Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4.0 von 5 Sternen holperige reime, aber tolle Bilder, 30. März 2014
Von 
Julia (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Lily Rose will ihre Erbsen einfach nicht aufessen, sie bekommt davon nämlich so einen grün gepunkteten Ausschlag. Der Doktor diagnostiziert einen schweren Fall von Prinzessineritis und verschreibt Lily Rose, dass sie von nun an in einem Schloss leben muss. Aber ist ein erbsenfreies Leben voller Luxus wirklich so toll wie es klingt? Eine lustiges, gereimtes Bilderbuch für alle Prinzessinnen (und Prinzen), die ihr Gemüse nicht aufessen wollen …

Da steckt PiNGPONG drin:
• Kindliche Alltagsthemen Gemüse essen müssen und Prinzessin sein wollen
• Lustige, gereimte Geschichte
• Witzige Illustrationen und ein fröhliches Layout

Familienmeinung:
Wir haben das Buch nun ausgiebig getestet, sowohl meine Kinder (6+9) als auch das Nachbarskind mit knapp 4 Jahren.
Und wir sind uns einige, dass die Thematik zwar spaßig umgesetzt ist, aber wir Erwachsenen es doch etwas fraglich finden, dass Themen wie Allergie (erst wird eine Allergie bescheinigt, am Ende isst sie die Erbsen doch) etwas zu lapidar behandelt werden...denn ein wirkliche Allergikerkind hätte arge Probleme, wenn es Lebensmittel konsumiert, die die Allergie auslösen. das fand auch mein großer Sohn.
Ansonsten waren wir durchweg begeistert über die liebevollen Illustrationen, die immer wieder dazu einladen das Buch in die Hand zu nehmen und anzuschauen...
beim Vorlesen gab es allerdings so das ein oder andere Holpersteinchen für den flüssigen Reimevortrag, denn einige Reime hinken etwas im FLuss. das stört die Kinder zwar weniger, aber fordert die Vorleser dazu auf das Buch am Besten vorab bereits gelesen zu haben und die schwierigen Stellen mehrfach zu testen.

Insgesamt ist es aber ein unterhaltsames Kinderbuch für kleine Mädchen (und Jungen), was vor allem durch die liebevolle Gestaltung besticht. Ob es den Lerneffekt pro Gemüseessen fördert, kann ich so nicht sagen, aber unterhaltsam ist es allemal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 15. März 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Sehr schönes Buch für kleine Mädchen. Schönes Design und nette Geschichte. Prima Geschenk. Große Ausführung mit einer nicht zu langen Geschichte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Erbsen, Reime und Prinzessin, 13. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Schon das Buch in der Hand zuhalten ist etwas besonderes. Meine kleine Tochter sagte als erstes: Oh, das glitzert wirklich schön. Das Buch erzählt die Geschichte von Lily-Rose, die ein ganz normales Mädchen ist, bis Papa Erbsen kocht. Sie wird Prinzessin und geht ins Schloss. Das Leben als Prinzessin ist aber nicht unbedingt nur einfach rosarot, das lernt Lily-Rose ganz schnell. Das Buch ist wunderschön illustriert. Viele kleine Details kann der grosse und kleine Leser entdecken und hat seinen Spass. Der Text ist gereimt und bringt alle zum Schmunzeln und Lachen. Es ist wirklich ein ganz tolles Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Erst für KInder ab 4/5 Jahren geeignet!, 23. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Rezension zu dem Buch
„Die Prinzessin und die Erbsen“von Caryl Hart

Buchdetails
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 08.08.2013
Aktuelle Ausgabe : 08.08.2013
Verlag : Langenscheidt
ISBN: 9783468210235
Fester Einband: 32 Seiten
Sprache: Deutsch

Zum Inhalt:
Lilli Rose mag einfach keine Erbsen. Ihr Vater versucht alles: er backt Erbsenkuchen, kocht Erbsensuppe, macht Erbsendrinks. Nichts hilft sobald Lilli Rose etwas davon isst bekommt sie einen grün gepunkteten Ausschlag. Es hilft nichts, der Doctor muss her. Er diagnostiziert Ihr: Lilli Rose ist eine Prinzessin.

Meine Meinung:

Das Cover und die Gestaltung ist sehr gelungen. Das Buch ist sehr in Rosa gehalten und spricht gerade Mädchen sehr an. Ein besonderes Schmankerl ist das Cover, das zusätzlich auch noch glitzert. Die Bilder sind alle wunderschön gezeichnet, mit ganz viel Mühe zum Detail. Mann muss sich wirklich die Zeit nehmen um sie zu betrachten. Es steckt ganz viel Liebe drin.

Ich habe dieses Buch mit meinen Kindergartenkindern gelesen. Der Schreibstil ist in Reimform gehalten, dies war zunächst etwas ungewöhnlich für uns. Aber den Kindern gefiel es gut und sie fingen nach dem lesen selbst an, eigene Reime zu verfassen. Es liest sich auf jeden Fall sehr flüssig.

Das Buch ist mit einer Altersempfehlung für Kinder ab 3 Jahren angegeben. Ich persönlich finde das etwas wenig. Ich würde es eher für Kinder ab 4 /5 Jahren empfehlen, da das Buch doch schon sehr umfangreich und komplex ist. Auch sind sehr viele Kleinigkeiten auf den Bildern zu sehen, die gerade jüngere Kinder überfordern. Aber wie gesagt, jedes Kind hat einen unterschiedlichen Entwicklungsstand.

Besonders gut gefällt mir, das hier mit viel Witz und Humor eine Alltagssituation von Kindern aufgegriffen wird. Ich denke jeder kennt das Problem, wenn Kinder nicht essen wollen. Und wer weiß, vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

Mein Fazit:
Ein lustiges Kinderbuch mit wunderschönen Zeichnungen. Pädagogisch gut einsetzbar.
Ich vergebe 4 von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Für alle kleinen Prinzessinnen ein "Must-have", 21. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
In dem Buch "Die Prinzession und die Erbse" beschreibt die Autorin Caryl Hart ein kleines Mädchen, welches absolut keine Erbsen esse kann. Sie graust sich so sehr davor, dass es allen klar wird: Das MUSS eine Prinzessin sein. Und so wird sie ins Schloss gebracht und darf von nun an wie eine echte Prinzessin leben und muss nie nie nie wieder Erbsen essen. Doch halt - stop - so ein Prinzessinnenleben ist doch nicht so wunderbar wie gedacht.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Bilder sind sehr schön gezeichnet und sprechen vor allem die jungen Zuhörerinnen und Leserinnen an. Auch die Texte sind absolut süß geschrieben und bringen auch die Kinder immer wieder zum lachen. Interessant ist die Thematik um die sich die Geschichte dreht. Schließlich steckt doch in jedem Mädchen, eine kleine Prinzessin die manchmal ihren eigenen Willen und ihre eigenen Ansichten hat. Auch zeigt die Geschichte, dass ein Leben als Prinzessin sich zwar toll anhört, aber das eigene Leben bei der eigenen Familie in wahrheit mindestens genauso schön ist.

Für junge Leser fand ich schwierig, das manchmal so viele Bilder auf einer Seite waren. Dies lenkte die Kinder aus meiner Sicht oft ab und es war schwierig die Bilder zu besprechen, ohne schon vorwärts zu zwitschen. Oft wollten die Kinder dann lieber wissen, was denn nun auf den anderen Bildern steht usw. Dies führte zum Teil auch zu hoher Ablenkungsbereitschat. Schöner hätte ich es daher gefunden, wenn das Buch einfach etwas Dicher geworden wäre und dafür jedes Bild seine eigene Seite bekommen hätte. Bei den schönen Bildern wäre es sicherlich auch gut zu füllen gewesen!

Fazit: Ein tolles Kinderbuch, welches besonders für kleine Prinzessinnen geeigent ist und pädagogisch auch eingesetzt werden kann, wenn Kinder etwas ganz und gar nicht mögen. Sei es nun Gemüse, der Besuch beim Zahnarzt oder etwas ganz anders!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Schönes Kinderbuch, 16. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
KURZBESCHREIBUNG LAUT AMAZON:

Lily Rose will ihre Erbsen einfach nicht aufessen, sie bekommt davon nämlich so einen grün gepunkteten Ausschlag. Der Doktor diagnostiziert einen schweren Fall von Prinzessineritis und verschreibt Lily Rose, dass sie von nun an in einem Schloss leben muss. Aber ist ein erbsenfreies Leben voller Luxus wirklich so toll wie es klingt? Ein lustiges gereimtes Bilderbuch für alle Prinzessinnen (und Prinzen), die ihr Gemüse nicht aufessen wollen ...

Da steckt PiNGPONG drin:
• Kindliche Alltagsthemen Gemüse essen müssen und Prinzessin sein wollen
• Lustige, gereimte Geschichte
• Witzige Illustrationen und ein fröhliches Layout

ÜBER DIE AUTORIN:

Caryl Hart ist Kinderbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, zwei frechen Töchtern, einer flauschigen schwarzen Katze, einem Goldfisch, vier Hennen und einem Hund auf einem windigen Hügel im Peak District in Nordengland.

REZENSION - MEINE MEINUNG:

Caryl Hart erzählt in einer schönen Geschichte von der kleinen Lily Rose. Sie will ihre Erbsen einfach nicht aufessen. Als der Doktor hinzugezogen wird, stellt der fest, sie ist eine Prinzessin und muss umgehend ins Schloss ziehen um dort ein Leben voller Luxus führen zu können.

Die Geschichte ist in Reimen gefasst. Die Bilder sind sehr, sehr schön kindgerecht gezeichnet. Ich finde die Idee der Geschichte sehr schön. Leider konnten mich die Reime nicht so ganz überzeugen. Für mich hat sich der ein oder andere nicht so wirklich gereimt bzw. einfach nicht gepasst. Sie zeigt aber sehr, sehr schön, das Gemüse essen um einiges einfach ist, als Prinzessin zu sein.

FAZIT:

Schöne Geschichte für alle, die ihr Gemüse nicht aufessen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen tolles Kinderbuch auch für Jungs geeignet, 13. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Lily-Rose will ihre Erbsen einfach nicht aufessen, sie bekommt davon nämlich so einen grün gepunkteten Ausschlag. Der Doktor diagnostiziert einen schweren Fall von Prinzessineritis und verschreibt Lily-Rose, dass sie von nun an in einem Schloss leben muss. Aber ist ein erbsenfreies Leben voller Luxus wirklich so toll wie es klingt? Eine lustige, gereimte Geschichte für alle Prinzessinnen (und Prinzen), die ihr Gemüse nicht aufessen wollen …

Meine Meinung:
Meine beiden Söhne (4 und 2 Jahre) lieben dieses Buch. Ich muss es immer wieder (am besten den ganzen Tag) vorlesen.
Die Geschichte ist in Reimen geschrieben, die sich super lesen lassen und den Kindern beim Zuhören Spaß machen. Auch ist ein kurzer Auszug aus der Geschichte "Die Prinzessin auf der Erbse" drin.
Auf jeder Seite sind tolle Bilder passend zum jeweiligen Text mit viel Liebe und Detailgenauigkeit gemalt. Anhand der Bilder können die Kinder die Geschichte auch selber schnell nacherzählen.
Das es viel rosa und andere Mädchen- bzw. Prinzessinenfarben enthält stört meine Jungs nicht, sie lieben das Buch auch so.
Das Cover zeigt Lily-Rose und eine Erbsenranke. Daher weiß man auch gleich um was es in diesem Buch geht. Die Metallic-Highlights machen das Cover einzigartig und ist ein toller Blickfang für die Kinder die es im Licht immer hin und her drehen.
Es ist ein tolles Kinderbuch dass ich sehr empfehlen kann und auch für Prinzen geeignet ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen einfach toll, 4. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
das Buch ist soooooo schön. Schon bevor man das Buch aufmacht, ist es so toll. Die Geschichte ist aus dem Alltag gefasst. Jedes Mädchen wäre gern eine Prinzessin. Jedes Kind mag doch irgendwie ein Gemüse nicht. Meine Beiden (ein Mädchen und ein Junge) lieben das Buch. Wir müssen es immer und immer wieder ansehen und auch vorlesen. Das Buch ist einfach klasse.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Für alle Prinzessinnen zu empfehlen, 28. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Lily-Rose lebt zusammen mit ihrem Papa in einem großen Haus. Als der ihr Erbsen zum essen serviert, ist die Kleine alles andere als begeistert und sucht schnell das Weite. Der Papa aber gibt nicht auf und probiert alle möglichen Erbsen-Gerichte, die Lily allesamt verschmäht. So muss Lily zum Onkel Doctor, der ihr bescheinigt, dass sie eine Prinzessin sein muss. Als echte Prinzessin muss Lily aber auch in einem Schloss wohnen, deswegen muss sie umziehen. Im Schloss gefällt es Lily sehr, bis es Essen gibt. Denn es gibt nur Kohlsuppe. Außerdem muss sie noch jede Menge „königliche Pflichten“ erledigen. Das ist alles andere als sich Lily das Leben einer Prinzessin vorgestellt hat, weswegen sie beschließt, dass Erbsen gar nicht so schlimm sind und zu ihrem Papa zurück zieht.

Cover
Das Cover ist ein Blickfang für alle Mädels. Es zeigt Lily und die Erbsen vor einem pinken Hintergrund. Außerdem hat es einen Glitzerdruck, was jede kleine Prinzessin ansprechend findet.
Links oben in der Ecke befindet sich wieder die Altersangabe (hier 3+), die ich gerne auf allen Kinderbüchern hätte, weil ich es so klasse finde, wenn man auf den ersten Blick erkennt ob das Buch etwas für das eigene Kind ist oder nicht.

Meinung
Die Prinzessin und die Erbsen mit Lily-Rose in der Hauptrolle ist ein tolles Kinderbuch genau nach unserem Geschmack, denn es glitzert, es ist pink und es enthält ganz viel „Prinzessin“.

Caryl Hart hat mit der witzigen Idee, dass Lily-Rose eine echte Prinzessin ist, weil sie keine Erbsen mag, ein bezauberndes Kinderbuch geschaffen. Das besondere an der Geschichte ist, dass sie in leicht verständlichen Reimen erzählt wird und so noch interessanter für kleine Kinderohren ist. Außerdem gestaltet sich so das Vorlesen für Mama und Papa auch abwechslungsreicher.

Die Illustrationen von Sarah Warburton sind detailreich, kindgerecht bunt und wunderschön anzusehen. Es gibt auf jeder Seite viel zu entdecken, sodass das Vorlesen auch nicht langweilig wird. In Verbindung mit der Geschichte wird das Kinderbuch so perfekt!

Sari meint: Dieses Buch empfehle ich allen Prinzessinnen und denen, die es noch werden wollen, unbedingt weiter. Es ist lustig und lässt sich auch ohne Mama oder Papa ganz toll anschauen. Aber wirklich echte Prinzessinnen können doch selbst bestimmen was sie essen wollen, oder nicht? Bei mir würde es nie Kohlsuppe oder Erbsen geben!

Fazit:
„Die Prinzessin und die Erbsen“ ist ein zauberhaftes Kinderbuch, das man kleinen Prinzessinnen gar nicht oft genug vorlesen kann. Es besticht durch seine wunderschönen Bilder und die Geschichte die in Reimen erzählt wird. Außerdem zeigt es auf witzige Art, dass auch Prinzessin-sein nicht immer so toll ist wie in der Vorstellung. Ich als Mama liebe die Bücher der PingPong-Reihe, es sind meine liebsten Vorlese-Bücher weil sie auch mir Spaß machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles, lustiges Mädchenbuch!, 19. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG (Gebundene Ausgabe)
Es ist ein tolles Mädchenbuch geeignet ab 3 Jahren (bis mindestens 7- meiner Meinung nach).
Für die, die gerne Prinzessin wären, aber nach dem Buch vielleicht ihre Meinung ändern.
Für die, die nicht gerne Gemüse essen.
Für Eltern die Spaß an witzigen, kurzen Geschichten haben und/oder daran verzweifeln, dass ihr Kind bestimmte Dinge nicht essen möchte.

Die Geschichte von Lily-Rose May ist freundlich, lustig und "keck". Außerdem komplett im Reim geschrieben. Das klassische Märchen der Prinzessin auf der Erbse wird kurz wiedergegeben.
Es macht Spaß die Geschichte zu lesen. Man fliegt quasi durch das Buch, da es wunderbar in kleinen Absätzen zu den passenden Bildern geschrieben ist.
Es besteht eine gewisse Spannung auf die nächste Seite zu blättern.
Die Illustrationen sind sehr liebevoll, detailliert und ansprechend für Mädchen.
Der gebundene Einband hat ein paar Glanzelemente.

Ich finde die Kombination der Themen toll. Fast jedes kleine Mädchen wäre gerne eine Prinzessin und viele Kinder verweigern Erbsen oder eine andere Art von Gemüse. In "Die Prinzessin und die Erbsen" spielt ausnahmsweise mal nur der Vater eine Rolle. Sie ist also durchaus auch für allein erziehende Väter geeignet. Der Vater von Lily-Rose May gibt sich allerhand Mühe, der Tochter die Erbsen schmackhaft zu machen. Zum Beispiel als Drink, oder in Kuchen und Keksen. Vorerst vergebens.

Am Ende der Geschichte möchte Lily-Rose May keine Prinzessin mehr sein, sondern lieber Erbsen essen. Denn ist es wirklich so schön stundenlang Reden auswendig lernen zu müssen, den Fans zu winken und Hände zu schütteln? Bestimmt nicht. Dann doch lieber wieder zurück zu Papa und ein paar Erbsen essen!

Vollständige Rezension auf [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xac1f2b88)

Dieses Produkt

Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG
Die Prinzessin und die Erbsen - Bilderbuch: PiNGPONG von Caryl Hart (Gebundene Ausgabe - 2. September 2013)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen