wintersale15_70off Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen5
4,2 von 5 Sternen

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. November 2008
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich meine Englischkenntnisse aufbessern wollte. Das Schulenglisch liegt schon eine Weile zurück und die Grammatikregeln sind weitestgehend vergessen.
Leider hat mich dieses Buch etwas enttäuscht. Ich bin jemand, der Informationen gerne strukturiert präsentiert bekommt. Außerdem möchte ich, wenn ich ein Thema lerne, alle Informationen sofort erhalten und mir nicht mühsam zusammensuchen.
Im ersten Kapitel werden beispielsweise die Verben der Gegenwartsformen erklärt. Es wird erläutert, wie diese Verben gebildet werden. Zu diesem Zeitpunkt wurde mir aber noch nicht erklärt, wann ich welche Gegenwartsform verwenden soll. Das kommt erst am Ende des Kapitels. Logischer fände ich es andersrum: Erst die Erklärung und dann die Beschreibung, wie die Verben gebildet werden.
In dem Kapitel mit den Gegenwartsformen werden nur die "normalen" Gegenwartsformen erklärt. Wenn ich wissen will, wie ich in der Gegenwart eine Frage stelle oder eine Verneinung formuliere, muss ich über 100 Seiten weiterblättern. Für Fragen und Verneinungen gibt es nämlich ein separates Kapitel. Ich frage mich, warum man das in dem entsprechenden Kapitel nicht gleich mitbehandelt? Das wäre doch logischer, oder?
Außerdem finde ich es schade, dass man sich bei den Bezeichnungen nicht durchgängig an etablierte Bezeichnungen hält. Warum kann man statt "Gegenwartsformen" nicht die etablierten Begriffe "Simple Present" und "Present Progressive" verwenden?
Die drei Punkte gibt es nur, weil die Beispiele und Erklärungen ganz gut, verständlich und detailliert sind. Wäre der Aufbau des Buches logischer und intuitiver, würde ich die volle Punktzahl vergeben.
0Kommentar5 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2011
Dieses Buch läßt keine wichtigen Stellen aus und erklärt besser als mir in der Schulzeit Grammatik erklärt wurde. Pro Kapitel folgt ein Test um das Verständniss zu überprüfen. So merke ich, wo ich nochmal nachlesen muss oder alles verstanden habe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2012
Solides Buch wenn man seine Grammatikkenntnisse in Englisch verbessern will. Es umfasst eigentlich jeden Themenbereich der in der Grammatik relevant ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2005
Die englische Grammatik wird ausgeprochen gut, ausführlich, leicht verständlich (selbst ich habe sie nun z.T. verstanden) und mit vielen Beispielen erklärt.
Schwach fand ich lediglich die vereinzelt abgeblideten Witze (sollen dem besseren Verständnis der Grammtik dienen). Um sich darüber tot zu lachen, muß man wohl ein gebürtiger Engländer sein.
0Kommentar7 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2012
Im Zuge eines Fernstudiums habe ich dieses Buch von dem Englischlehrer empfohlen bekommen, der diese auch während des Unterrichts selbst benutzt. Für jeden, der seine Kenntnisse erweitern oder nur auffrischen will. Schönes Buch.
0Kommentar0 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden