Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genauso gut wie die anderen Bände
Das Buch ist im üblichen E.Colfer stil geschrieben, das heißt, wie immer witzig und alles wird wieder so realistisch dargestellt, dass man dem Buch fast glaubt.

Die darin vorhandenen Tests, Interwies, sowie Rätsel und Ähnliches sind zwar ganz unterhaltsam, aber auf Dauer nicht wirklich interessant.

Die Infos zu den Unterirdischen...
Veröffentlicht am 26. Dezember 2006 von Anonymus

versus
69 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen was man erwarten kann
Dieses Buch ist ein Muss für jeden Artemis-Fan. Es vermittelt jede Menge Informationen, die aber leider nur ein wirklicher Fan gebrauchen kann. Wenn jemand die Bände der Artemis-Reihe nicht allzu berauschend fand, wird er an diesem Buch nicht viel Freude haben.

Die Akte" fasst zwei Geschichten, die in den Büchern der Reihe keine große...
Veröffentlicht am 23. Dezember 2006 von bücherwurm


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

53 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genauso gut wie die anderen Bände, 26. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl - Die Akte (Ein Artemis-Fowl-Roman) (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist im üblichen E.Colfer stil geschrieben, das heißt, wie immer witzig und alles wird wieder so realistisch dargestellt, dass man dem Buch fast glaubt.

Die darin vorhandenen Tests, Interwies, sowie Rätsel und Ähnliches sind zwar ganz unterhaltsam, aber auf Dauer nicht wirklich interessant.

Die Infos zu den Unterirdischen wird auch nur echte Fans interessieren(ich bin aber einer!!^^).

Die Kurgeschichten sind zwar auch ganz unterhaltsam und man findet noch genauer heraus wie sich Unterirdische unsichtbar machen oder was Tunnelspinnen sind.

Für echte Fans ist das Buch bestimmt sein Geld wert(wie ich einer bin), aber wer von artemis Fowl nicht ganz so begeistert ist, sollte sich das besser irgendwo ausleihen oder ganz sein lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


69 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen was man erwarten kann, 23. Dezember 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl - Die Akte (Ein Artemis-Fowl-Roman) (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist ein Muss für jeden Artemis-Fan. Es vermittelt jede Menge Informationen, die aber leider nur ein wirklicher Fan gebrauchen kann. Wenn jemand die Bände der Artemis-Reihe nicht allzu berauschend fand, wird er an diesem Buch nicht viel Freude haben.

Die Akte" fasst zwei Geschichten, die in den Büchern der Reihe keine große Bedeutung (bzw. überhaupt keine) haben. Sie sind Unterhaltsam für Fans, aber bauen keine große Spannung auf. Eine der Geschichten handelt davon, wie Holly ihre ZUP-Prüfung besteht, während der missratene und per Haftbefehl gesuchte Bruder des Commander Root, Turnball Root diese zu sabotieren versucht. Diese Geschichte ist zwar unterhaltsam, aber lässt vermuten, dass der Autor der Reihe die beiden Geschichten nur für dieses Buch geschrieben hat, um dem Buch eine gewisse Seitenanzahl zu verleihen. Zur zweiten Geschichte kann ich sagen, dass ich von dem sonst so großartigen Autor enttäuscht bin. Eine schlaffe Handlung lässt den Leser schnell an der Geschichte ermüden, und die sonstige erzählerische Klasse, die Eoin C. sonst an den Tag legt, den Leser ein bisschen an das Buch zu fesseln, lässt sich hier nicht erkennen. Die Geschichte handelt davon, wie Artemis mit dem Tunnelzwerg Mulch ein wertvolles Diadem stiehlt. Die Geschichte ist nach dem ersten Band der Artemis-Reihe angesetzt, und wurde wahrscheinlich etliche Jahre nach Fertigstellung des ersten Bandes geschrieben.

Das Buch bringt auch Informationen über die verschiedenen Rassen der Unterirdischen ans Licht. Diese sind für Fans recht informativ, nicht Artimes-Begeisterte werden eher weiterblättern. Das Buch beinhaltet außerdem Gespräche mit den Figuren der Romane, wobei hier Informationen über die einzelnen Charaktäre der Reihe bekannt werden.

Außerdem befinden sich auch einige unterhaltsame Dinge in den Bücher, z.B. ein Test ob man ein Unterirdischer ist, und wenn ja, welcher Rasse man angehört.

Die gewohnte Geheimsprache, die in jedem Artemis Buch am unteren Seitenrand zu finden ist, ist kein zusammenhängender Text, sondern lautet nur Artemis Fowl die Akte" und das über das gesamte Buch hinweg. Was wiederum darauf schließen lässt, dass dieses Buch in kürzester Zeit geschrieben wurde.

Fazit: (Eingefleischte) Fans können mit diesem Buch durchaus etwas anfangen, anderen, die die Artemis-Reihe zwar gut finden, aber nicht allzu berauschend, rate ich von diesem Buch ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


40 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Warum hat Eoin Colfer dieses "Buch" geschrieben?, 4. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl - Die Akte (Ein Artemis-Fowl-Roman) (Gebundene Ausgabe)
Ein wenig ratlos war ich schon, als ich nach knapp 90 Minuten das Buch ausgelesen zur Seite legte. Irgendwie hatte es für mich den bitteren Beigeschmack "da will jemand schnell noch etwas mehr Geld machen." Denn was hier geboten wird, ist wirklich äußerst mager. Es werden zwei neue Kurz(!)geschichten erzählt. Zum einem erfährt man, wie Holly Short zur ZUP gekommen ist. Zum anderen wird erzählt, wie Mulch für Artemis einen Ring stehlen soll. Alles absolut unspektakulär. Dazu gibt es noch einige Interviews und Rätsel. Das wars. Das alles ist weder spannend noch lustig. Sondern einfach nur ärgerlich, denn schließlich sind hierfür 14,-- EUR fällig. Aus meiner Sicht nur für absolute Superfans der Artemis-Fowl-Serie geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen kaum neue Informationen, 5. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl - Die Akte (Ein Artemis-Fowl-Roman) (Gebundene Ausgabe)
Als ich das Buch ausgelesen hatte, musste ich tatsächlich nochmal auf den Umschlag schauen um mich zu vergewissern, ob dieses Buch von Eoin Colfer stammt. Denn dieses Buch ist einfach nur anpruchslos, bietet nicht die gewohnte Spannung und bringt mit seinen vielen Extras kaum neue Information.

Ein aufmerksamer Leser findet die meisten Informationen auch in den anderen Bänden. Einzige zusätzliche Information ist die Schrift der Unterirdischen, welche ich mir aber auch nicht so simpel vorgestellt hatte. Die Interviews sind langweilig und es werden versucht Witze zu machen, die nicht annähernd an die Bissigkeit der Witze in den anderen Bücher herankommen.

Lediglich in den beiden Kurzgeschichten bekommt man etwas neue Information, obwohl auch dort viel wiederholt wird.
Jedoch sind diese unterhaltsam, aber nicht spannend.

Fazit: Das Buch ist nahezu überflüssig und wird dem Preis-Leistungs-Verhältnis nicht gerecht.
Ein begeisterter Artemis Fowl Fan hat nichts verpasst, wenn er das Buch nicht gelesen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein Artemis, aber eher ein Abklatsch, 6. Juli 2008
Von 
Dennis Oesterwinter "Rufus Bartolomäus" (Wiedenbrück, Kreis Gütersloh) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
So gesehen ist dieses Buch für jeden Artemis-Anhänger ein Schmankerl und für jedes Kind eine unterhaltsame, zeitweise herausfordernde Sache - so lange es sich dabei um keine allzu kritischen und belesenen Rezipienten handelt, die durch viel Sinn und Esprit für ihr fantastisches Steckenpferd über ein ausgeprägtes Urteilsvermögen verfügen.

Aber worum geht's eigentlich? Das Buch funktioniert, wie der Titel verspricht, wie eine Akte. Ein Mix aus zwei pikanten Storys und Ratespiele, sowie gestellte Befragungen. Erzählt werden die spannende Ereignisse um Hollys Aufnahmeprüfung zur ZUP. Ein von Eoin Colfer spitz und in typischen Stil aufgezogene und wie ich finde, vor Einfallsreichtum und überzeugenden Verästelung der Ereignisse, überzeugende Kurzgeschichte. Kurzum, saumäßig lesenswert!

Der andere Teil des Buches ist weniger lesefreudig. Vielmehr wirkt es, als hätte der Verlag sich absichtlich einen Schnitzer erlaubt, um aus dem Artemis-Namen einen Verkaufsschlager aus der Taufe zu heben, der den Namen weit unter Gebühr trägt, jedoch den Hype an der Wurzel der Zahlungswilligkeit der Leser ansaugt.

Der Grund ist jener: Bis auf die Geschichte von Holly, ist der Rest einfach nur Stuss. Mit geringer Ausnahme der letzten Story, die einen Artemis Geniestreiche, der mit dem Zwerg Mulch Diggums gemeinsame Sache macht, bereithält und alles in allem lesenswert ist. Eine rasant erzählte Short story, die den Anspruch erhebt ein Artemis zu sein.

Aber kommen wir zum letzten Punkt, der mich echt stutzen ließ. Die Rätsel sind einfach billig, die Zeichnungen von Foalys Erfindunen Versatzstücke einiger Versuchszeichnungen, der Artenführer informativ, wirkt jedoch im Detail wie ein Schwarm dahergeholter Lückenbüßer in dem Versuch die Unterirdischen zu beschildern. Die Interviews sind dagegen recht vergnüglich. Sie zeigen die Tiefe der Charaktere auf genüssliche Weise und bezeugen Colfers erzählerisches Talent eigenständige, facettenreiche Figuren zum Leben zu erwecken.

Fazit. 17€ für das Umschlagsbuch ist pure Abzocke. 9€ jedoch preislich relativ leistungsangemessen. Und zuletzt bleibt eh die Tatsache: Für jeden Fan ist es unentbehrlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Fans ein Muss, 13. Januar 2007
Für alle Fans von Artemis Fowl ist diese Sammlung von Interviews mit den verschiedenen Charakteren ein Muss. Ähnlich spannend und fesselnd wie die eigentlichen (Hör-)Bücher werden hier zudem einige Hintergründe und Episoden erzählt und erläutert. Obwohl "Die Akte" also eigentlich keine "richtige" Folge der Artemis-Fowl-Serie ist, kann ich dieses Hörbuch (zumindest für alle Fans) nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Skepsis war berechtigt: wirklich nur für eingefleischte Fans, 15. Dezember 2010
Von 
Beatrice Berger (Oberfranken) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich wollte ja dem eher negativen Trend der Rezensionen nicht so recht glauben und mußte mich daher selbst überzeugen. Aber leider, alle über dieses Buch geschriebenen negativen Anmerkungen sind begründet:

Das Buch enthält:
1. die Geschichte "Blaue Spinnen": wie Holly Short ihre Prüfung zur Aufklärung bestand und was es mit Commander Roots kriminellen Bruder auf sich hat. Die Geschichte ist ganz nett, aber nicht sonderlich ausgefeilt (für Leute, die Angst vor Spinnen haben, aber ungefähr so gut geeignet wie Harry Potter Band 2 - tröstlich zu wissen, daß Kaffeetrinken hilft)
2. Die "Übersetzung" der "geheimen Schrift der Unterirdischen" nebst eine Seite Text zum selbst-Übersetzen (man muß nicht die Intelligenz eines Artemis Fowl haben, um das nicht auch ohne Schlüssel hinzubekommen, es dauert halt etwas länger; außerdem finde ich es etwas lieblos gemacht, den Zischlaut "sch" auch auf Unterirdisch mit "s-c-h" wiederzugeben; Tolkien war bei so was phantasievoller)
3. Ein Artenführer des Erdvolks, der nichts enthält, was wir nicht schon wußten (und keine Lebensformen enthält, die bis Band 3 nicht vorkamen, also nichts über Dämonen, z.B.)
4. Interviews mit Artemis Fowl, Holly Short, Mulch Diggums, Foaly, Commander Julius Root und Eoin Colfer, aus denen sich wirklich auch gar nichts ergibt, was neu und interessant gleichzeitig wäre (meistens ist es nicht neu)
5. Einen Abdruck von Artemis Fowls Schulzeugnis (erwartungsgemäß)
6. Ein paar Rätsel, die kinderleicht zu lösen sind (auch ohne Artemis Fowls IQ)
7. einige wenige technische Zeichnungen
8. Eine Geschichte namens "der siebte Zwerg", die den Diebstahl eines Diadems zum Gegenstand hat. Sie ist auch nicht eigentlich schlecht, aber nur oberflächlich ausgearbeitet (und mit der Tatsache, daß Artemis im Gegensatz zu den Unterirdischen am Anfang von Band 2 wußte, daß Mulch Diggins quicklebendig auf der Erde sein Wesen treibt, nicht ganz in Einklang zu bringen)

Der Wahrheit kommt es, wie ich fürchte, am nächsten, wenn ich sage, dieser Band ist der erste (und hoffentlich einzige) der Serie, der sich ausschließlich an ein Lesepublikum unter 15 wendet. Aber auch dieser Zielgruppe schadet eine Prise Fowl`scher Intelligenz nicht. Und die fehlt gerade bei Nr. 2 - 7.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht so besonders, 6. Juni 2008
Mit insgesamt 173 Seiten ist das vorliegende Taschenbuch nicht unbedingt dick. Hauptbestandteil des Buches sind dabei die beiden vorgestellten Geschichten. Beide verfügen über den Charme, den die Bücher über Artemis Fowl versprühen. Allerdings sind beide Geschichten auch viel zu kurz für den Leser. Gerade begeistert man sich noch für den flüssigen und spannenden Stil des Autors, schon sind die beiden Geschichten auch schon wieder beendet.

Der restliche Teil des Buches ist absoluter Mist, wenn man es noch diplomatisch ausdrücken möchte. Man kann kaum glauben, dass dies aus der Feder von Eoin Colfer stammt. Die Interviews sind sehr plump, die Artenbeschreibungen unkreativ und dämlich aufgezogen, die Rätsel viel zu einfach und das, was in den Büchern so genial beschrieben ist von den Erfindungen Foalys, wird mit wenigen Beschreibungen und einigen Zeichnungen dem Leser vor die Füße geworfen. Den Mittelteil hätte man komplett streichen und stattdessen eine weitere Geschichte schreiben können oder die vorhandenen noch etwas ausschmücken dürfen.

Fazit:
Als Fan sollte man sich ein Herz fassen und es kaufen, damit man alle Bücher hat. Ansonsten schlecht gemacht und ärgerlich, da man das Gefühl bekommt, abgezogen zu werden, als sei man mit diesem Buch nur hinter dem schnellen Geld her, egal wie das Ansehen der Serie dabei leidet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen "Roman", 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es steht zwar (Ein Artemis-Fowl-Roman), ist aber einfach ne Fehlinfo.
Dachte es wäre ne Fortsetzung der Artemis Fowl Reihe.
Jedoch sind das nur ein paar Rätsel und Steckbriefe der Figuren... für kleine Kinder... einzelne kurze Geschichten sind auch noch drin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Eine Übersicht über die Buchserie, 19. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch kann man lesen, muss es aber nicht, um in der Serie mitzuhalten. Es wird gezeigt, wie Holly die Prüfung besteht und Details wie Artemis Schulzeugniss und Interviews mit den Darstellern kann man ebenfalls nachlesen. Was gut ist, ist die Übersetzungstabelle von gnomisch. Zumindest im Buch das Zeitparadox ist unten in gnomisch ein Briefwechsel zwischen Koboi und Vinyaya zu lesen, wenn man es übersetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Artemis Fowl - Die Akte (Ein Artemis-Fowl-Roman)
Artemis Fowl - Die Akte (Ein Artemis-Fowl-Roman) von Eoin Colfer (Gebundene Ausgabe - 15. November 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,23
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen