Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen15
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Dezember 2004
"Am Strand von Deauville" war das erste Buch, das ich mir von J.Lennox gekauft habe und ich war auf Anhieb absolut begeistert!
J.Lennox versteht es ausgezeichnet, historische Ereignisse und fundierte Charaktere und deren Lebensgeschichten miteinander zu vereinen. Die Geschichte beginnt 1920, und führt nicht nur durch die Jahrzehnte, sondern auch von Frankreich ausgehend durch ganz Europa.
Mit der Protagonistin Faith konnte ich mich wie so oft in Lennox' Büchern sofort identifizieren. Sie übernimmt Verantwortung für sich selbst und ihre ganze Familie, was mich sehr beeindruckt hat. Durch die Wirren des Krieges, des Verlusts und der Armut, verliert sie allerdings nie ihre große Liebe Guy aus den Augen, der teilweise etwas unsymphatisch wirkt, sich bei näherer Betrachtung allerdings als einfühlsamer und oft enttäuschter Kerl entpuppt, den frau einfach lieben muss!
J.Lennox arbeitet gekonnt auf im ganzen Roman verstreute Höhepunkte hin und schafft es so immer wieder von neuem Spannung aufzubauen. Sie weiß durch sprachlichen Hochgenuss und romantisch-poetische Seitensprünge zu fesseln.
Ein wunderbarer Frauen-und Liebesroman vor der Kulisse des zerrütteten Englands in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
Vorsicht, Suchtgefahr!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2001
Judith Lennox hat es wieder einmal verstanden, eine spannende Familensaga zu schreiben. Innerhalb der Geschichte sind Wendungen enthaöten, die nicht vrauszusehen sind. So bleibt das Buch bis zum Ende spannend. Neben der Geschichte der Familie spielt die Liebe eine große Rolle und die Irrungen und Wirren des WW2 sind realistisch, die Personen erhalten einen Charakter und entwickeln sich im Laufe der Geschichte. Judith Lennox versteht es, die Leser in den Bann ihrer Bücher zu ziehen und in die Welt des Buches eintauchen und mitfiebern zu lassen. Das perfekte Buch für den Urlaub oder lange Winterabende...
0Kommentar|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2003
Dieses Buch hat mich sehr gefesselt ! Es ist realistisch, nicht kitschig, obwohl Irrungen und Wirrungen eine große Rolle spielen ! Aber ist so nicht auch das Leben ? Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen !
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2001
okay, Nobelpreisverdächtig ist dieses Buch nicht, und ähnlich wie bei Rosamunde Pilcher gilt auch bei Judith Lennox, daß sich Aufbau und Wendungen in den Büchern schon ähneln - aber gerade daß man weiß, es geht am Ende gut aus, macht das Lesen ja so entspannt... Der Handlungsstrang des Buches reicht von 1920 - 1960, es spielt sowohl in Frankreich als auch in England und zeichnet das Leben der Familie Mulgrave nach. Das Familienleben prägt Ralph, der Vater, durch seine Träumerein und Visionen - er treibt seine Familie durch ganz Europa. Poppy, seine Frau folgt ihm mehr oder weniger gerne. Die drei Kinder Faith, Jake und Nicole müssen sich trotz der unkonventionellen Kindheit ohne schulbildung ihren Platz im Leben erkämpfen - Faiths Leben wird dabei geprägt durch ihre Liebe zu Guy Neville, 10 Jahre älter als sie, den ihr Vater eines Tages als Anhalter mitnimmt. Doch bevor Guy und Faith zusammenkommen können müssen sie noch einen Weltkrieg überleben und diverse familiäre Verwicklungen überstehen...
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2006
Ein schöner Familienroman von Judith Lennox! Erzählt wird die Familiengeschichte von Poppy & Ralph Mulgrave, ihren Kindern Faith, Nicole und Jake und ihren diversen Untermietern - insbesondere Guy. Insbesondere geht es dabei um die Beziehung zwischen Faith und Guy, die nie glücklich zu werden scheint. Eine große Tragödie vor beeindruckender Kulisse (England & Frankreich) mit wunderbar gezeichneten Charakteren. Ein schöner Schmöker für lange Winterabende.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2008
Ein wunderbares Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Judith Lennox zeichnet ihre Figuren klar und vermittelt eine authentische Stimmung von Zeit und Raum. Unbedingt lesen!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2013
Wieder ein Buch von J. Lennox was in nicht Mal ner Woche leider zu Ende ist.

Also ich mag ihre Bücher sie schreibt oft von schwierigen Zeiten und doch schafft sie es immer wieder mit den Personen aus dem Buch, obwohl davon jeder anderes ist, dass man in die Geschichte/ Schauplatz eintaucht. Auch diese Geschichte ist wieder so geschrieben und ja man fühlt mit allen ein wenig mehr und ein wenig mehr mit.
Aber das tolle an dieser Geschichte ist das man einfach auf seine Gefühle hören soll und sollte man beim ersten Mal nicht drauf gehört haben es gibt immer noch ne Chance. Denn das Herz und der Bauch sind oft schlauer als der Kopf.

Fazit: Jeder der gerne ein bisschen Träumen will, von Frankreich, England usw. der sollte das Buch kaufen und sich in ruhigen Minuten auf eine Reise in die Vergangenheit machen.

Es lohnt sich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2006
Judith Lennox schreibt große Romane, zumindest recht umfangreiche. Die Handlung erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte, wenigstens einer der beiden Weltkriege spielt immer eine wichtige Rolle, bei den Schauplätzen gibt es oft Wechselbeziehungen zwischen England und Frankreich und meist sind es breit angelegte Familienchroniken, die über mehrere Generationen reichen, wenn auch nicht über die Lebensspanne der Hauptperson hinaus.
Was ihre Bücher von den ganz großen historischen Romanen und Familiensagas unterscheidet, sind gewisse Schwächen: einmal die Gefahr, dass historische Epochen und geografische Räume am Ende doch nur Kulissen für gelingende oder scheiternde Liebesbeziehungen abgeben und zum andern, dass die Autorin zu oft zwischen verschiedenen Personen hin und her schwenkt und immer wieder Zeiträume überspringt und damit eine stringente Handlungsführung und eine konsequente Entwicklung von Charakteren vermissen lässt.
Was mich bei "Picknick im Schatten" etwas stärker gestört hat, gilt für "Am Strand von Deauville" nicht so sehr: hier hat Lennox mit Faith Mulgrave eine starke zentrale Figur geschaffen.

Kurz zur Handlung: im Jahr 1920 lernt die junge, bislang wohlbehütet aufgewachsene Poppy Vanburgh am Strand von Deauville den rund 10 Jahre älteren Ralph Mulgrave kennen, einen charmanten Vagabunden und Lebenskünstler.
Sie brennt mit ihm durch, die beiden heiraten und führen rund zwei Jahrzente lang ein Wanderleben rund um das Mittelmeer; ihre drei Kinder Faith, Jake und Nicole wachsen in diese Lebensweise hinein, besuchen keine Schule und erlernen keinen Beruf. Einen gewissen Fixpunkt stellen die sommerlichen Aufenthalte der Familie auf dem Gut La Rouilly bei der mit Ralph befreundeten Genya de Bainville dar. Ein jähes Ende findet das romantisch-unstete Vagabunden-Dasein 1940, als die Mulgraves angesichts der deutschen Besetzung Frankreichs nach England zurückkehren. Die Wege der Familien-Mitglieder trennen sich, alle haben ihre Probleme damit, auf der Insel und in der englischen Gesellschaft heimisch zu werden, zumal die Lebensverhältnisse durch den Krieg ohnehin aufgemischt werden.
Während Jake und Nicole es nie schaffen, für längere Zeit sesshaft zu werden, stellt sich Faith mit großer Ausdauer den Herausforderungen der Zeit und den je nach Lebenslage wechselnden Bedürfnissen ihrer Eltern und Geschwister. Alle Veränderungen ihrer persönlichen und der gesellschaftlichen Verhältnisse - inzwischen wächst eine jüngere Generation heran - überdauert jedoch ihre in der frühen Jugend gefasste Liebe zu dem Medizinstudenten und späteren Arzt Guy Neville. Immer wieder begegnen sich die beiden in unterschiedlichen Kontexten, scheinen einander mal näher, mal ferner, aber Faith heißt nicht umsonst Faith. (Mehr will und darf ich nicht sagen...)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2014
Dieses ist das 2. Buch, das ich von ihr lese und hat mich wieder total in seinen Bann gezogen. Ich bin eingetaucht in die Geschichte und habe das Buch geradezu verschlungen. Es ist eine Lebens-/Liebesgeschichte, die mit der Begegnung eines sehr jungen Mädchens mit einem etwas älteren Mann am Strand von Deauville beginnt und dann mit der Lebensgeschichte ihrer 3 Kinder weitergeht. Es beschreibt ca. 40 Jahre im Leben dieser Familie, einer sehr bewegenden Zeit, zwischen 1920 bis 1960...

Für mich ein sehr empfehlenswertes Buch...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Sehr gut und eindringlich geschriebene Geschichte, insbesondere was die Beschreibung der Emotionen der Handelnden und der katastrophalen Zustände im Krieg angeht. Aber irgendwie durchzieht das Buch eine tiefe Hoffnungslosigkeit, die depressiv machen kann. Schicksalsschlag folgt auf Schicksalsschlag. Die handelnden Personen stehen sich ständig selbst im Weg. Erst gegen Ende lösen sich ein paar Knoten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €
10,99 €
10,99 €