit hat absoluten Vorrang. Sie will sich weder von Connall ablenken lassen und auch ihre alten Studienfreundschaften nicht unter seinen kritischen Augen auffrischen.

Das ist nicht verwunderlich, denn ihre Freunde sind allesamt Nerds" mit denen sie so manchen Unfug getrieben hat, was letztlich dazu geführt hat, dass Miki ein dreijähriges Computerverbot aufgebrummt bekam. Das war ihrer Karriere nicht gerade förderlich. Conall muss auf die harte Tour erfahren, dass die kleine, zurückhaltende aber toughe Miki von den Bundesbehörden nicht nur aus Sicherheitsgründen beobachtet wird, sondern weil man das Genie in den eigenen Apparat einbinden will. Sie durchschaut ihn nicht nur spielend, weist ihn anhaltend ab, sondern ist auch locker in der Lage, ihren Bewacher abzuhängen. Daran hat der selbstbewusste Wolf ziemlich zu knabbern. Doch die geheimnisvollen Verfolger, deren Geruch Connell kennt, aber nicht sofort zuordnen kann, kommen ihr immer näher. Ihre Freunde finden schließlich heraus, dass Angie und Miki von einem der Dozenten über längere Zeit systematisch beobachtet worden sind, bis schließlich die Falle zuschnappt.

Miki ist eine typische Heldin von G.A. Aiken. Stark, klug, selbstsicher ohne Arroganz, absolut in der Lage auf eigenen Füssen zu stehen, mit starken emotionalen Verbindungen zu Freunden und Freundinnen. Ihre Schwächen sind die Angst, sich emotional an einen Partner zu binden und dann verlassen zu werden und mit ihrer Dissertation dem Prüfungskomitee nicht zu genügen. Connall hat ihr nur wenig Anlass gegeben, ihm nicht zu vertrauen, aber gerade die Tatsache, dass er sich zu Beginn ihrer Bekanntschaft seiner Gefühle nicht war und sie (erst mal) ins Bett bekommen wollte, läßt Miki zögern, über ihren Schatten zu springen. Conalls nordische Eltern haben sich von einer aggressiven Meute abgewandt, und sich der Meute um Zack angeschlossen. Seine Cousins möchten Connall gerne wieder in ihren Reihen wissen, was er grundsätzlich ablehnt. Er ist ziemlich von sich eingenommen, was er aber hinter einer liebenswürdigen Maske versteckt und braucht etwas länger, um Miki als seine Lebensgefährtin zu erkennen. Aber Miki von seiner Liebe zu überzeugen, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Der Roman von G. A. Aiken ist jedoch wieder liebenswert, witzig und lesenswert. Der Originaltitel des Romans Go fetch" (frei übersetzt: Hol das Stöckchen"). Es ist aber fraglich, wer denn hier "Besiegt" wird, weil beide siegen. Den Folgeband Wolf Diaries - Erlegen: Wolf Diaries 3 kann ich mal wieder kaum erwarten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Miki - Conal !!!, 28. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Kindle Edition)
Miki die Freundin von Sara die wir schon aus den ersten Teil kennen, ist ein gebrannte Kind. Ihre Mutter wurde mit 16 Jahren schwanger und im Stich gelassen !

Miki versucht Conal auf Abstand zu halten, sie hat wahnsinnige Angst so zu Enden wie ihre Mutter! Doch bei Conal keine Chance!!! Er versucht sie immer wieder zu verführen, als sie dann von einen Unbekannten angegriffen wird, weicht er gar nicht mehr von ihrer Seite!

Dadurch kommt Miki aber ganz schön in Bedrängnis!!! ;-)) Hier beginnt ein erotischer und witziger Machtkampf! Denn Miki hat wirklich ein rotzfreches Mundwerk, dass sie aber mit ihrer Intelligenz wieder wett macht. Conal lernt auf die harte Tour, was seine Kleine drauf hat ! Armer Wolf! ;0)) Es ändert jedoch nicht's daran das sie, sich mit ihren vorlauten Sprüchen immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Manchmal fragt man sich wie sie so lange Überleben konnte??? ;0)))

Mir hat es wieder gut gefallen ! Mann bekommt wieder gut gezeichnete Protagonisten mit ihren eigenwilligen Charme , schrägen Humor und heißen Sexszenen!!

Wer es nicht so direkt mag sollte vielleicht die Finger davon lassen! Aber wer auf freche Mädels und wirklich heiße Typen sowie auf Gestaldwandler steht , wird viel Spaß haben !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut zum lesen, 18. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
Das Buch fesselt einen..ich habe nicht gerade lange gebraucht um es zu lesen, aber es hat sich in meinen Augen wirklich gelohnt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Whooohooo, 10. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
Endlich geht die Geschichte der heißen Woelfe weiter!
Dieses Mal geht es um Micki mit der großen Klappe und dem "Wikinger" Conall.
Geile Charaktere, witzige Dialoge, heiße Sexszenen. Eben ein Buch mit Tiefgang.
Ich kann euch nur eins raten: KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut!!!, 3. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
Es ist eine großartige Geschichte. Ich freue mich schon sehr auf Band drei.
Wer Band 1 gut fand, wird auch an diesem spaß haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Humorvolle Kuppeleien und Kabbeleien, ein etwas abgedrehtes Pärchen, heißer Sex und echte Kämpfe!, 26. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
"Besiegt" ist der zweite Band in der Reihe "Wolf Diaries" von A. G. Aiken. Nach Sara und Zane ("Gezähmt"), lässt A. G. Aiken ihren Liebeszauber nun auf ihre Protagonisten Conall und Miki los. Conall, Tier durch und durch mit einem Wolfswandler-Stammbaum, der bis zu den alten Wikingern reicht, und Miki, ein menschliches Genie auf allen Gebieten – unterschiedlicher könnten zwei potentielle Partner kaum sein und doch schafft es A. G. Aiken, sie zusammenzubringen.
Dabei sollte man allerdings nicht glauben, dass die Autorin es ihren Protagonisten einfach machen würde. Aiken erweist sich als sehr erfinderisch, wenn es darum geht, wie Miki versucht sich des aufdringlichen Conalls zu erwehren, die oben erwähnte K.O.-Droge ist dabei sicherlich das spektakulärste Mittel und sorgt für den größten Lacher. Aber Aiken hat auch viele kleine Spitzen parat, die ihre Wirkung nie verfehlen und die Figur Conall regelmäßig in den Wahnsinn treiben.

Am Ende wird der Leser allerdings nicht enttäuscht, denn Conall ist genauso stur wie Miki erfindungsreich und der Leser bekommt wieder seine gewohnte Prise heißen Sex geboten. Trotzdem ist auch "Besiegt" kein Buch für schwache Nerven, speziell beim finalen Kampf geht es wieder richtig zur Sache und es werden keine Gefangenen gemacht.

Der einzige Wermutstropfen dieser Reihe ist wohl die Tatsache, dass die Wolfswandler durchweg gut wegkommen, während ihre Artgenossen der Löwen-, Hyänen- und ähnlichen Fraktion viel weniger menschlich wirken und auf ihre tierischen Verhaltensweisen reduziert werden. Sicherlich sind die Wolfswandler hier die Helden, aber die Verunglimpfung der anderen ist doch erheblich, wenn nicht sogar übertrieben.

Lässt man sich davon den Spaß nicht verderben, erwarten einen humorvolle Kuppeleien und Kabbeleien, ein etwas abgedrehtes Pärchen, heißer Sex und echte Kämpfe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein spritziges kleines Meisterwerk voller Witz, Schlagfertigkeit und einer knisternden Grundstimmung!, 4. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
Der zweite Band der "Wolf-Diaries" lässt sich sehr gut mit dem ersten vergleichen.
Der Beginn des Romans ist der Autorin etwas besser gelungen als beim vorherigen Buch. Vermutlich liegt das auch unter anderem daran, dass sich der Leser bereits auf die Handlung und die Schreibweise von G. A. Aiken einstellen konnte, und sich dadurch besser auf das Buch einlassen kann.
Die Schreibweise ist ebenso schnörkellos und herb wie beim ersten Band. Der Leser sollte sich von vornherein darauf einstellen, dass es sich bei "Wolf-Diaries" keineswegs um eine kitschige Jugendbuchreihe, mit einem blumigen Sprachstil handelt. Wer das nicht mag, sollte am besten die Finger von der Reihe lassen! Der Schreibstil ist eher derb und rutscht teilweise in das Vulgäre ab. Dennoch gilt auch hier: einmal daran gewöhnt, stellt dieser Umstand kein großes Problem dar. Gerade die die schlagkräftigen und wortgewandten Dialoge sind der Autorin sehr gut gelungen - ich habe bei einem Buch selten so viel gelacht.
Auch in diesem Band spielt die sexuelle Komponente eine herausragende Rolle. Das sollte dem Leser klar sein, bevor er das Buch liest. Es handelt sich hierbei nicht um "Blümchensex", genau wie im ersten Band, sondern er ist ebenso wie die Sprache: derb und hart. Daher würde ich diesen Roman, zur Wahrung des Jugendschutzes, nur an die Leser über 18 Jahre weiter empfehlen.
Trotz dieser Tatsache hat man das Gefühl, dass die Handlung gegenüber dem Sex mehr im Vordergrund steht als noch beim Band zuvor. Das Buch ist spannender geschrieben und die Handlung komplexer. Damit fiebert der Leser mit den Charakteren mit.
Die Personen sind der Autorin, wie auch im vorherigen Band, hervorragend gelungen. Sie besitzen alle starke Züge, viel Ausstrahlung und Power. Manchmal wirkt dies etwas übertrieben um realistisch zu sein, was dem Ganzen jedoch keinerlei Abbruch tut. Die Autorin hat sich besondere Mühe gegeben sie witzig, kraftvoll, interessant und liebenswert darzustellen, das merkt man deutlich. Und das ist ihr auch gelungen.
Alles in allem muss ich sagen, dass ich ein Fan der "Wolf-Diaries"-Serie geblieben bin und voller Spannung auf den nächsten Band warte. Ein spritziges kleines Meisterwerk voller Witz, Schlagfertigkeit und einer knisternden Grundstimmung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch besser als Band 1, 4. August 2012
Von 
Sunny Dee "78sunny" (Halberstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Taschenbuch)
4,8 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Miki will ihre Doktorarbeit vereidigen, aber stoppt vorher noch kurz bei Sara und Zachs Meute. Dort trifft sie natürlich wieder auf Conall, der ihr einfach nicht aus dem Kopf geht, obwohl sie sich geschworen hat sich nicht zu verlieben aus Angst, dass ihr das Herz gebrochen wird. Dann scheint sie in Gefahr zu sein und Conall muss sie begleiten, um sie zu schützen.

*Meinung:*
Das Cover ist schön gestaltet und mir gefällt vor allem der Schriftzug mit dem Wolf. Auch als Reihe machen sich die Bücher sehr gut im Regal. Im Anschluss an die Story gibt es dieses Mal durch den Epilog leider nur einen sehr kleinen Einblick in den nächsten Band.

Der Schreibstil ist sehr einfach, manchmal ein wenig primitiv. Er lässt sich aber super lesen. Ich hatte das Buch ruck zuck durch. Da dies der zweiten Band der Wolf Diaries Reihe ist, sollte jeder, der das Buch liest wohl den Schreibstil und die Ausdrucksweise bereits aus dem ersten Band kennen. Daher werde ich jetzt nicht mehr ausführlich darauf eingehen. Man könnte diesen Teil zwar auch lesen ohne den ersten Band zu kennen, aber ich würde es auf keinen Fall empfehlen. Auch hier gibt es wieder die sehr derbe, teils obszöne/vulgäre Ausdrucksweise. Obwohl ich es in diesem Band nicht so stark empfand, wie noch im Teil 1. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die 3 Freundinnen hier nicht zusammen auftreten und es hauptsächlich um Conall und Miki geht. Vielleicht habe ich mich auch einfach daran gewöhnt.

Die Handlung sprach mich wieder voll an, obwohl auch dieses Mal deutlich das Augenmerk auf Erotik und nicht auf eine tiefgründige Handlung gelegt wurde. Trotzdem ist das Buch an keiner Stelle langweilig. Überzeugt hat mich auf jeden Fall wieder die Umsetzung der wölfischen Natur. Ich habe schon viele Werwolf/Wolfsgestaltwandlergeschichten gelesen, aber die Wolf Diaries sind für mich einfach die Wolfsbücher an sich. Die Gestaltwandler sind Machos, loyal bis aufs Blut, rau... Einfach perfekt. In diesem Buch kommt noch eine andere Art der Gestaltwandler dazu, die mich ebenfalls überzeugen konnten.

Der Umgang der Charaktere ist sehr rau und teilweise sehr gewalttätig, daher ist dieses Buch eindeutig nur für Erwachsene. Den Punktabzug bekommt das Buch für mich nur für die Gewaltverherrlichung und der sehr bedenkliche Umgang mit Waffen. Das wird dem ein oder anderem sicher übel aufstoßen. Der raue und sehr direkte Umgang dagegen passt super zur wölfischen Natur und gefällt mir daher sehr gut. So sehr Macho die Männer sind, die Frauen stehen ihnen in nichts nach. Sie sind richtige Biester, die sich festbeißen.

Erotik wird in diesem Buch ganz groß geschrieben. Es geht auch hierbei eher rau zu und Blümchensex sucht man hier vergebens. Interessant wird das ganze aber durch Miki Vertrauensprobleme. Daher hat man das Gefühl eine richtige Entwicklung der Beziehung zwischen Conall und Miki zu beobachten. Der Kampf um Mikis Herz und Conalls Hartnäckigkeit machen das Buch aus.

Jetzt kommt mein absoluter Pluspunkt der Serie ' die Charaktere. Ich liebe einfach Conall. Er ist zwar auch ein absoluter Macho, aber man bekommt einen so intensiven Einblick in seine Gefühlswelt, dass man ihn ins Herz schließt und ihn wie einen Teddybären knuddeln will. Er macht wirklich alles, um Miki zu erobern und nicht nur um sie ins Bett zu bekommen. Miki ist ein total taffe Frau, die sich eigentlich von Männern fernhalten will. In ihrer Vergangenheit ist einiges passiert und sie traut so gut wie niemandem. Sie ist überdurchschnittlich intelligent, teilweise kriminell und gewaltbereit ' eigentlich wirklich gestört aber ich mag sie trotzdem. Auch Zach und Sara haben ihre Auftritte in diesem Buch. Sie sind mittlerweile ja die Rudelführer und machen das sehr überzeugend. Es kommen auch noch einige neue Charaktere vor, die ebenfalls überzeugen, aber das müsst ihr schon selbst lesen. :)

Grundidee 5/5
Schreibstil 4/5
Spannung 4/5
Charaktere 5+/5
Erotik 5+/5
Liebesgeschichte 4/5

*Lesergruppe:*
Diese Buch ist nur für Erwachsene geeignet. Hier geht es sowohl sexuell als auch zum Thema Gewalt ordentlich zur Sache. Ich denke, dass sowohl Frauen als auch Männer dieser Buch gut finden könnten. Allerdings sollte einen vulgäre Sprachwahl und rauer Sex beim Lesen nicht abschrecken. Der Umgang mit scharfen Waffen in diesem Buch ist allerdings sehr bedenklich.

*Fazit:*
4,8 von 5 Sternen
Ein Buch, das mal völlig anders ist als viele andere in diesem Genre. Die Gestaltwandler mit richtig tierischer Natur und Kampfgeist konnten mich überzeugen und in den Bann ziehen. Die vulgäre Ausdrucksweise konnte ich dadurch in den Hintergrund rücken. Der zweite Teil konnte mich sogar noch mehr begeistern als der erste Band.

Reihe:
Wolf Diaries - Gezähmt
Wolf Diaries - Besiegt
Wolf Diaries ' Erlegen (erscheint 17.09.12)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ganz toll, 22. Juli 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besiegt: Wolf Diaries 2 (Kindle Edition)
Conall Viga-Feilan hat vor Jahren das Rudel seiner Familie verlassen und lebt seit dem beim Magnus Rudel, die er mittlerweile als seine Familie ansieht. Schon in 1. Teil dieser Serie Gezähmt ist Conall der besten Freundin von seiner neuen Alpha Sara hinterher gelaufen. Jetzt sehen sich die beiden nach Monaten wieder und Conall bekommt Miki nicht mehr aus seinem Kopf, wenn er ihn ihrer Nähe ist kann er seinen Wolf kaum bändigen. Miki geht es nicht anders, aber sie will Conall nicht so nah an sich heran lassen, da sie zuviel Angst hat verletzt zu werden. Als Miki dann von Unbekannten angegriffen wird, weicht er gar nicht mehr von ihrer Seite, was Miki völlig aus dem Konzept bringt. Lange kann sie den Annäherungsversuchen nicht widerstehen.

Beide Hauptfiguren sind uns ja bereits aus dem 1. Teil bekannt. Miki ist eine von Saras besten Freundinnen. Sie ist ziemlich frech und hat eine ziemlich große Klappe , was Conall sehr ihr schätzt. Auch in diesem Teil versucht er sie zu verführen. Mit gefällt diese Serie um das Magnus-Rudel sehr gut. Zwar ähneln sich die Bücher an manchen Stellen sehr, aber so weiß man wenigstens worauf man sich einlässt. Mir gefällt diese Serie sogar etwas besser als die Lions-Reihe, weil es hier etwas mehr Handlung gibt. Die Reihe ist grundsätzlich sehr sexlastig, aber man weiß ja worauf man sich einlässt wenn man den 1. Teil gelesen hat.
Für Spannung sorgen die Angriffe der unbekannten Gegner, die die Handlung immer mal wieder aufmischen.

Der nächste Teil wird dann von Angelina Santiago handeln, der anderen Freundin von Sarah. Einen kleinen Vorgeschmack bekommen wir ja bereits am Ende dieses Buches, der sehr neugierig macht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Besiegt: Wolf Diaries 2
Besiegt: Wolf Diaries 2 von G. A. Aiken (Taschenbuch - 16. Juli 2012)
EUR 9,99
Gewöhnlich versandfertig in 5 bis 9 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen