Kundenrezensionen


79 Rezensionen
5 Sterne:
 (50)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


107 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für bewusste Eltern!
Obwohl ich eine sehr engagierte und bewusste Mutter bin, hat mich mein Nachwuchs in seiner "Trotzphase" manchmal an meine Grenzen gebracht (und tut es noch), und da hat mir Jesper Juul mit diesem Buch genau die richtigen Tipps gegeben bzw. Möglichkeiten aufgezeigt, auf die ich selbst (leider) nie gekommen wäre. Er schreibt sehr klar und anhand von einigen...
Veröffentlicht am 22. Mai 2009 von Fressraupenmama

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee leider überstrapaziert
Ich hatte mir das Buch nach der Lektüre eines langen Artikels über den beeindruckenden Jesper Juul bestellt und bin in meinen hohen Erwartungen leider etwas enttäuscht worden. Juuls Buch kreist im Wesentlichen um den sicherlich richtigen und wichtigen Kerngedanken, dass Kinder auch ein "Nein" akzeptieren, sofern es respektvoll und nachvollziehbar...
Vor 6 Monaten von Jan Peter Schmitt veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

107 von 113 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für bewusste Eltern!, 22. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Obwohl ich eine sehr engagierte und bewusste Mutter bin, hat mich mein Nachwuchs in seiner "Trotzphase" manchmal an meine Grenzen gebracht (und tut es noch), und da hat mir Jesper Juul mit diesem Buch genau die richtigen Tipps gegeben bzw. Möglichkeiten aufgezeigt, auf die ich selbst (leider) nie gekommen wäre. Er schreibt sehr klar und anhand von einigen Beispielen (von denen manche zum Lachen, andere aber fast zum Weinen sind, weil sie so sehr an die eigenen Verhaltensmuster erinnern), wie wir von alten Erziehungs- und vor allem unbewussten Denkmustern ausgehend unsere Kinder beurteilen und oft auch verurteilen. Was mir sehr gefallen hat, ist, dass er auch die Paarbeziehung zur Sprache bringt, die ein wesentlicher Faktor für die Kindererziehung ist. Dabei gibt er wertvolle Tipps für die Kommunikation miteinander und wie man es mit Hilfe von bestimmten Formulierungen verhindern kann, dass sich Familienmitglieder durch Äußerungen angegriffen fühlen. Für mich ein Must have!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


111 von 122 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Kunst, Nein zu sagen, 9. Juni 2008
Von 
Dr. Beate Forsbach (Fehmarn) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Nein sagen - das fällt Eltern und Lehrern gleichermaßen schwer. Oft behandeln sie die Kinder herablassend oder kränkend, wenn sie ihnen einen Wunsch abschlagen. In seinem neuen Buch "Nein aus Liebe" möchte der dänische Familientherapeut Jesper Juul dazu anleiten, mit gutem Gewissen Nein zu sagen. Statt simpler Erziehungstipps stellt er auf nur 125 Seiten ein überzeugendes Konzept für Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern, aber auch zwischen gleichaltrigen Partnern vor.

Nein sagen können ist für die Qualität unserer Beziehungen wichtig, weil wir zu uns selber Ja sagen müssen. Wir müssen uns klar abgrenzen und unsere Haltung deutlich machen. Immer nur zustimmen, Ja oder Jaja sagen, bringt Unklarheit in Beziehungen und führt zur Unzufriedenheit auf beiden Seiten. Wenn wir lernen, uns deutlicher zu artikulieren, fühlen wir uns wohler und werden wertvoller für die anderen.

Der Autor beschreibt sein Konzept mit eindrucksvollen Fallbeispielen, in denen sich jeder irgendwo wiederfinden kann. Das Buch ist leicht zu lesen und verständlich geschrieben. Es ist unbedingt lesenswert für Eltern, aber auch für Lehrer, nicht nur in den Grundschulen. Gerade im Umgang mit Jugendlichen kann das klare Nein die richtige Antwort sein, aber auch gegenüber Erwachsenen. Mit den Ratschlägen von Jesper Juul kann jeder die Kunst erlernen, Nein zu sagen. Nur wer zu einem authentischen Nein in der Lage ist, kann auch aus voller Überzeugung Ja zu sich selber und zum anderen sagen.

Unbedingt zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


181 von 200 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Halt durch Haltung: Selbst - Fair - Antwortung!, 1. März 2008
Von 
Detlef Rüsch "detlefruesch" (Landshut, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Einmal innehalten bei all den Ratschlägen zum Thema "Erziehung" und sich nicht im Detail des Alltags zu verlieren: das ist wohl die Quintessenz aus dem neuen, wirklichen "Hand-Buch" (nur 126 Seiten)des Familientherapeuten Jesper Juul. Sein "Nein aus Liebe" ist keine Hintereinanderreihung von Erziehungstipps und Fallbeispielen. Vielmehr appelliert der in Dänemark geborene Autor dafür, die persönliche Haltung zu sich, seinem Kind und seinem Partner bewußt zu gestalten. Weder eine Selbstverleugnung noch ein autoritäres Durchsetzen werden einem hilfreichen Beisammensein bekömmlich sein. Eher gehe es um ein authentisches Leben miteinander, wo persönliche Bedürfnisse und Empfindungen respektiert werden und es zu einer fairen - Juul sagt gleichwürdigen - Auseinandersetzung kommt.
Diese solle nicht mit "gleichwertig" verwechselt werden; denn Kinder und Erwachsene seien nun einmal unterschiedlich in ihren Erfahrungen und Verantwortungen. Aber eine "gleich-würdige" Beziehung helfe dabei, die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse erfüllt bzw. gehört zu bekommen, ohne dabei sich selbst verleugnen zu müssen.
Diese "Selbst - Fair - Antwortung" sei ein Schlüssel auf die Frage, wie man Kinder stark und Eltern klar machen könne.
Wer immer nur Ja oder jaja sage, grenze sich nicht ausreichend ab und könne demzufolge keine ausreichende Orientierung geben.
In den drei Kapiteln "Die Kunst, Nein zu seinen Kindern zu sagen", "Wann ist ein Nein die richtige Antwort?" und "Lernen, mit gutem Gewissen Nein zu sagen" bringt Jesper Juul in faszinierender Weise Beispiele an, in denen sich alle Eltern (-teile) wiederfinden können. Juul entlarvt, ohne Vorwurf oder Verletzung. Vielmehr entpuppen sich seine Beispiele als respekt- und liebevolle Ermutigungen, das "Ja zum Kind und zum anderen Elternteil" wieder aufzufrischen. Vor allem die zitierten Sätze aus dem Familienalltag sind phänomenal herausgestellt, ohne als langatmige "Fallbeispiele" das Familienleben zu "therapiesieren".
Das Buch macht leicht und ist gut verständlich. Die Pinguin-Zeichnungen hätten mehr Raum einnehmen und abwechslugnsreicher sein sollen und bei der Literaturliste hätte man sich auch mehr Bücher von anderen Autoren/-innen gewünscht. Der dunkelgrüne Schriftdruck bedarf zwar der Gewöhnung, macht aber auch eine besondere Frischce in dem Buch aus.
Man mag das Buch gerne auch in türkischer oder russischer Sprache vorliegen haben, um es den Eltern zu empfehlen, denen die Erziehungssituation in Deutschland nicht so vertraut ist. Hier wäre der Mut des Verlages gefragt, einen neuen Impuls in der Erziehungs-Ratgeber-Landschaft zu setzen, um auch die Menschen aus anderen Kulturkreisen zu erreichen, welche höchstwahrscheinlich Erziehungsbücher eher in ihrer Landessprache als in Deutsch lesen bzw. hören werden.
Alles in allem ein Halt gebendes Werk, das jedem Elternpaar schon zur Geburt geschenkt gehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


114 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reife Eltern, die gelernt haben Ja zu sich und auch mal Nein zu anderen zu sagen, sind das beste Vorbild für reife Kinder, 21. Juli 2008
Von 
Winfried Stanzick (Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Jesper Juul, der bekannte dänische Familientherapeut hat in der Vergangenheit schon mit seinen meist im Kösel-Verlag erschienenen Büchern vielen Eltern und Familien geholfen, zu ihrer Mitte zu finden und sie bei dem schwierigen, aber auch beglückenden Weg unterstützt, ihre Kinder zu aufrechten und selbstbewussten Menschen zu erziehen. Ja, erziehen, denn Juul beklagt immer wieder die verhängnisvollen Folgen einer auf die alte, autoritäre Erziehung folgenden laissez-faire-Haltung, die Kindern keine klaren Grenzen und keine wiederkehrenden Rituale mehr gab und die Kleinen letztendlich zu Partnern von Eltern machte, die selbst Probleme damit hatten, erwachsen zu werden und im Verhalten zu ihren Kindern die entsprechende Verantwortung zu tragen.
Als man die Folgen dieser Entwicklung erkannte, begann etwa vor 15 Jahren eine Erziehungsdebatte über das "Setzen von Grenzen", die so dominant wurde, "dass man den Eindruck gewinnen konnte, dies sei der Dreh- und Angelpunkt im Verhältnis zwischen Eltern und Kindern. Die scheinbare Notwendigkeit, Kindern Grenzen zu setzen hat inzwischen einen nahezu religiösen Status erreicht."

Interessant ist, dass genau im gleichen Zeitraum die Möglichkeiten der Kinder, ihre Spielraum zur Entwicklung sozialer Kompetenzen, immer weiter eingeschränkt wurde. "Die Kinder von heute sollen vor allem ,funktionstüchtig' sein, um einen menschenfeindlichen Ausdruck zu benutzen - eine Uniformierung, die allmählich zur kollektiven Zwangsjacke wird."

Doch dieses kleine Buch, das sich im übrigen hervorragend als Einführung in Juuls Denken eignet, beabsichtigt anderes:
"Dieses Buch handelt also nicht von der Notwendigkeit, Kindern Grenzen zu setzen oder in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Macht über andere Menschen zu erlangen. Es handelt davon, wie wichtig es für die Qualität unserer nahen Beziehungen ist, dass wir zu anderen Nein sagen können, weil wir zu uns selbst Ja sagen müssen."

An vielen Beispielen gut erläutert , weist Juul nun in der Folge immer wieder darauf hin, dass ein aus vollem Herzen gesprochenes und vor allem gelebtes und von anderen zu fühlendes Ja zu uns selbst und zu anderen nur möglich ist, wenn man auch zu einen authentischen Nein in der Lage ist. Das betrifft das Zusammenleben in der ganzen Familie, also auch das zwischen den Eltern und den anderen Erwachsenen.
In einer solchen Kultur, die man sich erarbeiten und erhalten muss, lernen Erwachsene auch das Nein ihrer Kinder ernst zu nehmen und billigen ihnen aus Prinzip ein Recht darauf zu.

Die Angst vieler Eltern, die Kinder könnten aus der Art schlagen und sie könnten sie später, in der Pubertät zum Beispiel, nicht mehr ausreichend beschützen, nimmt Juul, der nie mit erhobenen Zeigefinger schreibt, ernst. Doch er ist sich ganz sicher.
"Wenn Kinder mit Fürsorge und Respekt für ihre persönlichen Grenzen behandelt werden, dann hören sie tatsächlich auf das, was ihre Eltern sagen, und halten sich in der Regel auch daran. Vielleicht nicht immer und vielleicht auch nicht mit großer Begeisterung, doch im Großen und Ganzen tun sie es."

Jesper Juul ist davon überzeugt, dass eine solche Erziehung und Kultur Früchte bringt, auch wenn es noch wenige sind, die sich auf diesen Weg gemacht haben:
"Es gibt sehr wohl Kinder und Jugendliche, die das Privileg genießen, guten Gewissens zu ihren individuellen Grenzen, Bedürfnissen und Werten zu stehen. Sie befinden sich noch in der Minderheit, doch mobben sie nie und werden niemals gemobbt. Sie stehlen nicht in Geschäften ,auch wenn die Freunde es tun. Sie entwickeln ihre Sexualität zu ihren eigenen Bedingungen. Sie diskutieren mit Erwachsenen offen über ihre Meinungsunterschiede. Sie werden weder drogen- noch alkoholsüchtig -jede Form von Abhängigkeit ist ihnen fremd."

Mit solchen reifen Kindern selbst reif zu werden ist wohl der Traum jedes Vaters und jeder Mutter. Doch jeder kann selbst etwas dazu beitragen, dass dieser Traum sich erfüllt, indem er lernt Ja zu sich selbst zu sagen und auch Nein zu anderen. Denn:
"Letztlich können wir hur dann aus vollen Herzen Ja zu uns und zueinander sagen, wenn wir auch zu einem authentischen Nein in der Lage sind."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert allemal, 31. März 2010
Von 
Hey "Tom" (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Hauptbotschaft dieses kompakten und sehr dichten Buches ist - so habe ich's jedenfalls verstanden -, als Eltern und Erwachsener (seinen) Kindern eine klare, eben auch manchmal verneinende Position einzunehmen, ihnen nicht jeden Wunsch oder Frechheit durchgehen zu lassen und in dieser Haltung auch standhaft (verantwortlich) und dennoch mitfühlend zu bleiben. Dies betrachtet Juul aus Sicht seiner langen Lebens- und Therapieerfahrung für viele Situationen, Beispiele und Arten eines Neins.

Das Einzige, was mich stört ist, dass er meint, selbst mit Kleinkindern "vernüftig" reden zu sollen. Ich halte dies für ein Relikt seines von der 68er-Bewegung beeinflussten fundamentalen Demokratieverständnisses. M. E. brauchen Kinder (vor allem in diesem jungen Alter) verantwortungsbewusste, erfahrene und verständnisvolle Autoritäten, denen sie in Ihrer arglosen Weltsicht und grenzenlosen Wissbegier vorbehaltlos vertrauen können und die ihnen an der richtigen Stelle Ein-Halt geben. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die Kleinen von der ihnen bereits so zeitig zugemuteten Selbstverantwortung und -vernunft schier erdrückt werden und später Alles, nur keine Verantwortung mehr haben wollen. Kennen wir doch - oder?

Trotzdem: an Jesper Juul kommt keiner vorbei, der sich für Erziehung, Familie, Pädagogik interessiert. Ich finde das Buch lesenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines meiner Lieblingsbücher!, 8. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Ich hab dieses Buch verschlungen!

Hier gehts mal nicht um ungute Kinder, denen man Grenzen setzen sollte, sondern der Leser selbst ist die Hauptperson!!

Ich grenze nicht das Kind ein, sondern mich ab.

Manche Dinge sind einfach nicht möglich/mag man einfach nicht und das soll man mit Selbstvertrauen einfach so benennen!

Es gibt oft Missverständnisse, wenn man : "Ok, wennst meinst" sagt, und die ganze Mimik und Gestik nein sagt-->besonders Kinder kommen mit diesem Widerspruch nicht zurecht, und auch in Paarbeziehungen ärgert man sich dann oft in sich rein, obwohl ein eindeutiges "NEIN!" beim Partner oft nur auf ein : "Okay, dann nicht" stößt!

Es geht aber auch darum, den anderen nicht zu beschämen oder zu verletzen, sondern immer nur darum, seine eigene Person zu behaupten/ihr treu zu sein ohne egoistisch zu sein.

"Nein aus Liebe" ist eine großartige Ergänzung zur GfK von Marshall ROSENBERG, und auch zur Familienkonferenz von Thomas GORDON.

Ich werde dieses Buch bestimmt noch viele Male verschenken :o)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kurz und knapp und einleuchtend, 10. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Mir gefällt Jesper Juuls Erziehungsansatz.
Er verliert sich in seinen Büchern nicht in unendlichen Erklärungen zum selben Thema.
Ein Buch, das man schnell gelesen und verstanden hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte für alle Eltern eine Grundlektüre sein!, 18. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist einfach nur Spitze! Klare Sprache, kurz und bündig erklärt, schnell zu lesen, aber ungeheuer tief gehend und effektiv, wenn man es umsetzen kann und möchte. Leider ist es halt immer etwas schwierig, nicht einfach die Kinder zu ändern, sondern bei sich selber anzufangen..... eine andere Sprache zu "erlernen", nach anderen Konfliktlösungen zu suchen..... aber es wirkt sich ungeheuer positiv auf die Eltern-Kind-Beziehung aus!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wohltuende Herangehensweise, 14. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Eine wohltuende Herangehensweise an das Thema: Verbote bzw.Einschränkungen in der Erziehung. Dadurch dass der Autor sich mit den Lesern bezüglich der Schwierigkeit zu erziehen solidarisiert, ist man sofort bereit sich mit seinem Ansatz auseinanderzusetzen. Gerade in unserer heutigen Gesellschaft ist es wichtig durch konsequentes und authentisches Handeln den Kindern soziale und moralische Grundwerte zu vermitteln. Auch wenn es nur ein kleines Büchlein ist, steckt viel Interessantes und Wichtiges darin womit ich mich gerne weiter beschäftigen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnetes und praxisbezogenes Buch, 17. November 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder (Gebundene Ausgabe)
Das Buch hilft vor allem in der Praxis, ist leicht und verständlich geschrieben und durch seine Kürze bestechend. Dieses Werk kann man mit gutem Gewissen weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder
Nein aus Liebe: Klare Eltern - starke Kinder von Jesper Juul (Gebundene Ausgabe - 22. Februar 2008)
EUR 12,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen