Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (19)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


30 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Kopftuch als politisches Symbol
Alice Schwarzer (geboren 1942 in Wuppertal-Elberfeld) ist seit 1977 Verlegerin und Herausgeberin von "EMMA. Das politische Magazin für Frauen". Als Journalistin und Essayistin, ist sie eine der erfolgreichsten Buchautorinnen in Deutschland. Die "große Verschleierung" ist eine Sammlung von "EMMA" Beiträgen, die von unterschiedlichen Frauen zwischen 2000 und...
Veröffentlicht am 4. März 2011 von Mag Sarah Krampl

versus
13 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kaum Überraschendes
Diese Buch ist der mißlungene Spagat zwischen der generellen Befürwortung einer Einwanderung aus problematischen Kulturen und der Ablehnung ihrer Folgen.
Die geschilderten Beispiele überraschten mich nicht, da ich mich mit dem Problemfeld schon länger auseinandergesetzt habe. Erstaunlich ist lediglich, daß erst jetzt in linksfeministischen...
Veröffentlicht am 6. Januar 2011 von Stefan Schürger


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Immer noch ein aktuelles Thema!, 11. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Dreißig Artikel von 12 Autorinnen und drei von Anonyma, alles Artikel die bereits über viele Jahre in der EMMA erschienen sind. Die Thematik ist also nicht wirklich neu, aber leider immer noch aktuell!

Mir geht das Buch hier aber nicht weit genug. Gerade bei den älteren Artikeln wäre eine kurze Zusammenfassung, wie es heute in Ländern wie Algerien, Türkei aber auch Frankreich und Deutschland aussieht, angebracht gewesen.

Besonders interessant fand ich daher das Kapitel: 5.Sind sie verloren? mit aktuellen Berichten aus Afghanistan (2001 UND 2010) und dem Iran (2010). Gerade die Artikel aus dem Iran, Irak und Afghanistan zeigen, das ein Eingreifen der westlichen Welt zwar die Diktaturen zerstört, aber nicht wirklich Frieden in die Regionen bringt. Und erst recht keine wirklichen Veränderungen für die Frauen, denn es gibt nach wie vor keine Gleichberechtigung in diesen Ländern!

Alles in allem aber ein gutes Buch und eine Anregung sich weiter mit dem Islam zu befassen!
Die Ereignisse in den letzten Wochen in Nordafrika und der arabischen Halbinsel zeigen, das in der islamischen Welt starke Veränderungen vor sich gehen. Es bleibt also spannend!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen pflichtlektüre..., 10. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
....sollte dieses buch für alle aufgeklärten europäer sein,die den von den islamisten angestrebten weg in die steinzeit nicht mitgehen wollen.
gut lesbar bekommt man,beleuchtet von diversen autorinnen,einblick in eine welt,die man nicht verstehen kann,leider wohl aber muss...
wehret den anfängen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Islam = Unfreiheit für die Frau, 5. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Jeder sollte das Buch gelesen haben, das umfassend über den Islam und den damit eingehenden Machismus und die grausame Frauenunterdrückung aufklärt. Die falsche Toleranz durch das Nichtwissen und Nichtwissenwollen sowie das Nichtsetzen von Grenzen unserer "Gutmenschen" wird uns noch viel Leid bescheren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hilfe zur Meinungsbildung, 31. Oktober 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Da ich bei der Kopftuchfrage bis jetzt keine näheren Informationen hatte, um mir eine eigene Meinung bilden zu können, ist dieses Buch sicherlich ein guter Anfang, um zu einem eigenen Ergebnis zu kommen. Viele gute Hintergrundinformationen, die einen fundierten Eindruck machen. Absolut lesenswert, wenn man auf der Suche nach Meinungsbildung ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kaum Überraschendes, 6. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Diese Buch ist der mißlungene Spagat zwischen der generellen Befürwortung einer Einwanderung aus problematischen Kulturen und der Ablehnung ihrer Folgen.
Die geschilderten Beispiele überraschten mich nicht, da ich mich mit dem Problemfeld schon länger auseinandergesetzt habe. Erstaunlich ist lediglich, daß erst jetzt in linksfeministischen Kreisen die Erkenntnis dämmert, sich mit ungesteuertem Unterschichten-Import nicht nur eine reine Multikulti-Idylle ins Land geholt zu haben. Der inakzeptable Umgang mit Frauen in diesen Parallelgesellschaften ist leider nur eine Facette davon.

Da ich nicht mehr von dem Buch erwartet habe, bin ich auch nicht enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die große Verschleierung, 17. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Die Cheffeministin Deutschlands bekommt Angst um die erreichten Freiheiten für die Frauen. Erstaunlich ist die unheilige Allianz zwischen Alice Schwarzer und Thilo Sarrazin, dessen Buch Schwarzer als "Breschenschläger" ansieht, der auch ihr Buch besser zur Geltung bringt. Wenn man bedenkt, dass der Feminismus als links eingestuft wird, die Thesen von Sarrazin jedoch eher als rechts, so ist dieser Zusammenklang schon erstaunlich. Dass man allerdings politische Bedenken gegen verhüllte Frauen als rechts einstuft, ist eigentlich bizarr, da diese Frauen ja nun wirklich alles Andere als fortschrittlich sind. Die in A. S`s. Buch versammelten Artikel verschiedener Autorinnen sind unterschiedlich in ihrer Qualität und Aussage, so dass es schwer ist, das Buch zu bewerten. Es ist aber allemal lohnend zu lesen, wenn man davon ausgeht, dass vom Islam drohende Gefahren wohl eher als von Politikern von Frauen gesehen werden, die hellsichtig geworden sind, entweder aus leidvoller Erfahrung als betroffene Musliminnen oder eben als Vorkämpferin für die Rechte der Frauen, was sensibel dafür macht, wie wenig selbstverständlich solche Rechte für Frauen sind und vielleicht auch bleiben, wenn man in die Geschichte und einen großen Teil der Welt blickt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur eine Perspektive!, 25. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Sehr einseitig beleuchtet! Etwas zu parteilich und pessimistisch. Einen Dialog fördert dieses Buch nicht! Ist ausschließlich aus feministischer Perspektive gesehen und daher sehr unterbeleuchtet. Es bringt nur nichts, sich ständig auszukotzen. Hätte mir einen konstruktiveren Umgang gewünscht, so bleibt das Buch und seine Beiträge nur ein leiser Hauch von privaten Meinungsäußerungen - die mich ehrlich gesagt, nicht interessieren! Menschenfeindliches Gelaber gibt es auch in der U-Bahn oder am Stammtisch nebenan zu hören, wen es interessiert...? Dort ist es wenigstens umsonst! Daher der niedrige Preis wohl auch und genau dafür gibt es den Stern, denn so kann ich das Buch getrost wegschmeißen, ohne einen nennenswerten Geldverlust zu beklagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Tiefer Fall auf Sarrazin-Niveau, 5. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Als Alice Schwarzer in den 1970iger Jahren mit vielen anderen Frauen zusammen gegen den § 218 mobil machte, Pornografie und sexuelle Gewalt anprangerte, da wurde sie von den reaktionärsten Geistern dieser Republik übel beschimpft. Dagegen solidarisierten wir uns mit ihr. Zugleich aber dienten diese Verleumdungen objektiv der Aufwertung ihrer damals noch kleinbürgerlich-oppositionellen Ideen. Sie selbst aber führte sich fortan mit zunehmender Penetranz als Oberlehrerin sämtlicher Frauen auf, erklärte den 'Geschlechterkrieg' zum einzig wesentlichen Widerspruch in der Gesellschaft und fand dafür zunehmende Anerkennung ' nun immer weniger bei kämpferischen Frauen ' dafür aber bei den Herrschenden. Ein auf diese Weise zahnlos gewordener, von anderen sozialen Bewegungen ' insbesondere von der Arbeiter- und revolutionären Bewegung abgesonderter - Feminismus ließ sich hervorragend ins gesellschaftliche System integrieren. Und vornedran: mal wieder Alice.
Keine Talkshow zu 'Frauenthemen' ohne Alice, 1996 gabs das Bundesverdienstkreuz, 1999 die offene Verteidigung der Nazipropagandistin Leni Riefenstahl, mittlerweile Werbung für die 'Bild'-Zeitung, deren nackte Mädchen auf der Seite 1 sie dermaleinst als sexistisch empfand.
Vom kleinbürgerlichen zum bürgerlichen Feminismus herabgesunken huldigt sie Kanzlerin Merkel, ebenso wie Ursula van der Leyen. Sie ködert Frauen und Mädchen für Polizei und Bundeswehr, verteidigt die Aufhebung des Nachtarbeitsverbots für Frauen ' alles aus 'Gleichberechtigungsgründen'.
Und von dort ist es nicht weit zur tiefsten Schublade des Antikommunismus, so wenn sie in diesem Jahr die Abschaffung des Internationalen Frauentags forderte, weil dieser sozialistische Wurzeln hat ' wie wahr!
In ihrem Feldzug gegen die besondere Frauenfeindlichkeit des islamistischen Fundamentalismus assistiert Alice Schwarzer gar den rechtspopulistischen Thesen eines Sarrazin. Grundtenor ihres jüngsten Buchs mit alten 'Emma'-Artikel, 'Die große Verschleierung': Wir leben in Deutschland in einem demokratischen, (dank Alice) frauenfreundlichen Land, an das sich gefälligst alle Migrantinnen und Migranten anzupassen haben. Bedroht ist Alices Wunderland nicht etwa von der Politik des Imperialismus und seiner massenfeindlichen Regierungen, sondern von dunklen (männlichen) Mächten: 'Das wahre Problem ist die systematische Unterwanderung unseres Bildungswesens und Rechtssystems mit dem Ziel der 'Islamisierung' des Westens, im Klartext: die Einführung der Scharia mitten in Europa.' (S.15). Und auch hier ist es der Antikommunismus, der Alice befeuert, in dem sie fortschrittlichen und revolutionären Kräften einfach mal so (Beweisführungen erspart sich die Neunmalkluge) unterstellt, sie alle hätten sich zu glühenden Verfechtern des islamischen Fundamentalismus gewandelt: 'Und groß war auch die Bereitschaft gläubiger Altlinker, nach dem Tod ihrer Götter Mao oder Che Guevara, neuen Göttern zu folgen: Allahu Akbar!' (S.14)
So tief kann Frau fallen.
Anna Bartholomé
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die grosse Mogelpackung, 15. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
eins vorweg, ich bin total GEGEN KOPFTUCH-TRAGENDE MOSLEMS und bin der Ansicht, dass diese sofort aus den Universitäten , Schulen und unserem Alltag entfernt werden sollen, falls sie sich weigern das Tuch nicht abzulegen !!!!

aber was Frau Schwarzer uns hier abliefert ist ein grosser Müll

1) vage und gefährliche Verschwörungstheorien

2) Kategorisierung und Stereotypisierung von allen Moslems

3) Vorwurf, alle männlichen Moslems seien böse, alle Frauen Opfer

4) Rassismus, Menschen mit türkischem und prinzipiell muslimischem Migrationshintergrund als Gefahr

5,) diverse Artikel mit anonymen Frauen die sie ANONYMA nennt = praktisch wertlos und nicht verwertbar = Märchen

6) Panikmache.-- sie behauptet doch tatsächlich, dass die Politik mit den Moslems unter einer decke steckt und die Scharia einführen will

7) ein Vermischen der Begriffe Islam und Islamismus

ausserdem wiederholt sie viele Dinge so oft, dass einem schlecht wird.

Dieses Buch ist das Resultat einer Frau, die nichts besseres zu tun hat, als Menschen nach ihrer Religion und Aussehen zu beurteilen.

sie mag in den 60ern und 70ern einflussreich gewesen seien aber die gute und unwissende Frau will wieder in den Medien sein

Dieses Buch ist ein Schlag ins Gesicht für die vielen Millionen gemässigten Moslems, die unsichtbar sind, weil sie weder Kopftuch, noch Bart tragen .....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr einseitig..., 16. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch gekauft,weil ich gehofft habe zu der momentanen Debatte um die Burka und das Kopftuch viele verschiedene Artikel zu finden. Ich habe ein ganzes Buch voller Presseartikel gefunden und leider waren sie darauf ausgerichtet das Kopftuch und die Burka als "politische Fahne" und als Zeichen der Unterdrückten Frau aufzuzeigen. Da ich Religionswissenschaften studiere und Ahnung vom Islam habe,kenne ich die Verschiedenen Motive warum die moslemische Frau sich für ein Kopftuch entscheidet und es ist kaum die Unterdrückung wie viele in Europa denken. Die meisten Kopftuchträgerinnen entscheiden sich freiwillig dafür,zwar denken viele von ihnen, dass sie das aus der religiösen Pflicht tun müssen(was nicht eindeutig im Koran steht),werden aber nicht von den Männern dazu gezwungen. Es gibt immer wieder Fälle wo das auch passiert und (fast nur) von diesen bekommen wir was mit. Und gerade durch solche Bücher werden die Vorurteile aufrecht gehalten.
Frau Schwarzer war zu einseitig in diesem Buch. Ich stimme zu, dass das Kopftuch im Kindergarten und der Grundschule nicht viel zu suchen hat, aber dass es nur auf das das Politische Motiv und die Unterdrückung der Frau reduziert wird finde ich nicht richtig.
Mir fehlten die verschiedenen Sichtweisen auf die Debatte.
Manche der Artikel waren sehr oberflächlich und voller Bewertung("die verzweifelten Frauen") die nicht begründet worden sind, was für mich keine gute Recherche ist, weil die persönliche Meinung zu sehr mit einfloss.

Fazit: nicht empfehlenswert, da es sehr nach Propaganda klingt und die Wahrheit nicht ans Licht gebracht wird, weil das Buch sehr einseitig ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus
Die große Verschleierung: Für Integration, gegen Islamismus von Alice Schwarzer (Taschenbuch - 23. September 2010)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen