Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Sony Learn More Hier klicken Fire designshop Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen17
4,6 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ja, auch ich gehöre zu denen, die ganze Stapel von Trennungsratgebern durchackerten, um Trost nach einer Trennung zu finden. Das Wissen, dass Trennungen nach vorbestimmten Phasen ablaufen, beruhigte mich zwar, half aber nur wenig. Dieses Buch geht ebenfalls auf diese Phasen ein, hat aber weit mehr zu bieten als die Konkurrenz. Am meisten geholfen haben mir die Rituale der Selbsthilfe. Denn was die Neurologen heute wissenschaftlich begründen können, gehört seit Urzeiten zum Inventar von Helfern, die das Heil nicht nur in der Vernunft suchen. Weil Trennungsschmerz eng mit dem Verlust von Gewohnheiten zusammen hängt, können mit Ritualen neue Muster eingeübt werden. Während der erste Teil des Buches einen Ansatz von Trauerarbeit verfolgt, den wir auch bei anderen Autoren finden, wird in zweiten Teil viel Neuland entdeckt und den Lesern schmackhaft gemacht. Vor der Lektüre war ich skeptisch, ob eine Frau sich in die Gefühlswelt eines Mannes mit Trennungsschmerz einfühlen kann. Sie kann, wenn sie so behutsam vorgeht, wie Gina Kästele dies tut und sich auf allgemein menschliche Verhaltensmuster konzentriert. Wenn ich drei Favoriten meiner Trennungsratgebersammlung nennen müsste, gehörte dieses tolle Buch bestimmt dazu. Der Titel führt zur Annahme, das Buch sei nur für Partnertrennung hilfreich. Doch die Rituale haben mir auch geholfen, über den Tod meiner Tochter hinweg zu kommen, Schuldgefühle zu verarbeiten und die Lust an alltäglichen Dingen neu zu entdecken.
0Kommentar|67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2001
Ein wirklich tolles Buch, das mir sehr geholfen hat, die Trennung nach 7 Jahren zu verarbeiten. Hier findet man viele Denkanstöße, die einem aufzeigen, daß die Gefühle in dieser Situation völlig normal und okay sind und vorbei gehen. Sehr empfehlenswert für diese Zeit 'danach'!
0Kommentar|43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2004
Dieses Buch ist in zwei Teile aufgeteilt. Einen ersten, ganz nützlichen Teil, der sich "theoretisch" mit Trennungssituationen und Trennungsphasen befasst und einen zweiten, überaus gelungenen Teil, der dem Leser praktische Übungen vermittelt, damit er Trennungen besser verabeiten kann. Ganz speziell diese Übungen haben mir sehr geholfen und sind für jeden Laien gut verständlich.
Dieses Buch ist das Beste, das mir in dieser Kategorie bisher in die Hände gefallen ist. (Das Buch von Doris Wolf, das hier auch sehr gut bewertet wird, habe ich noch nicht gelesen)
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2012
Das Buch ist ein wunderbar anwendbares Buch. Die Richtige Mischung aus Erklärung, Zusammenfassung und Übungen, sowie schönen Ritualen. Ein achtsamer Umgang mit sich, der Trennung und der Geschichte zuvor und danach wird gefördert und auch im Stil vermittelt.
Ich kann es nur empfehlen!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2005
Das Buch ist gut strukturiert und hilft den Prozeß der Trennung zu verstehen. Man wird an die Hand genommen, es wird vorsichtig erklärt, was die Trennung für einen bedeutet und mit welchen Konsequenzen man klarkommen muss. Es werden Übungen aufgezeigt, die helfen sollen mit der Trennung umzugehen. Die Übungen waren nicht wirklich was für mich, aber wem's hilft. Insgesamt empfehlenswert.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2015
Ein professioneller Seelentröster für alle, wenn eine Beziehung mehr oder weniger überraschend zu Ende gegangen ist. Es kann die Trennung vom Partner, der Tod eines geliebten Menschen oder eines Tieres, der Verlust eines Gegenstandes oder das Ende eines Lebensabschnitts wie z.B. der Verlust des Arbeitsplatzes durch Kündigung oder Rente sein. Die Vorschläge von Gina Kästele für Trennungs- und Heilungsstrategien sind vielschichtiger Natur, die eine Interpretation auf die jeweilige Abschieds-Situation zulassen. Das Buch ist in relativ großen Buchstaben gehalten und angenehm gegliedert. Auch die knapp gehaltenen Zusammenfassungen am Ende des jeweiligen Kapitels hinterlassen ein wohltuendes Aha-Gefühl. Der erhobene Zeigefinger bleibt außen vor, stattdessen gibt es einleuchtende Erklärungen, warum etwas so kommen musste. Plakative Schwarz-Weiß-Gut-Böse-Geschichten gibt es hier nicht. Das Buch offeriert dem Leser das Gefühl, verstanden und gut aufgehoben zu sein. Frei nach Hermann Hesse: "...und jedem Ende wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben". Nach dem letzten Kapitel geht es einem definitiv besser als wie am Anfang auf Seite 1. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2014
Dieses Buch hilft sehr die verschiedenen Gefühle die man nach einer Trennung durchlebt liebevoll anzunehmen und zeigt auf, daß es den allermeisten Menschen in so einer Situation genauso ergeht.
Die Selbsthilfeübungen im zweiten Teil sind wirklich wirkungsvoll und gut umsetzbar.
Ich arbeite selbst als Therapeutin und würde dieses Buch uneingeschränkt jedem Klienten in einer Trennungssituation ans Herz legen......und auch jedem in meinem Bekanntenkreis.
Einfach ein wunderbares Buch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Ich habe dieses Buch aus einer großen Auswahl aufgrund anderer Bewertungen ausgewählt. Ich habe es kurzfristig nach der Trennung gekauft und nach den ersten Seiten schnell wieder weg gelegt. Es führte mir gnadenlos vor Augen, was passiert ist und wie es in mir aussieht. Nach einiger Zeit habe ich mich wieder daran getraut. Ich hatte das Bedürfnis, aktiv etwas gegen den Schmerz zu tun und nicht nur darauf zu hoffen, dass die Zeit alle Wunden heilt. Nun hat es mir u.a. geholfen, das Gedanken-Chaos zu sortieren. Die ersten Übungen habe ich umgesetzt und sie helfen mir sehr.
Also: Dieses Buch ist sehr direkt, bietet aber auch konkrete Hilfe. Lass dich drauf ein, wenn du soweit bist!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Hilfreich und interessant geschrieben mit diversen Fallbeispielen von anderen Paaren.
Die Rituale der Heilung sind recht interessant, aber ich hatte bereits eigene herausgearbeitet
somit helfen mir die aus dem Buch nur bedingt. Das Einzige was mir etwas mißfallen hat, ist
dass ich manche Passagen etwas hart ausgedrückt vernommen habe, welches bei mir wieder
zusätzliche Trauer auslöste. Alles in allem trotzdem eine wertvolle Stütze nach
schwierigen Trennungserfahrungen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2015
Innerhalb von 2 Tagen wurde das Buch aufgrund des angenehmes Duktus zügig durchgelesen. Mit Textmarker und Kugelschreiber bewaffnet, markierte ich die für meine Situation am besten passenden Auszüge und die darin aufgeführten Verhaltensmuster und -Ratschläge.

Bereits nach dem ersten Drittel machte sich jedoch bei mir ein Stirnrunzeln breit, das bis zum Buchende nicht mehr wich. Betroffenen mag nicht nicht allgemein absprechen, in dem Buch eine Unterstützung zur Verbesserung der Leidensphase zu finden. Dennoch hat die Autorin aus meiner Sicht einige Sachverhalte zu eindimensional und wenig differenziert betrachtet.

Aufgrund der vielen aufgeführten Beziehungsbeispiele kann man den Eindruck gewinnen, eine Trennung sei so oder so das beste, was passieren kann, man müsste es sich nur lange genug einreden und dann davon nicht mehr abweichen. Danach würde ohnehin alles besser

Das Grundprinzip des "Kapitalismus" in der Liebe? Ewiges Wachsum der Liebesqualität - na gute Nacht und dann fröhliches Erwachen aus der Situation!

Überspitzt: Es kann als Plädoyer dafür gesehen werden, JEDE Beziehung zu beenden, da im Grunde man immer etwas schlechtes finden kann und hinterher alles besser wird als zuvor, solange man nur an sich arbeitet und einmal sich selbst grundlegend ändert und "optimiert" (Tipp 1) oder aber auch sich nicht verstellt, um so entspannt und authentisch den passenden Partner zu finden, der einen so akzeptiert, wie man ist (Tipp 2). Ja was den nun?

Für meinen speziellen Fall fand ich keine passende Hilfe.
Kurzfassung: Meine Beziehung ging nicht aufgrund fehlender Liebe und Zuneigung in die Brüche, sondern "musste" auf Druck der Schwiegermutter in spe beendet werden. Meiner Freundin wurde die Pistole auf die Brust gesetzt, entweder Sie würde den Kontakt zur Mutter dauerhaft verlieren oder sie solle die Beziehung zu mir zum Ende bringen. Hintergrund ist hauptsächlich ein drohender Verlust des ungefilterten Einflusses auf die Tochter, die gerne klein und gefügig gehalten werden soll gepaart mit einer nachgewiesenen chronischen psychischen Erkrankung.

Blut ist dicker als Wasser - daher weder Wut noch Unverständnis entwickelt werden, aufgrund der wundervollen gemeinsamen Zeit aber auch sonst keine wesentlichen Konflikte in der Beziehung zwischen ihr und mir gefunden werden.

Dennoch finde ich das Buch für die meisten anderen Fälle wohl gelungen, auch wenn gerade bei den Praxisbeispielen zur Bewältigung der Krise aus meiner Sicht zu oft in die Esoterik-Schiene abgedriftet wird.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden