Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Theorie der Empirie...
Empirische Sozialforschung ist spannend und abwechslungsreich... wenn man sie praktisch ausübt und nicht theoretisch studieren muß.
Zugegeben, das Buch der Autorengruppe Schnell, Hill und Esser ist nicht gerade spannend wie ein Krimi und abwechslungsreich wie ein guter Roman, aber es ist die umfassenste und verständlichste Darstellung dieser doch...
Am 15. Juli 1999 veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Umfassend aber nicht mehr aktuell
Inhaltlich deckt das Lehrbuch bestimmt alle wesentlichen Grundlagen der Methoden der Sozialwissenschaften ab. Ich fand es allerdings aufgrund der staubtrockenen Beamtensprache ziemlich zäh zum Lesen. Meiner Meinung nach merkt man dem Text sein Alter deutlich an. Ich weiss nicht, wann die erste Auflage des Buchs erschienen ist und wieviel daran seither verändert...
Vor 13 Monaten von Hammersteyn veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Theorie der Empirie..., 15. Juli 1999
Von Ein Kunde
Empirische Sozialforschung ist spannend und abwechslungsreich... wenn man sie praktisch ausübt und nicht theoretisch studieren muß.
Zugegeben, das Buch der Autorengruppe Schnell, Hill und Esser ist nicht gerade spannend wie ein Krimi und abwechslungsreich wie ein guter Roman, aber es ist die umfassenste und verständlichste Darstellung dieser doch theoretisch sehr trockenen, ja staubigen Materie.
Wer die "Eingangshürde" Wissenschaftstheorie (Kapitel 2) überwunden hat, der wird im Verlauf des Buches viele praktisch relevante und interessante Methoden kennenlernen, die bei empirischen Arbeiten das unbedingt benötigte Grundrüstzeug ausmachen und von daher Pflichtprogramm an empirisch ausgerichteten Studiengängen sind.
Sprachlich ist das Buch durchaus auf gutem, aber verständlichem Niveau, das Layout ist grundsätzlich eher konservativ, aber zweckmäßig. Zu allen Kapiteln gibt es weiterführende Literaturangaben, auffallend ist auch der große Umfang an ergänzenden Fußnotenkommentaren im ganzen Text. Didaktische Schwächen sind insbesondere fehlende Zusammenfassungen, fehlende Wiederholungsfragen und ein äußerst schwaches Stichwortverzeichnis, daß in einer neueren Auflage unbedingt überarbeitet werden müßte. Insgesamt aber kann man trotz dieser kleinen Schwächen von einem durchaus gelungenen Lehrbuch sprechen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker und ein Muss!, 24. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Okay, es gibt einfacher zu lesende Bücher. Dennoch ist das vorgelegte Werk die derzeit umfassendste Version eines Buches zur empirischen Sozialforschung. Gut strukturiert, auch kapitelwseise lesbar, hohes Niveau. Es richtet sich weniger an Einsteiger bzw. an Erstsemester, sondern an fortgeschrittenere Semester. Beide Seiten der Sozialforschung, qualitativ und quantitativ, kommen auf ihre Kosten. Ich nutze das Buch gern und empfehle es allen Studierenden, die enger in den Kontakt mit der empirischen Sozialforschung kommen (müssen), so z.B. zur Masterthesis oder Promotion. Wer sich in die empirische Sozialforschung und deren Methoden einarbeiten muss, kann dies gezielt mit dem Buch von Schnell u.a. tun.
Insgesamt klare 5, kräftig leuchtende Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sicherlich das beste - aber auch anspruchvollste Buch seiner Klasse..., 6. April 2011
Ganz kurz zum Buch: Habe es für meine Klausur bei meinem Prof. und auch Autor des Buches, Herrn Schnell lesen "müssen".
Es war kein Zwang, aber er hats uns mehr als nur ans Herz gelegt, im Grunde war die Klausur nur auf diesem Buch aufgebaut, keineswegs immer an der Vorlesung.

Das Buch ist ein sehr schwerer Brocken, wie ich finde, und es liesst sich sehr mühevoll, es ist ja auch Uni Niveau und man braucht lange um richtig hereinzukommen.
Ist man aber drin beim lesen, geht das schon einigermaßen klar und ist man mit dem Buch durch, wie ich, versteht man aufeinmal alles ganz plötzlich. Damit man es aber wirklich sehr gut verstehen kann muss man es sicherlich noch ein 2 wenn nicht sogar 3 mal lesen, dann kennt man sich aber mit den Methoden der Sozialforschung aus.

Ich finde,dass das Buch einen sehr guten Überblick gibt und erst wenn man es durchgelesen hat geht einem ein Lichtlein auf, vorher leider nicht wirklich, deswegen 1 Stern Abzug, weil ich bemerkt habe, dass man durchaus einige Abschnitte hätte leichter formulieren können, da die Sachverhalte gar nicht so kompliziert waren, man hat sich aber für das schwierigeren Formulierungen entschieden.

Fazit:
Super Überblick, beim 2 oder 3 durchlesen kennt man sich grob mit den Methoden aus (grob deswegen, weil das Buch nicht ganz in die Praxis immer geht, sondern eher einen Überblick verschaffen will).
Negativer Punkt ist die Sprache, die man manchmal durchaus hätte einfacher formulieren können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grundlagen-Klassiker zur soziologischen Methodologie, 22. November 2010
Schnell/Hill/Esser liefern eine solide Einführung in die (quantitative!) soziologische Methodologie.

In den Kapiteln vier bis sieben wird das Handwerkzeug der empirischen Sozialforschung sehr leicht nachvollziehbar dargelegt.
Die Kapitel davor liefern die wissenschaftstheoretische und historische Einbettung dazu - sie sollten, müssen jedoch nicht gelesen werden. Kapitel acht und neuen skizzieren die Grundzüge der Datenauswertung (die in den gängigen Statistiklehrbüchern umfassend dargelegt werden).

Was mich überrascht ist die Tatsache, dass auf aktuelle Trends, Chancen und Entwicklungsperspektiven der empirischen Foschung nur bedingt bzw. gar nicht eingegangen wird (Stand: 8. Aufl., 2008). Soziale Daten lassen sich im interaktiven "Web 2.0" nicht nur im Zuge einer "Onlinebefragung" gewinnen...

Auch sind viele der zitierten Quellen älteren Datums. Sprechen wir daher schlicht von der Neuauflage eines - uneingeschränkt empfehlenswerten - Klassikers.

Mag. Raphael M. Salzmann, MBA
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Rezension, 15. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Methoden der empirischen Sozialforschung (Gebundene Ausgabe)
Für den Beruf Soziale Arbeit ein sehr informatives Buch, es kommt halt auf das Klientee an und wie man damit umgeht. Mir hat es sehr gut geholfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert und ein vernünftiger Preis, 19. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Methoden der empirischen Sozialforschung (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hat mir bei meiner Ausarbeitung und Vorbereitung auf meine Wissenschaftliche Arbeit sehr geholfen und Orientierung geliefert. Es ist klar verständlich und gut gegliedert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 19. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Methoden der empirischen Sozialforschung (Gebundene Ausgabe)
Es ist hilfreich, wenn man/frau eine komplette empirische Studie durchführt. Das buch führt den Leser von A bis Z durch alle wichtigen Prozeduren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hilfreiche Lektüre, werde ich oft benötigen., 11. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Methoden der empirischen Sozialforschung (Gebundene Ausgabe)
Diese Lektüre hat mir in einigen Punkten die Richtung gewiesen und Danke bin sehr zufrieden, ist jederzeit weiter zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Umfassend aber nicht mehr aktuell, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Methoden der empirischen Sozialforschung (Gebundene Ausgabe)
Inhaltlich deckt das Lehrbuch bestimmt alle wesentlichen Grundlagen der Methoden der Sozialwissenschaften ab. Ich fand es allerdings aufgrund der staubtrockenen Beamtensprache ziemlich zäh zum Lesen. Meiner Meinung nach merkt man dem Text sein Alter deutlich an. Ich weiss nicht, wann die erste Auflage des Buchs erschienen ist und wieviel daran seither verändert wurde. Aber ich schätze, heutzutage würde ein Verfasser eine etwas lockerere Sprache benutzen. Ein Beleg für die zunehmende Antiquiertheit des Buchs ist auch die Tatsache, dass von allen Literaturhinweisen kaum einer jünger als 25 Jahre ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich keine aktuelleren Beispiele für die verschiedenen Inhalte finden lassen. Eine grundlegende Überarbeitung des Buchs oder ein zeitgemässeres Buch zum Thema wäre deshalb wünschenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja, 27. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Methoden der empirischen Sozialforschung (Gebundene Ausgabe)
Ich finde dieses Buch nicht interessant geschrieben und am Ende der Seite/ des Kapitels weiß man dann gar nicht mehr was am Anfang stand, weil der es scheint als wurde der Fokus darauf gelegt, nur sehr professionell zu klingen und gar nicht auf Verständlichkeit. Die Materie an sich ist wirklich nicht die komplizierteste & trotzdem fand ich selbst Bücher über Astrophysik einfacher zu lesen und zu verstehen als dieses.
Gefällt mir nicht besonders.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Methoden der empirischen Sozialforschung
Methoden der empirischen Sozialforschung von Elke Esser (Gebundene Ausgabe - 19. Oktober 2011)
EUR 29,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen