Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Standardwerk zum Thema
In umfassender Weise hat sich die Autorin mit der Materie beschäftigt. In einer immer rauer werdenden Arbeitswelt kommt es durch Überforderung, wirtschaftlichen Druck und Unübersichtlichkeit zu Ungerechtigkeiten, unmenschlichen Entscheidungen und immer häufiger auch zu Mobbing am Arbeitsplatz. Das Buch ist allen Opfern, ihren Angehörigen und...
Am 31. Oktober 2005 veröffentlicht

versus
38 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeit- und Energieverschwendung für Menschen, die gemobbt werden
Da ich mich in einer extremen Mobbing-Situation befinde, war ich sehr gespannt auf das Buch. Ehrlich gesagt, ich habe es nicht fertig gelesen, sondern nur einige Ausschnitte - und mich wirklich geärgert. Natürlich ist es klar, dass mann bzw. frau Handlungen, die ein Kränkungspotential besitzen, eben möglichst nicht persönlich nehmen, sondern...
Veröffentlicht am 26. Juli 2006 von Jan Bach


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Standardwerk zum Thema, 31. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Kränkung am Arbeitsplatz: Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing (Taschenbuch)
In umfassender Weise hat sich die Autorin mit der Materie beschäftigt. In einer immer rauer werdenden Arbeitswelt kommt es durch Überforderung, wirtschaftlichen Druck und Unübersichtlichkeit zu Ungerechtigkeiten, unmenschlichen Entscheidungen und immer häufiger auch zu Mobbing am Arbeitsplatz. Das Buch ist allen Opfern, ihren Angehörigen und Therapeuten, schließlich auch Arbeitsrechtlern und Arbeitsmedizinern sowie Gutachtern zu empfehlen. Es ist wichtig, aus der Ebene des persönlichen Gekränktseins herauszukommen, um für sich wichtige Entscheidungen mit kühlem Kopf treffen zu können. Hierfür bietet die Autorin nützliche Strategien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zeit- und Energieverschwendung für Menschen, die gemobbt werden, 26. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Kränkung am Arbeitsplatz: Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing (Taschenbuch)
Da ich mich in einer extremen Mobbing-Situation befinde, war ich sehr gespannt auf das Buch. Ehrlich gesagt, ich habe es nicht fertig gelesen, sondern nur einige Ausschnitte - und mich wirklich geärgert. Natürlich ist es klar, dass mann bzw. frau Handlungen, die ein Kränkungspotential besitzen, eben möglichst nicht persönlich nehmen, sondern versuchen sollte, diese auf sachlicher Ebene zu lösen. Dazu gibt das Buch einige Hinweise, aber aus meiner Sicht sind diese zu unsystematisch und zu oberflächlich. Auch finde ich die Beispiele zu wenig konkret und zudem relativ "unlebendig".

Richtig gefährlich halte ich das Buch für Menschen, die tatsächlich gemobbt werden. Darunter verstehe ich Situationen, in denen demütigende Praktiken gezielt eingesetzt werden, um Untergebene, Kolleg(inn)en, Vorgesetzte, einen scheinbaren Konkurrenten bzw. Konkurrentin etc. auszuschalten und aus der Organisation zu treiben. Wer in solchen Mobbing-Situationen entsprechend "treuherzig" nach Wardetzki versuchen würde, seine Situation besser zu verstehen und eine gewisse Abhilfe und Linderung hinsichtlich von Kränkungen zu erreichen, vertut aus meiner Sicht möglicherweise die noch verbleibende, nach vielen Erfahrungsberichten nicht allzuviele Zeit und Energie. Diese sind jedoch sehr notwendig, um mit einem kompetenten Unterstützerteam (z.B. erfahrene [!] Mobbingberater, Therapeuten und Ärzte, gewerkschaftliche Vertreter, Rechtsanwälte, Betriebs- und Personalräte, integre Führungskräfte und Kolleg(inn)en, Freunde/Freundinnen, gute Literatur [z.B. Esser und Wolmerath, Marie-France Hirigoyen, Leymann]) konkrete Schritte zu entwickeln, diese extrem gesundheitsgefährdende Situation schnellstmöglich zu beenden. So werden nach dem Forschungsbericht 951 "Mobbing-Report" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin den Mobbing-Betroffenen in mehr als 85 % der Fälle durch die Mobbing-Täter/Täterinnen gesundheitliche Störungen zugefügt. Nach aktuellen Schätzungen von Wissenschaftler(innen) werden durch Schikane am Arbeitsplatz in Deutschland jährlich rund 1500 - 2000 Menschen in die Selbsttötung getrieben.

Das Buch von Bärbel Wardetzki legt diesbezüglich aus meiner Sicht einen Schleier der Irrealität, Hilflosigkeit und therapeutischen Abhängigkeit über reale Konflikt- und Mobbingsituationen am Arbeitsplatz. Wer von Mobbing-Handlungen betroffen ist, sollte wirklich keine Zeit vertun, Klarheit über seine/ihre Situation zu gewinnen und zu handeln. Das Buch von Bärbel Wardetzki empfinde ich dabei als hinderlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflaster auf die Wunde, 14. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Kränkung am Arbeitsplatz: Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing (Taschenbuch)
Dieses Buch ist wertvoll, weil er zweierlei zeigt. Erstens: Mobbing ist eine Leistungsbremse. Wer zum Opfer wird, verliert sein Selbstvertrauen und seine Lust an der Arbeit. Eine Firma, in der gemobbt wird, ist dem Untergang geweiht. Diese Lektion sollten sich einige Chefs hinter die Ohren schreiben.
Zweitens macht die Autorin deutlich: Mobbing kann zwar wie ein Gewitter über einen hereinbrechen, aber dennoch muss man nicht schutzlos im Hagel der Verleumdungen und Demütigungen stehen. Es werden Strategien gezeigt, was man tun kann, um erst gar nicht in die Opfer-Rolle zu geraten. Gleichzeitig bietet das Buch Erste-Hilfe-Möglichkeiten an, falls es doch passiert ist. Und es gibt auch Tipps, ab welchem Zeitpunkt man sich professionelle Hilfe holen sollte.
Als Ergänzungslektüre empfehle ich "Der Feind in meinem Büro", ein Buch, das auf erhellende Weise darstellt, wie sich kleine Irrtümer oft zum großen Krach am Arbeitsplatz hochschaukeln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen raus aus der opferhaltung, 26. Juni 2007
Von 
Isabell - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Kränkung am Arbeitsplatz: Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing (Taschenbuch)
ausgesprochen gelungene Darstellung des Themas; fiel mir in die Hände, wenige Tage nachdem ich von meinem obersten CHef eine Stunde lang "Beton" kriegte - völlig aus der Luft gegriffene Vorwürfe; Das Buch half mir zu verstehen, warum er mich so treffen konnte; alte Kindheitsverletzungen werden ebenso reaktiviert wie an eigenen Glaubenssätzen gerüttelt.

Für mich wars letztlich ein wichtiger Schritt in meiner persönlichen Reifung - das Buch gab mir wichtige Hinweise. Das Buch war echt Balsam auf meine Seele - in einer Zeit tiefster Verletztheit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Kränkung am Arbeitsplatz: Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing
Kränkung am Arbeitsplatz: Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing von Bärbel Wardetzki (Taschenbuch - 15. September 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,85
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen