Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
33
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Juli 2007
In sehr unterhaltsamer Form und lockerem Plauderton werden hier Möglichkeiten entlarvt, wie statistische Ergebnisse nach Bedarf gedeutet und umgefärbt werden. Auch wenn manches Altbekanntes auftaucht: es ist immer wieder vorteilhaft, sich die Zusammenhänge in Erinnerung zu rufen.

Vorsicht ist allerdings geboten: Sie werden nach Lektüre dieses Buches Statistiken, Diagrammen, Kurven und Prozentzahlen skeptischer gegenüber stehen und mehr hinterfragen. Die im Buch geschilderten Praktiken tauchen im Alltag allzu oft tatsächlich auf.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2012
Wer schon immer mal Argumente gegen die ewig Genauen haben wollte, wird hier fündig. Erfreulich anschaulich, durch viele Beispiele aus der Geschichte oder dem Alltag - etwa der schon runde Kassenbon - erläutert der Autor, wie Statistik entsteht, und v.a. wie sie wirkt. Gut zu lesen und wie erwähnt anhand der exemplarischen Fälle gut nachvollziehbar. Wer noch mehr schmunzeln will oder ein Geschenkbuch sucht, wird wohl eher bei folgenden Büchern fündig: Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt: Die Welt in überwiegend lustigen Grafiken Das Beste von graphitti-blog.de oder stARTistik - die Welt in Kunstkuchen: Ein humorvoll-künstlerischer Blick auf die Sprache von Umfragen, Diagrammen und Statistiken. Daher hier nur 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2006
Der Titel und die Beschreibung des Buches versprechen was das Buch hält!

Eine sehr anschauliche und gut zu lesende Abhandlung über praktische Fallstricke (und Gestaltungsmöglichkeiten) statistischer Methoden.

Wer sich durch Äußerungen in diesem Buch diskrimiert fühlt muß Komplexbeladen sein. Objektiv sind solche Einschätzungen m.E. nach jedefalls nicht. Die Vergleiche zu bestimmenten Personen- und Berufsgruppen sind eindeutig als Auflockerung zu verstehen, sie sorgen für Abwechslung und somit für ein angenehmes Lesetempo.

Ich empfehle das Buch jedem wertfreien (mündigen) Leser der sich für praktische Verwendung statistischer Verfahren interessiert. Für verbissen ultrakonservative Möchtegerntheoretiker ist es allerdings nichts. Aber für die gibt es ja auch noch 2farbige Formelsammlungen im Jubilaeumseinband...

Gruß
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2009
Ok, es geht nicht nur ums Lügen im wörtlichen Sinne. Viele Statistiken geben ein falsches Bild der Realität wieder, weil viele Leute einfach nicht wissen, wie man sie richtig liest - oder darstellt. Wierum auch immer, nach diesem Buch wirst du in Zukunft allen Statistiken und ihrer Verwendung als Argument skeptisch gegenüberstehen. Und meist wirst du auch in der Lage sein, genau zu sagen, was Dein argwöhnisches Stirnrunzeln verursacht hat. Ob nun also schmutzige Tricks oder nur falsche Schlüsse - sie werden Dich nicht länger manipulieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Es sollte in keiner Bibliothek desjenigen fehlen, der nicht in den Medien(des)informationen versinken will.
Angenehmer Schreibstil, schönes Layout, nette Graphiken
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2012
Sehr interessante und wissenswerte, auch erstaunliche Dinge wurden hier zusammengetragen, für jeden, der mit Statistiken arbeitet, ein Buch, das er haben sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2003
In diesem Buch wird auf lockere und ansprechende Weise ein amüsanter Einstieg in die Statistik geboten, der sogar dem größten Mathemuffel Lust auf Mehr macht.
Beispiele aus dem realen Leben und Anleitungen zum Durchschauen von Manipulationen, die angewandt werden, um Statistiken ganz nach Wunsch schöner oder schlechter aussehen zu lassen. Gewürzt wird das Ganze durch ironische Zwischenbemerkungen und das Sprachtalent des Autors, der eben nicht nur auf dem Gebiet der Statistik ein Profi ist, sondern auch einen charmanten Schreibstil pflegt.
Walter Krämer zeigt wunderbare, witzige und anschauliche Beispiele, die vorwiegend aus der deutschen Presse entnommen sind, und verfällt nie ins Theoretisieren. Es werden aber in jedem Kapitel Literaturhinweise zur Vertiefung gegeben und ehe man sich versieht, hat man ein weiteres Buch zum Thema bestellt, weil die trockene Statistik durch die Lektüre mit Leben erfüllt und interessant geworden ist.
Jeder, der einmal beruflich viel mit Zahlen umgehen muß, wird an diesem Buch sein Vergnügen finden.
Das Buch ist auch ein schönes, aufmunterndes Geschenk für Freunde, die es vor Statistik graust.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2003
Endlich mal ein Buch, in dem die trockene Statistik interessant und leicht lesbar erklärt wird. Mit diesem Buch werden fast alle Statistiken entlarvt. Jetzt lese ich jede Zeitung mit anderen Augen und frage bei statistischen Auswertungen immer nach. Toll. So ein Buch hatte mir gefehlt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Buch ist ein Muß für alle, die mit Statistik in Studium und Beruf zu tun haben, aber auch für Otto Normalverbraucher und Lieschen Müller. Denn es werden gleichermaßen bewußte sowie ungewollte Verfälschungen geschildert, begangen u.a. auch von führenden deutschen Tageszeitungen und Nachrichtenmagazinen (!). Der lockere Schreibstil Krämers und die Konsequenzen von Argumentationen, die sich auf Statistik berufen, machen die Lektüre dieses Büchleins zugleich köstlich und erschreckend. 5 Sterne !
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2010
Hm, die Botschaft hätte man auch auf 10 Seiten unterbringen können, vielleicht für Nichtmathematiker ganz interessant und wahrscheinlich auch unterhaltsam - ich fands recht banal. Das Thema multivariate Statistik wurde auch recht "seltsam" erläutert - mit Hilfe von sogenannten Hintergrundvariablen.

Für Leser mit mathematisch / statistischem Background nicht zu empfehlen - für sie halte ich das Buch "Der Hund, der Eier legt" wesentlich ergiebiger.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden