Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Flair der 70-ziger Jahre des zurueckligenden Jahrhunderts, 18. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Erste Riten: Roman (Gebundene Ausgabe)
Erste Riten" fuehrt uns zurueck in die 70-ziger Jahre des zurueckliegenden Jahrhunderts und beschreibt das Leben einer Gruppe von Heranwachsenden. So oder so aehnlich ist es gewesen. So oder so aehnlich spielt es sich auch heute noch unter jungen Menschen ab. Nur die Musik hat sich mittlerweile geaendert. Die Probleme mit Eltern, 1. Liebe, Freundschaften etc. jedoch nicht. Coe stellt nicht die Handlung in den Mittelpunkt, sondern konzentriert sich auf die Beschreibung der Hauptakteure, denen er Tiefe gibt. Er thematisiert die Hoffnungen der fast noch Jugendlichen, ihre Aengste, ihr alltaeglich Erlebtes, oftmals Unspektakulaeres und fuer den einzelnen dennoch Weltbewegendes. Es kommt halt nur auf die Sichtweise an und vieles davon erinnert uns selbst an unsere laengst vergangene Jugend und deren Probleme. Denn wie gesagt: Alles eine Frage des Standpunktes.
Gelungenes Revival einer laengst vergangenen Zeit, scheinbar unspektakulaer und dennoch fuer den Leser ein Blick in die eigene (oftmals verklaerte) Vergangenheit. Lesenswerter Spass.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich ist Jonathan Coe die Entdeckung des Jahres!, 19. Mai 2013
Von 
Tom Kadi (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Erste Riten: Roman (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch hat mich an manchen Stellen laut lachen lassen, an anderen traten mir die Tränen in die Augen. Die Hauptfiguren sind drei Schulfreunde, die in Birmingham eine Eliteschule besuchen, dort die Schulzeitung herausgeben, sich verlieben, an den Schulintrigen teilnehmen, ihre Interessen entwickeln und immer mehr beginnen, ins Leben der Erwachsenen einzutreten. Alle drei kommen aus einfachen Familien. Die Väter arbeiten - teils im unteren Management, teils als Arbeiter und aktive Gewerkschaftler - in der großen Autofabrik Birminghams. Die Handlung spielt in den 70er Jahren - die Zeit, in der Labour immer mehr abwirtschaftet, ständige Streiks das Land an den Rand des Chaos bringen, Bombenanschläge der IRA das Land erschüttern, Polizeigewalt zunimmt, rechtsradikale Gruppen an Einfluss gewinnen - und endet an dem Tag, an dem Thatcher die Wahlen gewinnen wird. Über dem Buch liegt der Sound der Zeit: Progrock, den gigantischen Bombastrock von Yes und Konsorten und der Beginn des Punk. Diese gewöhnliche Geschichte vom Erwachsenwerden bei ganz gewöhnlichen Menschen gewinnt ihren Reiz aus der Art, wie Coe erzählt. Ein wenig hat man das Gefühl, dass Holden Caulfield (in der Gestalt von Benjamin Trotter, der etwas versponnenen und schüchternen Hauptfigur) über den Atlantik gewechselt ist und in England neue Freunde gefunden hat. Ein wenig unsicher bin ich allein mit der Form, die Coe gewählt hat: Er setzt sein Bild wie eine Collage zusammen, zum Teil einfach vorwärts erzählt, zum Teil als Artikel der Schulzeitschrift, dann wieder eine Geschichte, die Benajmin Trotter verfasst hat, dann Ausschnitte eines Tagebuchs, dann wieder ein Wortprotokoll eines sehr einseitigen Gesprächs, das Benjamin mit seiner älteren Schwester führt. Dennoch rundet sich diese uneinheitliche Form zu einem sehr einheitlichen Bild. Ich bin mir sicher, dass auf meiner Leseliste für die nahe Zukunft weitere Romane von Coe stehen werden!
P.S. Ich kann zu der deutschen Übersetzung nichts sagen, weil ich das Buch im Original gelesen habe, hoffe aber, dass es gelungen ist, die Wortspiele und den unterschiedlichen Sound der einzelnen Abschnitte ins Deutsche zu übertragen.
P.P.S. Ansonsten bin ich der Meinung, dass Amazon seine in Deutschland gemachten Umsätze auch hier versteuern sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen England in den 70ern, 7. März 2002
Rezension bezieht sich auf: Erste Riten: Roman (Gebundene Ausgabe)
Schlaghosen, Monty Python und das andere Geschlecht. Das Leben in den Siebzigern war halt irgendwie anders. Besonders für Jungs aus England. Das dachte auch Jonathan Coe der bereits mit „Allein mit Shirley“ einen Volltreffer landete. So schrieb er flux ein Buch. Die Story ist nicht weltbewegend, aber wichtiger ist eh die Atmosphäre. Eine Momentaufnahme einer Generation. Genial spannt er den Bogen zwischen allem was die Welt damals bewegte. Nie langweilig. Immer eigene Erinnerungen aufleben lassend. Die Geschichte der vier Freunde die für die Schülerzeitung arbeiten geht ihren Lauf. Doch sie haben alle ein Auge auf das gleiche Mädchen geworfen. Das gibt Gesprächsstoff...und viel zu Lachen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interessantes Buch, 9. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Erste Riten: Roman (Gebundene Ausgabe)
Keine weltbewegende Handlung, keine richtige Story wie bei einem Krimi.
Momentaufnahme - dieses Wort beschreibt dieses Buch am Besten.
Eine Momentaufnahme bzw. die Geschichte einiger Jungs, die neben den üblichen Alltagsproblemen (Schwärmereien, gemeine Lehrer, Familie, Religion) mit den Probleme einer Epoche konfrontiert werden (IRA, Fremdenfeindlichkeit, Links-Rechts-Konflikt) und die Konsequenzen hautnah miterleben.
Ein schönes Buch, ideal für Leser, die sich in erster Linie für die Charaktere (und deren Leben) interessieren und weniger für eine mitreisende, atemberaubende Handlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Erste Riten: Roman
Erste Riten: Roman von Jonathan Coe (Gebundene Ausgabe - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,31
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen