Kundenrezensionen


21 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach supertolles Buch!!!!!!!!!!!
Das Gemini-Projekt der Millionenseller aus Großbrtitannien von Anthony Horowitz.
Alex Rider ist 14 - und Superagent der MI6. Anthony Horowitz sagte über Gemini-Projekt und Stormbreaker:"Schon immer hatte ich vor, einmal eine moderne "Teenager-rettet-die-Welt"- Geschichte zu schreiben."....
In diesem Fall passiert folgendes: MI6 will, dass sich Alex in...
Am 28. Juli 2005 veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein klein wenig unlogisch.
Das Buch hat mir naja halt nicht so gut wie die anderen gefallen aber ich mag es.
Anthony Horowitz ist es wieder gelungen die einzelnen Figuren gut zu umschreiben.
Man kann das Buch flüssig lesen.
Nicht vergessen das Buch ist ein Jugendbuch.
Erwachsene dürfen nicht zu viel erwarten.
Aber für Kinder und Jugendliche genau das...
Veröffentlicht am 12. Mai 2010 von R. Bauer


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach supertolles Buch!!!!!!!!!!!, 28. Juli 2005
Von Ein Kunde
Das Gemini-Projekt der Millionenseller aus Großbrtitannien von Anthony Horowitz.
Alex Rider ist 14 - und Superagent der MI6. Anthony Horowitz sagte über Gemini-Projekt und Stormbreaker:"Schon immer hatte ich vor, einmal eine moderne "Teenager-rettet-die-Welt"- Geschichte zu schreiben."....
In diesem Fall passiert folgendes: MI6 will, dass sich Alex in das Schweizer Eliteinternat Point Blanc einschleust. An diese Schule gehen die missratenen Söhne von schwerreichen Leuten. Zwei Männer die beide ihre Söhne auf diesem Internat hatten, wurden umgebracht. Deshalb soll Alex in dieses Internat um nach dem Rechten zu sehen. Er ist spielt den Sohn von dem schwerreichen David Friend. Schaon bald macht er einige merkwürdige Entdeckungen wie zum Beispiel, dass die anscheinend schwer erziehbaren Jungs alle Streber sind und sich merkwürdig gleich bewegen - wie ferngesteuert.
Ein spannendes Buch.
Ihr solltet es unbedingt lesen!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sein Name ist Rider, Alex Rider, 7. September 2011
Von 
Klein Tonio - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Alex Rider ist vierzehn und eigentlich ein ganz normaler Junge auf einer englischen Schule, wäre er nicht so oft krankheitsbedingt unterrichtsabwesend... krankheitsbedingt? Quatsch, Alex ist nebenbei ein Geheimagent, der in mittlerweile drei flott und actionreich erzählten Geschichten die Welt retten durfte. Dabei werden die Bücher niemals zur reinen Fantasy. Dafür, dass der britische MI6 die Weltrettung einem Jungen anvertraut, der lediglich einen Geheimagentencrashkurs absolviert hat, gibt es extrem unwahrscheinliche, aber eben nicht unmögliche Erklärungen (so wie auch James Bonds Abenteuer nicht gänzlich unmöglich sind wie bei einem Comicsuperhelden). Diesmal muss er in ein französisches Elite-Internat eingeschleust werden, bzw. in eines, das erst noch eine Elite ausbilden soll und sich "schwieriger" Jugendlicher stinkreicher Eltern annimmt. Was er dort erlebt, wird ihm und uns den Atem verschlagen und bietet Jugendlichen einen ganz interessanten Hintergrund der südafrikanischen Vergangenheit und der technischen Möglichkeiten des Klonens, auch wenn alles recht einfach gehalten und ohne Vorkenntnisse zu verstehen ist.

Man könnte an diesem Buch einiges kritisieren: Die Figuren sind durch die Bank sehr schwarzweißgemalt, das eine oder andere ist vorhersehbar und zwei der drei weiblichen Gestalten sind ein im Nirwana verschwindender versnobter Teenager und ein brutales Mannweib - ein echtes Jungsbuch sozusagen. Das Neudeutsch der Übersetzung ("wegen denen" statt "derentwegen") hebt auch nicht immer die Lesefreude. Aber besonders störend ist es auch wieder nicht. "Das Gemini-Projekt" ist allemal gute Unterhaltung, auf die ich auf Empfehlung meines zwölfjährigen Sohnes stieß. Sowas macht doch Spaß und lässt Jungen träumen - ein Schüler, der es den großen Bösen der Welt zeigt, und ganz nebenbei noch kleinen Dealern und arroganten Snobs der sogenannten Oberschicht, deren Mobbing"scherze" zwar extrem sind, aber in denen viele Leser den einen oder anderen Stinkstiefel wiedererkennen werden. Auch die Plot-Idee, dass die reichen Eltern gewisse Weichspülungen und Veränderungen an ihren Kindern kaum bemerken werden, weil sie kaum Zeit für sie haben und ihre Sprösslinge letztlich genau so WOLLEN, zeigt, dass der Autor ganz auf der Seite der Kinder ist, denen er ein Stück Wildheit und auf jeden Fall Individualität von Herzen gönnt.

Vielleicht ist die Einfachheit des Buches doch nicht ganz so sehr auf die leichte Schulter zu nehmen. Gegen Ende habe ich es angesichts einer gewissen Überraschungsarmut so schnell gelesen, dass ich dann doch auf einen im Nachhinein recht simplen Überraschungseffekt hereinfiel und eine unerwartet spannende Coda genießen konnte. Ähnlich wie bei einem Bond der Unterbösewicht noch einmal auftaucht, wenn der Oberbösewicht schon tot ist: DASS das passiert, kann man sich denken, aber WIE, darauf kam ich nicht. War das Masche? Egal, vier Sterne sind für ein Buch drin, das ja gar nicht viel mehr als lockere Unterhaltung sein WILL - oder am Ende doch? Einen besonderen Akzent gibt es, der auf einer anderen als der Actionebene zur Identifikation jugendlicher Leser mit dem Helden einlädt: Während viele Jungen träumen, ein Geheimagent zu sein, träumte Alex davon, ein Junge zu sein. Unwillkürlich musste ich an Tarantinos "Kill Bill" denken, in dem Bill darüber räsoniert, dass Superman sich dadurch von anderen Comichelden abzeichnet, dass er Superman IST und Clark Kent SEIN WILL. So wie "die Braut" Kämpferin ist und einfach nur Mutter sein will. Was "Kill Bill" und ansatzweise auch "Das Gemini-Project" einen Hauch von sehnsüchtiger Tragik verleiht. Der Schlusssatz des Buches ist in dieser Hinsicht äußerst klug gewählt und drückt aus, wohin Alex eigentlich gehört. Dazu passt auch, dass die Methoden des MI6, Alex immer wieder zur Mitarbeit zu "überreden", nicht eben immer zimperlich und zustimmungswürdig sind (so wie er "aus taktischen Gründen" auch einmal auf ein Hilferufsignal hin allzu lange in höchster Gefahr alleine gelassen wird).

Aber das war's auch schon mit hochfliegenden Ansätzen, es sei nicht übertrieben. "Das Gemini-Projekt" ist ein Unterhaltungsbuch, m.E. ab zwölf Jahren zu empfehlen. Und ob nun "Jungsbuch" oder nicht, das sollen die Mädchen und Jungen ab ca. 12 selbst entscheiden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Action+Spannung+Geheimnisse= Gemini-Projekt, 22. Januar 2008
Der zweite Band von Alex Rider ist genauso gut wie der erste. Der Autor gibt sich Mühe, das Buch spannedn, actionreich unterhaltsam zu machen. Und das gelingt ihm jetzt zum zweiten Mal. Ein komisches Geheimnis, dem Alex auf die Schliche kommen muss, denn das "Gemini-Projekt" stellt ein echtes Rätsel da. Am Ende gibt es tatsächlich eine logische Erklärung - hätte nie gedacht, dass es überhaupt eine Lösung gibt!
Mit der Action im Buch wird das Buch noch besser, ich konnte nicht aufhören zu lesen. Kann ich jedem empfehlen, der auf Action und "dunkle Geheimnisse" steht. Dazu muss man nicht unbedingt den ersten Band gelesen haben, denn die wichtigsten Sachen werden in der Geschichte noch einmal kurz erklärt.

Der zweite Band von Alex Rider, bei dem ich es schade fand, als ich das Buch durchgelesen hatte. Ich hätte noch stundenlang drin weiterlesen können!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alex zum zweiten, 27. Februar 2007
Dies ist der 2. Band von der Alex Rider Reihe.

Wie schon im 1. Teil arbeitet Alex für den MI6.

Er wird in ein Internat, an der französisch-schweizerischen Grenze, für schwer erziehbare Jugendliche eingeschleußt.

Genau wie James Bond wird auch er mit raffinierten Waffen ausgestattet.

So bekommt er einen kugelsicheren Skianzug, einen Ohrring der eine Sprengvorrichtung enthält und einiges mehr, jedoch keine Schusswaffe.

Er soll heraus finden ob die Schule etwas zu verbergen hat, denn zwei Väter sind tot, deren Söhne in diesem Internat waren.

Realitätsfremd und dennoch spannend bis zur letzten Seite - wie eben sein großer Bruder James Bond.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen unglaublich spannend, 11. Februar 2010
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: Alex Rider 2: Gemini-Project (Taschenbuch)
Mein 12 jähriger Sohn hat dieses Buch im Deutschunterricht durchgenommen. Er war so begeistert, dass er sich die restlichen Folgen alle zum Geburtstag gewünscht hat. Und nun wartet er auf die neueste Folge, die im März erscheinen wird.
In den Büchern geht es um einen jugendlichen Geheimagenten (James Bond lässt grüßen), der mit der tollsten Geheimwaffen für seine Missionen ausgestattet wird. Jedes Buch ist für sich abgeschlossen, so dass man sich nicht unbedingt an die Reihenfolge halten muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Besser als Stormbreaker, 10. November 2008
Ganz klar:
Besser als Teil 1.
Die Idee mit den Klonen ist zwar etwas übertrieben, aber ich muss schon sagen von Horowitz zwar mit einfachem Stil super in Szene gesetzt.
Dr.Grif ist hundert mal gefährlicher als der Schurke Sayle aus Stormbreaker und der Fall ist viel interessanter.
Auch die Flucht auf dem Skateboard ist coool.
Jedoch ist das Ende seh verwirrend...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen spannend, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alex Rider 2: Gemini-Project (Kindle Edition)
wirklich gut für Kinder geeignet, spannend erzählt und mit viel Wortwitz - ein Bond für Kinder.
Unwirklich und doch super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannende Story, 9. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Alex Rider 2: Gemini-Project (Kindle Edition)
Es war sehr spannend , nicht kitschig.Aber paar Leute die in diesem Band vorkommen werden leider nicht so gut beschrieben.Eine Person wird aber so gut vorgestelt obwohl sie dann nicht mehr mitspielt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alles ok, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alex Rider 2: Gemini-Project (Taschenbuch)
Gefällt mir sehr, meine Kinder lesen gerne wie Privat so auch für die Schule und bestellen was sie nicht in den Bibliotheken finden
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hammer:), 3. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alex Rider 2: Gemini-Project (Kindle Edition)
Habe das Buch innerhalb 2Tagen gelesen! Man kommt nicht mehr davon los..
Ich bin mit dem Buch eingeschlafen..:) ein Traum ich werde auch noch alle anderen Teile der buchreihe mir noch vornehmen vielen dank an den Autor!:)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alex Rider 2: Gemini-Project
Alex Rider 2: Gemini-Project von Anthony Horowitz (Taschenbuch - 1. Dezember 2008)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen