Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Kost für Krimifans
Gotland ist eigentlich der vierte Roman in der Reihe um Inspektor Fredrik Broman, doch die drei Vorgänger wurden bisher nicht ins Deutsche übersetzt. Im Großen und Ganzen kann man den Krimi lesen und genießen, ohne die Vorgeschichte der Hauptpersonen zu kennen, dennoch verstehe ich die Motivation hinter solchen Entscheidungen nicht. Warum fängt...
Veröffentlicht am 10. Dezember 2010 von Ailis

versus
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Familienhölle - ziemlich zäh erzählt
Ich habe mir "Gotland" aufgrund der begeisterten Rezensionen hier und wegen einer guten Zeitungskritik zugelegt. Die Begeisterung kann ich aber leider nicht teilen.

Dieser Roman über einen Doppelmord leidet daran, dass sich der Autor nicht entscheiden konnte, welche Geschichte er eigentlich erzählen will. Wir erfahren z.B recht viel über die...
Veröffentlicht am 4. August 2009 von Wolfgang S.


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Kost für Krimifans, 10. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe) (Taschenbuch)
Gotland ist eigentlich der vierte Roman in der Reihe um Inspektor Fredrik Broman, doch die drei Vorgänger wurden bisher nicht ins Deutsche übersetzt. Im Großen und Ganzen kann man den Krimi lesen und genießen, ohne die Vorgeschichte der Hauptpersonen zu kennen, dennoch verstehe ich die Motivation hinter solchen Entscheidungen nicht. Warum fängt man nicht bei Teil 1 an? Sollten die ersten drei Teile nun noch übersetzt werden, ist zumindest im Privatleben der Protagonisten durch Band 4 schon viel verraten - durch Andeutungen, die man schlucken muss, aber nicht erklärt bekommt. Aber das ist nur ein kleines Ärgernis am Rande - bei Gotland handelt es sich um einen soliden Kriminalroman. Östlundh hat eine routinierte Schreibe, der Kriminalfall ist spannend und gut durchdacht und Wendungen in der Handlung, die die Spannung am Leben halten, gibt es auch.
Mittelpunkt der polizeilichen Ermittlungen ist ein Doppelmord im Gutshaus einer wohlhabenden Familie. Die tote Frau kann gleich identifiziert werden, es ist Kristina Traneus, die Dame des Hauses. Der Mann an ihrer Seite ist jedoch so entstellt, dass zunächst eine Identifizierung unmöglich scheint. Als sich jedoch schnell herausstellt, dass es sich bei der männlichen Leiche nicht um Arvid, den Mann Kristinas, handelt, kommt der Verdacht auf, Arvid selbst könne die beiden Morde begangen und sich danach abgesetzt haben. Die Polizei erhofft sich Hilfe von den beiden erwachsenen Kindern der Traneus', doch Elin und Ricky scheinen grundsätzlich unterschiedlicher Meinung zu sein, was die allseits bekannte Gewaltbereitschaft ihres Vaters anbelangt. Welches dunkle Geheimnis lastet auf der Familie Traneus?

Das Besondere an diesem Krimi sind die Einschübe in die Handlung, die zeitlich versetzt einen schwer verletzten Fredrik Broman zeigen, der im Krankenhaus erst um sein Leben und dann um Erinnerung und Sprache kämpft. Während man also den Ermittlern auf ihren Wegen zur Lösung des Falls folgt, fragt man sich auch die ganze Zeit, was bei den Ermittlungen so schief laufen wird, dass Broman letztlich schwer verletzt im Krankenhaus landet. Man liest sich also einem zweifachen Finale entgegen, was das Interesse und die Spannung konstant aufrechterhält. Alles in allem ein solider Krimi, der zwar Spaß macht, aber nicht außergewöhnlich ist.

!!!3 bis 4 Sterne!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Familienhölle - ziemlich zäh erzählt, 4. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Broschiert)
Ich habe mir "Gotland" aufgrund der begeisterten Rezensionen hier und wegen einer guten Zeitungskritik zugelegt. Die Begeisterung kann ich aber leider nicht teilen.

Dieser Roman über einen Doppelmord leidet daran, dass sich der Autor nicht entscheiden konnte, welche Geschichte er eigentlich erzählen will. Wir erfahren z.B recht viel über die Personen der Ermittlungsgruppe: gerade so viel, dass die Krimihandlung immer wieder gestört wird, aber leider nicht genug, dass uns die Personen wirklich nahe kommen. Das Ganze zieht sich über große Teile dahin, bis dann im letzten Drittel ein wenig Sog in die Story kommt.
Östlundhs Schreibstil macht die Sache nicht interessanter, da helfen auch die paar Sexszenen nichts. Die Sprache ist brav und ordentlich, geradlinig, kurze Sätze - wie nach einem Seminar für angehende Kriminalschriftsteller. Dass Spannung durch Sprache verdichtet werden kann, spürt man hier kaum.

Dass dieser Roman für einen Krimipreis nominiert war, spricht nicht gerade für das Niveau der skandinavischen Kriminalliteratur, die ich im Allgemeinen für überschätzt halte (von Ausnahmen selbstverständlich abgesehen - man denke nur an Stieg Larsson!).
"Gotland" bietet sich irgendwie als Vorlage für einen TV-Spätkrimi an. Lesen kann man es, man muss aber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nein, das ist KEIN Reiseführer!, 7. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe) (Taschenbuch)
Ein grausamer Doppelmord auf dem Gutshof einer wohlhabenen Familie, im Süden der schwedischen Insel Gotland, ist kriminalistische Ausgangssituation für Fredrik Bromans Ermittlungsarbeit. Nach "Släke", "Dykaren" und "Terror" ist "Blot", so der Originaltitel, schon der vierte Fall des Kommissars aus der Feder Hakan Östlundhs, aber der erste, der in deutscher Sprache erscheint. (Der darauf folgende Nordwind: Kriminalroman ist ebenfalls inzwischen erschienen.)

Warum sich der Verlag für einen Titel entschieden hat, der bei jeder Buchsuche zwischen zig Reiseführern landet, ist mir ein (Schweden-)Rätsel und zeugt von Einfallslosig- und Beliebigkeit bei der Auswahl. Hätte man beispielsweise der Simplizität halber Henning Mankells Wallander-Reihe mit "Skane", John Connollys Charlie-Parker-Thriller mit "Irland" oder Yrsa Sigurdardottirs mit "Island" betiteln sollen?

Zurück zum Inhalt, dessen kleine Verständnislücken (entstanden durch die drei erwähnten nicht übersetzten Vorläufer) sich mit Fantasie gut füllen lassen und man findet sich in einer sprachlich schlichten, aber plausiblen Story wieder. Zuweilen vielleicht für sensible Gemüter etwas grausig in den blutigen Details und etwas bizarr und märchenhaft den Zufall strapazierend. Die Aneinanderreihung der Handlungssequenzen ist für meinen Geschmack etwas dröge und flach geraten. Vieles ist vorhersehbar, da sich die berühmten "großen Unbekannten" ausschließen lassen und die Basis das Interaktionskonstrukt einer sehr überschaubaren Familie ist.

Wo Distanz ist, kann leider auch keine Spannung entstehen! Das scheint mir "the worst case" eines und speziell dieses Krimis zu sein. Eine unterhaltsame Abwechslung, doch ohne Nachhall.
(T)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wer schreibt denn hier bei Homer ab???..., 15. Juni 2009
Von 
Miki101.Michaela (In Ferien... :-)))) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Broschiert)
... Gutes Buch, nichts dagegen zu sagen, ABER.....
Wer die Ilias von Homer gelesen hat, sieht die volle Story, kennt dann auch-meiner Meinung nach-die fehlende Geschichte der Hauptpersonen.
Arvid Traneus-Agamemnon der Atreide kehrt nach 10 Jahren Krieg in der Fremde (Japan) gegen Pricom (Priamos), gewonnen mit Hilfe von Olaison (Ulysses-Odysseus),der sich ins Herz von Pricom (Troja) gehackt hat, (siehe Trojanisches Pferd), endlich heim.
Laesst aber Kass(Kassandra) zurueck. Stephen = Achilles mit dem Streit um Briseis, wird ja auch erwaehnt.
Arvid-Agamemnon stirbt ja genau wie bei Homer im Bad, wie sein Vorbild.
Daraufhin killt Orestes Kristina (Klytemnestra) plus Anders (Aeghistos), wie bei Homer. Sogar das Opfer der Iphigenie (aeltere Schwester der Elin(Elektra) kommt im Buch vor.
Es existieren noch viele andere Verbindungen zu Homer.
Der Autor setzt alles wirklich gut um, leider kenne ich die ersten Buecher um diesen Kommmissar nicht, ware aber sehr neugierig, ob es in den drei vorangegangenen ebenfalls historische :-) Hinweise gibt.
Fuer den, der den "Story-Klau" vergeben kann--das Buch ist gut geschrieben und die Einschuebe ueber den Kommissar sind auch sehr gut!
Mir hat es gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Besser geht es nicht!, 6. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir dieses Buch für den Urlaub heruntergeladen, aber leider hatte ich es nach zwei Tagen bereits gelesen. Ich konnte nicht aufhören. Die Handlung ist spannend und die Erzählweise des Autors faszinierend, hoffentlch gebt es noch mehr Bücher von ihm, ich würde mich freuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Zäh und langweilig, 15. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Gotland (Nordic Killing) (Hörbuch-Download)
Hier wird nicht ermittelt, sonder nur geredet.Die Polizei ist nach 6Stunden genauso schlau wie am Anfang. Zäh, langweilig und insofern schwierig gelesen, weil zwischen den Szenenwechseln keine Pause gemacht wird. Ich rate ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Buch, 26. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe) (Taschenbuch)
Ich bin auf den Autor übers Internet gestoßen und finde sein Buch wirklich super!!! Es ist sehr fesselnd und ist mal anders Aufgebaut als die Bücher anderer bekannter schwedischer Schriftsteller.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung bis zum Schluss, 1. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe) (Taschenbuch)
Als Vielleser von Skandinavien-Krimis sind die Erwartungen immer hoch, da man schon alles zu kennen glaubt. Hier überrascht der Aufbau der Geschichte und das hohe Spannungsniveau, welches sich bis zum Schluss hält. Gut zu lesen, angenehmer Stil - die oft so düstere Nordlandstimmung kommt hier nicht so krass zum Vorschein.
Kleines Manko: Gelegentliche Bezüge zu vorherigen Fällen und menschlichen Beziehungen lassen die ersten Fälle vermissen. Schade, dass die Reihe um Kommissar Broman auf Deutsch nicht mit dem ersten Fall beginnt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen krimi, 2. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe) (Taschenbuch)
LHat mich nicht überzeugt bzw. für mehr angeregt.Wenn nach dem lesen nicht die geringste Erinnerung bleibt, lohnt sich weitere Lektüre nicht-sorry, jedenfalls für mich
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gotland, 25. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Recht spannender Krimi mit interessanten Vorgängen, wobei schon sehr für einige Ereignisse zu deuten sind, trotzdem der Mörder eher überraschend ist. Zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe)
Gotland: Kriminalroman (Fredrik-Broman-Reihe) von Håkan Östlundh (Taschenbuch - 1. Dezember 2010)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen