Kundenrezensionen


1 Rezension

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Geheimnisse des Pharaonentums, 4. November 2010
Von 
Ernst Günther "ergü" (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Pharao, Sohn der Sonne (Taschenbuch)
Dies ist sicher kein Buch für Nil-Kreuzfahrer, die daheim das an Land Gesehene rekapitulieren wollen. Ägyptologie-Einsteiger sollten es sich für später in den Bücherschrank stellen. Studierende dieses Fachs und jene, die sich seit Längerem damit befassen, aber dürften jubeln; denn sie halten ein hochkarätiges Grundlagenwerk in den Händen, welches trotz tiefer Wissenschaftlichkeit allgemeinverständlich geschrieben und geradezu spannend zu lesen ist. Schon länger am Markt, ist es mir erst jüngst - als Geschenk - zugefallen, und ich habe sogleich mit dem Lesen begonnen. Am Ende verhehle ich nicht meine Begeisterung.
Obgleich ich vieles über das Pharaonentum kenne, erschloss sich mir erst jetzt die komplexe "Symbolik des ägypischen Herrschers" (Untertitel), die so wohl bei keinem anderen Herrscher der Geschichte zu finden ist. Als Laie kann man durchaus von Geheimnissen sprechen, die mich vieles in neuem Licht sehen lassen.
Die Autorinnen Marie-Ange Bonhéme und Annie Forgeau sind Dozentinnen für Geschichte und Archäologie an der Universität Paris. Ihr profundes und anspruchsvolles Werk, das sie als Studie bezeichnen, gleicht einer Doktorarbeit - nicht nur in der Struktur. Zum Verständnis jedoch braucht der Grundinformierte kein Vokabularium.
Die klare Gliederung - Einleitung, drei Teile, acht Komplexe, jeweils stark unterteilt in kurze, prägnante Kapitel mit präzisen Titeln, auch Folgerungen - machen das Buch übersichtlich und erleichtern späteres Nachschlagen. Dabei verzichten die Autorinnen auf jede Redundanz und Verschachtelung. Sehr angenehm die unkomplizierte und überzeugende Sprache, wofür in erster Linie der Übersetzerin Susanne Ris-Eberle, Romanistin und Ägyptologin, zu danken sein dürfte.
Die 61 Abbildungen in Schwarz-Weiß dienen eher Demonstrationszwecken bzw. bildlicher Beweisführung als einer eigenständigen Illustration. Trotzdem schade, dass sie nicht auf Kunstdruckpapier erscheinen.
Quintessenz: Ich sehe "Pharao, Sohn der Sonne" als Lehr-Buch von hoher Qualität, dem ein würdiger Platz in der Reihe der Standardwerke namhafter Ägyptologen gebührt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pharao, Sohn der Sonne
Pharao, Sohn der Sonne von Annie Forgeau (Taschenbuch - 2001)
Gebraucht & neu ab: EUR 3,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen