Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich gut !!!!
Zu meinem 14. Geburtstag bekam ich von meiner Mutter ein Buch geschenkt, das auch sie als Teenager sehr gerne gelesen hatte.Annemarie Selinkos "Désirée". In Tagebuchform beschreibt das Buch dei Lebensgeschichte der Eugénie Bernardine Désirée Clary, die zuerst Napoleon Bonaparte's Verlobte wird, aber nach seiner Hochzeit mit Joséphine de...
Veröffentlicht am 4. März 2006 von mimihopps

versus
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langweilig - hab mir viel mehr erwartet
Hallo,
ich lese gerne historische Romane und habe über die vielen positiven Rezensionen mich zu diesem Buch verleiten lassen. Zwar ist es von der Epoche her sehr interessant und man erfährt sehr viele Details über den Feldzug von Napoleon durch dieses Buch. Allerdings fand ich das Buch eher langweilig. Die Erzählungen ziehen sich und ganz ehrlich...
Vor 22 Monaten von Sandra veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich gut !!!!, 4. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Zu meinem 14. Geburtstag bekam ich von meiner Mutter ein Buch geschenkt, das auch sie als Teenager sehr gerne gelesen hatte.Annemarie Selinkos "Désirée". In Tagebuchform beschreibt das Buch dei Lebensgeschichte der Eugénie Bernardine Désirée Clary, die zuerst Napoleon Bonaparte's Verlobte wird, aber nach seiner Hochzeit mit Joséphine de Beauharnais ihre grosse Libe in Jean-Baptiste,Marschall Bernadotte findet. Doch die Lebenswege von Désirée und Napoleon trennen sich nie wirklich auch als er Kaiser der Franzosen wird und sie zuerst Kronprinzessin und später Königin von Schweden wird, da Bernadotte vom schwedischen Parlament zum neuen Kronprinzen gewählt wird.
Dieser Roman ist unglaublich interessant und unterhaltsam geschrieben, wobei er gleichzitig auch noch Wissen über das napoleonische Imperium veermittelt.
Eines meiner absoluten Liebingsbücher und einfach nur schön!!!!
An dieser Stelle möchte ich dann auch den Film mit Marlon Brando als Napoleon und Jean Simmons als Désirée empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eins der besten Bücher die ich je gelesen habe, 27. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Als ich dieses Buch das erste mal las, war ich gerade etwa 12 Jahre alt und lag krank und gelangweilt zu Hause herum. Meine Mutter gab mir diese Buch zu lesen, mit dem Kommentar, es sei ihr Lieblingsbuch. Ich war nicht so begeistert von der Aussicht, es zu lesen, aber da ich nichts anderes zu tun hatte, hab ich dann doch mal kurz reingeschaut, so etwa 600 Seiten lang :-), nämlich bis zur letzten Seite, und als ich da angekommen war, hab ich gleich noch mal von vorne angefange, weil ich so enttäuscht war, das jetzt Schluß ist.
Seitdem habe ich diese Buch mehrfach "nur mal kurz "aufgeschlagen und dann doch wieder in einem Rutsch verschlungen.
Worum es geht ? Nun, es sind die fiktiven Tagebüchaufzeichnungen einer realen Person der Geschichte.
Ein junges Mädchen aus Marseille lernt während der Französichen Revolution einen jungen Mann korsischer Herkunft kennen, einen gewissen Joseph Bonapart, der seine jüngeren Bruder mitbringt zum Essen. Dieser Bruder ist General, der junge Napoleon Bonapart. Und schwups ist dieses kleine Mädchen mitten drin in der großen Politik. Später wird ihr Mann, ein anderer französicher General, dann Schwedischer König, der begründer der heute noch in Schweden herrschenden Dynastie Bernadott.
Die Fakten sind teilweise historische Realität, und der Rest wird von Annemarie Selinko so Charmant dazugedichtet, das frau von diesem Buch einfach nicht los kommt und wünscht, genauso wäre es gewesen :-)
Diese Buch ist für Freunde romatischer, gut erählter Bücher ein echtes MUSS :-)
Viel Vergnügen beim Versinken in einer anderen Epoche :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch geht immer!, 9. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Dieses Buch ist mein absolutes Lieblingsbuch.
Meine Mutter hatte es mir gegeben und zufällig haben wir in Geschichte gerade über die Französiche Revolution gesprochen. Mein Lehrer war damals erstaunt über mein Wissen (nicht nur Fakten, sondern auch die vorherrschen Stimmungen).
In dem Buch steht Eugenie Desiree Clary im Mittelpunkt, eine marseiller Seidenhändlerstochter. Und erstaunlicherweise verlieben sich zwei der mächtigsten Männer in sie. Zunächst ist da Napoleon, den sie in seinen politischen Ambitionen unterstützt und im damit seine angestrebte Karriere erst ermöglicht.Die Verlobung platzt aber, weil Napoleon sich gegen die gute Mitgift und für die politischen Verbindungen von Josephine entscheidet. Da tritt Jean-Baptiste Bernadotte in Desirees Leben. Er ist ein bürgerlicher General, der sich hochgedient hat, und es mit Desirees Liebe bis zum Marschall von Frankreich und dann zum König von Schweden schafft... Doch wie bewältigt eine Bürgerliche den Einzug in ein europäisches Königshaus?
Mich hat dieses Buch so fasziniert, weil es das Leben von Desiree und gleichzeitig die Geschehnisse der Französichen Revolution bis hin zum Kaiserreich unter Napoleon beschreibt. Annemarie Selinko schreibt so spannend, dass man bei jedem Hoch und Tief mitzittert und Josephine das Champagnerglas am liebsten selbst vor die Füsse knallen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das aller aller aller wunderschönste Buch!!!!!!!, 15. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Ich kann nur sagen: Ich liebe dieses Buch!!!Ihr müsst es unbedingt lesen!!

Ich selbst besitze noch die alte Ausgabe, die ich von meiner Oma "vererbt" bekommen habe und ich glaub ich habe es bis jetzt schon mindestens 15 mal gelesen, sowie viele andere Familienmitglieder und Freunde!Und alle wirklich alle sind begeistert, sogar mein Freund der eigtl. Kitschbücher hasst!!!;)

Ich finde dieses Buch deshalb so gut, weil es nicht nur das Leben von Desiree sondern auch die Geschichte dieses Zeitalters beschreibt!Manchmal wenn ich das Buch mal wieder lese, denke ich dass ich selbst in diieser Zeit lebe, weil es so anschaulich und lebendig geschrieben ist!!!Also:Kauft euch dieses Buch, es lohnt sich!!!lg
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das fiktive Tagebuch einer ungewöhnlichen, bürgerlichen und dennoch viel umworbenen Frau - Désirée als Königin von Schweden, 7. Mai 2011
Von 
Josephine Sterner "Bücher-Liebhaberin" (Hérimoncourt, Frankreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Ende des 18. Jahrhunderts: Désirée Clary ist Tochter eines Marseiller Seidenhändlers. Sie ist ein bürgerliches junges Mädchen, das von ihrer Familie streng erzogen wird, bis sie eines Tages Joseph Bonaparte, den Bruder des Generals und späteren Kaisers Napoléon kennenlernt. Sie verlobt sich bald mit Napoléon, der sich jedoch für Joséphine de Beauharnais interessiert, der wiederum der Ruf einer Konkubine vorauseilt. Désirée wird von sehr vielen Männern umworben, doch besonders einer gefällt ihr: Der General Jean-Baptiste Bernadotte, mit dem sie den Sohn Oskar bekommt. Ihr Leben wird immer turbulenter aufgrund innenpolitischer Unruhen in Frankreich, familiären Unstimmigkeiten und ihrer getrübten Gefühlswelt...

Das Leben der einst bürgerlichen und späteren Geliebten Napoléons und Königin von Schweden Désirée Clary, wird mit Selinkos Roman sehr detailliert und umfangreich beschrieben. Wenn man diese reell existente Figur Désirée bisher noch nicht gekannt hat, hat man eine gute Möglichkeit sie durch diesen Roman kennenzulernen. Ihr Leben wird von allen nur erdenklichen Facetten gezeigt und das, aus ihrer eigenen Perspektive in Form eines fiktiven Tagebuchs. Man leidet mit Désirée förmlich mit und durch Selinkos einfachen Schreibstil kann man auch gut Empathie entwickeln und Désirées Gedankengänge verstehen und ihre Handlungen nachvollziehen, wenn man die Ursachen für ihr späteres Tun kennt. Das Buch umfasst etwas mehr als 800 Seiten und schildert einerseits somit historisch korrekte Ereignisse sowohl in Désirées Privatleben als auch politisch gesehen zu dieser Zeit und andererseits sind natürlich sehr viele fiktive Handlungsstränge vorhanden. Ich empfehle den Roman weiter, wenn man zur Entspannung mal etwas Ordentliches lesen möchte, vergebe auch 4 Sterne für diesen großen deutschen Unterhaltungsroman und viertes Werk von vier Werken Selinkos. Manchmal sind einige Passagen wirklich sehr langatmig und hätten gestrichen werden können, da sie nur nebensächliche bzw. unnötige Informationen enthalten, doch ich denke, dies macht den Roman aus: Der Umfang, die Details und das Darstellen der damaligen Welt auf diese Weise. Fazit: Ein sehr guter historischer Roman über die französische Welt aus der Feder einer österreichischen Schriftstellerin!

~Bücher-Liebhaberin~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Schüler besonders empfehlenswert!, 6. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Ich kann dieses Buch empfehlen.Es ist die Geschichte einer (tut mir leid das sagen zu müssen) etwas beschränkten Frau, die einen durch ihr Liebesleben führt wobei man nebenbei allerhand über die napoleonische Ära erfährt. Meiner Meinung nach ist das Buch zwar etwas platt aber dennoch wirklich interessant. Ich habe dieses Buch gelesen als wir in der Schule diese Zeit durchnahmen und es hat mir einen ganz unglaublichen Zugang ermöglicht. Gerade im Unterricht merkt man, dass das, was einem im Buch vielleicht auch ein wenig zweifelhaft erschienen sein mag, tatsächlich stimmt und das man mit den im Unterricht behandelten Dingen, die einem sonst vielleicht staubtrocken erscheinen mögen, total viele Dinge verbindetund das einfach durch die Lektüre dieses Buches. Also kauft es euch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen eines der besten bücher!!!!, 10. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
es ist selten, dass man eine so fantastische biographie in die hände bekommt!!!!1 ich bin zwar erst 14, finde geschichts- unterrricht zwar ziemlich langweilig, aber biographien von frauen in jener zeit faszinieren mich einfach!!!! man bekommt den lebensweg napoleons auf eine andere art und weise und eine andere ansicht mit, ebenso den lebensweg vieler weiterer persönlichkeiten in dieser zeit!!!!
dieses buch ist einfach gelungen, denn durch die tagebuch - form, kann man sich richtig reinversetzten in eugénie, später ja désiréé und schlieslich desideria!!!!
es ist ein buch zum dahinschmelzen und man kann es gar nicht mehr weglegen, so süchtig macht es.......
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichte interessant verpackt, 24. Oktober 2003
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Eine Freundin hat mir das Buch in die Hand gedrückt und gesagt: "Das ist mein absolutes Lieblingsbuch, es geht im weitesten Sinne um die französische Revolution, Napoleon und den König von Schweden, das musst Du lesen" und ich dachte nur: "Na toll irgendso ein trockener Geschichtsschinken und Du kannst jetzt nicht nein sagen..." Der Gedanke tut mir jetzt furchtbar leid. Das Buch ist so spannend, dass ich mir Nächte um die Ohren gehauen habe um rauszufinden wie es weitergeht. Die kleine Seidenhändlertochter Eugénie ist die erste Verlobte Napoleons gewesen und trifft ihn auch in ihrem späteren Leben oft wieder, schon allein weil ihre Schwester Julie mit Napoleons Bruder Joseph verheiratet ist. Selinko erzählt gefühlvoll und vor allem spannend von Irrungen und Wirrungen in der Zeit der französischen Revolution und der Zeit während Napoleons Regentschaft. Es erzählt aber vor allem von Eugénie und ihrem General Bernadotte, den sie kennenlernt als Napoleon (ungeahnt das seine Erstverlobte Eugénie in der Nähe ist) sich mit Josephine verlobt. Bernadotte tröstet Eugénie in dieser Nacht und lässt sich die Uniform patschnass weinen und fragt sie da bereits ob sie ihn heiraten wolle, aber erst später finden die beiden dann zusammen und müssen trotzdem noch viele Hürden überwinden. Wirklich nur zu empfehlen. LESEN!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Herrlich zu lesen!, 31. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Ein spannendes und unterhaltsames Buch, das einem die Zeit Napoleons anhand einer persönlichen Geschichte vor Augen führt und nie langweilig wird. Désirée ist eine Frau, die den Denkweisen ihrer Zeit und der damaligen Frauenrolle entsprechend handelt und uns somit manchmal wenig modern erscheint. Trotzdem kann man sich größtenteils mit ihr identifizieren oder sie zumindest verstehen, da die Autorin ausreichend die Gefühle und Gedanken Désirées beschreibt.
Schon ein Klassiker (geschrieben 1951), den man am liebsten gleich wieder anfangen möchte, noch bevor man am Ende ist! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Zeitloser Klassiker, 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Désirée: Roman (Taschenbuch)
Eugenie Desirée Clary ist eine Seidenhändlertochter in Marseille. 1794, als sie anfängt in ihr Tagebuch zu schreiben, ahnt sie nicht, dass sie an einem Stück Weltgeschichte teilhaben und sich nicht nur ein berühmter Mann in sie verlieben wird.

Annemarie Selinko lässt Desirée selbst in Tagbuchform ihr Leben erzählen, so dass der Leser/die Leserin eine bewegende Zeit aus deren Sicht miterleben kann, die französische Revolution, Aufstieg und Fall Napoleon Bonapartes und die neue Thronfolge Schwedens erstehen so vor dem geistigen Auge. Dabei erzählt die Autorin so mitreissend, lebendig und mit feinem Humor, dass der Roman regelrecht zum Pageturner wird. Auch und gerade, wer die historischen Ereignisse schon kennt, wird Freude an diesem Roman haben.

Die Autorin hat nicht nur einen gelungenen Erzählstil, sie weiß auch die Charaktere gut zu zeichnen, jeden einzelnen kann ich mir sehr gut vorstellen, sie werden regelrecht vor dem inneren Auge lebendig. So hatte ich beim Lesen mehr als einmal das Gefühl, selbst dabei zu sein.

Annemarie Selinko erzählt einen Roman, sie lässt sich dichterische Freiheiten und so sollte man, auch wenn die meisten Charaktere historische Persönlichkeiten sind, nicht alles für bare Münze nehmen. Den historischen Hintergrund jedoch hat die Autorin umfassend und sehr gut recherchiert und mich immer wieder dazu gebracht, mich damit tiefer zu beschäftigen. Das zeichnet für mich einen guten historischen Roman aus, dass er mich neugierig macht auf die damalige Zeit und die tatsächlichen Ereignisse – und das ist hier wirklich gut gelungen.

Ich habe das Buch schon mehrmals gelesen, das erste Mal als Teenager, und jedes Mal Freude daran gehabt. Mittlerweile ist der Roman ein Klassiker, aber er ist in meinen Augen auch zeitlos und wird auch weiterhin Jung und Alt begeistern können. „Desirée“ ist eines der Bücher, die man gelesen haben sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Désirée: Roman
Désirée: Roman von Annemaire Selinko (Taschenbuch - 1. Januar 1951)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen