Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Modern, aufregend und spannend, 2. Februar 2005
Von 
F. Althoff (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ein anständiger Mord: Roman (Taschenbuch)
Eine Journalistin jagt einen verrückten Mörder, wird selbst für verrückt gehalten und kämpft nun um die eigene Rehabilitation und die Lösung des Falles. So könnte man diesen ersten Roman von Gretelise Holm, der auf deutsch erschienen ist, zusammenfassen, ohne ihm auch nur im Ansatz gerecht zu werden.
Holm gelingt es, verschiedene Genres zu vereinigen: Krimi, Gesellschaftsroman, Frauenliteratur, Medienkritik und auch psychologische Literatur. Das ist gut geschrieben, modern, aufregend und spannend, was nicht zuletzt am guten Plot liegt. Hoffentlich bekommen wir noch mehr von Gretelise Holm und ihrer Heldin Karin Sommer zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Paranoia, 22. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Ein anständiger Mord (Gebundene Ausgabe)
So lautet der Titel der Orginalausgabe. Und dieser Titel ist viel passender.
Ein spanneder und intelligent geschriebener Krimi. Man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen.
Mir hat besonders die Vielfältigkeit der Charaktere gefallen. Zu fast jeder Person, gibt es eine nähere Erklärung. Die Figuren sind nicht einfach nur vorhanden. Alle haben ihre Stärken und Schwächen. Die Autorin erzählt aus einem neutralen Blickwinkel. Jede Person wird beleuchtet. Und jede Figur trägt zur (Spannung der) Geschichte bei. Und was vielleicht noch viel wichtiger ist, es sind alles ganz normale Menschen.
Es wird nie langweilig. Immer wenn man das Gefühl hat, jetzt wird es langatmig, bekommt der Leser wieder einen Bissen hingeworfen. Solange bis sich einem die Abründe erschließen.
Alles in allem ein Buch für Freunde des Psycho-Krimis. Für fünf Sterne hat es noch nicht ganz gelangt, aber fast (halbe Sterne gibts ja nicht). Ich hoffe es gibt bald mehr in deutscher Sprache von Gretelise Holm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein anständiger Krimi, 23. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Ein anständiger Mord: Roman (Taschenbuch)
Der Stil der Autorin hat mich an den Stil von Val McDermid in dem Buch "Echo einer Winternacht" erinnert. Beide Autorinnen sind gelernte Journalistinnen. Das merkt man deutlich. Die Stories sind, das kann man beiden Romanen attestieren, sehr gut durchdacht und recherchiert. Recherchen kann man bei fiktiven Geschichten ja eigentlich nicht betreiben, aber die ROmane lesen sich so, also ob ein wirklicher Kriminalfall erzählt wird.
Doch bleiben wir dem dem "anständigen Mord" und Gretelise Holm.
Das Geschehen spielt sich sozusagen im "wirklichen Leben" ab, ein "Realo-Krimi" sozusagen.
WEnn Sie schon Agatha Christie Krimis gelesen haben werden Sie (besser) verstehen, was ich meine. Bei AC findet die Handlung sozusagen vor einer Kulisse statt. Die Handlungsorte sind wie Kulissen auf einer Bühne stilistisch beschrieben und die handelnden Personen sind als Charaktere streng auf den beabsichtigten Plott zugeschnitten. Die ganze Story wird aus der Komplexität der Wirklichkeit herausgehoben. AC konzentriert sich also auf den Plott. Das ist keine Kritik, sondern ich will nur den Unterschied zu Gretelise Holm aufzeigen.
Bei GH wird die ganze Wirklichkeit des Alltagslebens in die Handlung mit einbezogen. Die Charaktere werden in als ganze Menschen, mit ihren Vorlieben, Schwächen, Eigenheiten und auch pschychischen Krankheiten dargestellt. Das wird sehr geschickt zur Erhöhung der Spannung mit einbezogen und ist zum Teil auch Handlungsgrundlage
Die Auflösung ist durchaus überraschend aber auch tragisch eben, "fast wie im richtigen Leben".
Es scheint mir, daß Frau Holm ihre Erfahrungen als Journalistin und auch als Mensch eingebracht hat; Erfahrungen die sie u.a. im Umgang mit Menschen in Grenzsituationen in ihrem 60igjährigen Leben gemacht hat.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Sprache ist einfach, schnörkellos und sehr gut zu lesen. Und es ist keine Dutzendware.
Ich gestatte mir noch eine Kritik zum Klappentext der HörZu auf hinteren äußeren Umschlagseite:
>Mit Witz und Ironie hält GH nordische Schwermut gekonnt in Schach.>
Dieser (Werbe-)text ist schlichtweg haltloser Schmarrn.
NOrdische Schwermut kommt in diesm Buch überhaupt nicht vor. Demzufolge kann man ihn auch nicht in Schach halten; und wenn es etwas in Schach zu halten gäbe so frage mich, wozu braucht man da Witz und Ironie,
bestenfalls Gewitzheit und umsichtiges Können. Diese beiden Eigenschaften kann man Frau Holm aber uneingeshränkt attestieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kann ein Mord anständig sein?, 14. Januar 2003
Von 
Reinhard Busse "reinhardlbusse" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Ein anständiger Mord (Gebundene Ausgabe)
- Sich permanent aufbauende Spannung
- Skurriles aus dem Kleinstadtmilieu
- Subtiler und offener Humor
- Erfrischend weibliche Selbstironie.
Wie merkt Maj Sjöwall so völlig richtig an :
"Ein souveräner Stil, Spannung, Humor, glaubwürdige Charaktere, mit anderen Worten: Alles, was man von einem guten Krimi erwarten darf".
Dem ist nur weniges hinzuzufügen: Der erste Roman der dänischen Autorin in deutscher Übersetzung -
=> Ein absolutes Muß !
Die eindeutige Forderung : Weitere müssen folgen !!
Es grüßt - Reinhard Busse
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandios, 2. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Ein anständiger Mord (Gebundene Ausgabe)
Gretelise Holm ist in Dänemark sehr bekannt, in Deutschland ist bisher nur dieses Buch erschinen. Ich habe in einem Rutsch gelesen, kann ich nur wärmsten empfehlen. Ein anständiger Mord legt man nicht mehr aus der Hand, wenn man es angefangen hat.
Andrea
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ein anständiger Mord
Ein anständiger Mord von Gretelise Holm (Gebundene Ausgabe - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,24
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen