Kundenrezensionen


15 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerade auch für den Unterrichtseinsatz an der Hauptschule geeignet
Ich kannte bereits das Jugendbuch "Mit Jeans in die Steinzeit" von W. Kuhn und ich hielt es für ausgesprochen geeignet, Kindern und Jugendlichen einen Eindruck über die Steinzeit zu geben. Dadurch dass die Handlung in unserer Zeit spielt, ist es einfach, den Bogen mit den Kindern des Buches zusammen zurück in die Steinzeit zu gehen. Als Lehrerin war ich nun...
Veröffentlicht am 3. Oktober 2006 von Glaeschen

versus
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Einstieg in Ordnung, aber das Original ist doch besser
Das Buch, meiner Meinung nach als Leseeinstieg für Jüngere gedacht, ist halt doch eine Kürzung in gewissem Sinn. Zwar werden spezielle Textabschnitte nachträglich noch einmal aufgegriffen und beleuchtet, was ein intensiveres Lesen ermöglicht und Kindern einen guten Einstieg in das reflektive Lesen bietet. Durch die Kürzung und Umgestaltung...
Veröffentlicht am 15. Juni 2004 von budoho


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerade auch für den Unterrichtseinsatz an der Hauptschule geeignet, 3. Oktober 2006
Ich kannte bereits das Jugendbuch "Mit Jeans in die Steinzeit" von W. Kuhn und ich hielt es für ausgesprochen geeignet, Kindern und Jugendlichen einen Eindruck über die Steinzeit zu geben. Dadurch dass die Handlung in unserer Zeit spielt, ist es einfach, den Bogen mit den Kindern des Buches zusammen zurück in die Steinzeit zu gehen. Als Lehrerin war ich nun daran interessiert, das Buch auf möglichst unkomplizierte (wenig Vorbereitungszeit) Art und Weise im Unterricht einzusetzen. Und das war mir mit diesem Buch der Reihe "einfach lesen" sehr gut möglich. Die im Anschluss an die kurz gehaltenen einzelnen Kapitel gebotenen Arbeitsaufgaben und Übungen, die auf vielfältige Weise das Gelesene wiederholen, eigenen sich hervorragend auch zum Einsatz in einer lernschwachen Klasse. "Meine Kinder" waren auf die Fortsetzung jedes Mal wieder gespannt und haben auch Hausaufgaben zum Buch gerne erledigt. Ein Glücksfall? Vielleicht. Ich würde jedenfalls immer wieder gerne das Leseprojekt "Mit Jeans in die Steinzeit" im Unterricht einsetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Als Einstieg in Ordnung, aber das Original ist doch besser, 15. Juni 2004
Das Buch, meiner Meinung nach als Leseeinstieg für Jüngere gedacht, ist halt doch eine Kürzung in gewissem Sinn. Zwar werden spezielle Textabschnitte nachträglich noch einmal aufgegriffen und beleuchtet, was ein intensiveres Lesen ermöglicht und Kindern einen guten Einstieg in das reflektive Lesen bietet. Durch die Kürzung und Umgestaltung des Textes, die ihre Begründung sicherlich in einfacher Lesbarkeit hat, geht jedoch viel des ursprünglichen und ungestüm-freien Charakters der Hauptfiguren und ihrer sozialen wie räumlichen Umgebung verloren. Erst diese Eigenschaften machen das Buch ja erst so unglaublich interessant für Kinder.
Für ELtern und Lehrer fehlen auch jegliche methodische Hinweise oder Zielangaben für die gestellten Fragen und Aufgaben nach jedem Kapitel. Das erschwert die Arbeit mit dem Buch, da in jedem Fall noch weitere Literatur zur Analyse und Interpretation benötigt wird.
Insgesamt ist das vorliegende Buch zwar sicher durch Großdruck und geringeren Umfang für Leseanfänger attraktiver, aber das Original sollte auf jeden Fall folgen. Und wenn man eine intensive Erarbeitung des Inhalts in der Klasse oder zuhause mit den eigenen Kindern anstrebt, sollte man doch lieber auf Astrid Lindgrens Ronja zurückgreifen. Dazu gibt es in pädagogischen Verlagen ein oder zwei sehr gute und auch für jüngere Kinder geeignete Analyse- und Interpretationshilfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sinnig für 5. Klässer, 28. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: einfach lesen! - Leseförderung: Für Lesefortgeschrittene: Niveau 3 - Beschützer der Diebe: Ein Leseprojekt nach dem Jugendroman von Andreas Steinhöfel. Arbeitsbuch mit Lösungen (Taschenbuch)
Die Originallektüre war für meine ungeübten 7.Klässer (Hauptschule) fast zuviel, aber dieses hier zu einfach. Zu empfehlen ist es somit für 5. und 6. Klässer, die dadurch lesen üben, auch eben ein komplettes Buch in Händen halten, aber doch schön einfache und schnell zu erledigende Aufgaben erhalten.
Die Aufgaben, die im Klassenverbund gelöst werden sollen, sind fast zu wenig. Ich habe mir einfach noch ein paar zusätzliche ausgedacht. Man kann im Zusammenhang mit diesem Buch noch die Neuversion von Emil und die Detektive anschauen und das Ganze miteinander vergleichen lassen. Auch Plakate zu den Personen sollten zusätzliche erstellt werden.
Insgesamt praktikabel und gut umzusetzen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll für Erstleser, 17. Juli 2006
Sicherlich ist dieses Buch eine gekürzte Version und damit literarisch nicht so anspruchs- und kunstvoll wie das Original. Aber meine Tochter (Ende der 1. Klasse) liest es sehr gerne und vor allem versteht sie das Gelesene. Das motiviert zum Lesen lernen und verbessern, da man nicht immer nur irgendwelche 'Fibel-Geschichten' von Muri und Co. liest sondern eine spannende Geschichte, die die Fantasie anregt. In der Schule hatte die Lehrerin angefangen, das Orginalbuch vorzulesen. Meine Tochter hatte dann dieses Buch mit in die Schule genommen, um es stolz der Lehrerin zu zeigen. Die behielt es gleich da und las den Kindern nur noch aus diesem Buch vor. Das geht einfach schneller und ist leichter verständlich, und man kann mehr Zeit damit verbringen, mit den Kindern über die Geschichte zu sprechen. In diesem Fall finde ich das wichtiger als die Originalgeschichte zu hören. Die kann man dann immer noch mit 8 oder 9 Jahren lesen.

Den Kommentar weiter unten bzgl. der fehlenden methodischen Arbeitsanweisungen kann ich nicht nachvollziehen. Eine Frage wie 'Wie war das Wetter in der Nacht von Ronjas Geburt' mit Ankreuzantworten spricht doch eigentlich für sich, was braucht man da für Anweisungen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meinungen eines 3. Schuljahres zur Klassenlektüre, 5. September 2011
"Ich dachte zuerst, das Buch sei langweilig. Aber ich habe mich geirrt. Das Buch ist spannend, geheimnisvoll und am Anfang lustig. Es geht um ein Gespenst, das vor 300 Jahren seine Frau ermordet hat und danach verhungert ist." (M.)

"Die Zeilen sind nummeriert, da weiß man, wo man aufgehört hat zu lesen." (R.)

"Ich fand das Happy End gut: Virginia hat Sir Simon geholfen den Fluch aufzuheben, um so begraben werden zu können." (I.)

"Das Buch hat mir gut gefallen, weil es spannend ist und manchmal auch witzig. Am besten gefallen hat mir, dass Virginia Otis den Herzog am Ende geheiratet hat. Die Aufgaben am Ende eines jeden Kapitels waren manchmal schwierig, aber sie haben Spaß gemacht." (N.)

"Die Namen im Buch waren lustig und dort stand auch, wie man sie ausspricht." (O.)

"Die Otis-Zwillinge haben das Gespenst ganz schön geärgert." (D.)

Eine wunderbare, altersgemäße Klassenlektüre hat uns das Warten auf die großen Ferien verkürzt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewährt gut!, 31. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie alle Bände aus der Cornelsen Einfach lesen - Reihe sehr gut im Unterricht auch mit älteren, schwachen Schülern der Förderschule (SFL)einsetzbar!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach lesen, 8. Januar 2010
Von 
Volker Steinfels (Recklinghausen, Westfalen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Das Arbeitsbuch bezieht sich auf das das gleichnamige Jugendbuch von Wolfgang Kuhn.

Der inhaltliche Aufbau folgt den Kapiteln. Die Kapitel sind in dem Arbeitsbuch abgedruckt, dann folgen kapitelbezogene Arbeitsaufgaben, wie Fragen zum Textverständnis, Lückentexte, Zuordnungstabellen, Informationsteile, Zeichnungen etc.

Der Aufbau ist ansprechend und abwechselungsreich gestaltet. Die Buchillustrationen und zusätzliche Abbildungen (Zeichnungen) lockern die Gestaltung auf.
Durch Zuordnung der Arbeitsaufgaben zu den jeweiligen Kapitel, lassen sich die Lese- und Arbeitsinhalte gut aufteilen und auswählen.

Ein 12-seitiges Lösungsheftchen liegt bei.

Insgesamt ist das Arbeitsbuch ansprechend und hat meine Erwartungen erfüllt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Buch, 22. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Unser Sohn braucht dieses Buch für die Schule. Es ist gut geschrieben und kann von Schülern gut bearbeitet werden um das Leseverständnis zu trainieren!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Etwas zu einfach, 11. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese Ausgabe ist eher für die Grundschule geeignet als für Lesefortgeschrittene, demnach Niveau 1. Gut ist, dass der Text und die Aufgaben in einem Buch7Heft enthalten sind, dadurch ist der Preis gerechtfertigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Rezensionen aus der Klasse K6-7, 21. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension zu Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren von Leah

Ich bespreche das Buch Ronja Räubertochter
Von Astrid Lindgren. Es ist aus dem Jahr
1978. Der Preis ist 8,95.
Das Buch handelt von Ronja Räubertochter.
Ronja lebt auf einer Räuberburg. Sie lernt Birk kennen und rettet ihm das Leben.
Als sie Ärger zu Hause haben, laufen Birk und Ronja weg in die Bärenhöhle. Zu dieser Zeit erlebten sie viele Abenteuer. In der Höhle fühlen sie sich wohl.
Im Buch handelt es sich um eine Jugendgeschichte. Es gibt 18 Kapitel, sowie Arbeitsaufgaben und Schwarz-weiß Bilder.
Ich fand das Buch Atemberaubend, weil Birk und Ronja schon so viele Sachen erlebt haben. Und ich fand unfassbar, weil Birk gefesselt am Boden liegt! Es war auch richtig fesselnd, weil Birk und Ronja auf Wildpferden geritten sind.
Ich kann das Buch voll und ganz empfehlen

---------------------------------------
Rezension zu Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren von Stefan Sebastian

Ich bespreche das Buch Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren. Das Buch kam im Jahr 1978 raus, der Preis des Buches ist 8,95 Euro. Das Buch handelt von Ronja, Ronja ist eine wilde Räubertochter. Eines Tages lernt sie einen Jungen Namens Birk kennen und verliebt sich in ihn. Als Ronja und Birk Ärger bekommen laufen sie von zu Hause weg. In einer alten Bärenhöhle erleben sie viele Abenteuer.
Bei dem Buch handelt es sich um ein Jugendbuch, das Buch hat 18 Kapitel. Es befinden sich schwarz- weiß Bilder in dem Buch, außerdem bietet das Buch rätselnde Arbeitsaufgaben nach jedem Kapitel.
Ich finde das Buch atemberaubend, weil Ronja und Birk immer so viele verschiedene Abenteuer erleben. Das Buch ist außerdem überraschend, weil Ronja und Birk in eine alte Bärenhöhle ziehen. Das Buch ist Auch noch spannend, weil sie alleine in der freien Wildnis leben. Ich finde das Buch Ronja Räubertochter originell weil, es aus meiner Sicht ein voller Erfolg geworden ist. Ich kann das Buch voll und ganz empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen