Kundenrezensionen


33 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


116 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte Pflichtlektüre für alle Eltern werden
Die Autoren behaupten nicht, wie der Titel vermuten lässt, dass Scheidungskinder immer glückliche Kinder sind, sondern, dass sie nicht zwangsweise unglücklich sein müssen. Damit ist es eine wohltuende Abwechslung zu anderen Abhandlungen, die meist nur die negativen Folgen einer Scheidung hervorheben und meinen, Scheidungskinder hätten automatisch...
Am 6. Juli 2003 veröffentlicht

versus
27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hm...
Also ich bin überzeugt von Largo, doch dieses Buch hat mir nicht wirklich weitergeholfen und ich bin etwas enttäuscht! Wer Largo kennt erfährt in diesem Buch nichts neues, es wird viel um den heissen Brei herum geschrieben und zum schluss ist die Problemlösung eigentlich mit einem Satz beschrieben, welchen das Buch immer wieder umschreibt:
"Es ist...
Veröffentlicht am 2. April 2010 von Kaufsüchtig


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

116 von 118 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte Pflichtlektüre für alle Eltern werden, 6. Juli 2003
Von Ein Kunde
Die Autoren behaupten nicht, wie der Titel vermuten lässt, dass Scheidungskinder immer glückliche Kinder sind, sondern, dass sie nicht zwangsweise unglücklich sein müssen. Damit ist es eine wohltuende Abwechslung zu anderen Abhandlungen, die meist nur die negativen Folgen einer Scheidung hervorheben und meinen, Scheidungskinder hätten automatisch Entwicklungs-, Schul- und Partnerschaftsprobleme.
Eltern, die nicht mehr zusammenleben können und wollen, bekommen hier einen Weg gezeigt, ihrer Verantwortung für die gemeinsamen Kinder gerecht zu werden, indem sie im Sinne des Kindes/der Kinder agieren und nicht noch von Schuldgefühlen geplagt werden, dass sie die Zukunft ihrer Kinder allein durch die Scheidung zerstört haben.
In unterhaltsamer Form, mit vielen anschaulichen Beispielen, wird aufgezeigt, dass es vor allem darauf ankommt, inwieweit die Bedürfnisse des Kindes weiter befriedigt werden. Die Grundbedürfnisse sind laut Largo/Czernin vor allem Geborgenheit, soziale Akzeptanz und Entwicklung und Leistungsfähigkeit, wobei sich die Gewichtung dieser Bereiche je nach Alter des Kindes ändert.
Behandelt werden Themen wie „Wie sagen wir es den Kindern?", „Wie viele verschiedene Zuhause verträgt ein Kind?" sowie z.B. die neue Lebenssituation des jeweiligen Elternteils, die Organisation der Kinderbetreuung, neue Partner und Halbgeschwister.
Es wird auch betont, dass Verwandte und Freunde eine große Unterstützung sein können und sein sollten, um Eltern und Kindern in dieser Situation zu helfen.
Daher sollte dieses Buch Pflichtlektüre für alle Eltern werden, die sich scheiden lassen wollen und die Scheidungsrate beträgt zurzeit immerhin 30-40% mit steigender Tendenz. Wenn es ihnen dann gelingt, ihren Umgang miteinander im Sinne der Kinder zu regeln, dann kann es vielleicht wirklich immer mehr glückliche Scheidungskinder geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bin froh es gekauft zu haben, 6. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Ich bin gerade in der Phase, da ich mich von meiner Frau trenne und unsere beiden Kinder werden mit Ihr zusammen ziehen. Wir beide haben dieses Buch mit großem Interesse gelesen und wir sind derselben Meinung, dass dort sehr viel nützliches für unsere Zukünftiges getrenntes Leben mit unseren Kindern zu finden ist. Da man selbst ja immer glaubt man wüsste schon alles und würde mit allem ohne fremde Hilfe fertig werden, zeigt dieses Buch was noch alles auf einen zukommen kann womit man nicht rechnen würde, es aber mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit zutreffen wird.
Ich kann diese Buch nur jedem empfehlen, der sich in einer Situation befindet in der eine Trennung ansteht und die Kinder dies möglichst Schadlos überstehen sollen. Diese Buch wird helfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


95 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perspektivenwechsel, 15. Januar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Was im Fall einer Trennung der Eltern wohl das Beste für die Kinder wäre, beurteilen die Eltern naturgemäß zunächst nach Ihrem eigenen Maßstab. Dieses Buch macht bewusst, dass der Blickwinkel von Kindern und deren Bedürfnisse jedoch signifikant von denen Erwachsener abweichen. Anhand plausibler, nachvollziehbarer Beispiele und Gedankengänge wird dargelegt, wo die Unterschiede liegen – z.B. dass Kinder viel stärker beziehungsgetrieben als ereignisgetrieben sind (die Ereignisse „Heirat“, „Trennung“ haben für sie an sich keine Bedeutung, wichtig ist lediglich, was sich dadurch an ihren Beziehungen zu den Eltern ändert). Elternschaft und Partnerschaft werden klar getrennt. Konsequent wird auf die Bedürfnisse der Kinder hingewiesen. Dies kann helfen, sich nicht nur auf die Bedürfnisse der Eltern zu konzentrieren, die Verantwortung als Elternteil zu durchdenken, keine falschen Schuldgefühle zu haben und im besten Fall die Kinder nicht gegen den Partner zu instrumentalisieren.
Ein sehr gutes, hilfreiches Buch. Uneingeschränkt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hm..., 2. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Also ich bin überzeugt von Largo, doch dieses Buch hat mir nicht wirklich weitergeholfen und ich bin etwas enttäuscht! Wer Largo kennt erfährt in diesem Buch nichts neues, es wird viel um den heissen Brei herum geschrieben und zum schluss ist die Problemlösung eigentlich mit einem Satz beschrieben, welchen das Buch immer wieder umschreibt:
"Es ist eben wichtig, das man als Eltern die Trennung schonend vollzieht und die Kinder weiterhin nicht vernachlässigt und auf ihre Bedürfnisse eingeht" - "Wir haben uns von folgenden Pedagogischen Grundsatz, den Fit-Konzept, leiten lassen: Ein Kind entwickelt sich dann am besten, sein Wohlbefinden und Selbstwertgefühl sind dann konstant gut, wenn seine psychischen und körperlichen Bdürfnisse ausreichen befriedigt werden (Largo 1999)"
Toll, ach ja. Das hab ich mir, als Largo überzeugten, ja schon denken können. Wer das nicht kann und Largo nicht kennt, für den ist das Buch wirklich empfehlenswert. Doch wer sowieso sein Kind begleitet und nicht erzieht, der kann sie das Geld sparen und auf sein Herz hören.
Dramatische Fälle sind in diesem Buch nicht beschrieben: "...Wir haben versucht, einen Querschnitt durch die Lebenswirklichkeit von Scheidungskindern zu ziehen und den dramatischen Fällen, etwa Kindern, die unter langanhaltendem Rosenkrieg, ..., leiden, nicht über gebüht Platz einzuräumen. Wegen ihres Sensationsgehaltes werden sie ohnehin schon mehr als genug von den Medien ins grelle Licht der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit gerückt."
Ich denke aber, das garade diese Eltern einen hilfreichen Tipp im Umgang mit ihren Kindern bei einer Scheidung von Largo gebrauchen könnten! Sehr schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


39 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Auf alle Fälle zu empfehlen, 13. Juli 2003
Von Ein Kunde
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Ein gutes, für Betroffene oft auch 'wohltuendes' Buch, da es mit manchem unseligem Mythos aufräumt, der geschiedene und getrennte Eltern schlecht schlafen lässt. Aber auch ein gutes Buch, weil es konsequent das Kind und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt - und die Erwachsenen aus ihrer Selbstbeschäftigung hervorlockt. Leicht nervig sind im Buch zwischendurch die als Leseabwechslung und -auflockerung gedachten Dialoge zwischen den Autoren, wobei Monika Czernin die Rolle der bewundernd aufblickenden Schülerin und Largo die des gütig-väterlichen und vor allem allwissenden Chefarzt-Psychologen einnimmt. Etwas weniger Guru-Kult hätte das Buch noch besser gemacht...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas umständlich, 21. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Largo, Professor der Kinderheilkunde ist sicherlich ein fundierter Fachmann für Kinderpsychiatrie. So werden in dem Buch auch entwicklungspsychologische Erkenntnisse verarbeitet, was sich wohltuend von anderen oberflächlichen Ratgebern unterscheidet. Man kann einem 5Jährigen nicht klarmachen, was eine Scheidung bedeutet. Kurze Zusammenfassungen bieten Orientierung. Was ich aber für weniger gelungen finde ist die dialogische Form. Die beiden Autoren Largo und Czernin führen fingierte Gespräche über einzelne Themen. Das wirkt etwas gestelzt und umständlich und ist wenig informativ.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Scheiden tut nicht jedem weh - aber auf jeden Fall den Kindern, 5. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Falls sich jemand mal schnell so nebenbei scheiden lassen will, ist dieses Buch sicher beruhigend. Darin wird ein idealer Scheidungspartner nach einer idealen Scheidung dargestellt und da könnte es den Kindern vielleicht gar nicht so schlecht gehen.

Aber wenn der Partner so ideal wäre - dann müsste man ihn doch eher heiraten, anstatt sich scheiden zu lassen. Ich habe mir das Buch bei meiner Scheidung gekauft und meine Ex wäre echt nicht blöd, hätte das Buch auch gelesen und würde auch auf die Kinder schauen, aber so wie in dem Buch beschrieben läuft es leider nicht. Und ich schaue als Betroffener interessiert herum und analysiere viele Scheidungen - jedoch gibt es keine einzige "ideale" wie in dem Buch beschrieben.

Bei uns läuft es echt nicht schlecht für eine Scheidung - aber die Kinder sind trotzdem oft im Zwiespalt. Es gibt viele kleine blöde Situationen und auch wenn man sie optimal lösen könnte ist es immer wieder ein kleiner Stich im Kinderherzen. - Ist es nicht so wie früher.

Sehr viele Sachen in dem Buch sind Hausverstand und dafür braucht man dieses Buch nicht. Wer wirklich über das Thema bescheid wissen will, der soll Leute Fragen, die selber als Kinder einer Scheidung ausgesetzt waren. Solche gibt es echt viele. Und da sieht man innerhalb kurzer Zeit was man falsch und was richtig machen kann.- Damit es für die Kinder möglichst erträglich ist.

Aber dass ihre Kinder nach einer Scheidung glücklich sind über die Scheidung - da muss ihr Partner schon ein Alkoholiker oder Schläger sein. Sie werden sich sonst immer wünschen, dass Papa und Mama zusammen sind.

Und weil der Titel so "aufreißerisch" ist und der Inhalt so realitätsfremd dargestellt wird und auch noch so gewissensberuhigend - und es aber um die Zukunft von Kindern geht, kann es nicht mehr als einen Stern geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


50 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön wär´s wenn es so wäre, 11. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Das Buch ist besser als sein irreführender Titel. Die Autoren machen sich stark dafür, dass Eltern in der Scheidungssituation besser auf die Bedürfnisse ihrer Kinder achten und ihnen so helfen, mit dem Verlust des intakten Elternhauses zurechtzukommen. Das Problem ist nur: Es wird ein absolutes Idealbild elterlichen Verhaltens und partnerschaftlichen Miteinanders entworfen, dem niemand entspricht und schon gar niemand in einer Scheidungssituation. Wenn die Menschen so wären, wie es sich die Autoren wünschen, so differenziert, so einfühlsam in die Erlebniswelt von Kindern, so selbstbeherrscht im Umgang mit dem verlassenen Partner, dann fragt man sich doch, warum ihre Beziehungen so häufig scheitern.
Gleichwohl ist es ein wichtiges Buch, denn die Erwachsenen bekommen eindrücklich vor Augen geführt, wie hoch die Messlatte ist, wenn es darum geht, eine für Kinder "gute" Scheidung oder Trennung hinzubekommen.
Wenn jetzt das Autorenduo noch ein Buch "Glückliche Kinder - Trennungen und wie sie vermieden werden können" nachschiebt, wäre das ganz prima.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anleitung zum Glücklichsein..., 2. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Anhand der vielen Fallstudien und dem sich anschließenden Dialog der beiden Autoren, konnte ich einen guten Einblick bekommen, was für die Entwicklung von Kindern wirklich wichtig ist.
Interessant war für mich auch das Kapitel "Die Vielfalt der Familienformen", da nach einer Trennung ja meist eine gewisse Unsicherheit herrscht, wie eine mögliche neue Familie aussehen könnte.
Ein wertvolles Buch, das Mut macht und nach einer Phase der Verbitterung mich wieder hat fühlen lassen. Es hat mir geholfen, offener auf die Bedürfnisse meiner Kinder einzugehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfreich und Empfehlenswert, 23. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden (Taschenbuch)
Ich finde dieses Buch sehr gut. Es bietet einem vielen neue Gedankenansätze Dinge einfach aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Sehr interessant fand ich vor allem, dass Kinder manchmal auch mit dem neuen Partnern wichtige Bedürfnisse befriedigen können.

Dieses Buch zeigt vor allem wieder wie wichtig es ist, dass alle Erwachsenen - Eltern, Zweiteltern - usw. das Interesse der Kinder im Auge behalten sollten.

Mir hat es viel geholfen, vor allem auch mit Schuldgefühlen umzugehen.
Absolut empfehlenswert für alle Betroffenen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa7d986a8)

Dieses Produkt

Glückliche Scheidungskinder: Trennungen und wie Kinder damit fertig werden
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen