Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen2
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2011
Um in der Bildersprache der Autorin zu bleiben: Das Papier ihres Buches eignet sich höchstenfalls, um Glas oder Bohnen darin einzuwickeln. Dem eigentlichen Zweck ist es aus meiner Sicht leider nicht dienlich, denn spätestens auf Seite 30 ist bei gefährdeten Personen der Blutdruck so angestiegen, dass ein Weiterlesen gefährlich werden könnte. Oder würden Sie bei einem Satz wie: "Jene letzte Gruppe von Geschichten hat mit einer nichtökonomischen Seite des Warenfetischismus zu tun, einer anderen Bedeutungsebene, auf der es mehr um subjektive Assoziationen geht und weniger um den Tauschwert", ruhig bleiben, wenn Sie eigentlich etwas über die im Titel genannten Dinge erfahren wollen?

Frau Cohen reiht derartige Sätze aneinander, gespickt mit vermeintlich kreativen Stilmitteln, die in Wirklichkeit aber nur ein Aufblähen von Nichts sind: "Ein protziges Mosaik aus Pappkartons und Blechdosen umgirrt Ruht wie tausend stumme Sirenen, und wie die Kapitänin eines stählernen Schiffs rollt sie mit ihrem Wagen daran vorbei", wird eine Szene im Supermarkt geschildert.
Leider geht die Kapitänin mit ihrem Schiff nicht postwendend unter, und so folgen dieser Szene noch fast 300 weitere Seiten. Wäre ich Frau Cohen, würde ich nun ausführlichst beschreiben, was ich mit diesen 300 Seiten zu tun gedenke. Ich bin aber nicht Frau Cohen, und deshalb mach ichs kurz: Ab in den Ofen damit.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2009
Ein wunderbares Buch über die Entstehung und Herkunft unserer alltäglichen Dinge.
Da die jeweilige Beschreibung den Alltag einer Familie schildert die ihren Lebensunterhalt damit fristet, bringt es dem Leser einen wirklich nahen Einblick. Die im Supermarkt achtlos oder in der Eile des Tages gekauften "Dinge" bekommen eine Seele die mit dem Schicksal von Menschen verknüpft ist. Darüber hinaus wird auch noch Wissen vermittelt ohne aufdringlich zu sein. Der Urlaub steht vor der Tür und bei dem Preis. Kaufen, sich Zeit nehmen, einen guten Latte Macchiato einschenken, lesen und sich bezaubern lassen. Volle 5 Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden