summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

15
4,1 von 5 Sternen
Der Weg des Samurai: Anleitung zum strategischen Handeln
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2002
Die Shinkage-Schule des japanischen Schwertkampfes ist heute noch aktiv, viele Kendo-Übende in Deutschland sind an ihr orientiert. Yagyu Munenori, führender Stratege der Schule und Zeitgenosse Miyamoto Musashis, hat in seinem Werk ein Pendant zu dessen "Fünf Ringen" ausgearbeitet. Genaue Techniken, die durch überlieferte Zeichnungen ergänzt werden, vor allem aber strategische und poetische Ausführungen (Beispiel: "Trommle aufs Gras und überrasche die Schlange") in der Sprache von Zen-Adepten machen das Buch zu keiner einfachen, aber äußerst tiefen und anregenden Lektüre, vor allem für alle Kampfsportler. Den Schwertkampf erlernt man sicher nur bei guten Lehrern, Selbsterkenntnis bzw. -auflösung jedoch auch über dieses einst geheim überlieferte Standardwerk, das die „Fünf Ringe" meines Erachtens an Weisheit sogar übertrifft. Warum musste es denn ein paar hundert Jahre dauern, bis es auf Deutsch vorlag? Übrigens sind die zahlreichen Fußnoten im Grunde ein Buch für sich und unbedingt lesenswert. Eine Chronologie am Ende des Buches hilft bei der zeitlichen Einordnung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2010
Das Buch Munenoris ist m.E. eher etwas für Eingeweihte".
Die ersten beiden Teile enthalten zwar auch allgemein gültige Strategeme, jedoch bedarf es für ein tiefergehendes Verständnis zumindest eines grundlegenden Wissens im Zen-Buddhismus, da die Anmerkungen trotz ihrer Ausführlichkeit meist nur eine einseitige Interpretation liefern. Für den auch theoretisch vorgebildeten Budoka dagegen, kann Munenori tieferes Verständnis von Altbekanntem bewirken und interessante Traditionslinien aufzeigen. Der dritte Teil des Buches wendet sich ausschließlich an Kampfsportler - konkret Kendoka. Für den Laien dürften die Beschreibungen spezieller Schwertkampftechniken nur von geringem Interesse sein.
Für den interessierten Kampfsportler ist das Buch eine wertvolle Ergänzung der privaten Bibliothek.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Februar 2009
Ich habe dieses Buch nicht gelesen, weil ich lernen wollte, wie man ein Katana schwingt. Ich glaube, dazu ist es nicht wirklich geeignet, da die tiefergehenden Erläuterungen nicht in diesem Buch zu finden sind.
Vielmehr lernt man hier, was echten Schwertkampf ausmacht und von Hollywood trennt: Es ist viel Strategie, viel Täuschung, das Leeren des Geistes. Der Stil der hier gelehrten Schule ist stark geprägt durch den Zen-Buddismus und greift immer wieder auf die Prinzipien des Zen zurück. Somit ist dieses Buch auch ein Lehrbuch für das Leben an sich, da viele Prinzipien auch auf das normale Leben anwendbar sind.
Natürlich kommen auch "echte" Kampftechniken nicht zu Kurz. Es werden grundlegende Prinzipien erläutert und begründet, Kampfstellungen und Täuschungsmanöver gelehrt.
Zu guter Letzt ermöglicht dieses Buch einen ausführlichen Blick in das alte Japan.

Fazit: Ein sehr gutes Buch für Fans des mittelalterlichen Japans, ein hervorragendes Werk für jene (wie mich), die Recherchen für ein eigenes Buch machen wollen und ein gutes Lehrstück für das normale Leben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2004
Yagyu Munenoris Werk an sich ist ein sehr lehrreiches und aufschlussreiches Buch, auch wenn an manchen Stellen Einzelheiten ausgelassen wurden, die "mündlich erklärt werden sollen".
Hier wären Fußnoten nützlich gewesen, um mehr Einblick ins Detail zu verschaffen. Was die Fußnoten betrifft, welche auf andere Fußnoten verweisen, so stimmen selten bis nie die Nummern dieser Anmerkungen (Beispielsweise sagt Anmerkung #88: "Siehe Fußnote 33", die betreffende Information findet sich aber auf Nummer 36). Die Restlichen sind informativ, jedoch zu zahlreich (119 Anmerkungen zu 126 Seiten). Einige von ihnen hätten durch leichte Abänderungen direkt in den Text eingefügt werden können, was das Lesen weitaus einfacher gestaltet hätte (ein gutes Beispiel hierzu sind ständige Verweise, dass es sich bei "einem gewissen Weisen" um Takuan Soho handelt).
Einen Text aus Respekt vor dem Verfasser unabgeändert zu lassen ist ein löbliches Verhalten, jedoch hätte ich es hierbei gerne gesehen, wenn man das nicht allzu ernst genommen hätte. Auch hätte die Wortwahl des Übersetzers sich ein wenig simpler gestalten lassen können.
Pluspunkte jedoch sind die angehängte Bibliographie, die auf einige sicherlich interessante Titel verweist, sowie die Ergänzung der Techniken der Shinkage-Schule durch einen bebilderten Katalog.
Abschließend bleibt mir nur zu sagen, dass ich bedaure, dass dieses Buch nicht in überarbeiteter Fassung erhältlich ist, oder ich zumindest nichts davon weiß.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Mai 2010
Während Miyamoto Musashis Gorinnosho ( Buch der fünf Ringe ) quasi ein einziges Nanto-Koan respektiver Go I Koan darstellt, dass ohne umfassende ZEN buddhistische Kentnisse überhaupt nicht zu verstehen ist, ging Munenori einen verständlicheren Weg, indem er das Zen buddhistische hishyrio Bewusstsein in der Meditation ( denken und nicht denken--nicht denken und denken ) auf die Schwert(Kampfkunst) überträgt. Diesen analogischen Denkmustern zu folgen, ist sicherlich auch hier ohne Vorkenntnisse des Buddhismusses sehr schwierig. Faszinierend ist für mich, dass genau jenes Wissen auf verwässerter westlicher Ebene von heutigen "Mental" Trainern bei Hochleisungssportlern Anwendung findet. Es geht wie im Buddhismus auch um das erreichen eines natürlichen Zusandes des Menschen, der anhaften und werten abgelegt hat um dadurch zu seiner innersten Quelle zu gelangen, die auch als das göttliche Element respektiver die Buddha Natur bekannt ist.Das es die "Glaubensphilosophie" respektiver Weltanschauung des Budhismusses geschafft hat im besonderen über die "Kunst zu Töten" eben Töten weitestgehend auszuschliessen, dass ist in diesem Buch für den geneigten Leser deutlich zu erkennen. Es gibt kein Buch das mehr verdeutlicht was der Ausspruch: "Begegnet dir Buddha, dann töte ihn!" wirklich bedeutet. Und an diesem Punkt ist der Scheideweg erreicht, denn niemand würde es im Westen verstehen wenn gesagt würde "Begegnet dir Jesus dann töte Ihn". Es ist eindeutig das eine "Selbsterlösungslehre" in diesem Buch enthalten ist, die im klaren Gegensatz zur "Fremderlösungslehre" steht. Der Weise sucht die FEHLER bei sich, der Narr sucht die SCHULD bei anderen. Wer beginnt sein Schwert auf dieser Basis zu führen, der wird sich zu Takuans Sohos Krieger entwickeln und die Kunst des kampflosen Kampfes als anerkannter Wegschüler sein lebenlang weiter verfolgen und auch beschreiten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Februar 2004
Dieses kleine, dünne Büchlein ist wunderschön gestaltet. Aber das ist nicht sein einziges Augenmerk.
Die darin beschriebenen Lebensweisheiten können vielen stress und hektik geplagten der heutigen Zeit vielleicht helfen ihre innere Ruhe wiederzugewinnen, und die beschriebenen Kampftechniken helfen jedem bewußter durchs Leben zu gehen.
Man fühlt sich wohler in der eigenen Haut.
Dazu kommen die schönen Zeichnungen zum Schwertkampf, die reguläres Training nicht ersetzen aber begleiten können.
Fazit, allein das Buch als solches ist das Geld wert aber der Inhalt enttäuscht in keinster Weise. Selbst auf einige Probleme der Übersetzung und Überliferung wird eingegangen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. September 2009
Ich habe bereits einigen Bücher zu dem Thema gelesen, die mir aber absolut nichts gebracht haben, oder so abgehoben geschrieben waren, dass man dem Autor kaum folgen konnte. Ganz anders dieses Buch, das in seinen kurzen kompakten Kapiteln die die spirtiutellen Weisheiten und die Lebensart der japanischen Samurai beschreibt.
Die zeitlosen Wahrheiten sind heute aktueller den je!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. September 2011
Ein schönes Buch - auch für Karatekas! Wenn man Schwert mit faust übersetzt, erkennt man die Paralelen zu Kimura Shukokai. Nicht so leicht zu verstehen, aber so sind nun mal die Japaner... oder Chinesen... oder was auch immer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Diese Ausgabe wurde neu aus dem Amerikanischen übersetzt und die Illustrationen finden sich in dieser Art auch nur in der deutschen Fassung. Ungewöhnlichere oder zeitgebundene Konzepte, sowie Bemerkungen zu Übersetzungsproblematiken werden in ausführlichen Endnoten behandelt, so dass die Leserinnen und Leser die Möglichkeit bekommen tiefer in die Materie einzusteigen und eventuell auch noch weiterführende Literatur hinzuzuziehen. Ein grundlegendes Werk der japanischen Philosophie, das sicherlich in seiner Bedeutung dem „Go-Rin-No-Sho“ in nichts nachsteht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juli 2015
Ich hätte es sehr gut gefunden, wenn man in der Beschreibung deutlich gemacht hätte, dass es sich um die Übersetzung des "Life giving swords" von Munenori handelt. Dennoch ist Munenori wohl einer der wichtigsten Samurai der japanischen Geschichte und seine Einsichten für jeden Budo Praktizierenden spätestens dann wichtig wenn man über die Technik hinaus Verständis für die Kampfkunst aufbauen will.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Fünf Ringe: Die Kunst des Samurai-Schwertweges
Fünf Ringe: Die Kunst des Samurai-Schwertweges von Miyamoto Musashi (Gebundene Ausgabe - Januar 2008)
EUR 4,95

Bushido. Der Ehrenkodex der Samurai
Bushido. Der Ehrenkodex der Samurai von Inazo Nitobe (Gebundene Ausgabe - 31. Januar 2007)
EUR 4,95

Die Kunst des Krieges
Die Kunst des Krieges von Sun Tsu (Gebundene Ausgabe - Januar 2008)
EUR 4,95