wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Januar 2005
Dieses Buch ist ideal für Eltern, die ihr Kind gerne tragen wollen, die aber von wohl meinenden Zeitgenossen verunsichert wurden. „Tragen schadt der Wirbelsäule des Kindes", „seine Entwicklung wird gehemmt", „das Kind wird verzogen" sind oft gehörte Ammenmärchen. Mit solchen und ähnlichen Vorurteilen räumt die Autorin Dr. Kirkilionis wirksam auf. In gut geschriebenem Stil überzeugt sie mit Fakten, ohne dogmatisch zu wirken.
Wer bereits vom Tragen überzeugt ist, wird in dem Buch wenig neues finden, zumal man die meisten Informationen auch im Internet bekommen kann. In dem Fall kann das Buch aber immer noch als Argumentationshilfe gegenüber Skeptikern dienen, die sich vielleicht eher von einer promovierten Biologin als von irgend einer Homepage überzeugen lassen. Gut geeignet halte ich das Buch deshalb auch als Geschenk, z. B. für die Großeltern des Traglings.
Einen Stern Abzug gibt es für die Trageanleitungen im hinteren Teil des Buches. Diese finde ich nicht wirklich hilfreich. Wer schon Probleme hat, die sehr guten Anleitungen von Didymos oder Hoppediz nachzuvollziehen, wird auch hier nicht weiter kommen. Wer sich das Buch nur deshalb kaufen möchte, sollte sein Geld lieber in einen Tragekurs investieren.
0Kommentar51 von 52 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2002
Das Buch lässt sich fast von vorne bis hinten sehr leicht durchlesen. Die Gliederung in die beiden Teile (Warum tragen? und Tragen ja, aber wie?) ist sinnvoll. Am Ende jedes Abschnitts werden ganz kurz die wichtigsten Punkte des Abschnitts wiederholt. Die FAQ (Frequently Asked Questions) ganz am Schluss sind im Wesentlichen eine Wiederholung von Aussagen, die schon an anderen Stellen im Buch gemacht werden. Das ist aber nicht so schlimm, da bei wirklich wichtigen Sachen eine Wiederholung nicht schadet.

Die Anleitungen im 2. Teil sind zwar rel. ausführlich beschrieben und auch teilweise bebildert. Als Anfänger (oder werdender Vater), der noch nie so ein Tuch mit Baby getragen hat, habe ich aber vielfach Mühe, mir die Abfolge vorzustellen. Der Verweis auf die erfahrene Tragetuchbinderin ist zu billig.

Andererseits scheint mir die Beschreibung für erfahrene Tragetuchbinder zu ausführlich. Man muss zu viel blättern, suchen und lesen, bis man sich eine Technik kurz angeschaut hat. Eine Zusammenfassung für jede Technik auf jeweils einer Seite wäre da sehr nützlich -- auch für Anfänger als Gedankenstütze während dem eigentlichen binden.

Sehr gut hat mir die Kaufanleitung für Tragetücher und Tragebeutel am Anfang des 2. Teils gefallen. Sie geht nicht auf einzelne Produkte ein, sondern erklärt, wie man selber herausfindet ob ein Produkt, das man im Laden ausprobiert, geeignet ist oder nicht.
0Kommentar26 von 30 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2009
Super informatives Buch rund um das grundlegende Bedürfnis eines Babys nach körperlicher Nähe zu den Eltern. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der menschlichen Phylogenese, wird dieses ontogenetisch verankerte Bedürfnis in verständlicher Sprache dargestellt. Mit alltagstauglichen Hinweisen auf Tragehilfen, mit denen jeder Papa und jede Mama ganz einfach und praktisch dieses Bedürfnis adäquat befriedigen kann haben junge Eltern endlich handfeste Argumente gegen die oftmals althergebrachte Meinung der Großeltern, das Baby würde dadurch verwöhnt oder kann sich in der Enge doch gar nicht wohlfühlen.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen, denn es macht Mut, seinem Kind in der wichtigsten Phase für die Entwicklung von Urvertrauen die optimalsten Entwicklungsbedingungen dafür zu bieten.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2001
Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und kurzweilig zu lesen. Es geht auf die medizini-schen Gründe für das Tragen eines Babys ein. Da nach dem Lesen dieses Buches viele Eltern ihre Kinder getragen haben, erhält es von mir die Höchstbewertung. Leider geht es nicht auf die Folgen des "Nichtragens" - werder die medizinischen, sozialen noch seelischen - ein. Ich rate jedem Intressierten dringend,"Auf der Suche nach dem verlorenem Glück" von Jean Liedloff zu lesen.
0Kommentar29 von 34 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2007
Da gerade unser erstes Kind unterwegs ist und wir uns über das Thema Tragen/Nicht Tragen noch keine großen Gedanken gemacht haben, habe ich mich entschlossen, erst einmal dieses Buch zu kaufen, um mich zu informieren und dann zu entscheiden.

Und nachdem ich das Buch in einem Rutsch durch gelesen habe, muss ich sagen: Ja! Wenn unser Sohn getragen werden will, dann werde ich ihn tragen, wenn er möchte, den ganzen Tag lang!

Wenn man das Thema Tragetuch anspricht, hört man (gerade auch von der Elterngeneration) die diversen Vorurteile Hüftschäden, Wirbelsäulenschäden usw. Damit räumt die Autorin entschieden auf! Da ich aber eigentlich neutral (da völlig anhnungslos) an diese Geschichte heran gegangen bin und mich einfach mal durch den ersten Teil (Warum tragen?) durch gelesen habe, muss ich auch ehrlich sagen, die Autorin legt wirklich logisch und auch kinderunerfahrenen Eltern (so wie uns) deutlich dar, warum es so empfehlenswert ist, sein Kind zu tragen.

Sie erklärt z. B. anhand unserer "Stammesgeschichte" und der Eingruppierung des Babys in die Gruppe "Tragling" ganz klar nachvollziehbar die Entwicklung und die Verhaltensweise eines Babys, wie und warum Tragen seine Entwicklung fördert und z. B. auch warum es schreit, wenn es allein in seinem Zimmer schlafen soll. Es fühlt sich einfach verlassen!

Für Zweifler Baby Tragen ja/nein kann ich dieses Buch daher wirklich empfehlen!

Was den zweiten technischen Teil des Buches angeht, muss ich meinen Vorrednern zustimmen: Die Beschreibung ist ziemlich verwirrend und die Querverweise wenig hilfreich. Ich denke, da fährt man z. B. mit der DVD von Didymos besser.

Ob es in meinem Wohnort überhaupt einen Wickeltuchkurs gibt, weiß ich auch nicht, von daher hätte ich mir eigentlich den zweiten Teil des Buches etwas anschaulicher und leichter verständlich gewünscht.
0Kommentar6 von 7 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2009
Wir wurden von vielen Menschen aus unserem Umfeld verunsichert, weil wir unsere Tochter von Anfang an viel im Tragetuch getragen haben. Es war die Rede von zu sehr verwöhnen bis angeblichen gesundheitlichen Schäden. Unsere Tochter hat eine Hüftdysplasie und für die Therapie war das Tragen geradezu ideal. Und als ich das Buch las, wurde ich mit jeder Seite mehr bestätigt, dass ich unsere Tochter auch weiterhin tragen werde. Entgegengesetzt den vielen Vorurteilen. Ich kann das Buch nur empfehlen. Und auch den vielen Skeptiker und den Tragetuchgegner sei empfohlen, sich dieses Buch einmal durchzulesen.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2001
Dieses Buch kann ich nur wärmstens empfehlen.
Ich habe es schon in der Schwangerschaft gelesen und mich intensiv mit dem Thema "Tragen des Babys" und seine Vorteile bzgl der motorischen und auch psychischen Entwicklung des Babys beschäftigt.
Nach der Geburt meines Babys konnte ich dank der vielen Bindeanleitungen im Buch gleich üben :-).
Das Buch bringt gleichermaßen den theoretischen Hintergrund wie auch die praktische Umsetzung des Baby-Tragens nahe.
Ich kann es allen, die einen intensiven Kontakt mit ihrem Baby pflegen und auf die Bedürfnisse des Babys eingehen, nur ans Herz legen!
0Kommentar23 von 29 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
ich finde das Buch sehr gut, allerdings war ich schon vorher vom tragen überzeugt. ich habe vorher das buch "bindung stärkt" von der cselben autorin gelesen, das war wirklich toll! erst danach habe ich dieses buch gekauft - vieles wiederholt sich in den beiden büchern. sie zählt viele fakten auf. ich hätte mir mehr infos zum theam schreien gewünscht und die ganze körperliche entwicklung vom Affen weggelassen. Aber zu empfehlen, wer sich fürs tragen interessiert!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2013
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich unbedingt viel tragen wollte und es nicht so richtig gut geklappt hat. Unsere Kleine hat oft sofort losgebrüllt. Ich habe mir von dem Buch Tipps dagegen erhofft. Leider beschäftigt es sich erst einmal sehr umfangreich mit dem medizinischen und geschichtlichen Hintergrund des Tragens. Darüber hinaus darf man nicht vergessen, daß es schon vor vielen Jahren geschrieben wurde (Erstauflage in den 90ern): Damals war Tragen noch nicht so gesellschaftsfähig wie heute. Deshalb will das Buch vor Allem die Argumente "Pro Tragen" auflisten. Der Leser soll sich gegenüber Dritten rechtfertigen können, die das Tragen für ungesund halten. Diese Zeiten sind aber eigentlich vorbei. Deshalb kann man einige Seiten getrost überspringen, zumal das Thema wirklich etwas zu umfangreich behandelt wird.

Interessant wird es im letzten Drittel, wenn es an die Bindetechniken geht. Viele kannte ich noch nicht (und meine Hebamme auch nicht) und werde sie noch ausprobieren. Auch einige Praxistipps zum leichteren Binden der Techniken fand ich gut. Allerdings fehlten mir manchmal ein paar mehr Zeichnungen statt einer umständlichen Beschreibung in Textform. Da muß man einige Sätze wirklich mehrfach konzentriert lesen und Phantasie mitbringen, um sich das bildlich vorzustellen und nachzuknoten. Fazit trotzdem: Das Buch ist durchaus interessant und hat mir ein paar nette Tipps gegeben. Deshalb 4 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Lesenswert!
Sollte jede Tragmama- Papa- Oma- Opa....gelesen haben! Umfassende Ausführungen zu allen Aspekten des Tragens. Die Autorin bezieht keinerlei wertende Stellung oder stellt das Tragen unter einen ideologischen Aspekt. Gefällt mir sehr!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden