Kundenrezensionen


116 Rezensionen
5 Sterne:
 (75)
4 Sterne:
 (24)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


42 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Miauuu, ggggru, grru schnurrrrrrrrrr!
Eins vorweg: schon vor "Katze-Deutsch/Deutsch-Katze" hatte ich die Nase in einigen dieser "Wörterbücher" stecken und den Humor darin nie als nur annähernd witzig empfunden, aber "Katze-Deutsch" hat mir mehr als nur einen Lacher entlockt und entpuppte sich als kurzweilige und witzige Lektüre, auf deren Seiten JEDER Katzenbesitzer seine Katze(n)...
Veröffentlicht am 8. April 2011 von Anette1809

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lustiger Ratgeber
Sehr witzig geschriebenes Buch.
Gute Tipps und Beispiele. Ein paar "Erziehungs-Know-Hows" mehr hätte ich zusätzlich für gut befunden. Dennoch empfehlenswert!
Veröffentlicht am 19. April 2012 von Pseudonym


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was heißt denn nun 'miau'?, 16. Juni 2011
Von 
Ami Li Misaki (http://hybrid-library.blogspot.com) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Wie sag ich's meiner Katze? Nina Puri klärt in witzigem (Katzen-)Slang auf, was katze mit "miau" und "miaaaau" und "miaaauuuuu" sagen will. Dabei kommen auch kleine Anekdoten zum Zuge. Aber nicht nur Spaßiges, sondern auch Informatives, Aufklärendes und Übersetzungshilfen bietet "Katze - Deutsch, Deutsch - Katze".

Zuerst einmal darf man sich nicht vorstellen, dass es ein "normaler" Langenscheidt Sprachführer ist. Nina Puri begleitet den Leser mit kleinen Texten, Infos und Anekdoten durch die Übersetzungshilfe. Natürlich alles nicht 100% wissenschaftlich überprüft, aber die Katzenhalter werden sicher das ein oder andere wieder erkennen.
Unterteilt ist das Büchlein in sechs Kapitel: Ich bekomme eine Katze!, Das erste Beschnuppern, Erziehung, Gesundheit, Über Freigänger und Stubenkatzen und Katze und Urlaub. Meist am Schluss eines Kapitels gibt es noch eine kleine Übersetzungshilfe. Zum Beispiel: Was meint ein Privatverkäufer, wenn er schreibt ideale Familienkatze? Puri weiß: Das Tier ist blind, taub und verfügt garantiert über keinerlei Sinne oder Nerven.
In erster Linie ist das Buch, besonders für Katzenhalter und -liebhaber, sehr unterhaltsam und lustig. Ich musste nicht nur einmal Schmunzeln oder laut Lachen. Auch erkennt man seinen Tiger in einigen Schilderungen wieder.
Es ist aber nicht alles lustig. So bietet der kleine Sprachführer auch wertvolle Tipps, Tricks und Informationen. Die sind zwar ab und an in einem leicht ironischen Tonfall gehalten, aber nichtsdestotrotz wahr.
Aufgepeppt werden die Tipps noch durch lustige Illustrationen und einen Test Sind Sie ein Katzenmensch?
Doch zwei Sachen hat Nina Puri vergessen. Katzen verstehen immer das Gegenteil von dem, was Frauchen oder Herrchen sagen ("Miez, bleib da!" - *miez rennt weg*). Man hat als Katzenhalter IMMER überall (!) Katzenhaare - auch wenn die Katzen wenig haaren.

Kurz: Für Katzenhalter und -liebhaber genau das Richtige. Auch für die, die es noch werden wollen... oder auch nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Mitbringsel für Katzenfreunde ok, 23. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Dieses kleine Büchlein ist ganz amüsant, man erfährt nix neues aber man erkennt sich als Katzenhalter wieder und muss manchmal schmunzeln wenn man überlegt wie man in der gerade beschriebenen Situation vorgeht.
Ein kurzweiliges Lese-schmunzel-Vergnügen. Es gibt sicherlich bessere Lektüren dieser Art von Katzenratgebern , aber das Buch soll ja auch nicht als richtiger Ratgeber verstanden werden. 128 Seiten mit einer Prise Humor und leichter Ironie.

Als kleines Geschenkbuch (Mitbringsel) für Katzenfreunde zu empfehlen .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


59 von 79 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kalkuliert, Inhaltsleer, 25. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Da "Frau/Deutsch", "Anwalt/Deutsch", "Arzt"Deutsch" und Dergleichen so gut läuft, muß es nun anscheinend auch noch "Katze/Deutsch" geben.
Inhalt und Qualität spielen dabei dann wohl eine untergeordnete Rolle. Da werden dann seitenlang "Übersetzungen" der Katzensprache präsentiert, wobei der Witz darin besteht, dass alles (von "Ich habe Hunger" ich "Laß mich in Ruhe") schlicht "miau" heißt. Hm... lustig.
Dann werden anhand von Zeichnungen die verschiedenen Gesichtsausdrücke der Katze dargestellt (müde, aggressiv, hungrig...). Diesmal besteht der Witz darin, dass alle Zeichungen genau gleich sind.
Es ist typisch für das Buch. Lahme Witze, die außerdem zweifeln lassen, ob die Autorin überhaupt Ahnung von Katzen hat, denn jeder Katzenbesitzer weiß ganz genau, dass Katzen über eine große mimische Bandbreite verfügen (Ohren, Schnurrhaare, Pupillen...), als auch über ein (je nach Individuum) großes Vokabular.
Es gibt viele gute Bücher über Katzen, aber das hier entstand sicher, weil man sich gedacht hat: "Hm... Frauen, Anwälte, Ärzte... Was nehmen wir als nächstes? Ah ja, kleistern wir schnell was über Katzen zusammen. Die Leute werden es schon kaufen."
Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen humorlos und austauschbar..., 23. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Ein Ratgeber zur Katzensprache? Das war schon lange mal überfällig, dachte ich mir. Das dieses Büchlein, bei dem geringen Umfang kann man nur Büchlein schreiben, eher also Sarie zu werten war, war für mich im Vorfeld kein Problem. Das es aber derart inhaltsleer sein würde, hätte ich nicht vermutet.

Die Autorin erzählt eigentlich nichts essentiell neues, sondern beschreibt nur Dinge die jeder Katzenfreund bereits weiß oder die in Fachbüchern bereits zum Erbrechen beschrieben worden sind. Es werden weder die Verhaltensweisen einer Katze näher beleuchtet, noch wird auf das Hauptthema, die Katzensprache, tiefsinnig und mit neuen Erkenntnissen eingegangen.

Die Autorin gibt sich zwar viel Mühe, so unterteilt sie das Büchlein in mehrere übersichtliche Kapitel, fügt Skizzen und nette Anekdötchen ein, aber sie verkauft letztendlich nur Katzen-Allgemein-Wissen und erweckt dadurch den Eindruck, einen Eindruck den ich bei jeder Zeile hatte, daß hier NUR eine Katzenliebhaberin schreibt, die sich NUR unbedingt den Traum eines eigenen Katzen-Buches erfüllen wollte - ohne diesem Anspruch wirklich gerecht werden zu können.

Als Ratgeber funktioniert das Bücherl definitiv nicht, vor allem weil es bereits wirklich gut recherchierte Bücher auf dem Markt gibt, die sich nicht allein auf Basiswissen und persönliche Beobachtungen stützen. Als humoriges Intermezzo könnte man es dennoch betrachten, wenn der Witz nicht volkstümlich und vorhersehbar wäre.

FAZIT: liest sich nett und flüssig, aber man kann in der Zeit genauso gut seine Katze kraulen - ist effektiver und nachhaltiger...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Köstlich, 6. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Als Nicht-Besitzer einer Katze hätte ich das Buch inhaltlich wohl für Übertreibung gehalten - mit zwei Fellnasen als Wohngenossen fand ich es einfach köstlich. Der alltägliche Wahnsinn mit unseren vierbeinigen Lieblingen ist kurz und ehrlich herrlich gut getroffen. Schönes Mitbringsel für Katzenhalter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen irgendwie doch nur ein (schlechter) Ratgeber, 27. April 2011
Von 
Tanja Timanfaya - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Da ich einige andere Bücher der Langenscheidt-Reihe mit Vergnügen gelesen habe (vor Allem "Arzt - Deutsch Deutsch - Arzt") und ich großer Katzenfan bin, interessierte mich das Buch sehr. Zum Glück aber habe ich es nur als Geschenk gekauft, hätte ich das Geld für mich ausgegeben, ich hätte mich geärgert.

Nina Puri schreibt zwar im Vorwort, dass das Buch mit wertvollen Tipps für Katzenhalter und interessanten Fakten über ebendiese für Nicht-Dosis aufwartet, ich habe aber nichts davon gefunden. Denn leider ist es nicht gelungen, sich aus der Reihe der immer gleichen Katzenratgeber abzuheben und es steht doch nur Altbekanntes in diesem kleinen Büchlein...

Das Buch ist folgendermaßen aufgebaut:

1. Kapitel: Ich bekomme eine Katze: Welche Katze passt zu mir; Katzenverkäufer-Latein; Grundausstattung und Katzensprache für Anfänger
Das Buch beginnt mit einer sehr witzigen Liste an Punkten, die man vor der Anschaffung einer Katze klären sollte. Selbst ich mit meinen vier Tigern konnte nicht jeden Punkt für mich abhaken (Halte Sie Urlaub und abendliches Ausgehen für überbewertet?), musste aber jedem zustimmen.
Weiter geht es mit Tipps zur Auswahl der richtigen Katze, bei denen sich die Autorin leider nicht mit der Frage nach Rasse, Tierheim oder Privatabgabe aufhält, sondern die Themen Kastration und Geschlecht bespricht. Auch die Frage, wie viele Katzen es sein sollen, fehlt völlig.
Lustig geht es weiter mit Katzenverkäufer-Latein, das ich als Warnung verstehen würde, und einem Ratgeber-Teil zur nötigen Grundausstattung, dem ich einfach nur zustimmen muss, denn die Anschaffung eines Katzenbettes lohnt sich wirklich nicht.
Zum Abschluss begegnet der Leser zum ersten Mal einem der zahlreichen Übersetzungskästen, hier zur Katzensprache. Auch Mimik und Gestik werden besprochen. Leider ist dieser kein bisschen lustig und auch nicht zutreffend, denn, wie jeder Katzenbesiter weiß, es gibt nicht nur eine starre Mimik und mehr Laute als "Miau". Meine Nia zum Beispiel teilt deutlich und äußerst verständlich ihr "rauuuuuuuuuuuuus" mit, wenn wir nicht so schnell die Türe öffnen wie sie das wünscht...

2. Das erste Beschnuppern: Die ersten Wochen mit Katze; das Kind braucht einen Namen; Fressen, Schlafen, Fernsehen; die Fortbewegung der Katze und Katzeneltern in der Öffentlichkeit
In diesem aus Katzenhaltersicht fragwürdigen Stil geht es weiter, wenn die Autorin uns im nächsten Kapitel erklären will, dass Katzen nicht auf ihren Namen hören und eine Benennung deshalb unnötig sei. Meine Katzen wissen genau, wie sie heißen... auch wenn sie nicht immer hören, wenn ich sie ruge.
Gut gefallen und zum Lachen gebracht haben mich die Skizzen zu Katze und ihrem Besitzer von Kopf bis Fuß, denn natürlich ist der Kopf nicht einfach ein Kopf und der Katzenmagen kein Magen, mehr sei hier nicht verraten.
Sehr empfehlenswert für Dosenöffner, Katzen und vor Allem Menschen mit schwarzem Humor sind die verschiedenen Ernährungs- und Füttertheorien, bei denen auch die Katzenhasser mit der Empfehlung einer einzigen Mahlzeit nicht zu kurz kommen.
Dass Nina Puri die Probleme von Katzenbesitzern doch kennt, beweist sie mit ihren Ausführungen zu den Themen Schlafen, Katzenhaare und Fortbewegung. She stereotyp wird es dann aber wieder mit Katzeneltern in der Öffentlichkeit.

3. Erziehung: Die Top 5 der elemantaren Kommandos; Erziehungstipps für Katzenbesitzer; der gewaltlose Widerstand und Test: Sind Sie ein Katzenmensch?
Unlustig und unzutreffend geht es mit den Top 5 der Kommandos weiter, denn erstens sind Katzen nicht so verfressen wie Nina Puri sie darstellt und zweitens ist jede Katze anders, hat jede ihre eigenen Kommandos gegenüber ihren Menschen, zumindest meinen Erfahrungen nach.
Nach diesen langweilig-schlechten Ausführungen kann Nina Puri aber mit ihren Erziehungstipps für Katzenbesiter wieder punkten, weil diese und vor Allem die beiden goldenen Erziehungsregeln (kurz zusammengefasst: Geben Sie sich keine Mühe, ihre Katze erziehen zu wollen!) so wahr und dennoch lustig sind. Jedoch, wie sollte es auch anders sein, gibt es auch hier wieder zwei, drei kleine Falschaussagen, so vergessen Katzen sehr schnell und nehmen auch ein erziehungstechnischens Nassspritzen nicht krumm.
Dieses Kapitel ließ mich mit der Frage zurück, ob ich trotz meiner vier Katzen wirklich kein Katzenmensch bin. Naja, vielmehr fragte ich mich, woher die Autorin ihre Einstufung nimmt und weshalb es für ein fehlendes eigenes Facebook-Profil der Katze, katzenmotivlose Weihnachtssendungen oder Telefonierverbot für die Stubentiger Punktabzug gibt, Pluspunkte aber fürs Zungenküssen (ja, mit der Katze!) oder narbenübersäte Körper. Äh, nein, witzig kann man den Test dann auch nicht mehr nehmen, da das Buch im Durchschnitt so ernst gemeint und unlustig ist. Schade.

Mit den Kapiteln
4. Gesundheit: Der Gang zum Tierarzt; häufige Katzenkrankheiten; Medizin geben - gewusst wie und die große Katzenwäsche
5. Über Freigänger und Stubenkatzen: Katzen verschwunden! Was jetzt; Die Suche: so gehen Sie vor und die beliebtesten Katzenmythen und
6. Katze und Urlaub: Mit der Katze auf Reisen und ohne Katze in den Urlaub
wird "Katze - Deutsch Deutsch - Katze" dann endgültig zum wenig lustigen Katzenratgeber, der jedoch nicht die Fragen behandelt, die man sich nun erwarten würde (Freigänger oder Stubenkatze, was ist besser? Wann denn Tierarzt kontaktieren? Sollte die Katze mit in den Urlaub oder ist es für sie besser, wenn sie zuhause bleibt), sondern mehr oder weniger eine Auflistung verschiedener Themen ist, die lieblos, mal wieder stereotyp und langweilig abgehandelt werden.

Alles in allem weiß ich nicht, was ich von diesem Buch halten soll.
Für erfahrene Katzenbesitzer hat das Buch keinen Mehrwert, ist es sein Geld nicht wert.
Für Katzenneulingen und Interessierte gibt es bessere und dennoch lustige Literatur, die auch die wichtigen Fragen nach Einzel- oder Mehrkatzenhaltung, Freigänger oder Stubenkatze und Kaufort behandelt.
Beiden Gruppen empfehle ich, sich besser Die Katze: Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung zu kaufen.
Zwei Sterne, denn zwei, drei Sternstunden hat die Lektüre dann ja doch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Das ideale Geschenk für Katzenliebhaber, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Wenn Sie jemanden kennen, dem die Katze die "wichtigste" Sache der Welt ist, dann können Sie mit dem Buch als Geschenk wirklich nicht das Geringste falsch machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen SUPER, 15. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Ein tolles Buch....ist nur weiter zuempfehlen....
Es macht spass es zulesen auch wenn man keine Katze hat....
Einfach nur super!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Saukomisch, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch an zwei Katzenliebhaber verschenkt, die sich schon beim ersten kurzen durchblättern fast schlapp gelacht haben. Auch ich selbst konnte es mir nicht verkneifen, mal einen Blick reinzuwerfen und fand's ebenfalls klasse geschrieben. Da ist es eigentlich schade, dass der Umfang des Buches nicht etwas größer ausgefallen ist.
Alles in allem: Auch wenn's um Katzen geht einfach saukomisch. ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super witzig!, 24. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch) (Gebundene Ausgabe)
Ich hab mich auf dem Sofa vor Lachen gekringelt und meine Katzen ganz oft wieder erkannt! Echt cooles Buch und macht Spaß beim lesen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-Katze: Wie sag ich's meiner Katze? (Langenscheidt ...-Deutsch)
Langenscheidt Katze-Deutsch/Deutsch-
Katze:
von Nina Puri (Gebundene Ausgabe - 3. März 2011)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen