Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


83 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Überlebensbuch!
Dieses Buch hat mir persönlich auf einzigartige Weise geholfen. Ich war mit einer deutschen Hilfsorganisation für ein halbes Jahr in Afrika, in einer der ärmsten Gegenden der Erde, in den Nubabergen, Sudan.
Im Gepäck (20 kg sind erlaubt, da wird man wählerisch!)befand sich das Medizin Survival Lexikon von Rüdiger Nehberg. Eine Eingebung,...
Veröffentlicht am 20. Mai 2008 von Nuba-Nurse

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Thema verfehlt
Das Buch ist ganz brauchbar und sicher hilfreich wenn man einen Abenteuerurlaub plant. Doch wirken die Ratschläge und Tipps meiner Meinung nach wie aus einem Lehrbuch abgeschrieben. Unter Survivalmedizin erwarte ich weniger eine Empfehlung welche Injektionen und Tabletten ich im Notfall einsetzen soll, sondern ich will wissen was ich tun kann wenn ich diese Pillen...
Vor 19 Monaten von Rainer veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

83 von 87 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Überlebensbuch!, 20. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Dieses Buch hat mir persönlich auf einzigartige Weise geholfen. Ich war mit einer deutschen Hilfsorganisation für ein halbes Jahr in Afrika, in einer der ärmsten Gegenden der Erde, in den Nubabergen, Sudan.
Im Gepäck (20 kg sind erlaubt, da wird man wählerisch!)befand sich das Medizin Survival Lexikon von Rüdiger Nehberg. Eine Eingebung, die mich bewog, es einzupacken?
Unser kleines deutsches Team war dort ohne Arzt, nur Hebamme, Kinderkrankenschwester, Krankenschwester und Techniker.
Zweimal war genau dieses Buch der absolute Helfer: einmal, um einen ausgerenkten Kiefer fachmännisch wieder in die richtige Lage zu bringen, und das zweite Mal erwies es sich als lebensrettend: ein junger Mann hatte durch einen Messerstich einen Pneumothorax erlitten. Anhand der gut verständlichen Beschreibung zur Behandlung konnten wir den Patienten vier Tage später als geheilt entlassen.

Sollte ich jemals nochmal ein Auslandsprojekt machen: dieses Buch wird mitreisen! DANKE, Rüdiger Nehberg!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geht deutlich weiter als Erste Hilfe, 4. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Die hohe Schule der Amateur-Medizin. Es wäre kriminell, das meiste aus diesem Buch dort anzuwenden, wo man einen Arzt rufen könnte. Aber es gibt durchaus Situationen (Zeiten, Gegenden), wo es keinen gibt. Und dann - nur dann - ist es wohl besser, wenn ein erfahrener Amateur das Skalpell handhabt, die Spritze oder was auch immer benötigt wird, um ein Leben zu retten oder zu helfen, statt sterben oder leiden zu lassen.
Auf seinen berühmten Survival-Unternehmungen war Rüdiger Nehberg oft froh, helfen zu können - Menschen in den ärmsten Gebieten der Erde, seinen Teammitgliedern oder auch mal sich selbst. Sein Buch ist das beste mir bekannte Medizinbuch für Amateure, und hilft auch, die Handlungen professioneller Ärzte besser zu verstehen. Zudem enthält es einige nützliche Tipps zum Gesundbleiben. Die detaillierten Bechreibungen werden durch genügend Fotos und Illustrationen ergänzt. Oh, und natürlich konnte sich Rüdiger Nehberg auch bei diesem Thema seinen umwerfenden Humor nicht verkneifen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Thema verfehlt, 31. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Das Buch ist ganz brauchbar und sicher hilfreich wenn man einen Abenteuerurlaub plant. Doch wirken die Ratschläge und Tipps meiner Meinung nach wie aus einem Lehrbuch abgeschrieben. Unter Survivalmedizin erwarte ich weniger eine Empfehlung welche Injektionen und Tabletten ich im Notfall einsetzen soll, sondern ich will wissen was ich tun kann wenn ich diese Pillen gerade nicht habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht wirklich was es verspricht, 11. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Dieses Buch ist nett geschrieben, das ist aber schon fast auch alles. Teilweise sehr lustig und gut verstaendlich, netter Unterhaltungswert, aber...
es trifft nicht wirklich den Nagel auf den Kopf. Es wir immer wieder vom Patienten gesprochen in einem Zusammenhang, der den Anwender als Arzt (-Ersatz) darstellt.
Sowohl vom Titel als auch von der Buchbeschreibung her haette ich mir wissenswerte Tips erhofft.
Das was hier geboten wird ist einerseits viel zu technisch, andererseits keine wirkliche Hilfe. Das Inhaltsverzeichniss ist ein Ueberblick ueber den Inhalt mit Stichworten. Es fehlt ein Glossar nach dem man Stichworte suchen kann.
Wichtige Dinge, wie ich finde, fuer ein Ueberleben bei einem Unfall im Bush oder sonstwo verfehlen das Thema.
AIDS hat meiner Meinung nach nichts mit dem grundlegenden Survival zu tun. Auch verschiedene Operationstechniken nicht. Beschreibungen von Magenkatharr, Krebs oder Syphilis. Nicht welche Menge an Penicillin, Antibiotika oder anderen Medikamenten ich angeblich wofuer brauche.

Hier ging es doch angeblich um survival, oder wollten wir eine illegale Arztpraxis im Busch fuer alle Einheimischen aufmachen?

Solche Kapitel wie: Wie man eine Trage zu bauen kann haette ich mir gerne etwas genauer anschauen wollen. Es ist jedoch nur angerissen und weder die Beschreibung noch die Fotos dazu sind besonders hilfreich.
Ebenso manche anderen Themen und Beschreibungen sind sehr ungenau, und dazu noch total ueberfluessig.
Wer nimmt bei einem spontanen Tripp in den Rocky Mountains eine ganze Hausapotheke mit, weil man vielleicht feststellt das man eine Pilzerkrankung hat? Oder was gibt es fuer natuerliche Antibiotika, Schmerzmittel oder andere Dinge, die in Notsituationen helfen wuerden, wenn ich eben diese Hausapotheke nicht mitschleppen kann? Hier wird ueber medikamente von A-Z gesprochen, inklusive Morphin und Opium Tabletten. Also ehrlich....
Wenn man mal vom Unterhaltungswert beim Lesen absieht ist es ueberhaupt nicht wonach es aussah! Sehr enttaeuschend!
Fuer mich ist die Ausgabe fuer das Buch entsprechend Geldverschwendung anzusehen, wenn es um das eigentliche Thema geht: Medizin Survival
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen alt, unvollständig, wenig Abbildungen, irreführender Titel, 31. Januar 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Zunächst einmal: das Buch setzt eine ganze Menge Equipment und auch Medikamente voraus, was der Titel nicht direkt nahelegt. Wer also nach einem "echten" survival-Buch sucht, für Situationen, in dem man keine Ampullen mit Tetanol, Maaloxan oder Novalgin zur Hand hat, sollte sich besser nach etwas anderem umsehen. Manche Tipps zum Dinge-selber-Herstellen gehen schon ins Absurde: z.B. wird erklärt, wie man eine Sanduhr bastelt, in dem man ein Reagenzglas über dem Bunsenbrenner erhitzt.
Die Sprache ist so flapsig und die ständigen Witze so verschroben, dass es manchmal schon anstrengend ist. Beispiel: das 80. Kapitel "Tod" beginnt mit den Worten: "Wenn das Herz und die Lunge des ewigen Arbeitens überdrüssig sind und ihre Tätigkeit einstellen, bist du tot. Dabei ist es unwichtig, wer von beiden zuerst auf die Idee kam: Herz oder Lunge." Dieser Duktus zieht sich durchs gesamte Buch.
Außerdem lässt einen das Gefühl nicht los, dass es eine Ansammlung der Erlebnisse des Autors ist, aber nicht ansatzweise Anspruch auf Vollständigkeit erhebt.
Manche Situationen sind ungenau beschrieben und auch nicht mit Abbildungen versehen, so dass man sich nicht konkret vorstellen kann, was der Autor meint.
Sicherlich hat es aber auch bestimmt viele hilfreiche Tipps, für einen Laien, der ein Krankenhaus aufmachen will und begrenzten Zugang zu Ausrüstung hat, ist es sicherlich hilfreich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Survival-Notfälle, 6. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Aus diesem Buch lernt man nicht "normale" medizinische Kenntnisse, sondern Wissen das einem im Notfall das Leben retten kann. Wenn kein Artzt da ist, muss man nicht nur lebensrettende Sofortmaßnahmen wie man sie aus Erste-Hilfe-Kursen kennt beherrschen, sondern auch Wissen über Erste Hilfe-Extrem das nicht nur für den Moment ausreicht. Man braucht Aneignungen über medizinische Arbeit die weiterführend ist, dazu gehört neben chirurgischen Eingriffen wie Amputation und Zähne ziehen auch die psychische Versorgung und das Wissen der "Zweiten" -Hilfe. Dieses Buch sei also jedem Survival-Freak, Outdoor-Menschen und Globetrotter empfohlen. Natürlich kann man die Tipps daraus nicht einfach mal im Alltag anwenden, da es schon extreme Anleitungen sind, aber wenn man irgendwo abseits der Welt ist oder in einer Situation steckt wo nicht so schnell ein Artzt kommt wie es üblich ist, kann man damit Leben retten! Einige Tipps sind allerdings nicht mehr aktuell, die 12. Auflage ist aber nur eine Kopie der Ersten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geniales Buch; Kapitel über Aids muss aktualisiert werden, 30. Januar 2010
Von 
Petra Fischbck (Duesseldorf, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
In diesem Buch wird auf sehr unterhaltsame Weise beschrieben, was bei diversen Krankheiten eigentlich im Körper vorgeht und was man dagegen tun kann. Dabei werden nur die "schwereren Fälle" erwähnt - meine Hoffnung, hier zu erfahren, wie man einen verstauchten Fuß behandelt, hat sich nicht erfüllt. Macht aber nix, dem Fuß geht es schon wieder besser.

Es wird z.B. beschrieben, was bei einem Magendurchbruch, einer Blinddarmentzündung, einer Gallenkolik etc. vorgeht und was man dagegen tun kann. Manchmal wird auch medizinischen Laien im Notfall eine Operation empfohlen, z.B. bei einer Blinddarmentzündung, die sich nicht mit entzündungshemmenden Mitteln behandeln lässt. Manchmal stößt man aber an eine Grenze, wo man als Laie wirklich nichts mehr tun kann, und das wird dann auch deutlich gesagt. Das wäre z.B. eine Prostataoperation. Da bleibt nur wiederholtes Kathederisieren oder Punktieren, bis ein Arzt erreichbar ist.

Außerdem werden etliche tropische Gefahren beschrieben, vom Hai über Spinnen, Schlangen, giftige Schnecken bis hin zu allen möglichen Flöhen, Wanzen und Malaria.

Es kann sicher nicht schaden, dieses Buch zu lesen. Außerdem tut Nehbergs humorvolle Sichtweise einfach gut.

Warum nur vier Sterne? Mir war die Warnung, dass man wirklich unbedingt impfen muss, wenn man von einem möglicherweise tollwütigen Tier gebissen wird, nicht eindrücklich genug. Es fehlte der Hinweis, dass Schlafkrankheit geheilt werden kann, wenn man sie so bald wie möglich behandelt. Außerdem ist das Kapitel über Aids nicht mehr auf dem neuesten Stand. Die momentan erhältliche antivirale Langzeittherapie wird gar nicht erwähnt. Ich finde, das könnte man aktualisieren.

Ist aber egal, kaufen können Sie das Buch trotzdem :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top, hat schon einem Abenteurer geholfen, 3. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Das Buch kann ich nur empfehlen. Es hat für jede (Un)Denkbare Möglichkeit einen Tip. Ich habe es einem Weltumsegler geschenkt und er konnte/musste einen Tip anwenden: Wundheilung mit Maden. Es hat wirklich geholfen.
Fazit: nette Unterhaltung und die Tipps sind offensichtlich wirklich für den hardcore Einsatz geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Fast nichts für Medizin-Laien, 27. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Auch und besonders für das Medizin Survival Buch von Nehberg gilt, dass man die vorgeschlagenen ärztlichen Handgriffe vorher geübt haben muss. Ich würde mir das Allermeiste daher nicht zutrauen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es mir hilft, wenn ich jemanden dabei habe (z.B. eine Krankenschwester oder meinen Zahnarzt), der dort nachlesen kann, wie er mir ohne das in einem Krankenhaus vorhandene OP-Besteck meinen faulenden Unterschenkel amputieren oder eine gerissene Schlagader nähen kann. Die medizinische Einführung am Anfang empfand ich als zu langatmig. Was haben Homäopathie, Akupunktur, Sauna und Ernährungstipps in einem Survival Medizinbuch zu suchen? Da meist nur Abenteurer in Notsituationen ohne medizinische Infrastruktur kommen werden, wäre ein Kapitel über das Verhalten bei radioaktiver Strahlung für den Durchschnittsleser sinnvoller gewesen. Denn in eine Situation wie in Fukushima gerät man in unserer übertechnisierten Welt vermutlich eher, als dass man von einer Giftschlange gebissen wird und keinen Zugang zu einem Arzt hat. Immerhin habe ich jetzt gelernt, dass meine Überlebenschancen steigen, wenn ich mich beim Schlangenbiss nicht von einer Panik-Attacke übermannen lasse. Gut fand ich das zweisprachige Medizin-Vokabular am Schluss des Buches: in Deutsch und Englisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz das, was man erwartet, 21. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Medizin Survival: Überleben ohne Arzt (Taschenbuch)
Das Buch "Medizin Survival: Überleben ohne Arzt" scheint auf den ersten Blick genau das richtige zu sein, für Leute die häufiger mal alleine oder in kleinen Gruppen in der Natur unterwegs sind. Doch auf den zweiten Blick verbirgt sich etwas anderes hinter diesem Buch. Rüdiger Nehberg beschreibt in diesem Buch, in einem eher unorthodoxen Sprachstil der meinen persönlichen Geschmack nicht zusagt, wie man mit zahlreichen medizinischen Hilfsmitteln, wie z.B. unterschiedlichsten Schmerzmitteln und Narkotika, eine Person versorgen kann. Daher beschränkt sich der Kreis der Adressaten auf die kleine Anzahl an Leuten, die Zugang zu diesen Mitteln haben. Aber das Buch enthält auch einige Informationen, die ich mir erhofft habe.
Alles im allen also ein Buch, das ganz in Ordnung ist, sich aber doch mehr an Seefahrer und Personen mit Zugang zu medizinischen Hilfsmitteln richtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Medizin Survival: Überleben ohne Arzt
Medizin Survival: Überleben ohne Arzt von Rüdiger Nehberg (Taschenbuch - 1. September 1998)
EUR 9,99
Gewöhnlich versandfertig in 6 bis 10 Tagen.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen