weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More Amazon Weinblog Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. September 2007
Endlich ein Buch, dass die vielen IPCC-Berichte verständlich zusammenfasst. Die Forschungsergebnisse zeigen: der Klimawandel ist die größte Herausforderung der Menschheit. Vielen Dank den Autoren, das die wichtigsten Fakten für jeden nachvollziebar dargestellt werden. Für mich ist es das Buch des Jahres 2007! Oder vielleicht (wegen der Bedeutung) das Buch des Jahrhunderts? Marko Mühlstein
11 Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2008
Dieses Buch ist noch vor der Nobelpreisverleihung an IPCC erschienen und stellt aktuell und übersichtlich den Sand der Diskussion und die Ergebnisse der UN-Forscher zusammen, wobei einige Forscher in Statements auch selbst zu Wort kommen. Ein ausgezeichnetes Buch für all jene, die sich für die größte Herausforderung dieses Jahrhunderts interessieren.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2008
Das Buch gibt einen sehr guten Einblick in die Ursachen und Folgen des Klimawandels und macht deutlich, dass der Mensch als Verursacher sofort eingreifen muss. Die Fakten basieren auf nachvollziehbaren und aussagekräftigen Forschungsergebnissen, die keinen Zweifel an Ursache und Wirkung des Klimawandels lassen. Auch für jene, die sich bisher nicht mit der Materie beschäftigt haben, ist das Buch absolut verständlich und dringend zu empfehlen. Wer dieses Buch gelesen hat, kann (zurecht) nicht mehr leugnen, dass es Zeit zum Handeln ist.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2007
Das moderne Märchen vom Treibhauseffekt wird hier ein weiteres Mal zu Papier gebracht. Mit der wachsweichen Behauptung, daß der größte Teil des beobachteten Anstiegs der globalen mittleren Temperatur sehr wahrscheinlich durch den Anstieg der anthropogenen Treibhausgaskonzentrationen verursacht ist (Seite 163), wird hier eine unaufhaltbare Katastrophe beschworen. Wo sind die Beweise auf physikalischer Grundlage? In dem Buch sucht man vergebens.

Dafür ist das Buch angefüllt mit Fehlern und Halbwahrheiten. Als Beispiel möge die Einordnung von Svante Arrhenius dienen (Seite 53). Nach Meinung des Autors waren seine Berechnungen wegen der Nichberücksichtigung der Ozeane fehlerhaft. Das ist falsch. Seine Berechnungen waren fehlerhaft, weil er die vierte Wurzel aus dem Mittelwert der Temperaturen zur vierten Potenz der absoluten Temperatur in Beziehung setzte. Diesen Unsinn hat das IPCC bis in die jüngste Vergangenheit immer wieder publiziert.

Um den anthropogenen Treibhauseffekt zu erklären bemüht der Author den sogenannten Strahlungsantrieb. Das ist blanker Unfug. Weder der Strahlungshaushalt der Atmosphäre noch der Treibhauseffekt werden damit erklärt und bewiesen. Andauernd werden gemessene oder vermutete Änderungen der Klimaparameter und der Atmosphäre miteinander vermischt, sodaß der Leser den Eindruck bekommen muss, es handele sich um einen ursächlichen Zusammenhang. Dieser aber besteht nicht!

Mit dem populären aber politisch missbrauchten Bild des Treibhauses betreiben die Profiteure der Klimahysterie eine unverantworliche Desinformation und Panikmache.
77 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden