Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (25)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (12)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungemein fesselnd und aufrüttelnd
Was wäre, wenn es hier in Deutschland weiter bergab ginge? Noch höhere Arbeitslosigkeit, noch geringeres Wirtschaftswachstum, steigende Ausländerfeindlichkeit ("die nehmen uns die Arbeitsplätze weg!"), etc. Und was wäre, wenn Deutschland so nahe am Tiefpunkt ist, daß das Volk gegen die bestehende Regierung aufbegehrt.
Tja und...
Am 16. Dezember 2001 veröffentlicht

versus
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwarz Weiß
Ich mußte das Buch in der siebten Klasse, das ist jetzt schon einige Jahre her, lesen und war unheimlich gespannt weil ich mich schon immer für die Thematik interessiert hatte. Es ist nicht schlecht geschrieben, und aufrütteln tut es bestimmt. Es hat meiner Ansicht nach aber einen großen Fehler: Die Schwarz-weiß Zeichnung. Es gibt die Guten und...
Veröffentlicht am 19. März 2003 von Kate


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwarz Weiß, 19. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Ich mußte das Buch in der siebten Klasse, das ist jetzt schon einige Jahre her, lesen und war unheimlich gespannt weil ich mich schon immer für die Thematik interessiert hatte. Es ist nicht schlecht geschrieben, und aufrütteln tut es bestimmt. Es hat meiner Ansicht nach aber einen großen Fehler: Die Schwarz-weiß Zeichnung. Es gibt die Guten und die Bösen. Die, die alles richtig machen und die, die alles falsch machen. Dass in jedem Menschen sowohl Gutes und Böses nebeneinander lebt kommt nicht zum Ausdruck, und daher denke ich, dass es sich nicht als Schullektüre eignet. Denn Schüler sollten lernen ihr eigenes Urteil zu bilden, d.h. nicht vom Autor alles vorgekaut kriegen. Das Ergebnis in meiner Klasse war nämlich, dass sich alle sicher waren, zu den Guten zu gehören und nicht darüber nachdachten, warum ein Mensch sich so stark irren kann und so leicht verführbar ist. In diesem Buch wird meiner Ansicht also nicht klar, wie Dinge wie Gewaltherrschaften und Unterdrückung entstehen. Ein Buch das diese Entwicklung sehr gut zeigt ist zum Beispiel die Welle.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ungemein fesselnd und aufrüttelnd, 16. Dezember 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Was wäre, wenn es hier in Deutschland weiter bergab ginge? Noch höhere Arbeitslosigkeit, noch geringeres Wirtschaftswachstum, steigende Ausländerfeindlichkeit ("die nehmen uns die Arbeitsplätze weg!"), etc. Und was wäre, wenn Deutschland so nahe am Tiefpunkt ist, daß das Volk gegen die bestehende Regierung aufbegehrt.
Tja und was wäre, wenn da ein neuer Politiker stünde?! Der aufräumen will mit der Misere? Der Arbeitsplätze schaffen will, die Zuwanderung stoppen und Deutschland wieder zu einem schönen und reichen Land machen will?
Gudun Pausewang beschreibt in ihrem Buch "der Schlund" ein Mal mehr, was uns passieren wird, wenn wir noch einen weitern Schritt in eine bestimmte Richtung gehen. Plötzlich wird man an die Zeit des Dritten Reiches zurückerinnert. Aber nicht wie im Geschichtsunterricht, sondern live und real im Hier und Jetzt!!!
Ein Buch das aufrüttelt, einem die Scheuklappen abnimmt und das einen noch etwas weiter als bis zum Tellerrand schauen lässt!
Nachdem Bücher wie "als Hitler das Rosa Kaninchen stahl" nicht mehr verlegt werden, wurde es Zeit, daß unsere Kinder in der Schule wieder eine Lektüre bekommen, aus denen sie auch tatsächlich etwas lernen und sich vielleicht auch etwas merken können!
Und wenn nicht in die Schule, dann gehört dieses Buch zumindest unter möglichst viele Weihachtsbäume!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aufrüttelnd und erschreckend, 17. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Der Schlund ist ein üblicher Roman von Gurdun Pausewang, indem sie beschreibt was in Deutschland jederzeit wieder passieren könnte, die Herrschaft eines Diktators. Mit diesem Buch wird einem deutlich das man immer auf der Hut sein muss um zu verhindern das sich die Hitlerzeit wiederholt. Denn wir alle sind dafür
verantwortlich! Für Jugendliche scheint es erst beängstgend und man beginnt daraufhin mehr über Politik und Wirtschaft nachzudenken. Ich würde dieses Buch jedem weiter empfehlen, auch Erwachsen.
Zum Schluss möchte ich noch ein Motto von einem KZ-Gefangen zitieren was meine Meinung auf den Punkt trifft:
Seit ich ein bischen Deutsch kann (Ich lernte es im Lager)
ist mir klar geworden das
Deutschland trächtig im Schlaf liegt
gleichtzeitig Gefahr und Hoffnung für Europa
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Diktator lässt die Welt auf die Hitlerzeit zurückschauen, 23. Februar 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
In diesem Buch beschreibt Gudrun Pausewang wie ich glaube sehr gut, wie es sich zu beginn der Hitlerzeit abgespielt haben muss. Das Mädchen Gesa steht für die Leute, die sich damals gegen Hitler wehrten und die dafür zumindest zum Schluss auch dafür bestraft wurden. Gudrund Pausewang beschreibt, wie Deutschland total am Ende war. Es beginnt doch wie damals zu Hitlers Zeiten: Deutschland ist total bankrott, es wird ein Mann gesucht, der das kaputte Deutschland wieder aufrichten soll. Und das tut in diesem Buch der Schlott, der auf genau die Mittel zurückgreift die Hitler schon angewand hatte. Er sieht die Pflege von behinderten als Geldverschwendung, er sagt, dass alle Aids-Kranken und Schwulen nicht zur "normalen" Menschheit dazugehört. Sie alle müssten von den "normalen" Menschen ferngehalten werden. Und dann noch die Diskrimminierung der Schwarzen in diesem Buch. Das ist zumindest für mich das selbe wie damals Hitlers Judenverfolgung.
Ich finde dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert, weil Gudrun Pausewang zeigt, dass sich nicht nur einer gegen Diskrimminierung weren sollte sondern in der Gruppe. Man darf nicht nur den Mund geschlossen halten und denken: "Hoffentlich ist es bald vorbei." Ich glaube, dass das was Gesa in diesem Buch tut, ist genau das, was Gudrun Pausewang machen würde. Wir alle sollten uns ein Beispiel daran nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr überrascht dass Politik so spannend sein kann!, 24. Mai 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Ich musste dieses Buch von der Schule aus lesen und war nicht sehr begeistert deswegen! Aber nach den ersten paar Seiten konnte ich das Buch nicht mehr beiseite legen und musste es sofort auslesen! Das Buch vermittelt einem einen Einblick in die Welt der Diktatur-ihre Grausamkeiten ihren Terror und und und. Es fördert jeden von uns auf nicht mit der Masse mitzuschwimmen sondern für seine Meinung zu kämpfen! Die Frage ist würden wir auch zu unsere Meinung stehen wen alle gegen uns werden! Das Buch ist sehr lesenswert und ich würde es jeden enpfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Inhalt der mahnt, 29. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Ich habe das Buch erstmals während meiner Ausbildung im Zuge der Erstellung einer literarischen Nacherzählung gelesen und schon damals war ich über den Inhalt faziniert. Es ist eine "Was wäre wenn" Geschichte, die so wirklich passieren könnte. Denn es ist möglich, das eine faschistische Partei wieder durch Wahl an die Macht kommt und unseren Staat mehr oder weniger ins Chaos stürzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die wenigen Juden, die noch in Deutschland waren, waren schon längt geflohen..., 21. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Weltwirtschaftskrise, horrende Preise, Massenarbeitslosigkeit.
Die DVB (= sehr rechte Partei), die Deutschland wieder "deutsch" machen will, die Arbeitslosigkeit bekämpfen, die Preise wieder stabiliseren will. Wahlsieg. Und dann... alles wie schon bekannt. Grundrechte gelten nicht mehr, andere Parteien werden verboten, Versammlungsfreiheit gibts nicht mehr, die Verfassung wird "außer Kraft getreten". Nicht-Weiße, AIDS-Kranke und geistig Behinderte werden registriert. Politisch Andersdenkende kommen in ein UL (UmerziehungsLager), sollten sie nicht rechtzeitig geflohen sein. Daneben gibt es noch Arbeitslager, für diejenigen, die sowieso dem Tod geweiht sind (AIDS-Kranke). - Und das alles in einem ganz aufgeklärten Zeitalter. Das Argument "wir haben nichts gewusst" gilt nicht mehr. Jeder hat es gewusst, aber die meisten waren dankbar, als die Arbeitslosigkeit ein Ende hatte, dass es den Menschen wieder besser ging.

Natürlich trotzt das Buch nur so von Klischees - es ist ein Jugendbuch, keine wissenschaftliche Abhandlung darüber, was passieren könnte, wenn...
Es ist erschreckend, sehr einprägend geschrieben und zumindest auf mich wirkt es sehr real. Und immer wieder das Bekenntnis "nein, mit dem Nationalsozialismus hat das alles nichts zu tun" (deswegen heißt es auch im Buch oft "die Juden wurden nicht erwähnt", an anderere Stelle "die wenigen Juden, die noch in Deutschland lebten, waren schon längst geflohen").

Trotz der Umstände in Deutschland, die auch in der Welt wahrgenommen werden (gewisse Tatsachen kann man einfach nicht übersehen), wollen immer wieder Asylwerber nach Deutschland (obwohl das Recht auf Asyl abgeschafft wurde. Es gibt nur noch "Ausländer"). Das konnte ich nicht verstehen und hab mich beim Lesen sehr oft gewundert. Vielleicht hinkt der Vergleich, aber mir schien es, als wollten damals Juden ins Deutsche Reich

Etwas gestört hat mich beim Buch die rasante Zeitentwicklung. Jahr um Jahr vergeht, ohne dass man wirklich etwas davon merkt und so nimmt man auch keine Entwicklung der einzelnen Personen wahr.

Trotzdem ist das Buch mE sehr gut, aufrüttend, aggressiv und auch sehr erschreckend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht noch einmal!!!, 2. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Der Anfang des Buches ist zwar etwas langwierig, aber am Ende des Buches wird es richtig spannend. Es wird richtig gut dargestellt, wie schnell Menschen ihre Meinung ändern und sich "blind" an etwas orientieren was überhaupt nichr gut für sie ist. Genau wie damals mit Hitler. Erst waren sie alle begeistert, aber am Ende sind doch alle froh das die Zeiten vorbei sind und jeder seine Menschenrechte wieder besitzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut gelungenes Buch, 30. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Dieses Buch ist wie auch schon "Die Kinder von Schewenborn" sehr gut gelungen.Es ist sehr sehr spannend erzählt.Auch ich konnte das Buch nciht mehr aus der Hand legen.Es rehgt zum Nachdenken an was wieder alles in der Welt passieren kann.
Ich empfehle dieses Buch auf jeden Fall weiter wie auch"Die Kinder von Schewenborn".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zum Nachdenken, 11. Januar 2001
Von 
M. Knoch "Leseratte" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Schlund (Hors Catalogue) (Taschenbuch)
Ein super Buch - ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es hat mich tief bewegt! Eigentlich denkt man immer, so etwas passiert doch bei uns nie mehr... Aber wie schnell es gehen kann, zeigt dieses Buch sehr eindrucksvoll! Dabei habe ich mir öfters die Frage gestellt, wie hätte ich mich verhalten? Hätte ich den Mut gehabt dagegen zu kämpfen, wie Gesa? Oder hätte ich auch nur alles stumm akzeptiert, aus Angst, wie leider viele?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa0afccfc)

Dieses Produkt

Der Schlund (Hors Catalogue)
Der Schlund (Hors Catalogue) von Gudrun Pausewang (Taschenbuch - 1. Februar 1997)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,38
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen