Kundenrezensionen


40 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (6)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der besten Bücher bei Liebeskummer
Liebeskummer. Wenn das Herz zu brechen droht. Ein tolles Buch!
Die Autorin schreibt, als hätte sie dieses Buch kurz nach einer schmerzvollen Trennung geschrieben. Man erkennt sich in so Vielem wieder! Zum Beispiel die Gefühle, die man hat. Sie beschreibt das, was in einem vorgeht, auf einzigartige Weise. Die Trauer, die Fassungslosigkeit, die Wut, den...
Veröffentlicht am 24. September 2007 von Marie

versus
31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nützlich und hilfreich
Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht

Das Buch ist nützlich und hilfreich für alle unmittelbar Betroffenen.
Um so eher nach dem schmerzlichen Ereignis das Buch zur Verfügung steht, um so eher kann es seine Wirkung entfalten, sprich helfen.
Es ist recht unkompliziert in den Formulierungen und somit leicht verständlich. Es...
Veröffentlicht am 28. Dezember 2009 von Michael Blech


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nützlich und hilfreich, 28. Dezember 2009
Von 
Michael Blech (Halle) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht

Das Buch ist nützlich und hilfreich für alle unmittelbar Betroffenen.
Um so eher nach dem schmerzlichen Ereignis das Buch zur Verfügung steht, um so eher kann es seine Wirkung entfalten, sprich helfen.
Es ist recht unkompliziert in den Formulierungen und somit leicht verständlich. Es ist gleichermaßen für Frauen und Männer geeignet.
Das Buch behandelt schwerpunktmäßig das Thema verlassen werden. Es werden jedoch drüber hinaus noch einige weitere Aspekte behandelt. Man kann es also in verschiedenen Lebenslagen/ Stadien einer Beziehung nutzen.
Besonders die Listen am Ende des Buches halte ich für sehr brauchbar. Das Buch enthält für meine Begriffe etwas zu viele Beispielfälle. Dafür könnten Handlungsanweisungen zur Verarbeitung etwas ausführlicher sein.

Fazit: wer betroffen ist sollte das Buch schnell lesen. + erste Hilfe + Nachschlagen lohnt auch in anderen Stadien einer Beziehung.
Wen es härter erwischt hat empfehle ich zusätzlich: Wenn der Partner geht: Wege zur Bewältigung von Trennung und Scheidung von Doris Wolf
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


42 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der besten Bücher bei Liebeskummer, 24. September 2007
Liebeskummer. Wenn das Herz zu brechen droht. Ein tolles Buch!
Die Autorin schreibt, als hätte sie dieses Buch kurz nach einer schmerzvollen Trennung geschrieben. Man erkennt sich in so Vielem wieder! Zum Beispiel die Gefühle, die man hat. Sie beschreibt das, was in einem vorgeht, auf einzigartige Weise. Die Trauer, die Fassungslosigkeit, die Wut, den Schmerz. Es ist verblüffend, wie sehr man sich alleine durch die Lektüre eines Buches verstanden fühlt.
Das Buch beinhaltet zudem eine Reihe von Tipps, die man in Angriff nehmen sollte, wenn man den ersten Schmerz überwunden hat. Dabei sind sehr viel hilfreiche, denn sie stützen sich darauf, dass man nicht wieder "normal" wird, sondern zunächst einmal in sich reinhorcht, denn wenn man Liebeskummer hat, ist nichts "normal". Davon ausgehend gibt es hilfreiche Tipps, die helfen, sich schrittweise wieder aufzubauen. Mir hat das Buch sehr geholfen, zusammen mit der besten Freundin und vielen lieben Beiträgen auf [...] hab ich den Kummer überwunden und bin in ein neues Leben gestartet! Absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessant zu lesen und gute Lösungsansätze!, 27. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Ich muss ehrlich sagen: Anfangs war ich skeptisch, da ich normalerweise von solchen Büchern nicht viel halte.
Da ich aber selbst nun etwas an meiner Situation nach vier Monaten Trennung machen wollte, dachte ich mir, das so ein Buch doch gar nicht schaden kann. Und siehe da, ich bin um einiges schlauer und der Liebeskummer trägt sich noch ein großes Stück leichter. Ich habe festgestellt, dass ich mich am Ende der Phase 5 befinde und das ist gut so. Nichts desto trotz werde ich die Ratschläge, die dort drin stehen, befolgen und sehen, ob es nicht noch ein Stück mehr bringt.

Das Buch selbst ist schön geschrieben, einfach zu verstehen und direkt nach einer Trennung absolutes Balsam für die Seele. Fünf Sterne für das Cover, die innere Gestaltung, den Schreibstil der beiden Damen, den Inhalt und die Tatsache, dass es meiner Meinung nach wirklich hält, was es verspricht. Wozu teure Wälzer kaufen, wenn günstigere Varianten ebenso ausreichen und sehr angenehm zu lesen sind?

Ein Buch für jede/n, der in der tiefen Phase des Liebeskummers steckt oder über "den winzigen Rest" von seinem Expartner noch hinweg kommen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebeskummer, 29. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Dieses Buch hat mir sehr geholfen, auch deshalb, weil es bestätigt dass das Verhalten bzw. das tiefe Loch in dass man fallen kann aufgrund einer Trennung , welches durch andere in Frage gestellt wird, normal ist. Eine Trennung, egal welcher Art, ist für manche Menschen eben nicht so leicht zu verarbeiten, wie es von anderen Menschen erwartet wird bzw. auch nicht in diesem Tempo, wie es sich andere erwarten. Ich würde dieses Buch auch jedem empfehlen der Probleme hat mit dem Verhalten eines Angehörigen, Freund usw.. welcher gerade eine Trennung hinter sich hat bzw. gerade durchmacht, weil dann vielleicht ein besseres Verständnis da ist.lg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfe in größter seelischer Not, 11. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Der Liebeskummer, den ich durchstehen musste, war bisher die schlimmste Zeit in meinem Leben. Ich habe das Buch gelesen, als der akute Liebeskummer, bei dem man sich einfach nur gelähmt fühlt, bereits vorbei war. Erst danach beginnt der Schmerz so richtig, weil man viel Zeit zum Nachdenken hat. Es wird davor gewarnt Dummmheiten zu begehen, wie zum Beispiel den Ex-Partner immer und immer wieder aufzusuchen. Mir hat das Buch unglaublich geholfen. Es wird erklärt, was Liebeskummer eigentlich ist. Es fiel mir leichter den Schmerz zu verarbeiten, gerade weil ich nun viel mehr über diese Art zu leiden verstehe. Die vielen Fallbeispiele, die zum Teil schrecklich enden, zeigen mir genau, wie mein Leben NICHT verlaufen soll und das gibt vor allem viel neue Kraft, Motivation und neue Lebensenergie. Auch geben die Autorinnen viele Ratschläge, wie eine Beziehung zu führen ist, damit sie nicht wieder im schlimmsten Kummer endet.
Ich kann das Buch jedem weiterempfehlen, der Liebeskummer hat oder sich auch nur für das theoretische Wissen interessiert. Ich bin überzeugt davon, dass ich den nächsten Liebeskummer wesentlich besser überstehen würde und freue mich auf mein Leben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vermittelt MEINES Erachtens nach falsche Thesen..., 27. November 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Grundsätzlich ist das Buch zumindest nicht komplett nutzlos.
Es sind einige Zahlen, Daten, Fakten und Tipps dabei, die einem den Zustand nach einer Trennung sicherlich erleichtern mögen. Anwendbare Ratschläge im Alltag, Do's und Don't do's. Ausgeschmückt mit Beispielen aus dem realen Leben...
Allerdings habe ich es nicht zu Ende gelesen. Der ausschlaggebende Grund dafür war als ich auf das Kapitel "Konkurrenz belebt das Geschäft" gestoßen bin, in dem einem suggeriert wird, dass wenn man, egal wie viel Zeit nach einer Trennung auch vergangen sein mag, die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Ex-Partner urplötzlich merkt wie sehr er einen doch liebt und zurück kommt, indem man einfach mit einem neuen Partner eine Beziehung eingeht, und den Moment abwartet bis der/die Ex es erfährt....und quasi durch eine plötzliche Erleuchtung zurückkehrt.
Das wird sogar anhand einiger Anekdoten und Beispielen aus dem Alltag der beiden Therapeuten/schriftstellern "belegt".
...Ich persönlich finde solch einen Ansporn nach einer Trennung in Mitten des Liebeskummers für gänzlich fehl am Platze. Es mag Fälle geben in denen das so funktioniert hat wie es die Autoren beschreiben, aber meiner Meinung nach weit weg vom üblichen Ablauf nach einer Trennung und deshalb kein guter Rat.
Möglich dass ich das falsch interpretiert habe, aber ich denke der Titel des Kapitels sagt eigentlich schon dass ich es richtig verstanden habe.

Zweiter Grund war, dass eigentlich das Ende vom Lied meist oder zumindest sehr oft der Weg zum Therapeuten ist...
Weißt du nicht mehr weiter, so geh zum Therapeuten. Nun gut dieses Buch wurde von einer Therapeutin geschrieben, das war also in gewissem Maße zu erwarten. Allerdings finde ich es schade, dass einem auch hier wieder glaubhaft gemacht wird, dass es grundsätzlich Sinn macht sich professionelle Hilfe zu nehmen.... Macht es vielleicht auch!?...Aber im ersten Moment möchte ich mit meinem Zustand ja mal selbst versuchen klar zu kommen... oder nicht?

Naja, letztendlich will ich das Buch eigentlich nicht so schlecht machen... es gibt hier sehr viele unheimlich positive Rezessionen (weshalb ich es damals auch gekauft habe) und weshalb dieses Buch sicherlich für einige von Nutzen gewesen sein muss... Letztendlich muss aber jeder selbst ausprobieren ob er mit diesem Buch zurecht kommt und es eine Hilfe ist, oder ob es nicht wirklich den Zweck erfüllt den man sich erhofft hatte (so wie bei mir eben). Daher würde ich mich von meiner Rezession vielleicht auch nicht zu sehr zu einem "nein" beeinflussen lassen, weil es taugt ja nicht jedem das selbe, und es ist ja nur MEINE Meinung. Einfach ausprobieren, bei dem Preis ist nicht viel kaputt gemacht denke ich.

Aber um es noch mal kurz zu fassen: Ich würde es meiner besten Freundin bei Liebeskummer nicht empfehlen ;-) LG!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfe, wenigstens für kleineSchritte nach vorne..., 7. Januar 2007
In dieser miesen verzweifelten Situation namens Liebeskummer ist mir dieses Buch in die Hände geraten. Es ist kein All-Heil-Mittel, will es auch nicht sein. Aber es hilft, immer mal wieder darin zu lesen, weil es das Thema nicht nur einseitig und pauschal, sondern vieles erklärt, praktische Tipps gibt, wie man es schafft, in dieser schlimmen Situation einen Fuß vor den anderen zu setzen und zumindest nicht ganz aufgibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fast uneingeschränkt empfehlenswert, 22. Juni 2008
Dieses Buch ist eines der Besten und Verständnisvollsten Ratgeber Bücher die ich je gelesen habe!
Als meine Freundin mich von heute auf morgen verließ machte ich alles falsch was man falsch machen konnte: Ich kämpfte um ihre nicht mehr vorhandene Liebe, ich hatte Sex mit ihr, ich schrieb meine Gedanken nieder und lies sie ihr zukommen per Mail, ich lief ihr nach.......mein Liebeskummer verlängerte sich anstatt weniger zu werden. Es vergingen Wochen mit Reden aber mehr als "Lass und Freunde bleiben, für eine Beziehung wird es nie mehr reichen" bekam ich nie zu hören. Nach all der Abweisung konnte ich die Realität akzeptieren und erkannte mich in diesem Buch wieder. DANKE DANKE sehr empfehlenswert und verständnisvoll geschrieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Menschen die vom Schlimmsten ausgehen wollen, 20. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Hallo,

ich habe schon einige Ratgeber gelesen und einge Tipps oder typische Verhaltensweisen und deren Konsequenzen erprobt und meine Erfahrung gemacht um einfach mal zu schauen wie realistisch diese Tipps sind.
Zu diesem Buch kann ich nur sagen, dass hier meiner Meinung nach von sehr negativen Klischees gesprochen wird. Wenn sich jemand so oder so verhält kannst du von ausgehen... genau das ist ja das Problem. Das wir von zu viel ausgehen und meist von negativen Dingen. Zum Glück habe ich das Buch gelesen als es mir wieder besser ging. Wenn ich dieses Buch anfangs gelesen hätte- dann hätte es meinen Zustand verschlechtert. Klar es gibt Dinge denen man ins Gesicht schauen muss aber so wie das hier beschrieben ist, ist es zu herzlos für alle herzzerbrochenen Menschen die aufgefangen werden wollen. Wenn das Herz gebrochen ist oder kurz davor ist, dann braucht man wieder Mut und HOffnung. Wenn nicht für die bestandene Liebe dann wenigstens für sich selbst. Einige Dinge schneiden sich mit Aussagen in anderen Büchern aber ich würde nicht alles was drin steht auf die goldene Waage legen. Das eigene Bauchgefühl beim Lesen darf hier nicht missachtet werden wenn einem eine Aussage, Theorie etc. komisch vorkommen sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen bedingt hilfreich, 20. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht (Taschenbuch)
Ich habe das Buch in einer Marathonsitzung von 10h durchgelesen. Was mir gut gefallen hat:

- der positive, ermutigende Grundton und der Bezug auf eigene Erfahrungen der Autorinnen
- das Verständnis, das man beim Lesen für sich selbst und seine Empfindungen gewinnt (ich war schon ernsthaft besorgt wegen der Ängste, die ich auf einmal jeden Morgen beim Aufwachen hatte)
- das Gefühl, mit Liebeskummer nicht allein und vor allem nicht "bekloppt" zu sein
- sich durch die Lektüre ernst genommen zu fühlen und sich dadurch selbst wirklich ernst nehmen zu können
- die wiederholte Aufforderung, sich bei hartnäckigem Liebeskummer in Form einer Depression (besonders bei latenter Suizidalität) professionelle Hilfe in Form einer Psychotherapie bzw. einem Besuch beim Hausarzt zu suchen
- die Beleuchtung der verschiedenen Arten und Auslöser von Liebeskummer
- die Tipps zur Schmerzlinderung und die Auflistung der Symptome am Ende des Buchs.

Was ich dagegen recht ermüdend beziehungsweise schlicht unnötig fand:

- die nicht enden wollenden Fallbeispiele, deren Protagonistinnen hauptsächlich "bildschön", "äußerst attraktiv", "bildhübsch" und/oder "sehr erfolgreich" sind. Das macht die Beispiele in meinen Augen nicht realistischer, sondern trivialer.
- die ständige Werbung für die Liebeskummer-Praxis, product placement in Dauerschleife
- Frau Faucks abwertende, parteiergreifende, verurteilende und stereotype Art, einzelne Paargeschichten zu schildern. Ein Partner ist grundsätzlich immer der Böse, es gibt nur Schwarz oder Weiß. Das wirkt auf mich nicht professionell. Überhaupt würde dem Buch ein etwas weniger stark ausgeprägter "Treffen sich 2 Hausfrauen bei Hertie in der Haushaltswarenabteilung und tauschen sich über ihre Nachbarin aus..."-Sprachstil gut tun.
- das Kapitel zum Thema Ernährung
- die "Hitliste fürs Herz", die Mann bzw. Frau davor bewahren soll, den Partner zu verlieren und dem Leser endlich sagt, was das andere Geschlecht denn so alles braucht, um nicht verloren zu gehen. Seit ich daraufhin meine männlichen Freunde fragte, wie wichtig es ihnen sei, dass ihre Partnerin "mit ihm Formel 1 guckt", "nur für ihn da ist" oder "ihn anhimmelt, wenn seine Freunde zu Besuch sind", werde ich verdächtigt, heimlich wieder die Bravo zu lesen und bekam den gutgemeinten Rat, das bloß nicht auszuprobieren, wenn ich meinen Partner nicht verlieren will. Umgekehrt trifft die "Eine Frau möchte..."-Liste natürlich voll ins Schwarze. Klischees sind was Tolles! ;-)

Alles in allem ist dieses Buch nicht das erste, zu dem ich greifen oder das ich weiterempfehlen würde. Da gibt es bedeutend professioneller Geschriebene. Allerdings ist es sehr umfassend, sodass für wirklich jeden irgendetwas dabei ist, das ihm/ihr weiterhelfen kann und die positive, optimistische Tonart ist sehr aufbauend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht
Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht von Helga Felbinger (Taschenbuch - 1. Februar 2009)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen