Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. November 2012
Vorab, dieses Buch liefert nur die Informationen.

Man muss es schon selber lernen.

Die zeigen einem die Vokabeln, die Texte, die Hiragana u.s.w., die Grammatik, aber man muss das schon selber lernen. Das kann das Buch halt nicht für einen Übernehmen.

Also wenn jemand hiermit Japanisch lernen will, folgende Dinge müssen auf jeden fall da sein!

- Ein Kana-Trainer (Software)! Es gibt Web-Seiten oder Programme (z.b. Kanatest) mit denen man die Hiragana und Katakana schnell und effecktiv lernen kann. Mit einem guten Programm braucht eig. kaum jemand mehr als 2 Tage. Das wären also 1 Tag für Hiragana und 1 Tag für Katakana. Schafft man problemlos. Ohne so eine Software wird es bei weitem nicht so schnell gehen. Manche bekommen das vielleicht hin aber wenn man sie wirklich richtig gut drauf haben will sollte auf jeden fall so ein Kana-Trainer verwendet werden (ist im Buch nicht dabei, aber Kanatest z.b. ist OpenSource)

- Ein Vokabel Trainer, und zwar ein richtig guter! Ich persönlich verwende Parley (Ebenfalls OpenSource [...] )

Es geht auch ohne so eine Software, aber niemals in 30 Tage! Also wenn ihr wirklich in 30 Tagen das schaffen wollt braucht ihr wie gesagt

1. Gute Software (zwar nicht dabei aber gibts genügend (hab ja 2 OpenSource Projekte vorgeschlagen)
2. Den ganzen Tag Zeit

Mit diesen 2 Faktoren schafft ihr den Sprachkurs in 30 Tagen. Es geht auch ohne, man kann auch normale Lernkarten nehmen und ein Vokabelheft aber dann werdet ihr das niemals in 30 Tagen schaffen. Nichtmal ansatzweise.

Und wenn ihr mit den 30 Tagen durch seit empfehle ich zum weitermachen

Parley bietet kostenlos fertige Vokabeln an zum downloaden, da die Kanji downloaden (sind 1945 Kanji) und dann könnt ihr direkt weiter machen.

Ich empfehle die Englische Übersetzung der Kanji durch Hiragana zu ersetzen! Das hilft beim üben.

Und auf jedne Fall jeden Tag üben! Man sollte mindestens 2x am Tag einen Kanatest machen (Die einfachen Kana reichen, man sollte diese einfachen (95 Stück) innerhalb von 2 Minuten ohne Fehler hinbekommen. Ansonsten so lange üben bis das klappt)

Wie gesagt, man muss was dafür tun! Aber wenn man es tut dann hilft der Sprachkurs sehr!

Danach am besten eine Webseite für Internationale Brieffreundschaften suchen (z.b. Interpals) und dort sich nen Japaner raussuchen und reden =)

Ich weiss zwar nicht wie das unter Windows funktioniert, aber für die Linux User empfehle ich noch die Programme "Anthy" und "ibus"

Mit diesen könnt ihr mit eurer Tastatur japanische Zeichen schreiben (lässt sich bequem ber Tastenkombination aktivieren/deaktivieren). Wenn ihr z.b. "kyou" schreibt wandelt er das automatisch in きょう um oder auf wunsch auch in Kanji also 今日

Diesen Penpal werdet ihr auf jeden fall brauchen, manche Grammtik Reglen (z.b. wann wende ich を und wann wende ich が an) ergeben sich nicht ganz aus dem Buch.

Viel Spaß =)
11 Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 18. Oktober 2015
Ich habe das Buch und die CD selber zum Lernen und habe dazu auch eine Japanologin befragt, wie sie den Inhalt findet.

Zuerst werden in einem Kapitel Hiragana und Katakana erklärt und aufgelistet. Man kann sie hier auch ein klein wenig üben.
Danach werden die längeren Dialoge in Hiragana und so, wie man es mit uns gewohnten Buchstaben aussprechen würde abgebildet. Und daneben die deutsche Übersetzung.
Das gefällt mir sehr gut. So kann man zuerst hören und mitlesen - und dabei dann auch Hiragana lernen.
Jedoch wird etwa nach einem Drittel des Buches nurnoch in Hiragana und Katakana (und deutsche Übersetzung) geschrieben. Wer sich wirklich dahinter klemmt und die Zeichen lernen möchte, dem gelingt das sicher auch.
Ich glaube, ich hätte lieber weiterhin die Lautschriftartige darstellung gehabt, damit ich selber entscheiden kann, wie ich lesen möchte.

Hingegen Kanji finden sich nicht in dem Buch. Dabei wäre es vielleicht sinnvoll, die schonmal so manchmal neben den Hiragana abzubilden, damit man ein Gefühl dafür bekommt (nicht um sie auchnoch zu lernen).
In Japan ist es auch gut manche wichtigen Zeichen (Kanji) wie "Eingang" und "Ausgang" zu kennen.

Gut ist es, dass es zu den Dialogen die CD gibt. Ich kann über das Zuhören sehr gut lernen. Als einziges kleines Manko könnte man anführen, dass ich als Anfänger den langsam gesprochenen Text so garnicht langsam finde. xD
Die Texte sind - soweit wir geschaut haben - gut übersetzt.

Von der Grammatik her wird immer ein wenig in schaukästen erklärt, was auch wichtig ist zu Beginn des Japanischlernens zu kennen.
Gerade die Hilfsworte "wa, ga, e, no..." sind sehr wichtig und werden anschaulich erklärt.

Das mit den 30 Tagen finde ich bei allen "Langenscheidt 30 Tage" absolut nicht schaffbar. Durcharbeiten kann man die Kapitel zwar an einem Tag, aber wenn man kein eidetisches Gedächtnis hat, wird man sich die Menge an Vokabeln nicht an einem Tag merken
und am nächsten Tag wieder eine Menge neue und am nächsten Tag wieder...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Ich habe mir verschiedene Lehr-/Kursbücher für Japanisch vor diesem Kauf angesehen, jedoch im Vergleich schnitt der Langenscheidt Einfrühungskurs besser ab. Begründung: Entweder war nur die Spache im Lehrbuch bei anderen Anbietern oder nur die Schrift.
Hier wird gleich die wichtigsten japanischen Zeichen in der Schrift sowie die Spache zusammen gelehrt. (Anhand von Buch und Sprach-CD's!)
Daher ist dieser Sprachkurs für mich ideal, ich kann ihn nur wärmstens empfehlen für alle die die Sprache in Wort und Schrift gleichzeitig erlernen wollen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2016
Dieses Buch habe ich als JAPANISCH-Anfänger bestellt, leider kommt man hier ohne Vorkenntnisse nicht weit, man sollte schon bestimmte Vokabeln kennen, ist für mich als Anfänger leider völlig sinnlos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Der Langenscheidt Selbstlernkurs ist ok, um einen kleinen Einblick in die Besonderheit der Sprache zu bekommen. Jedoch so richtig lernen kann man damit nicht. Schlecht gewählt finde ich auch den zu schnellen Übergang von Hiragana zu Katakana. Nach nur 3 Seiten Hiragana-Einführung war man schon bei den Katakana angelangt. Man erkennt in diesem Buch auch nicht, wie die Hiragana richtig geschrieben werden. Was bleibt: ab zum VHS-Kurs und dort japanisch gelernt. Hilfsmittel: Kana-Flashcards (unverzichtbar!!!) und auch super: das Schüler-Wörterbuch vom Aya Puster Verlag. Die Pluspunkte gehen an die CD. Nette leichte Übungen, die super für das Hörverständnis geeignet sind.
33 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
Hält was es verspricht, sind vielleicht etwas mehr als 30 tage, aber kommt ja immer drauf an wie lernfähig ist und zeit man hat
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Ein tolles Buch zu lernen der Japanisch Sprache
man muss lesen in Hiragana und Katakana
und mit der CD,s kann Mann es sich alles anhören.
auf Japanisch

Natürlich ist es auch in unseren Alphabet wiedergeben
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden