Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
41
4,4 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Dezember 2007
Der Begründer von Somatic Experiencing faßt hier über dreißig Jahre Erfahrung in einem Selbsthilfe-Buch zusammen. Seine Perspektive auf Trauma bezieht sich stark auf die biologische Seite, die er als entscheidend in dem sieht, was Trauma eigentlich ist und wie es gelöst werden kann.

Die Sprache des Buches ist bemerkenswert einfach und klar. Er beschreibt traumabedingte Zustände und Folgen und erklärt sie in einer Art, die allgemein in ihrer Logik leicht nachvollzogen werden kann. Dabei geht er fachlich nicht unnötig in die Tiefe (wo es schnell unübersichtlich und verwirrend wird), bleibt aber plausibel und verständlich. Daher ist es ein ideales "Einsteigerbuch" für jedermann/frau. Liebhaber komplexer neurophysiolgischer Zusammenhänge werden hier nicht bedient.

Auch zwölf Schritte der Traumaheilung werden in dieser Weise beschrieben und es werden Übungen angeboten, die helfen sollen z.B. Grenzen wiederherzustellen, die Sprache der Körperempfindung zu erlernen, Erdung zu finden oder die Körperlichkeit zurückzugewinnen. Auch wird dargestellt, wie man den natürlichen Selbstheilungsprozess des organismischen Pendelns zwischen Ressourcen und Trauma unterstützen kann (ein zentrales SE-Element). Die Übungen sind gut verständlich, jedoch bleibt bei Selbsthilfebüchern immer die Frage, wie gut die Übungen wirklich umgesetzt werden (können). Ergänzend zum Text liegt eine CD bei mit Anleitungen von ihm selbst gesprochen, aber auf Englisch. Die Begründung dafür ist, daß die Art der Anleitung ebenfalls zu ihrer Umsetzung beiträgt, und daß seine persönliche Erfahrung schwer durch einen deutschen Sprecher zu ersetzen ist (dem stimme ich nicht zu, es gibt sehr erfahrene deutsche TherapeutInnen, hier wurden wohl eher die Kosten gescheut).

Es werden sowohl die offensichtlichen Trauma-Ursachen und die allgemein bekanntesten Folgen genannt und kurz erklärt, wie auch die weniger offensichtlichen/bekannten Ursachen besonders im frühen Kindesalter und allgemein bisher wenig bekannte Spätfolgen.

Teile der Texte, z.B. über sexuelles Trauma, sind schon vorher auf englisch erhältlich gewesen und sind in diesen Text eingeflossen.

Wesentliches Werkzeug der Heilung ist in diesem Buch (und in Somatic Experiencing) der sogenannte Felt Sense, was man grob mit "gespürte Empfindung" übersetzen könnte. Es ist also weitaus mehr als nur Körperempfindungen: diese, verbunden mit einer Art inneren gefühlten Wahrheit aus dem organismischen heraus, verbunden mit Sinn, Bedeutung und Emotionen. Er würdigt dabei dankenswerterweise Eugen Gendlin, der in der Focusing-Methode den Felt Sense erforscht und den Begriff geprägt hat (während viele andere Autoren sich offensichtlich auf Peter Levine beziehen, ohne ihn zu erwähnen).

Zu dem Preis dies Buch für mich eine dicke Empfehlung wert, schon allein, weil ich "Trauma" noch nie so einfach und klar erklärt gefunden habe, aber auch, weil Trauma hier thematisch breiter angelegt ist als in vielen anderen Büchern. Ein Selbsthilfebuch hat immer die Schwäche der praktischen Umsetzung aus eigener Motivation, die erfahrungsgemäß schwer fällt. Übertriebene Hoffnungen werden auch im Buch nicht geschürt. Viel hängt davon ab, ob man die Geduld und Ausdauer hat, mit den Übungen intensiv zu arbeiten und in wie weit man einen Zugang zu den Übungen findet. Wegen dieser Zweifel und der englischen CD gebe ich die vier statt der fünf Sterne.
55 Kommentare| 198 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2008
Bereits seit 35 Jahren beschäftigt sich Peter A. Levine mit den Themen Stress und Trauma. Bekannt geworden ist er vor allem durch sein Buch "Trauma-Heilung. Das Erwachen des Tigers", das bisher in 13 Sprachen übersetzt wurde. Der Autor, der in Lyons in Colorado lebt, entwickelte die als bahnbrechend geltende Methode "Somatic Experiencing", die mit diesem Buch und der beiliegenden CD nun auch in Selbstanwendung von vielen genutzt werden kann.
Seine Erfahrungen bezieht er dabei aus zahlreichen Ausbildungen, die er weltweit gibt, so unterrichtete und lebte er bei Ureinwohnern auf der ganzen Welt, unter anderem bei den Hopi-Indianern in Arizona. Selbst die NASA engagierte Peter A. Levine einst als Stressberater bei der Entwicklung der ersten Raumfähre und auch jetzt noch steht er als Ansprechpartner der American Psychological Association Initiative zur Verfügung bei Katastrophen großen Ausmaßes und ethno-politischen Kriegshandlungen.

In klaren und verständlichen Worten gelingt es dem Autor das Wesentliche und Wissenswerte über Traumata, ihre Folgen und die Behandlung zu vermitteln. Er geht ausführlich auf die Schritte ein, die eine Heilung von Körper und Seele ermöglichen sollen und aus denen er sein Programm entwickelt hat.

Den Übungen gelingt es gut, ein Gefühl von Ruhe zu vermitteln und die Verbindung zu sich selbst wieder herzustellen. Das ist nicht immer angenehm und auch nicht einfach. Schon die ersten Übungen vermitteln ein Gefühl von intensiver Wirksamkeit und es werden innere Prozesse in Gang gesetzt. Oft geht es ja nur darum, das festgefahrene Rad in Gang zu setzen und den Wagen wieder ins Rollen zu bringen. Ist erst mal eine Bresche geschlagen, dann kann die Energie wieder frei fließen und reißt weitere Blockierungen und hinderliches Geröll mit. Ob das Versprechen "Vom Trauma befreien" letztendlich erfüllt wird, dieser Beweis kann an dieser Stelle nicht erbracht werden.
Es handelt sich weniger um Bewegungsübungen als vielmehr um Anleitungen, in den Körper hineinzuspüren und bestimmte Empfindungen wahrzunehmen. Ein Gefühl von Stärke und Spannkraft soll an die Stelle von Zusammenbruch und Niederlage treten. Erreicht wird dies, indem man in einem sicheren Rahmen, kontrolliert, schwierige innere Zustände erst einmal zulässt und sie dann auch wieder loslässt.
Fast alle Übungen können allein durchgeführt werden, Peter A. Levine rät jedoch, bei auftretenden körperlichen oder emotionalen Beschwerden fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.
Der Buchtext führt gut in die Übungen ein, die sich alle auf der beiliegenden CD befinden. Sie werden von der angenehmen, sachlichen Stimme von Jörg Zimmer gesprochen. Einige Übungen sind auch noch mal durch Schwarzweiß-Fotos illustriert, welche bestimmte Haltungen eindeutig zeigen.

Besonders hervorzuheben sind die mitfühlende Art und Wärme, mit denen der Autor den Betroffenen begegnet und diese durch den Prozess begleitet. Der Inhalt des Buches offenbart ein tiefes Verständnis für die inneren Prozesse von Traumaüberlebenden und auch Respekt vor den Menschen, die in ihrem Leben so tief verletzt wurden. Levine schafft so einen Vertrauensvorschuss, der es leicht macht sich auf das Programm einzulassen.

Das Selbsthilfebuch wendet sich in erster Linie an Betroffene, bietet aber sicher auch wertvolle Hinweise und Anregungen für Therapeuten, Ärzte und Mitarbeiter in sozialen und pflegerischen Berufen. Es wendet sich sowohl an Menschen, die belastende Lebensereignisse wie etwa Autounfälle, Verlust geliebter Wesen und Naturkatastrophen erlebt haben, als auch an Überlebende von Krieg, sexuellem Missbrauch und anderen Erfahrungen von emotionaler und körperlicher Gewalt.
11 Kommentar| 93 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2008
Finde das Buch ausgezeichnet. Die Übungen sind klar erklärt, einfach durchzuführen und sehr hilfreich. Levines Erklärungen, was bei Trauma eigentlich geschieht, helfen, besonders auch körperliche Symptome besser einzuordnen. Außerdem liegt dem Buch mittlerweile eine CD auf Deutsch bei, sehr angenehm gesprochen.
0Kommentar| 99 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. Oktober 2014
Dieses Buch ist die beste praktische und auch theoretische Einführung zum Thema Trauma, die ich kenne. Die beiliegende CD mit 12 Übungen (Gesamtdauer 65 Minuten) ist auf deutsch. Da die Übungen vielfach einen Partner voraussetzen, ist mit diesem Buch nur begrenzt eine Traumaheilung möglich, aber für Selbsterfahrung und Ressourcenbildung allemal ausreichend.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auch in diesem Buch schafft Peter Levine es schon nach wenigen Seiten mit viel Wärme, Mitgefühl und der Fähigkeit, komplexe Prozesse gut verständlich rüberzubringen, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag.
Auf den ersten vierzig Seiten führt er sehr gut ins Thema ein - auch dann gut, wenn man mit dem Thema vertraut ist.
Die anschließend vorgestellten zwölf Übungen sind sehr genial und einfach und beruhen auf der mitfühlenden Arbeit mit vielen leidgeprüften Menschen. Das kommt rüber, ohne dass es extra betont wird und hat mich sehr berührt.
Auch die letzten Kapitel des Buchs über sexuelles Trauma, Spiritualität und Prävention sind knapp gehalten, aber weise und hilfreich.
Das Buch hat den Anspruch, ein Ratgeber zu sein, und ich glaube, dass es den - soweit ein Buch dazu in der Lage ist, auch einlöst.
Ich finde es eine gute Entscheidung des Verlags, die Cd im Original zu belassen, habe aber auch keine Schwierigkeiten, sie zu verstehen. Vielleicht sollte man wahlweise eine Zweitcd auf deutsch anbieten?
Einziges Manko des Buchs: die Übersetzung hat mich teilweise etwas gestört, zum Beispiel "Ich möchte noch etwas mit Ihnen teilen, ehe wir beginnen" --- das sagt hier eigentlich keiner so, oder? Aber das sind nörgelige Kleinigkeiten am Rande eines wirklich hilfreichen, mitfühlenden, menschlichen und gut gelungenen Buchs.
22 Kommentare| 51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Oktober 2013
Als Psychotherapeutin habe ich viele Methoden kennengelernt. Peter A. Levine's Somatic Experiencing ist schon aufgrund der Grundhaltung eine besondere: Der traumatisierte Mensch ist nicht krank. Er ist verletzt. Und diese Verletzung kann heilen. Das Buch strukturiert die grundlegenden Ideen des SE sehr gut für Einsteiger. Gliederung und Struktur sind klar und übersichtlich, was den anderen wunderbaren Büchern von Lavine sonst ein wenig abgeht (sie sind dennoch ebenfalls lesenswert!)... Die CD enthält verständlich beschriebene und nett gesprochene Texte und Übungen. Die Übungen sind tiefgreifend. Ob man sie tatsächlich so auf eigene Faust machen sollte, wenn man an den Nachwirkungen eines Traumas leidet, möchte ich in Frage gestellen. Das Buch mit der CD eignet sich hervorragend als Begleitung zur Eigenarbeit parallel zu einer Therapie beim hierfür ausgebildeten Traumatherapeuten.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2013
Ich habe mir das Buch vor 4 Wochen gekauft, da ich die eine Somatic Therapie nach Levine angefangen habe und das somit gut zu meiner Therapie passte.
Am Anfang war ich skeptisch, da mir die erste Übung mir schon Probleme bereitete. Ich habe die Übung ausgelassen. Ich habe weiterhin in diesem Buch gearbeitet und bei der Übung 9 von der CD habe ich das erste Mal definitive Verbesserungen gemerkt. Dieses Buch kann natürlich bei weitem nicht die Erfolge versprechen, die ich nach 6 SE Sitzungen zu verbuchen habe. Jedoch ist in diesem Buch gut erklärt, was ein Trauma ist und was die Folgen sind. Wer im absoluten akuten Fall Hilfe benötigt, würde ich jedoch nicht dieses Buch alleine empfehlen, ich würde auf jeden Fall einen guten SE-Therapeut suchen.

Gute Genesung
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2008
Das Buch ist einfach und verständlich aufgebaut, der Bereich Trauma ausgezeichnet und allgemeinverständlich erläutert etc.. Peter Levine hat das Rad natürlich hier nicht neu erfunden, aber er gibt die Thematik und Auflösungsmöglichkeiten sehr gut weiter. Wer allerdings nicht wirklich perfekt im englischen ist, profitiert von der beigefügten CD nicht, da diese mit der Original-Besprechung von Peter Levine in englisch belassen wurde. Leider stellt man das auch erst fest, wenn man die Rezensions-Texte liest (vor mir hat das schon ein Leser bemängelt), und ich hatte sie ehrlich gesagt nicht gelesen. Es wäre gut, das direkt in der Verkaufsaufmachung auszuweisen. So: ein dicker Minuspunkt. Ich kann relativ gut englisch, aber schon mich hat es genervt immer noch in einer anderen Sprache mitdenken und innerlich übersetzen zu müssen. Sofern man die Wirksamkeit der CD-Anleitungen an sich selbst ausprobieren möchte, kann man nur sagen - in der Form leider unratsam, ausser man spricht sehr gut und sehr fliessend englisch, ansonsten stört die Sprachbarriere und es kommt gar nicht erst zu einem meditativen Gefühl. Das Geld hätte man bei der Herausgabe der deutschen Ausgabe nicht sparen sollen.
33 Kommentare| 109 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Peter Levine hat aus seiner Beobachtung in der Tierwelt und aus der Erfahrung mit Menschen ein Programm entwickelt, dass traumatisierten Menschen helfen kann, auf der körperlichen Ebene an der Traumaerfahrung zu arbeiten, indem sie sich erden, bewußt mit den eigenen Grenzen umgehen, die Wahrnehmung der eigenen Gefühle gestalten und so vielleicht, hoffentlich in die Lage zu kommen, sich mit der traumatischen Erfahrung zu konfrontieren. Aber die ersten drei Schritte sind ganz wichtige Hilfen für eine Stabilisierung. Weitere Informationen dazu finden sich unter dem Stichwort "somatic experiencing".
Dieses Übungsprogramm ist nicht nur für Menschen mit Traumaerfahrung wertvoll, sondern kann auch Menschen ohne Traumaerfahrung helfen, ihre Widerstandskräfte für eine mögliche Traumaerfahrung zu steigern.
Ich erlebe die Arbeit mit dem Übungsprogramm als sehr hilfreich und erzähle gerne davon weiter.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Alles drin was ein Leser braucht, um sich selbst aus dem Schlamassel einer Traumatisierung zu ziehen. Vielen wird es mit Hilfe dieses Buches gelingen sich zu befreien, anderen wird es helfen, Vertrauen zu schöpfen um einen Traumatherapeuten aufzusuchen. Tolles Buch.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden