Kundenrezensionen


12 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


138 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weshalb geschieht so vieles fernab von Vernunft?
Die französischen Psychologen Francois Lelord und Christophe Andre befassen sich in diesem Buch mit den emotionalen Voraussetzungen der leider nicht immer leicht nachvollziehbaren Handlungen von Menschen. Weshalb geschieht so vieles fernab von Vernunft?

Zu Beginn ihres Buches grenzen die Autoren die Begriffe Emotion und Gefühl stark voneinander ab und...
Veröffentlicht am 21. Mai 2006 von Helga König

versus
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Informativ und lesenswert
Ich war zunächst ein wenig skeptisch, ob das Buch meine Fragen beantworten könnte, denn immerhin kenne ich u.a. das Buch von Lelord "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück", das mir nicht gefallen hat, vielleicht deshalb, weil ich mir Anregungen erhofft hatte und diese dort nicht gefunden habe.
Doch zurück zu diesem Buch. Es ist allgemein...
Veröffentlicht am 24. März 2011 von Jeep


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

138 von 142 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weshalb geschieht so vieles fernab von Vernunft?, 21. Mai 2006
Von 
Helga König - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Die französischen Psychologen Francois Lelord und Christophe Andre befassen sich in diesem Buch mit den emotionalen Voraussetzungen der leider nicht immer leicht nachvollziehbaren Handlungen von Menschen. Weshalb geschieht so vieles fernab von Vernunft?

Zu Beginn ihres Buches grenzen die Autoren die Begriffe Emotion und Gefühl stark voneinander ab und erklären in der Folge, was eine so genannte Basisemotion ausmacht. Diese muß abrupt einsetzen und von kurzer Dauer sein. Sie muß bei Babys bereits vorkommen, sich von anderen Emotionen deutlich unterscheiden und sich in irgendeiner Form auf den Körper auswirken. So aktiviert Traurigkeit beispielweise eine andere Hirnzone als Freude. Auch muss ein bestimmter Gesichtsausdruck für eine bestimmte Emotion vorliegen und sie muss in universellen Situationen ausgelöst werden.

Zorn, Neid, Eifersucht, Scham, Angst, Traurigkeit, Freude und natürlich die Liebe sind die Grundemotionen eines Menschen. Verwurzelt sind Emotionen im biologischen, aber auch soziologische Bedingungen spielen für ihr spürbares Vorhandensein eine nicht unwesentliche Rolle. Die Autoren verdeutlichen anhand von zahlreichen Beispielen , wie sehr sich Emotionen auf die Handlungen und Entscheidungen von Menschen auswirken können, wenn man sich ihrer nicht bewusst ist. Thematisiert wird auch , wann beispielsweise Angst oder andere Emotionen natürlich und wann sie es nicht mehr sind. Wozu dienen unsere Ängste? Wozu dient der Zorn? Macht gute Laune kreativer? Macht Traurigkeit krank? Über all dies und vieles mehr reflektieren die Psychologen und helfen dem Leser sich selbst und andere besser zu verstehen.

Empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Informativ und lesenswert, 24. März 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Ich war zunächst ein wenig skeptisch, ob das Buch meine Fragen beantworten könnte, denn immerhin kenne ich u.a. das Buch von Lelord "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück", das mir nicht gefallen hat, vielleicht deshalb, weil ich mir Anregungen erhofft hatte und diese dort nicht gefunden habe.
Doch zurück zu diesem Buch. Es ist allgemein verständlich und nachvollziehbar geschrieben, aber auch wissenschaftliche Hinweise werden gegeben, ohne das diese ausufern. Es ist eine gute Einführung und Hilfestellung für Betroffene/Angehörige, die Probleme mit ihren Emotionen haben, aber sicher kein Fachbuch, doch diesen Anspruch hat es auch nicht.
Um die Emotionen akzeptieren zu können, fand ich es hilfreich, dass ein Blick auf den evolutionären Hintergrund geworfen wird und dargestellt wird, was mir die Emotionen sagen, sprich deren Nutzen vor Augen geführt wird. Auch Fragen wie bspw. "Wann wird welche Emotion ausgelöst?", "Wie zeigt sich welche Emotion" (hilfreich für all jene, die erst lernen müssen, Emotionen wahrzunehmen und zu benennen)werden beantwortet. Es werden konkrete Handlungsvorschläge gegeben, um mit überschießenden Emotionen umzugehen. Kurze Lebensgeschichten von Betroffenen machen das Buch verständlicher und lebendig. Tabellen fassen das Wesentliche zusammen. Ich kann das Buch jedem Interessierten uneingeschränkt empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wegweisend: Nichts bahnbrechend Neues, aber detailliert zusammengefasst und humorvoll aufbereitet!, 17. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Ich habe das Buch mit Skepsis (ah, noch ein Lelord, der im Windschatten der Hector-Bestseller-Reihe nachgeschoben wurde?) geordert. Um den Wahrheitsgehalt des Titels wissend hat meine Neugier dann (glücklicherweise) überwogen:

O.k., wer Esther Vilar ("Der dressierte Mann", "Der betörende Glanz der Dummheit" etc.) - und ich kann diese Autorin, Psychologin und Medizinerin nur ausdrücklich empfehlen - (vor zig Jahren) gelesen und nie mehr vergessen hat, den werden "Die Macht der Emotionen" nicht wirklich vom Hocker hauen.

Wie auch? Das Gerangel um Macht, Geld und Sex ist so alt wie die Menschheit und das Autorenteam ist nicht das erste, das sich Gedanken hierüber macht - und sie werden nicht die letzten sein...

Allerdings tun sie es in einer bemerkenswerten Art: Präzise, sehr detailiert, humorvoll und einfühlsam.

Im Ergebnis, vom Informationsgehalt tun sich Vilar und das neue Autorenteam nach meiner Ansicht wenig. Wo Vilar herrlich bissig polemisierte, kommt dieses Werk eher einfühlsam daher, und ich muss sagen, insgesamt ist mir das auch fast lieber. Daher volle 5 Punkte - und gerne mehr!

Und noch eines fällt mir auf: Ich habe von Lelord auch (u.a.) "Hectors Reise" gelesen. Hier hielt sich meine Begeisterung (mit 4 Sternen) in Grenzen, das war mir dann doch etwas populistisch-seicht. Die Zusammenarbeit Lelords mit seinem Berufskollegen Christophe Andre (beide Psychiater) scheint dem gedruckten Ergebnis gut zu tun: "Die Macht der Emotionen" kommt (auch im Vergleich zu Vilar) mit einem gehörigen Zuschlag Wissenschaftlichkeit (Fakten samt Quellverweisen) daher.

Inklusive: Der Hinweis auf etliche Filmklassiker, die vor allem 35+ - Lesern geläufig sein dürften bzw. gute Cinema- und DVD-Tipps darstellen.

Insgesamt eines der seltenen Bücher, das ob seines komprimierten, humorvoll an den Leser gebrachten Wissens die Lektüre von x Skripten und y anderen Büchern überflüssig macht! Sozusagen also ganz im Sinne von "Hector und die Entdeckung der Zeit"... ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wissenschaftliche Fakten und Erfahrung verständlich komprimiert, 25. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Eigentlich sagt der Buchtitel schon alles aus, worum es in dem Buch geht.
Wie immer bei Francois Lelord, ist auch dieses Buch sehr einfühlsam und relativ leicht verständlich geschrieben.
Sehr interessant ist hierbei die Gleiderung der entsprechenden "Emotionen". Dieses Buch ist der kleine Freund der Psychoanalyse und es regt dazu an, über die eigenen Gedanken und Handlungen nachzudenken sowie über die der Mitmenschen.
Auch wenn man vieles vielleicht schon vorher wusste, wirkt es doch ganz anders, wenn man es mal schwarz auf weiß vor sich sieht und daher kann ich dieses Buch nur sehr EMPFEHLEN. Es ist für jeden gut, der sich selbst hinterfragt, der sich dafür interessiert oder der mit der ein oder anderen Emotion gerade mal nicht so gut zurecht kommt;-)!
Als Fan der "Hector"-Bücher kann ich nur sagen, dass mich auch dieses Buch sehr beeindruckt hat!!
Viel Spaß beim Ergründen der eigenen Emotionen und des eigenen Selbst:)!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!!, 7. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Der Autor setzt sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit den einzelnen Basisemotionen und ihrer Bedeutung allgemein verständlich auseinander. Anhand von nachvollziehbaren Beispielen wird die jeweilige Emotion definiert und abgegrenzt. Mir gefällt an diesem Buch besonders, dass nicht eine einzige Position, sondern immer wieder verschiedene wissenschaftliche Ansätze angesprochen werden. Hier können für die eigene Person neue Erkenntnisse und bei Bedarf Lösungsansätze für die Bewältigung des alltäglichen Wahnsinns gefunden werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wird dann echt packend, 17. März 2009
Von 
Heinrich Schiess (Brunnadern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
eine systematische Uebersicht, sehr kompetent, sehr sachlich und doch sehr einfühlsam. Wer sind wir, was passiert mit uns? Wie - leider meist: wie schlecht! - gehen wir damit um? Können wir - leider meist: können wir nicht! - akzeptieren, dass hinter und unter der Bühne viel mehr los ist und viel Wichtigeres?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein tolles Buch, 4. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Ein tolles Buch. Für Leser, die sich gerne mit diesen Themen beschäftigen ein gelungenes Werk. Kann ich zu jeder Zeit weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 15. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Nach dem Buch von Lelord "Hectors Reise / Die Suche nach dem Glück" ein schönes Buch um Emotionen wahrzunehmen und zu benennen, um mit überschießenden Emotionen umzugehen. Kurze Lebensgeschichten von Betroffenen machen das Buch verständlicher und lebendig. Ich kann das Buch jedem Interessierten empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen packend, 17. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Klassiker - selten angeboten, aber gut eingekauft und zufrieden - was will man mehr, ohne gleich überschwänglich zu werden, selbst wenn man dazu beinahe genötigt wird!
Gehört einfach dazu ..........
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Informativ und unterhaltsam, 26. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen (Taschenbuch)
Ich finde das Buch eine sehr gelungene Mischung aus fundierten wissenschaftlichen Informationen und unterhaltsamen Schreibstil. Das Thema ist für alle Menschen allgegenwärtig und gerade deswegen wohl auch so faszinierend. Für Fachleute ist der Inhalt sicherlich nichts neues (auch nicht als Fachbuch gedacht), aber trotzdem unterhaltsam. Und alle Laien können sicherlich einiges lernen ohne dass ihnen der Kopf raucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen
Die Macht der Emotionen: und wie sie unseren Alltag bestimmen von Christophe André (Taschenbuch - Oktober 2007)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen