weddingedit Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen38
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Oktober 2009
Hallo,
mir wurde das Buch empfohlen,
habe es mir somit hier gekauft und grade durch.
Das ist Buch ist meiner Meinung nach sehr gut beschrieben.
Der Leser sollte sich jedoch für Physik oder Naturwissenschaften an sich
interessieren. Tut er dies, kann man es fast nicht mehr aus der Hand legen.
Man benötigt auch kein großes Hintergrundwissen. Es ist
alles sehr schön und einfach erklärt und wenn man mal "auf dem Schlauch"
stehen sollte helfen viele Zeichnungen die Ausführungen zu begreifen.
Ich habe dieses Buch jetzt schon vielen Leuten empfohlen und kaum hab ich aus der Hand gelegt weiß ich gar nicht wem ich es zuerst ausleihen soll^^.
Das Buch lohnt sich zu kaufen,
also viel Spaß beim Lesen
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
... da der Auto an sehr vielen Stellen ziemlich abschweift und wichtige Dinge somit untergehen oder gar als "das klären wir später" abgetan werden.

Prinzipiell ist es ja ganz schön zu wissen, wie die Modelle, die wir heute kennen, entstanden sind und welche Persönlichkeiten daran mitgearbeitet haben. Wenn aber wichtige Quantenbegriffe, wie "Spin", mit nur drei Sätzen "abgetan" werden und das Buch sich an jeglicher Stelle dann darauf beruft, ist das schon ein wenig sehr schwierig dem Ganzen zu folgen.
Ich musste mir einige Begriffe gesondert erklären lassen (Teilchenphysiker als Arbeitskollege) oder aber extra in anderen Werken nachschlagen. Auch wird so gut wie gar nicht auf Quarks eingegangen, wovon ich beim Kauf des Buches ausgegangen bin.

Kurz und bündig: Viele Biographien in diesem Buch. Wenig wird wirklich ausführlich erklärt (Eigentlich gar nichts?). Vieles wird fallen gelassen mit dem Motto: "Können wir uns eh nicht vorstellen".

Schade!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2015
Über einen ausführlichen Einstieg in die Grundlagen, aus denen die Quantenphysik entstanden ist, wird man an die Quantentheorie herangeführt. Nach eigener Aussage gibt sich Gribbin dabei Mühe physikalisch korrekt zu bleiben, und nicht durch schwammige Aussagen Fehlinterpretationen zuzulassen, was zumindest nach seiner Aussage in anderen Büchern vorkommt.

Die große Schwierigkeit des gesamten Themas ist die fehlende Übertragbarkeit in die erfahrbare Welt. Schlussfolgerungen die auf unserem Erfahrungsschatz basieren können nicht auf die Quantenwelt übertragen werden. Unsere „Makrowelt“ verhält sich komplett anders als die „Microwelt“. Dadurch scheint das Verhalten bestenfalls abstrakt, wenn nicht gar unlogisch.
Das sollte einem aber keine Kopfschmerzen bereiten, denn selbst Größen wie Einstein hatten damit ihre Schwierigkeiten (die Schlussfolgerungen daraus anzuerkennen).

Eine gut verständliche Einführung in dieses Thema speziell für Laien ist also äußerst wünschenswert, bestimmt aber nicht einfach. Man versteht nach diesem Buch die Quantenwelt besser, leider aber nicht so weit, wie ich es erwartet habe. Konkret wären verständlichere, manchmal ausführlichere Erklärungen an vielen Stellen angebracht. Da sei nur als ein Beispiel von vielen die Erklärung der Entropie genannt. Ich habe in einem anderen Buch eine sehr bildhafte, gut verständliche Beschreibung dazu gelesen (es geht also deutlich besser). Hier ist sie nur mittelmäßig, ich bin mir nicht sicher ob danach jeder wirklich ihre Bedeutung versteht.
Außerdem schmeißt er sehr viele Fachwörter in den Ring. Da sind nur die zahllosen Teilchen (z.B. Bosonen, Mesonen, Pionen, Neutrinos, Leptonen, Baryonen, Antiprotonen, Antineutronen) genannt, bei denen es sogar welche gibt die gar nicht erklärt werden. Hier wäre weniger sicherlich mehr gewesen.
Ein weiteres, wenn auch vergleichsweise kleineres Manko, ist das Alter des Buches. Es wurde 1984 geschrieben und danach anscheinend nicht mehr überarbeitet. Welche neuen bzw. geänderten Erkenntnisse darin fehlen lässt sich nur erahnen.

Physikstudenten, die es studienbegleitend lesen, mögen hiermit vielleicht gut versorgt sein, für Laien schießt es meiner Meinung nach deutlich über das Ziel hinaus. Ohne spezielle Vorbildung wie vielleicht ein Physik-LK und der Bereitschaft manches an anderer Stelle nochmal genauer zu recherchieren, werden viele Erläuterungen leider rätselhaft bleiben.
Das Verständnis für die Welt der Quanten wird nach dieser Lektüre auf jeden Fall erweitert und verständlicher gemacht. Da aber immerhin mehrere hundert Seiten über nur ein Thema geschrieben wird, reicht das Ergebnis nicht aus. Für weitere bzw. verständlichere Einblicke müsste also zusätzliche Lektüre herangezogen werden. Die Erwartung an ein für Laien verständliches populärwissenschaftliches Buch wurden daher leider nicht erfüllt.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2009
Das Buch ist sehr gut, ich bin wirklich froh es im Regal zu haben.

Am Anfang fand ich es etwas trocken geschrieben; es wird die komplette Geschichte der Quantenphysik erzählt und auch auf die dazu beitragenden Themen eingegangen. Das war aber der einzigste Weg um ein umfangreiches Verständnis zu liefern. Ich behaupte mal hier, dass selbst Laien den Inhalt verstehen können (Laien, die dennoch im Physik und Chemieunterricht aufgepasst haben, denn das Buch fügt sich diesem Wissen hervorragend an).

Wer über die Hälfte des Buches gelesen hat, kommt langsam zu den interessanten Kapiteln. Für mich waren diese die Kernaussagen des Buches und sie drehen einem nochmal so richtig den Kopf um. An manchen Stellen muss man tatsächlich innehalten und drüber nachdenken, selbst wenn man sich bereits mit Quantenphysik auseinandergesetzt hat. Ich kann es ehrlich gesagt nicht so richtig in eigene Worte fassen; man muss das Buch lesen um den Schock zu erleben, den ich versuche zu erklären :)

Fazit: Sehr empfehlenswert für Leute, die im Unterricht aufgepasst haben; etwas lastig für Leute, die immer ganz hinten saßen :)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2010
Ich muss von vorne herein sagen, mir gefällt das Buch extrem gut, da es mir die Quantenphysik ein wenig näher bringen konnte, und dass obwohl ich ein sehr schmales Wissen im Bereich der Physik habe. Es ist also durchaus auch für die jenigen geeignet, die immer schon mal Wissen wollten was Quantenphysik eigentich ist, aber nicht wissen wo Sie anfangen sollen. Das Buch ist sehr übersichtlich geschrieben und gut gegliedert. Und es macht von Anfang an Spaß es zu lesen. Es ist eigentlich fast schon mehr wie ein Roman durch die Geschichte der Physik anzusehen. Ich habe es auf jeden Fall sehr gerne gelesen und kann es nur weiterempfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Eine spannende Führung durch den Zaubergarten der Elementarteilchenwelt: Die seltsamen Naturgesetze, wieso verhält sich das Photon oder das Elektron wie ein Teilchen, sobald es beobachtet wird? Wieso verhält es sich wie eine Welle, wenn es nicht beobachtet wird? Was passiert bei der Quantenverschränkung? Wieso kann man bei einem Teilchen nicht gleichzeitig den Ort und die Geschwindigkeit messen? Haben Teilchen überhaupt einen Ort und eine Geschwindigkeit? Was ist eine Wahrscheinlichkeitswelle? Und was ist das eigentlich, was da gemessen werden soll?

Wir wissen nicht, was Elektronen im Atom tun, aber sie tun etwas. Irgendwo hat der Autor gelesen:
"Die glittigen Tobs drehn und wibbeln in der Walle". Stellen wir uns nun vor, dass die Zahl der Elektronen von Bedeutung ist - wie der Autor vorschlägt - dann "braucht man nur einige Zahlen einzuführen, und aus dem Kauderwelsch wird Wissenschaft: "Acht glittige Tobs wibbeln in der Sauerstoffwalle; sieben in der Stickstoffwalle..., wenn eines dieser Tobs entschlüpft, so kleidet sich der Sauerstoff gewissermaßen in das Gewand des Stickstoffs und muss ihm in manchen Dingen ähnlich werden.""

Schrödinger nimmt seine eigene Katze als Beispiel für die Erklärung, wie Wahrscheinlichkeitswellen funktionieren und kollabieren und wie paradox das für unser Vorstellungsvermögen anmutet, so dass man sich die Frage stellen muss: Was ist eigentlich Realität? Oder kann aufgrund dieses lächerlichen Beispiels die Quantenphysik nicht einfach nur als Blödsinn abgetan werden? So einige Physiker möchten oder wollten das am liebsten, aber die Quantenphysik stimmt. Und die Anwendung der Quantenphysik ist der beste Beweis dafür.

Dieses Buch sollte meiner Ansicht nach im Schulunterricht durchgenommen werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2012
John Gribbins Buch ist noch nach 20 Jahren das beste Buch über moderne Physik. Dieses Buch hat Vielen den Weg in die Gedankenwelt der Physik eröffnet. Wenn es einst um die Wahl zum besten Wissenschaftsbuch aller Zeiten geht - "Auf der Suche nach Schrödingers Katze" muss in die engste Auswahl.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Man versucht sich durch das Buch durch zu arbeiten . Als Anfänger in dieser Sache versteht man da längst noch nicht alles . Aber einige Sachverhalte schon . Es werden die Zusammenhänge in diesem Buch gut und verständlich erklärt . Trotzdem ist es kein einfaches Thema .
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2015
Eine sehr schöne Darstellung der Quantenmechanik. Mit wenig Vorwissen verstehbar. Für Physikstudenten empfehlenswert, die sich eine Vorstellung schaffen wollen, bevor sie in Formeln zu ersticken drohen. Rechtschreibung manchmal störend fehlerhaft.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Das Buch schildert die Entwicklung der Quantenphysik auf eine verständliche, aber trotzdem sachlich richte Art und Weise, indem der Autor die Erfolge und Errungenschaften von Wissenschaftlern wie Bohr, Pauli, Heisenberg und Einstein aufzeigt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden