Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lohnenswert
wem das beste brettspiel ever gefällt, der kann mit diesem pc-spiel nicht falsch liegen.
ich bin begeisterter brettspieler und musste einfach die pc-version haben.
es hat sich sehr gelohnt, auch wenns einige mankos gibt auf welche ich noch zu sprechen komme und ich verstehe, dass einige das spiel aus diesem grund ev nicht gut benoten.
wer nicht immer...
Veröffentlicht am 24. Juli 2007 von Yama

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bug-Spiel
Nach langer Zeit habe ich mich dann doch dazu entschlossen die PC Version von Catan zu kaufen und auch dort auszuprobieren.
Lustige Animationen und der Sinn auch mal allein auf Catan zu spielen, was beim Brettklassiker ja nicht geht! Doch schon bald wurde ich an die Grenzen gebracht und musste feststellen das dieses Spiel nicht mehr ist als eine Testversion die nach...
Vor 22 Monaten von Christianb veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lohnenswert, 24. Juli 2007
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Catan: Die erste Insel - Gold Edition (Computerspiel)
wem das beste brettspiel ever gefällt, der kann mit diesem pc-spiel nicht falsch liegen.
ich bin begeisterter brettspieler und musste einfach die pc-version haben.
es hat sich sehr gelohnt, auch wenns einige mankos gibt auf welche ich noch zu sprechen komme und ich verstehe, dass einige das spiel aus diesem grund ev nicht gut benoten.
wer nicht immer kollegen zum spielen bereit hat, der findet hier alleine beste unterhaltung.
das spiel mach fast genauso spass wie die brettversion und einige varianten wie z.b. weltwunder oder deiche bauen, kenn ich beim brettspiel gar nicht. man hat also sogar fast noch mehr möglichkeiten.
ich hab diese pc-version jetzt schon x dutzende stunden gespielt und bin immer noch angetan. erfreulich finde ich auch die statistiken, welche man betrachten kann. so kann man z.b. sehen welcher arme kerl am meisten unter dem räuber leiden musste oder welche zahlen am meisten gewürfelt wurden.
allerdings gibts dennoch einige mankos:

- als kenner und könner ;) des spiels, vermag die pc-version nur auf
höchstem level zu unterhalten.
- selbst da handeln die pc-gegner zum teil sehr kurios. bauen z.t.
strassen an orte ohne irgendwelche nutzen oder achten nicht auf die
führenden (bis auf handel) usw usf. da hätten die programierer
bessere leistungen vollbringen können.
- der mehrspielermodus hat bei mir nie funktioniert. wir habens mehrere
male ohne erfolg probiert. nach den recherchen im netz, mussten wir
feststellen, dass wir nicht die einzigen mit dem problem sind. eine
lösung des selben konnten wir nirgends finden.
- mühsam wars auch bis ich mal herausfand wie ich die gebauten
schiffchen wieder umsetzen konnte. die pc-gegner machten dies ständig,
und bei der beschreibung findet sich leider garnichts über dies. habs
dann aber trotzdem noch geschafft: schiff an endpunkt anklicken, dann
im aufgehenden baumenue das schiff abbrechen und wieder neu bauen.
- ebenfalls störend ist z.t. die sicht. wenn man in der kleinsten
ansicht spielt um etwas mehr übersicht zu haben, kann man manchmal,
wenn es eine stadt an einem hafen hat, nicht erkennen zu was dieser
hafen nutzt. oder wenn eine stadt am hafen ist und einer noch ne
strasse oder schiff entlang dieses hafens gebaut hat, kann man nicht
erkennen ob es sich nun um ein schiff oder eine strasse handelt.
- weiter nervend sind einige bugs. z.b. kams schon oft vor, dass beim
wüstenreiterszenario der pc eine 7 würfelt und der pc-gegner danach
immer beim anderen pc-gegner ne karte klaute. selbst wenn ich nur noch
einen punkt brauchte. und wenn der andere pc-spieler keine karte hatte,
zog er einfach gar keine, obwohl er es bei mir gekonnt hätte. ich wurde
also so oder so immer verschont.
oder manchmal gibts szenarien mit vulkanen und goldbergen. bei den
goldbergen kann man sich den rohstoff aussuchen und wenn man eine
siedlung an einem vulkan hat, wird diese normalerweise zerstört wenn
dessen zahl gewürfelt wird. bei einigen dieser szenarien kam es aber
oft vor, dass der pc-spieler eine siedlung am vulkan hatte. dessen
zahl wurde dann auch mal gewürfelt, aber statt dass die siedlung
zerstört wurde, konnte der pc-spieler sogar wie bei den goldbergen
noch einen rohstsoff wählen.
- die komentare der gegner sind anfangs noch lustig, aber mit der zeit
mühsam, da es auch länger dauert bis alle ihren käse dazugegeben haben.
zudem sind die sprüche zum teil nicht unbedingt geeignet für die ganz
jungen spieler, da durchaus mal ein "mistkerl" fallen kann :). aber
zum glück kann man die komentare ja abschalten.
- je nach betrachtung gut oder schlecht ist das tauschen. während ich
pro rund dutzende tauschvorschläge machen kann und nicht selten 1
gegen 3 mit den pc-gegnern tauschen könnte, so machen die pc-gegner
meistens nur ein tauschvorschlag. wirklich äusserst selten macht ein
gegner mal 2 vorschläge. dies ist von wegen zeit zwar ok, aber macht
es einem sehr einfach zu gewinnen wenn man es ausnutzt.
- oft ist es auf meinem pc auch schon passiert, dass nachdem ich ein
spiel gewonnen und beendet habe und dann gleich ein neues starten
wollte, dass ich dann plötzlich einen schwarzen bildschirm vor mir
hatte und nur über ctr-alt-delete das spiel beenden konnte und neu
starten musste. dann gings aber ohne probleme. und äusserst selten
gabs mal während dem spiel einen hänger, da musste ich einfach das
spiel normal beenden und konnte dann mit dem fortfahren-button an
gleicher stelle fortsetzen.

all diese vielen mankos mögen vieleicht abschreckend wirken, aber dennoch muss ich dem spiel mindestens 4 sterne geben, denn die groben mankos treten relativ selten ein und über die anderen kann man hinwegsehen. zudem sind wohl ein, zwei der genannten mankos eher ein problem meines rechners, da ja z.b der mehrspielermodeus bei einigen anscheinend funktioniert. ich hab jedenfalls wie erwähnt trotzdem meine freude am spiel und schon x stunden damit verbracht, weshalb ich auch ohne probleme eine kaufempfehlung gebe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit DIR würde ich niemals tauschen!, 10. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Catan: Die erste Insel - Gold Edition (Computerspiel)
...ja, da sind die virtuellen Mitspieler recht konsequent: kurz vor Erreichen der zum Sieg benötigten Siegpunkte ist man nämlich auf sich alleine gestellt. Und auch sonst sind die Gegner zum Teil recht gehässig und gönnen einem nicht das Gelbe vom Ei - halt fast so wie im richtigen Leben!
Zugegeben, ein wenig albern sind die Figuren schon, und was sie da veranstalten ist auch nicht immer ganz logisch. Aber viel Spaß macht es trotzdem!
Für "Catan-Profis" sind allerdings nur die "schweren" Gegner eine Herausforderung, und auch nur dann, wenn man ein recht schwieriges Szenario wählt: z. B. variables Basis-Spiel mit 6 Gegnern und möglichst vielen Siegpunkten. Verdammt eng wird's da auf dem Spielfeld, und man muss schon schauen, dass man da genügend Bauplätze besetzt, um überhaupt irgendwie die benötigte Siegpunktanzahl erreichen zu können.
Sicherlich ist bei diesem Spiel viel vom Glück abhängig. Aber das ist bei dem normalen Brettspiel auch nicht anders.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bug-Spiel, 4. März 2013
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Catan: Die erste Insel - Gold Edition (Computerspiel)
Nach langer Zeit habe ich mich dann doch dazu entschlossen die PC Version von Catan zu kaufen und auch dort auszuprobieren.
Lustige Animationen und der Sinn auch mal allein auf Catan zu spielen, was beim Brettklassiker ja nicht geht! Doch schon bald wurde ich an die Grenzen gebracht und musste feststellen das dieses Spiel nicht mehr ist als eine Testversion die nach einiger Zeit einfach links liegen gelassen wurde anstatt Updates zu erstellen und evtl Fehler zu beheben.

- Die Kommentare der Npc's sind am Anfang noch recht lustig aber werden recht schnell zur nervenden Sache, was ein Glück das man sie ausschalten kann!

- der Sinn einen Spieler nach dem Wurf einer 7 zu sperren bzw nach dem ausspielen einer Ritterkarte zu beklauen misslingt dem Herrausgeber zu 100%. Es wird eine 7 gewürfelt, 1 Spieler hat noch 2 Punkte zum Sieg und andere hingegen grad mal 4 oder 5 siegpunkte gesamt. Diese Spieler werden gesperrt und bestohlen. Die KI ist hier in meinen Augen absolut nicht vorhanden sondern es scheint so das sich ein PC Spieler einen aussucht und sich auf diesen einschiesst. Dies kann zum Vorteil oder Nachteil sein aber ist sicher nicht Sinn oder Zweck.

- Trotz sauberen PC und immer wieder Reinigungen der Festplatten bzw des Cahces usw stürzt das Programm nach erstellen eines Spieles einfach ab und lässt sich dann ab und zu sehr schwer schliesen was den Neustart eines Systems zur Folge hat.

- Der Mehrspielermodus über TCP/IP oder ähnlichen funktioniert nicht. Egal was versucht wurde es erscheint nach erstellen des Spiels kein offenes Spiel beim zweiten PC. Auch im Internet hat man nicht die kleinste Chance Hilfe zu finden. Dieses Problem haben sehr viele und ein Statement oder Abhilfe seitens Catan gibt es nicht!

- Mitten im Spiel kann es passieren das man, obwohl man an der Reihe ist, würfelt und im Anschluss keinen Baubutton hat. Die einzige Möglichkeit ist dann auf Weiter zu klicken oder das Spiel neu zu starten und den Spielstand zu laden. Dabei kommen wir aber schon zum nächsten Problem. Nach dem Neustart ist es zu 50% wahrscheinlich das kein Speicherstand erstellt wurde und man so das Spiel erneut von Anfang an starten muss. Das ist ganz speziell im Partymodus zu sehen!

- Der Räuber soll von einem Npc versetzt werden da er entweder die 7 gewürfelt hat oder eine Ritterkarte auf den Tisch legt. Der Räuber wird versetzt und schwups steht er wieder auf dem letzten Feld auf dem er stand. Auch hier wieder nur ein Neustart oder...naja wissen ja jetzt alle.

Soundprobleme (einfach verschinden der Soundeffekte im Spiel) bis hin zum Absturz. Wir haben alles zusammen und nichts wird unternommen seitens der Catan Gründer.

Fazit:
Das spiel ist eigentlich eine super gute Idee und macht auch Spass. Doch leider habe ich es wieder deinstalliert und möchte hier nur ein sagen. Wenn ihr auf Spiele steht bei denen ihr IT Kenntnisse braucht um sicher durch eine Runde zu kommen bzw die Möglichkeit habt Fehler selber zu beheben, kauft es...
Ansonsten, lasst die Finger weg,..., das Spiel ist das Geld nicht Wert. Leider!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr gut, 11. Februar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Catan: Die erste Insel - Gold Edition (Computerspiel)
Ich finde dieses Spiel sehr gut weil man es im Netzwer, Internet, mit mehren Spielern an einem Computer oder alleine gegen den Computer und mit bis zu 6Spielern spielen kann. Es macht mir sehr viel Spaß!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kindische Umsetzung, 20. Mai 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Catan: Die erste Insel - Gold Edition (Computerspiel)
Kein Vergleich mit der wirklich gelungenen Umsetzung von Carcassonne, dort bekommt man fast gratis das Brettspiel auf dem PC (und dazu noch die Flusserweiterung) und kann einfach (und wirklich einfach!) gegen recht ordentliche PC-Spieler spielen (eine Partie dauert dann etwa 5 bis 10 Minuten (im Gegensatz zu einer halben Stunde, wenn man mit Freunden spielt) und genau das hätte ich auch hier erwartet ...
Leider kriegt man aber gar nichts derartiges, im Gegenteil, es erinnert gar nichts mehr ans Brettspiel, sämtliche Graphiken ganz anders als das bekannte und man müsste sich umgewöhnen, und das will ich eben nicht, die Spielfiguren sind geradezu ärgerlich und kindisch animiert, die Spielstärke der Figuren ist schwach (und immer Handeln zu wollen ist auch nicht grad das Wahre), die Handhabung alles andere als einfach und man muss immer diese CD ins Fach schieben ....
Fazit: Absolut nicht empfehlenswert, zumindest nicht für Leute, die das Brettspiel lieben und das genau gleiche Brettspiel mal eben kurz alleine gegen PC-Gegner spielen wollen ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Catan: Die erste Insel - Gold Edition
Catan: Die erste Insel - Gold Edition von Ravensburger (Windows 95 / 98)
Gebraucht & neu ab: EUR 9,91
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen