Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dies ist ein Buch aus der Feder Che Guevaras, welches sich auf seine Notizen, die er während des Revolutionskrieges machte, stützt. Nach der ersten Rohfassung bat er veschiedene Teilnehmer der Revolution, die zu diesen beschriebenen Zeitpunkten in seiner unmittelbaren Nähe waren und ihn die meißte Zeit begleitet hatten, diese zu lesen und zu ergänzen.
Er sagte ausdrücklich, dass bei diesen Ergänzungen die Leute vollkommen bei der Wahrheit bleiben sollen und weder sich noch Umstände in ein besseres Licht zu rücken hätten.
Meiner Meinung nach ist dies größtenteils gelungen und hat die doch sehr unvollständigen (und teilweise von Che selbst nicht mehr zu entziffernden) Notizen bereichert.
Alles in allem ein gut zu lesendes, informationsreiches Buch, das Einblick in Gefühle, Begegnungen und Motivationen des Ernesto Guevara gewährt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2010
und es hat mir sehr gut gefallen.

Hier wurde viel zusammengetragen und es besteht sehr wohl aus Tagebucheinträgen. Che hat keine Romane geschrieben, daher verstehe ich den Sinn der anderen Rezension nicht so ganz.

Ich habe sehr viel Freude, aber auch Trauer und Bedrängnis während des Lesens gefühlt. Genau das richtige für junge Revolutionäre, die ihren Weg suchen.
Die Zeilen des Buches haben mich mit ihrer Wahrheit sehr beeindruckt!

Auch, wer Fakten Taktiken ala Guerilla sucht wird hier fündig.

Wasser rationieren in einem Okular des Zielfernrohrs... wenn man liest, mit welchen Krankheiten und Kämpfen diese Menschen umgehen mussten... erschreckend!
Hier mal ein Zitat meines Vortrages, welchen ich GESTERN! gehalten habe:

Eines Tages begann ich, mich, nur mit kargem Wissen bewaffnet, für sein Leben zu interessieren. Ich las zahlreiche Bücher und Biografien. Je mehr ich über CHE lese, desto mehr möchte ich wissen.
Das Wort Revolution habe ich dabei so häufig gelesen und gehört, dass es zu einem festen Bestandteil meines Wortschatzes geworden ist. Ich verbinde heute sehr viel damit, z.B.
- die Bereitschaft, für seine Ziele persönliche Opfer zu bringen
- die Willenskraft für Unmögliches aufzuwenden
- sich nicht der Korruption hinzugeben
Was treibt einen Menschen dazu, sich bis zum eigenen Tod ohne Angst dem Leben in allen Richtungen zu öffnen und sich selbst für andere zu opfern?
Sich selber Aufgaben zu stellen und konsequent an ihrer Erreichung zu arbeiten - das ist es, was mich an CHE Guevara fasziniert. Stelle ich mir selbst keine Aufgaben und stelle ich mich nicht den Herausforderungen des Lebens mit seinen unendlichen Kombinationen und Möglichkeiten, so muss ich mich mit Wenigem zufrieden geben. Ich fühle mich nur durch fordernde Aufgaben und Fragen lebendig. Ich will lernen' ich will lernen aus meinen Aufgaben und viel mehr lernen will ich aus den Fehlern, die ich bei ihrer Lösung mache. In diesem Moment erscheint es mir einfach, diese ehrlichen Worte zu finden. Noch vor wenigen Monaten jedoch war ich hauptsächlich damit beschäftigt, Fehler vermeiden zu wollen. Ich habe dazugelernt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. November 2013
für Che Fans ist das Buch ein "Muss", vor allem es ist ein Bericht aus seiner Sicht, von ihm selbst geschrieben.
Leider ist die Chronologie der Ereignisse nicht sehr konsistent, aber das macht nichts
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. März 2010
Wer glaubt hier ein Tagebuch Ernesto Che Guevara`s zu kaufen hat sich im großen und ganzen wie ich von dem Titel blenden lassen.
Das Buch ist nichts weiter als Erinnerungen die Guevara Ende der 50er Anfang der 60er zusammengefasst hat.
Der zweite Teil des Kubanischen Tagebuchs sind nichts anderes als Zeitungsartikel die zu beginn der 60er in Kuba veröffentlicht wurden. Ebenso wie ein langer Brief Fidel Castro`s über die Revolution.
Das Buch ist auch das zu dem Film von Steven Soderbergh und ab und zu kommt es doch mal vor das der Film um einiges besser ist als das Buch.
Ich kann nur den Film empfehlen aber nicht das Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2013
Alles im grünen Bereich, ging schnell und war qualitativ gut. Mehr möchte ich einfach nicht schreiben, das kostet zu viel Zeit.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Che. Die Biographie
Che. Die Biographie von Jon Lee Anderson (Taschenbuch - 1. April 2001)
EUR 14,95

The Motorcycle Diaries: Latinoamericana. Tagebuch einer Motorradreise. 1951/52
The Motorcycle Diaries: Latinoamericana. Tagebuch einer Motorradreise. 1951/52 von Ernesto Che Guevara (Taschenbuch - 19. August 2004)
EUR 8,99

Mein Leben
Mein Leben von Fidel Castro (Taschenbuch - 14. Februar 2013)
EUR 9,99