Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ganz große Nuss sollte man nicht gewesen sein
Dieses Buch vor lauter Begeisterung allen James Bond-Fans zu empfehlen, kann ich zwar verstehen, halte es aber trotzdem für keine sehr gute Idee. Denn obwohl die beiden Physiker wahre Meister in der Veranschaulichung ihres schwierigen Faches sind, müssen bekennende Physiknieten damit rechnen, bei allzu vielen Ausführungen an wenig erbauende Schulerlebnisse...
Veröffentlicht am 20. März 2010 von Fuchs Werner Dr

versus
1.0 von 5 Sternen Schlechter Kundenservice
Dieses Buch ist nie bei mir angekommen. Nach vielen email hin und her und ständigen antworten eines anderen Kundenbetreuers habe ich nach über 2 Wochen den Kaufpreis wiedererstattet bekommen. Telefonisch war bei medimops keiner erreichbar.
Vor 1 Monat von T. L. veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ganz große Nuss sollte man nicht gewesen sein, 20. März 2010
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Dieses Buch vor lauter Begeisterung allen James Bond-Fans zu empfehlen, kann ich zwar verstehen, halte es aber trotzdem für keine sehr gute Idee. Denn obwohl die beiden Physiker wahre Meister in der Veranschaulichung ihres schwierigen Faches sind, müssen bekennende Physiknieten damit rechnen, bei allzu vielen Ausführungen an wenig erbauende Schulerlebnisse erinnert zu werden. Immerhin sind die Autoren nicht so naiv, die Wirkung genialer Didaktik zu überschätzen. Daher steht zum Schluss jedes Kapitels die Überschrift "Details für Besserwisser". Und was dort vermittelt wird, übersteigt "normales" Schulwissen beträchtlich. Das war zumindest meine Erfahrung. Empfohlen habe ich das Buch deshalb vor allem Physiklehrern, die ihre Schüler bei bekannten Bildern und Geschichten abholen wollen und selber die Nase voll haben, an der Wandtafel viereckige Körper über schiefe Ebenen zu ziehen.

Mir hat die Lektüre vor allem Spaß gemacht, weil sie bestätigte, dass es nichts Langweiligeres gibt als die Wahrheit. Würde uns in den James Bond-Filmen nur die Realität vorgeführt, dann wäre das Vergnügen längst nicht so groß. Wenigstens im Kino möchten wir vor politischer und naturwissenschaftlicher Korrektheit verschont bleiben. Und weil Helden eben Helden sind, können sie auch Gesetze außer Kraft setzen, deren Nichtbefolgung im Alltag sanktioniert wird. Welche Heldentaten physikalisch möglich sind oder nicht, führen uns die beiden Physiker an den bekanntesten und einigen exotischen Szenen anschaulich vor. Und wo die Sprache dazu nicht ausreicht, helfen Bilder und Illustrationen weiter.

Mein Fazit: Selbst James Bond-Fans mit so beschränktem physikalischem Vorwissen wie ich, werden an diesem Buch Spaß haben. Allerdings müssen sie damit rechnen, nicht allen Ausführungen folgen zu können. Pflichtlektüre ist das Buch aber für Physiklehrer, die ihren Schülern einmal andere Beispiele bieten wollen, als in gängigen Lehrbüchern zu finden sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltung mit Anspruch für alle technisch- oder naturwissenschaftlichen Fans der Bondreihe, 11. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Tolan und Stolze, zwei Professoren der Physik, haben sich alle James Bond-Filme
angeschaut und Effekte und Stunts unter die Lupe genommen und sich dabei
die Frage gestellt: Geht das, kann das ein Mensch oder ein Gerät wirklich,
welche Energie ist dazu nötig? Dazu haben Sie das Material in verschiedene
Kategorien eingeteilt, sie betrachten sich Verfolgungsjagden, Weltraum- und
schwerkraftsrelevante Themen, die Bond-Uhren und -Brillen und die Goldfingermythen.
Dabei teilen sie jedes Kapitel in drei Teile, zuerst wird die Filmszene nacherzählt,
dann kommt eine populärwissenschaftliche Abhandlung und schließlich die physikalische
Betrachtung, die sich allerdings meist auf Vordiplomsniveau bewegt. Dabei haben die
Autoren keine Mühe gescheut, Entfernungen und Zeiten zu messen und sich Daten wie
z.B. das Gewicht und die Größe Bonds aus den Originalwerken von Ian Fleming zu
beschaffen.

Die Autoren haben nicht die Absicht, die Bondfilme als unrealistischen Unsinn
abzustempeln, sondern wollen ihre Abhandlung mit einem Augenzwinkern verstanden
wissen, die in erster Linie unterhalten soll, man merkt dabei deutlich, daß
sie echte Fans der Reihe sind. Erstaunliches Ergebnis: Nicht die unrealistisch
aussehenden Szenen wie z.B. das Hinterherspringen hinter dem fallenden Flugzeug
oder der Schraubensaltosprung des Autos über den Fluß, sind die Stunts, die nie
funktionieren würden - vorausgesetzt, Bond ist in der Lage gekoppelte, nichtlineare
Differantialgleichungen in Sekundenschnelle im Kopf zu lösen. Nein, es sind
eher die Kleinigkeiten wie die Gadgets in den Uhren und Brillen, die nicht
funktionieren würden. Nette Unterhaltung mit wissenschaftlichem Anspruch für
alle technisch- oder naturwissenschaftlichen Fans der James Bond - Serie.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Ideen für den Physik Unterricht, 15. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Werde einige Dinge im Unterricht einsetzen. James Bond ist ein toller Kontext um die Physik zu vermitteln. Am besten fand ich das letzte kleine Kapitel zum Paranuss-Effekt und der Frage, warum Bond seinen Martini immer geschüttelt und nicht gerührt trinkt. Toll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Geschenk, 19. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Habe es einem befreundeten Physiker und James Bond Fan geschenkt...er fand es sehr amüsant. Verschenke es bestimmt wieder. Es ist sehr unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nett..., 28. April 2014
Von 
Thomas Max "Max" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
...für einen Schüler, der gerade den ganzen Tag Bond denkt. Hier kann er das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden und auf amüsante Weise etwas lernen. Und das ist ja schon mal was. Netter Spaß also.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen James Bond und Physik, 24. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Wenn man einen James Bond sieht, dann erwarte ich Aktion und überraschende Effekte. Gleichwohl habe ich mir oft die Frage gestellt : "Könnte das wirklich klappen?" Martin Tolan beantwortet diese aus physikalischer Sicht, aber bleibt immer Bond wohl gesonnen. Für Naturwissenschaftler genausogut zu lesen wie für mich. SUPER !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik, 6. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Für Physikinteressierte aber auch für Laien ein gutes Buch, Manchmal ein wenig zu hochwissenschaftlich erklärt. Ich nutze es im Unterricht zur Auflockerung, die Schüler findens gut (hoffe ich jedenfalls :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen Schlechter Kundenservice, 15. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
Dieses Buch ist nie bei mir angekommen. Nach vielen email hin und her und ständigen antworten eines anderen Kundenbetreuers habe ich nach über 2 Wochen den Kaufpreis wiedererstattet bekommen. Telefonisch war bei medimops keiner erreichbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen voll interessant die physikalischen zusammenhänge, 12. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
v o l l i n t e r e s s a n t d i e p h y s i k a l i s c h e n z u s a m m e n h ä n g e
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewertung, 16. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik (Taschenbuch)
entspricht in Ausführung, Verand, Kosten den Vorstellungen. Schön wäre es, wenn Amazon in Deutschland sachgerecht Steuern entrichten würde, der Bericht in " Report" hat mich sehr nachdenklich gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik
Geschüttelt, nicht gerührt: James Bond und die Physik von Joachim Stolze (Taschenbuch - 1. März 2010)
EUR 10,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen