Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Koun Yamada Roshi
Zunächst einmal möchte ich sagen, was einen bei diesem Buch erwartet. Es handelt sich um eine der berühmtesten Koansammlungen des Zen gesammelt und kommentiert von Meister Wumen (jap. Mumon) und zu jedem Koan und Vers ein Teisho (Vorträge während eines Seshins) von Koun Yamada Roshi. Gerade diese Kombination macht dieses Buch so lesenswert...
Veröffentlicht am 2. April 2008 von Gernot Geßendorfer

versus
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die torlose Schranke - Mumonkan
Das Original dieses Werkes, somit also der Quellentext des berühmten CH'AN (ZEN)-Meisters Wumen (jap. Mumon), ist in altem Chinesisch verfasst. Ein solches Buch von katholischen Ordensleuten (Schwester Ludwigis Fabian OSB>>>Ordo Sancti Benedicti>>>lateinisch für Benediktinerorden, zusammen mit dem katholischen Theologie-Professor Dr. Peter Lengsfeld) zu...
Veröffentlicht am 14. Januar 2007 von Vijaya Fey


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Koun Yamada Roshi, 2. April 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die torlose Schranke - Mumonkan: Zen-Meister Mumons Koan-Sammlung. Unveränderte Neuauflage (Gebundene Ausgabe)
Zunächst einmal möchte ich sagen, was einen bei diesem Buch erwartet. Es handelt sich um eine der berühmtesten Koansammlungen des Zen gesammelt und kommentiert von Meister Wumen (jap. Mumon) und zu jedem Koan und Vers ein Teisho (Vorträge während eines Seshins) von Koun Yamada Roshi. Gerade diese Kombination macht dieses Buch so lesenswert.
Was kann man erwarten wenn zwei Christen, die eine fundierte Kenntnis und auch spirituelle Erfahrung in ihrer eigenen Religion besitzen, die Jahrzehnte in Asien verbracht haben, die beide die üblichen Grenzen ihrer eigenen Religion überschritten haben und den langjährigen Weg des Zenschülers gegangen sind, über viele Jahre die Teishos ihres Meisters gehört haben, jedes Koan im Dokusam gelöst haben, die Sukzession ihres Meisters bekommen haben und nun seid vielen Jahren das Zen im Westen lehren?
Es erschließt sich auch mir dass es nahezu unmöglich ist, eine fast 1000 Jahre alte Sammlung aus einem völlig anderen Kulturkreis adaequat zu übersetzen. Auch ich glaube, dass es hilfreich wäre, die Texte im chinesischen Original zu lesen, oder noch besser den alten Meistern selber zu begegnen. Aber genau letzeres wird hier geboten, die Begegnung mit den alten Meistern, dem Kompilator Mumon, und einem großen Meister unserer Tage - Yamada Koun Roshi. Dass das nicht das eigene Sterben auf dem Kissen ersetzt, wird hoffentlich jedem klar sein, der sich mit dieser Sammlung ernsthaft beschäftigt, wer aber sich bereit macht sich direkt ins Herz treffen zu lassen, der wird das Buch immer wieder mit Gewinn zur Hand nehmen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die torlose Schranke - Mumonkan, 14. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Die torlose Schranke - Mumonkan: Zen-Meister Mumons Koan-Sammlung. Unveränderte Neuauflage (Gebundene Ausgabe)
Das Original dieses Werkes, somit also der Quellentext des berühmten CH'AN (ZEN)-Meisters Wumen (jap. Mumon), ist in altem Chinesisch verfasst. Ein solches Buch von katholischen Ordensleuten (Schwester Ludwigis Fabian OSB>>>Ordo Sancti Benedicti>>>lateinisch für Benediktinerorden, zusammen mit dem katholischen Theologie-Professor Dr. Peter Lengsfeld) zu übersetzen kann nur ein Resultat ergeben: Das Buch wird zähflüssig und schwierig zu lesen. Diese Schwierigkeiten leiten sich noch erschwerend davon ab, dass schon für Yamada Roshi der ursprüngliche Quellentext in die alt-japanische Sprache übersetzt war. Somit musste diese alt-japanische Übersetzung in das aktuell umgangssprachliche Japanisch einmal mehr transkribiert werden. Es liegt auf der Hand, dass drei völlig fremde Menschen (zwei Männer und eine Frau - die schon allein deshalb zum ersten unterschiedliche Sichtweisen haben) aus zweitens völlig unterschiedlichen Kulturkreisen, zudem auch noch drittens vor zwei grundlegend verschiedenen religiös-spirituellen Hintergründen, bei derartig komplizierten Transkriptionen (Kanji-Zeichen können durchaus gleich sein und dennoch unterschiedliche Bedeutungen haben) kaum eine authentische Übersetzung zustande bringen können. Hier hilft auch eine Neuauflage nicht viel.

Die zwei Sterne als Bewertung gebe ich einzig als Anerkennung für den Fleißaufwand.

Vijaya Fey

Lehrer für Buddhistische Philosophie

und Buddhistische Psychologie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die torlose Schranke - Mumonkan: Zen-Meister Mumons Koan-Sammlung. Unveränderte Neuauflage
Die torlose Schranke - Mumonkan: Zen-Meister Mumons Koan-Sammlung. Unveränderte Neuauflage von Yamada Kôun Roshi (Gebundene Ausgabe - 19. Februar 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 13,84
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen