Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Goleman finde ich immer spannend
Seit "Emotionale Intelligenz" bin ich ein Fan von Daniel Goleman und war deshalb natürlich auch neugierig auf sein neues Buch. Ich bin nicht enttäuscht worden, denn das Buch liefert fundierte Informationen darüber, wie die ständige Reizüberflutung und der "overload" an Informationen den menschlichen Geist überlasten. Hier ist es wichtig...
Vor 4 Monaten von Lars Dragel veröffentlicht

versus
17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein merkwürdig unfokussierter Text über den inneren Fokus
Hätte sich der Autor dieses Buches doch an den deutschen Titel gehalten! Das jedenfalls ging mir mehrmals beim Lesen durch den Kopf, nachdem ich zum wiederholten Male den Faden verloren hatte und mehrere Seiten nochmals lesen musste, um endlich zu begreifen, was Goleman mir mit seinen Geschichten, Abschweifungen und plötzlichen Schwenks eigentlich erklären...
Vor 4 Monaten von Dr. R. Manthey veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Goleman finde ich immer spannend, 2. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Seit "Emotionale Intelligenz" bin ich ein Fan von Daniel Goleman und war deshalb natürlich auch neugierig auf sein neues Buch. Ich bin nicht enttäuscht worden, denn das Buch liefert fundierte Informationen darüber, wie die ständige Reizüberflutung und der "overload" an Informationen den menschlichen Geist überlasten. Hier ist es wichtig Achtsamkeit zu entwickeln und zu lernen sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren und zu fokussieren.
Natürlich muss man auch eingestehen, dass Goleman keine neuen und sensationellen Erkenntnisse herausgearbeitet, jedoch aber die Thematik wissenschaftlich fundiert und umfassend zusammengetragen hat, auch wenn der Inhalt insgesamt oft ein wenig unübersichtlich gegliedert wirkt.
Trotzdem insgesamt ein wirklich interessantes Buch. Durch meine Meditationsübungen in den letzten Jahren weiß ich wie schwierig es ist, sich auf eine solch' "banale Sache" wie den Atem zu konzentrieren und bei allem was man tut, achtsam zu sein. Golemans Buch ist für mich jedoch der wissenschaftliche Beweis, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist, um genau diese Kompetenzen zu stärken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein merkwürdig unfokussierter Text über den inneren Fokus, 26. April 2014
Von 
Dr. R. Manthey - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Hätte sich der Autor dieses Buches doch an den deutschen Titel gehalten! Das jedenfalls ging mir mehrmals beim Lesen durch den Kopf, nachdem ich zum wiederholten Male den Faden verloren hatte und mehrere Seiten nochmals lesen musste, um endlich zu begreifen, was Goleman mir mit seinen Geschichten, Abschweifungen und plötzlichen Schwenks eigentlich erklären will. Die Verwirrung beginnt bereits mit dem merkwürdigen Titel und seiner scheinbar unzweideutigen Auslegung im erklärenden Nachsatz. Der Originaltitel heißt aber ganz anders: "The Hidden Driver of Excellence". Und das entspricht viel mehr dem wirklichen Inhalt dieses ausschweifenden und mitunter recht oberflächlichen, aber auch interessanten Textes.

Nicht das moderne Leben mit seinem permanenten elektronischen Ablenkungsschnickschnack bildet den Mittelpunkt dieses Buches. Und schon gar nicht stellt es irgendeine praktische Lebenshilfe dar. Vielmehr geht es um den Fokus auf das, womit man sich beschäftigt, wenn man Höchstleistungen erzielen möchte. Wie arbeitet das Gehirn, wie denken wir, oder wie sollten wir vorgehen, wenn wir geistige Spitzenleistungen erreichen oder komplexe Probleme lösen möchten? Das sind die Fragen, denen Goleman hier nachgeht.

Golemans Gedankenführung wirkt paradoxerweise fahrig und unkonzentriert. Und irgendwie beschleicht einen das Gefühl, dass das kein Zufall ist, sondern etwas mit Überforderung zu tun hat. Statt einer klaren Strukturierung zu folgen, zerfasert Goleman seine Aussagen immer wieder durch zahlreiche Geschichten, die, wenn man die Hintergründe kennt, meistens nur einen Teil der Wahrheit darstellen und irgendwie auf danach folgende allgemeinere Aussagen zurechtgetrimmt wurden.

Der Text besteht aus sieben Teilen und einem langen Anhang mit Literaturhinweisen und Quellen. Die einzelnen Teile haben folgende Titel: (1) Die Anatomie der Aufmerksamkeit, (2) Selbstwahrnehmung, (3) In anderen lesen, (4) Der große Zusammenhang, (5) Kluges üben, (6) Die konzentrierte Führungskraft, (7) Das große Bild. Ein wesentlicher Punkt, der gleich zu Beginn diskutiert wird, sind die zwei unterschiedliche Arten zu denken. Goleman nennt das "Bottom-up-Mechanismus" und "Top-down-Mechanismus". Der Autor meint damit das bewusste und zielgerichtete und das unbewusste, aber oft ebenso problemlösende Denken. Der Bottom-up-Mechanismus vollzieht sich unwillkürlich, setzt aber eigentlich immer einen Top-down-Ansatz voraus und steuert auch sämtliche Automatismen, wenn sie erst einmal erlernt wurden.

Beispielsweise erlernt man das Fahren eines Autos durch den langsamen und willentlich gesteuerten Top-down-Mechanismus. Irgendwann wird das Routine, und man denkt eben nicht mehr angestrengt nach, was man nun machen muss. Das unbewusste Denken löst jedoch auch komplizierte Probleme, wenn man sie erst einmal so formuliert hat, dass sie bearbeitet werden können. Und plötzlich und meist völlig unerwartet präsentiert einem das Gehirn dann eine ungeahnte Lösung. Goleman erwähnt in diesem Zusammenhang Einfälle und Einsichten, die Mathematiker plötzlich bekommen, nachdem sie oft wochenlang bewusst über ein Problem nachgedacht hatten. Der Bottom-up-Mechanismus ist auch für das schnelle Erfassen von Situationen etwa durch das Lesen der Körpersprache zuständig (Kapitel 3). Das ist alles bis auf die Begriffe nicht besonders neu. Praktische Hinweise fehlen in diesem Buch fast vollständig. Und obendrein findet man Beispiele, dass der Autor diesen wenigen Hinweisen selbst nicht folgt.

Beim "großen Zusammenhang" geht es Goleman um das Erkennen von Mustern oder das Erfassen großer Systemzusammenhänge. Auf Seite 184 steht die bemerkenswerte Erkenntnis: "Wir glauben, wir hätten ein komplexes System verstanden, in Wirklichkeit verfügen wir aber nur über oberflächliche Kenntnisse." Man kann diese Erkenntnis des Autors beispielsweise auf seine Ausführungen zu Klimamodellen anwenden. Das Erdklima ist ohne Zweifel ein komplexes System.

Goleman wiederholt in seinem Buch die Theorie von der angeblichen Schuld des Menschen an der Erderwärmung. Für diese Behauptung existiert trotz ihrer ständigen medialen Wiederholung bisher kein überzeugender Beweis, noch ist sie die einhellige Meinung der Wissenschaft. Solche simplen Tatsachen wie der geradezu lächerlich geringe Anteil des vom Menschen erzeugten Kohlendioxids an der Gesamtmenge oder die zahlreichen nachweisbaren früheren (teils heftigen) Klimawandel in der jüngeren Erdgeschichte, die von der Menschheit gewiss nicht verursacht wurden und die sie alle ohne ernsthafte Folgen überlebt hat, bleiben gänzlich unerwähnt. Andere gut untermauerte Theorien werden nicht vorgestellt, ebenso wie die Tatsache nicht unterstrichen wird, dass die eventuell künftige Temperaturerhöhung lediglich eine Prognose mathematischer Modelle, also keineswegs ein Fakt ist. Dass man oft genug die Wetterprognose für die nächsten Tage nicht treffsicher hinkriegt, aber zu wissen vorgibt, um wie viel Grad (auf die Zehntel genau!) die mittlere Temperatur auf der Erde in 30 Jahren gestiegen sein wird, ruft bei Goleman kein Gelächter hervor. Gründe für Zweifel wären dies und andere Sachverhalte aber sehr wohl. Doch Goleman zweifelt nicht, er glaubt, ein komplexes System völlig verstanden zu haben und er vertraut vereinfachenden mathematischen Modelle offenbar kritiklos, obwohl er gerade vorher seine Lesern vor solchem Übermut gewarnt hatte.

Zu mathematischen Modellen schrieb er, dass sie zwar prägnante Zahlen liefern, aber dass sie immer auf gewissen (vereinfachenden oder unvollständigen) Annahmen beruhen. Und: "... deshalb können sie jeden, der zu viel Vertrauen in ihre Ergebnisse setzt, zum Narren halten." Wie wahr. Viele grundlegenden mathematische Modelle des Finanzsektors wurden 2008 von der Realität über den Haufen geworfen. Und im Nachhinein fand man genug Anlass, zu fragen, ob sie nicht gar Teil des Problems waren. Immerhin kommt Goleman auch dort an. Aber er leitet daraus nicht etwa eine gewisse Vorsicht gegenüber den Klimamodellen ab, obwohl deren Prognosekraft schon bisher deutlich zu wünschen übrig lässt, denn alles, was sie bisher voraussagten, traf nicht ein. Und offenbar ist ihm dieser eklatante Widerspruch zwischen seinen Ausführungen zu mathematischen Modellen oder komplexen Systemen und seinem anschließenden eigenen Umgang mit ihnen in einem konkreten Fall überhaupt nicht aufgefallen.

Auch seine wenigen praktischen Ausführungen zu Atem- und Achtsamkeitsübungen oder zur Meditation zeugen nicht von besonders tiefem Verständnis dieses Themas.

Mein Eindruck dieses Buches ist recht zwiespältig. Es enthält viele interessante Aussagen und Zusammenhänge. Leider ist es etwas diffus geschrieben. Und wenn man sich mit den von Goleman beschriebenen Problemen zufällig detaillierter auskennt, dann beschleicht einen das ungute Gefühl, dass er in Wirklichkeit nicht viel davon versteht, dies aber geschickt mit seinen Geschichten zu überspielen versteht. Nur auf seinem Spezialgebiet und der Gehirnforschung kann man wohl davon ausgehen, dass dies nicht so ist.

Alles in allem ein nicht leicht lesbares Buch, das mit seinem deutschen Titel einen falschen Eindruck von seinem Inhalt vermittelt, aber doch ganz interessant ist. Jedenfalls an vielen Stellen. Zum eigentlichen Thema, nämlich zum Fokus aufs Wesentliche und zu den geistigen Triebkräften für Spitzenleistungen gibt es in der Tat bessere Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sich langfristig ausrichten, 2. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Mit einem Imperativ als Titel und einer gewissen Überheblichkeit im Untertitel (anderen eine Anleitung zum modernen Leben zu geben), schießt David Goleman in seinem plakativen Anspruch dann doch deutlich über das Ziel hinaus.

Zum einen, was den Eindruck angeht, er könne der Welt nun aber eine ganz andere, neue Form des Lebens ermöglichen und zum anderen, was tatsächlich nach der Lektüre an Inhalten bestehen bleibt.

Dennoch, durchaus interessante Erkenntnisse der Neurowissenschaften sind es, die Goleman ins Feld führt und die, recht verstanden, durchaus hilfreich sein können, den eigenen Fokus zu finden und zu erhalten auf jene Momente, Dinge und Aufgaben, die je aktuell wichtig im Raume stehen.

Dabei ist die „Langfristbefriedigung“ eines seiner Kernanliegen in der Erkenntnis darüber, dass Menschen häufig zu unfokussiert nur auf das achten, was gerade vor Augen liegt, was „über den Tag“ vielleicht bringt, später aber zu Problemen führen wird.

„Wir achten auf die Gegenwart, auf das, was jetzt für unseren Erfolg notwendig ist, aber das ist schlecht für die langfristigen Ziele. Die Konzentration auf die Zukunft wird zu einem Luxus, der warten muss, bis wir uns um die momentanen Bedürfnisse gekümmert haben“.

Letztendlich geht es also darum (nicht nur für Manager, die Goleman in diesem Buch als konkrete Zielgruppe benennt und vor Augen hat), die eigenen Visionen zu erkennen, eine „Leitvision“ zu finden und „das Gesichtsfeld um den Zukunftshorizont“ zu erweitern.

Es bedarf also der „feinkörnigen Fokussierung“, die sich selbst, das Ziel und das aktuelle „System“ in den Blick bekommt, in diesem Blick behält und die Gegenwart dann auf die (auch ferne) Zukunft hin ausrichtet.

Dieses „Konzentration“ wird durch rasche, zeitgleiche und vielfache Aufgaben „gestört“, die auf den Manager den Entscheidungsträger (eigentlich auf jeden) in der modernen Welt „einprasseln“.

Goleman im Buch ausgeführte Methode besteht nun nicht darin, alle „Störungen“ auszublenden, um sich auf eine wichtige Aufgabe konzentrieren zu können, sondern biete dem Leser zu verschiedenen Situationen und Aufgabentypen dann passende, eben auch verschiedene, Konzentrationsmöglichkeiten (Aufmerksamkeitsmodi). Je also in der konkreten Situationen die für die Situation wesentlichen Dinge „fokussieren“ steht an, um „das große Bild“ vor Augen zu halten.

Sich selbst wahrnehmen an der einen Stelle, empathisch agieren in anderen Momenten, Muster erkennen und Systemblindheit überwinden, spielerisch auch das hin- und herschalten zwischen den Aufmerksamkeitsmodi erlernen, das legt Goleman in diesem Buch vor Augen.

Allerdings in doch teils sehr zerfaserter Form.

Von „Konzentration“ zu „Modus“ zu „großem Bild“ zu „Verantwortung für Langristvisionen“ hin- und her gleitend, thematisch vom „Fokussieren“ über „Aufmerksamkeitsübungen“ hin zur ökologischen Verantwortung der „Führung“ für das Überleben des Plane und wieder zurück, zudem, , im Kern, nicht eigentlich wirklich Neues an Methode oder Einsicht zu bieten, das führt hier und da zu einem eher verwirrten als „fokussierten“ Leser.

Am Ende verbleibt die Erkenntnis, dass das Gehirn automatisch auf kurzfristige Befriedigung hin agiert, durch gezielte „Aufmerksamkeiten“ aber das „Wirre“ an Situationen überwunden werden kann, um einen roten Faden für die eigene Führung und Anleitung anderer zu erhalten.

Ein nicht uninteressantes Buch mit einigen Impulsen gegen die eigene „Wahllosigkeit der Aufmerksamkeit“, andererseits aber zu zerfasernd und zu wenig griffig als „Anleitung zum modernen Leben“.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weniger ist mehr - Lob der konzentrierten Aufmerksamkeit, 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Einerseits handelt es sich beim neuen Buch von Daniel Goleman klar um klassische "Ratgeber-Literatur. Mit der Kernbotschaft, frei nach Ray Bradbury: "Lieben Sie, was Sie tun und tun Sie, was Sie am meisten lieben. Doch tun Sie es fokussiert und mit Leichtigkeit...und das Leben wird Sie belohnen".

Andererseits geht es in diesem Buch um viel mehr: Darum, wie wir die drohende Zerstörung der Ökosysteme durch Verschmutzung, Übernutzung und Gedankenlosigkeit abwenden können.

Goleman strukturiert das Buch in 7 Teile, wobei das letzte Kapitel alles wieder zusammenführt und folgerichtig "Das grosse Bild - In eine lange Zukunft führen" heisst.

Doch schauen wir der Reihe nach, was er in seinem Buch offeriert:

Im 1. Kapitel unterscheidet Goleman erholsames und inspiriertes Gedankenwandern vom abgelenkten und unkonzentrierten Multitasking vieler Zeitgenossen. Während das erste zu Einsichten und neuen Ideen führen mag, leidet beim zweiten in der Regel die Qualität der Arbeit. Goleman empfiehlt darum Phasen konzentrierter Arbeit mit Phasen von Erholung und Entspannung zu ergänzen und Ruhepausen nicht erst auf das Wochenende oder die "wohlverdienten" Ferien zu verlegen.

Im 2. Kapitel geht es um Selbstwahrnehmung. Der Autor zitiert Artisten des "Cirque du Soleil", die ihre waghalsige Akrobatik nur dank einem entwickelten Körpergefühl und einem direkten Draht zu ihrem inneren "Steuerruder", zustande bringen. Goleman bezieht sich hier auf das Konzept der somatischen Marker seines Kollegen Antonio Damàsio, mit wie Goleman an den Gesprächen des Mind and Life Institutes partizipierte. Gemäss Damàsio sind Emotionen kein Luxus, sondern ein komplexes Hilfsmittel im Daseinskampf. Den Akrobaten der Zirkusgruppe sagt das Bauchgefühl im entscheidenden Moment, ob ein Entscheid richtig oder falsch ist. Im Buch klingt dies so: "Es ist das Gefühl. Du spürst es in den Gelenken, bevor du es im Kopf weisst."

Das 3. Kapitel hat mir besonders entsprochen, denn hier rollt der Autor die "Triade der Empathie" aus. Er erklärt, warum soziale Sensibilität wichtig für entwickelte Gesellschaften ist und wie die Gehirnstrukturen von selbstbezogenen und gefühlskalten Menschen, aufgebaut sind.

Im 4. Kapitel geht es um den "grossen Zusammenhang", mit dem Goleman aufzeigt, wie uns Systemblindheit hindert, innovative Lösungen für die drängende Probleme und Herausforderungen voranzutreiben. Insbesondere wenn es sich um Gefahren wie die Erderwärmung (wir könnten hier auch die Nukleartechnologie anfügen) handelt, deren Lasten besonders den nachfolgenden Generationen aufgebürdet wird.

Vom klugen Üben und der Bedeutung von Wiederholung und Ausdauer, aber auch unmittelbarem und differenzierten Feedback, schreibt Goleman im 5. Kapitel. Wer in der Erwachsenenbildung oder im Training tätig ist, sieht hier Parallelen zu John Hatties vielzitiertem Buch „Lernen sichtbar machen“.

Das 6. Kapitel richtet sich an die „konzentrierte Führungskraft“, die weiss, wie man Prioritäten setzt und Komplexität reduziert. Wohl mit einem Augenzwinkern wiederholt Goleman das Bonmot von Microsoft-Chef Steve Ballmer, der seinen Mitarbeitenden den „Tod durch PowerPoint“ ersparen will, und darum betriebsintern bevorzugt andere, fokussierte Präsentationsmethoden einsetzt.

Fazit: Ein lesenswertes Buch mit anregenden Impulsen wider die leidige Tendenz zu unkonzentrierter Aufmerksamkeit. Ich empfehle es allen Berufsleuten und Studierenden, die den Anspruch haben, fokussiert und mit Tiefgang komplexe Themen zu erschliessen zu können.

Klar, der Autor setzt den Lesenden zuliebe auf eine didaktische Struktur, die vielleicht nicht immer die ganze „Verwickeltheit“ des Themas abbildet. Doch die offerierten roten Fäden erleichtern den Lesefluss und schließlich bleibt es dem kritischen Publikum überlassen, bei einzelnen Kapiteln einen Zwischenhalt einzulegen und mit dem eingangs erwähnten „inspirierten Gedankenwandern“ ein Phänomen zu vertiefen und weiter auseinanderzufalten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen wo ist der Fokus?, 19. April 2014
ich hatte bereits "Emotionale Intelligenz" von ihm gelesen und fand es klasse.

Dieses Buch (im Englischen "Focus") habe ich als Hörbuch gehört und war enttäuscht, weil er über Gott und die Welt (Erderwärmung, etc) schwadroniert und wieder viel aus "Emotionale Intelligenz" aufbäckt, ich über die Erreichung von Fokus aber effektiv nur wenig lerne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Ein hervorragend geschriebenes Buch, in dem psychologische Zusammenhänge leicht verständlich und spannend erklärt werden. Eine Hilfe für jeden, der im Leben bessere Ergebnisse erzielen will.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss in dieser modernen Welt, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist ein Muss zum Leben in der heutigen modernen, zerstreuten Welt. Eine fundierte Schrift gegen die allgegenwärtige Zerstreung
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch, 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben (Gebundene Ausgabe)
Es spiegelt das wieder, was ich selbst auch beobachte und denke. Somit ist es gut, einmal eine Meinung eines Experte zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben
Konzentriert Euch!: Eine Anleitung zum modernen Leben von Daniel Goleman (Gebundene Ausgabe - 31. März 2014)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen