Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Macht sogar älteren Kindern Spaß, 2. Januar 2005
Von Ein Kunde
Ich habe das Buch meinem 12-jährigen Sohn zu Weihnachten geschenkt. Er fand es spannend und witzig. Meine 14-jährige Tochter hat es daraufhin auch gelesen. Obwohl sie eigentlich schon etwas zu alt für Kinderkrimis ist, war sie ebenfalls total begeistert. Ich habe es jetzt auch gelesen und finde es sehr empfehlenswet. Es liest sich ganz locker und man merkt gar nicht, dass man dabei neue Vokabeln lernt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ohne sehr gute Englischkentnisse lesenswert, 5. Dezember 2007
Ich habe dieses Buch das erste mal vor einem Jahr gelesen, damals war ich erst in Klasse 5, und troztdem konnte ich mit Hilfe der am unteren Rand der Seite stehenden Vokabeln alles problemlos lesen. Außerdem ist das Buch sehr spannend und stärkt das Leseverständnis.
*So macht Englischlernen mehr Spaß! :)*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Trainiert Sprachgefühl und Zwerchfell :-), 9. Dezember 2004
Als die 11-jährige Cora Paulsen in der Zeitung liest, dass ganz in ihrer Nähe ein Casting für den Film "The Mystery of Valanna" stattfindet, gibt es für sie nur eines: Sie muss hin! Denn ihr großer Wunsch ist es, Schauspielerin zu werden.
Sie hat beste Voraussetzungen dafür, von diesem britischen Filmteam als Statistin engagiert zu werden: Sie spricht gut Englisch, sieht ein bisschen indianisch aus und kann schön singen - oder zumindest laut. Sie liebt Ratten, und sie kennt das Buch, das dem Film als Vorlage dient: "Mica & Marty 1: Die Mystery-Agenten". (Alle Fans von Tina Zangs "Mica &Marty"-Buchreihe werden in diesem Band vertraute Szenarien und alte Bekannte wiedersehen.)
Ganz nervös tritt Cora zum Casting an - und wird tatsächlich engagiert. Sie freundet sich mit Brian an, dem Sohn des Regisseurs, und taucht ein in die faszinierende Welt des Filmemachens. Da verschwindet plötzlich Alicia, die zickige und eingebildete Hauptdarstellerin. Hatte sie einen Unfall? Oder ist sie durchgebrannt, weil ihr der Filmstarrummel auf die Nerven ging? Wurde sie vielleicht entführt? Und welche Rolle spielt der tätowierte Busfahrer, der vor Alicias Verschwinden so auffallend ihre Nähe suchte?
Die Polizei ermittelt. Die Dreharbeiten gehen trotzdem weiter. Für die verschwundene Alicia springt einstweilen ihr Double Belinda ein. Cora und Brian machen sich ihre eigenen Gedanken über die Vorfälle am Set - und haben plötzlich einen ungeheuerlichen Verdacht. Werden sie das Rätsel um Alicias Verschwinden lösen können?
"Panic on the Set - Panik am Set" erscheint in einer neuen Langenscheidt-Reihe. Die Idee: Erzählt wird auf Deutsch, die Gespräche werden, weil es sich aus der Geschichte heraus so ergibt, größtenteils auf Englisch geführt. So lernt man ganz nebenbei neue Wörter und entwickelt ein gutes Sprachgefühl. Wer schon ungefähr zwei Jahre Englisch gelernt hat, kann mit Cora die Arbeit am Set erleben und das Geheimnis um Alicia lüften. Wenn dann doch mal ein Wort nicht ganz klar ist, hilft der Blick auf die Vokabelangaben unten auf jeder Seite garantiert weiter.
Der Leser lernt hier keine "langweiligen" Vokabeln sondern solche, die er im Alltag gut gebrauchen kann. Es sind auch ein paar wichtige und häufig verwendete Begriffe und Redewendungen darunter, die sie einem in der Schule garantiert nie beibringen. ;-)
Und wie immer in Tina Zangs Büchern ist die Geschichte nicht nur spannend sondern auch voller Witz. Köstlich, wie Cora es immer wieder schafft, den nervigen Bruder ihrer besten Freundin mundtot zu machen. Und wie sie ihrem Stimmtrainer vorsingen muss und ihn mit Stimmgewalt und ihren eigenwilligen Interpretationen fast zur Verzweiflung treibt, das ist einfach klasse. Bei dieser Szene hätte ich zu gerne Mäuschen gespielt ... Schallend gelacht habe ich, als uns offenbart wurde, wie Coras Bruder mit vollem Namen heißt und wie es dazu kam. Einzelheiten verrate ich hier natürlich nicht. Aber eines ist sicher: Es hätte ihn auch noch wesentlich schlimmer treffen können!
Tina Zang, Jahrgang 1960, lebt mit Mann, Tochter und Mieze in einem Biohaus im Grünen. Nach 15 Berufsjahren als Fremdsprachenkorrespondentin und Übersetzerin machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf und wurde Kinderbuchautorin. Neben ständig wechselnden Hobbys: von Seidenmalerei zu Stepptanz, von Architektur zu Astrophysik, bleibt Sie seit 30 Jahren dem Klavierspielen treu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Her mit der Panik!, 23. Januar 2005
Tina Zang macht es genial: Wer traurig war, dass ihre "Mica & Marty"-Trilogie nach drei Bänden zu Ende war (wie es halt bei Trologien nun mal so der Fall ist), der bekommt jetzt quasi einen Bonus-Track - "Panik am Set". Darin geht es um die Verfilmung des ersten "Mica & Marty"-Bandes, und so stoßen wir nicht nur auf Liebgewonnenes, sondern auch auf neue Leute: die schlaue Cora, ihren Bruder mit einem der großartigsten Vornamen der Kinderliteraturgeschichte, ihren Vater, der wahrscheinlich demnächst die Weltmeisterschaft im Zeitungsseitenleiseumblättern gewinnt und und und ...
Daß der Krimi-Fall, um den es geht, spannend ist und unkonventionell aufgelöst wird, versteht sich bei Tina Zang eh von selbst.
Witzig, wunderbar - und für alle, die mal gerne in Hollywood drehen wollen, mit einem unverzichtbaren Vokabular versehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Panik am Set - Begeisterung beim Leser, 4. Dezember 2004
Die elfjährige Cora ist hellauf begeistert, als in der Nähe ihres Wohnorts ein englischer Kinderfilm gedreht werden soll - und Statisten dafür gesucht werden. Trotz guter Englischnoten ist dem Mädchen beim Casting hübsch mulmig zumute, doch ihr Traum geht in Erfüllung: Sie erhält sogar eine kleine Sprechrolle und gewinnt zugleich die Freundschaft von Brian, dem netten Jungen, dessen Vater am Set Regie führt.
Die Filmwelt an sich wäre für Cora schon aufregend genug: traumhafte Kostüme, professionelles Schminken in der Maske, Bekanntschaften mit den anderen Darstellern, zu denen auch die liebenswerte Hündin Kira und der eigentliche Hauptstar, die süße Ratte Jackson, gehören.
Aber plötzlich passiert noch etwas Merkwürdiges: Die Darstellerin der menschlichen Hauptrolle, das wenig beliebte Mädchen Alicia, verschwindet spurlos. Cora und Brian wollen der Sache nachgehen und haben auch bald einen ersten Verdacht, - doch ob er sich als begründet erweisen wird?
In flotter, jugendgerechter Sprache erzählt Tina Zang eine moderne Geschichte in der Traumwelt des Films. In den Haupthelden, zum einen der tierliebenden Cora, die von einer Karriere als Filmstar träumt, aber ebenso in dem vergnügten, sportlichen Brian finden sowohl Mädchen als auch Jungen sympathische Identifikationsfiguren. Auch die Nebenfiguren - z.B. Coras Familie, ihre Freundin und deren neugierig-lästiger Bruder - sind liebevoll und lebensnah gezeichnet.
Durch die zweisprachig gehaltene Erzählweise, die den Text auflockernden Zeichnungen sowie die übersichtlichen Vokabelangaben lässt sich der Inhalt des Buchs auch mit wenig Englischvorkenntnissen bereits leicht erfassen.
Was Eltern an dem Lernkrimi besonders gefallen dürfte, ist, dass er den jugendlichen Lesern nebenbei vermittelt, dass Englisch nicht bloß ein langweiliges Schulfach ist, sondern sich durchaus im ‚echten Leben' als nützlich erweisen kann: Schließlich werden in der Geschichte für die Statistenrollen Leute mit Englischkenntnissen bevorzugt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Perfekt zum Üben..., 8. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panic on the Set - Panik am Set (Englische Krimis für Kids) (Taschenbuch)
Das Buch ist sehr schnell geliefert worden. Die Story ist leicht verständlich, zum Teil deutsch und zum Teil englisch. Vokabeln stehen im Text dickgedruckt und unten am Ende der Seite auf deutsch übersetzt. Das Buch ist ab 10 Jahren, was voraussetzt, dass man schon ein wenig englisch kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krimigenuss mit Augenzwinkern und Lerneffekt, 23. November 2004
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit Panic on the Set schlägt Tina Zang zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie schreibt einen wunderbar lockeren, aber nichtsdestoweniger spannenden Kinderkrimi und bringt dem Leser - sozusagen en passant - auch noch ein paar Wörter Englisch bei. Ich bin bekennender Zang-Fan und habe mir das neue Buch sofort gekauft. Genial ist natürlich, dass sie für Panic on the Set ihren eigenen Krimi Mica & Marty als Vorlage nimmt (die drei Bände sind übrigens auch sehr empfehlenswert). Aber der Clou ist das zweisprachige Konzept. Selbst Leser, die des Englischen (noch) nicht so mächtig sind, können dem Inhalt leicht folgen, denn am Ende einer jeden Seite werden die wichtigsten Vokabeln erklärt. Man liest und lernt Nützliches für den Alltag; und erfährt darüber hinaus auch noch, wie es an einem Filmset zugeht. Liebevoll ironisch kreierte Figuren vollenden den Lesegenuss. Höchste Punktzahl!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Panic on the Set - Panik am Set (Englische Krimis für Kids)
Panic on the Set - Panik am Set (Englische Krimis für Kids) von Tina Zang (Taschenbuch - 6. Juli 2011)
EUR 6,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen