Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewegend, lustig, bissig, traurig, ernst!
Irvine Welsh kennt man. "Trainspotting" stellte sein bisheriges Highlight dar, Bücher wie "Acid House", "Durchblicker" und "Xtc" kamen da nicht mehr ran - waren kurzatmige Studien jungen Lebens von Schule über Sex, Drogen bis Party.
"Klebstoff" ist sein neuestes Werk und begeistert von Anfang bis Ende. Sein unfangreichster Roman ist gleichzeitig sein...
Veröffentlicht am 26. September 2002 von Thomas Hoppe

versus
2.0 von 5 Sternen Ich bin enttäuscht
Vor einigen Jahren hatte ich dieses Buch schon einmal angefangen - Und dann nach der Hälfte wieder weggelegt.
Gestern habe ich es nach einem Neuanfang, vor ein paar langen quälenden Wochen, endlich durch.

Ich muss leider sagen, dass ich das Buch weder interessant noch spannend fand.

Am schlimmsten sind die "Sprünge".
Schon zu...
Veröffentlicht am 24. August 2010 von Geibi


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewegend, lustig, bissig, traurig, ernst!, 26. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Irvine Welsh kennt man. "Trainspotting" stellte sein bisheriges Highlight dar, Bücher wie "Acid House", "Durchblicker" und "Xtc" kamen da nicht mehr ran - waren kurzatmige Studien jungen Lebens von Schule über Sex, Drogen bis Party.
"Klebstoff" ist sein neuestes Werk und begeistert von Anfang bis Ende. Sein unfangreichster Roman ist gleichzeitig sein Ambiotioniertester, und wohl auch sein Ehrlichster. Es geht um das Leben von 4 Freunden in den Sozialsiedlungen Eddingburghs. In Abständen von 10 Jahren wird ihr Leben von der Einschulung bis heute in kurzen Momentaufnahmen beleuchtet und ist dabei spannend, geheimnisvoll und perfekt insziniert. Traurig sind die Kindheitserinnerungen der einen, schön die der Anderen. Versaut liest sich die Zeit der Pubertät und die Suche nach sexuellen Erfahrungen. In der dritten Momentaufnahmen kann man schon auf eine bewegte Zeit voller Kriminalität, Partyleben, Drogenkonsum, der Banalität des Lebens und Erfolge und (vorwiegend) Misserfolge zurückblicken.
Irvine Welsh gelingt es höchst professionell die ernsten, traurigen, spannenden, lustigen, sexistischen und kriminellen Geschehnisse sowohl mit der unbekümmerten "Schnodderschnauze" der Jugend zu sehn, die nicht in der Lage ist die Dinge im Ganzen zu betrachten und daher Fehler nicht sieht - genauso, wie mit dem kühlen und abgeklärten Blick zurück, auf eben diese Zeit (wenn die Jugendlichen 10 Jahre älter geworden sind). Beides ist mit viel schwarzem und bissigem Humor garniert. Dabei ist auch in der Art, wie die vier miteinander reden festzustellen, dass sie reifer werden und bestimmte Dinge nicht mehr ganz so gemein, sexistisch und fies artikulieren wie noch zur Pubertät.
Dabei sind die Geschichten perfekt verwoben, wie in "Trainspotting", "Pulp Fiction" oder "Bube, Dame König, GrAs". Der Leser bekommt eine Momentaufnahme des Lebens aller Akteure geliefert. Teilweise erhält er Hinweise auf die Vergangenheit und muss sich selber die Geschehnisse zusammenreimen. Und sollte man dann doch mal was falsches Denken, dann kommt 3 Seiten später eben ein neues Puzzlestück zum eben behandelten Leben. Ebenso verstricken sich die Geschichten. So ähnlich, als würde man eine Kreuzung zu einer bestimmten Zeit betrachten, und aus allen vier Richtungen erleben wir das gerade Geschehene, mit den jeweils unterschiedlichen Meinungen und Bemerkungen. Dabei ist die Art aber nicht so banal wie bei "Lola rennt" - und wir lesen nicht den ganzen Brei noch ein zweites, drittes, oder viertes Mal. Es ist immer anders und wir erfahren immer etwas mehr, warum es zum aktuellen Lebensstandart gekommen ist. Grandiose Erzählerkunst, die wir hier erleben dürfen. Wie sagt Terry immer: "Das Salz in der Suppe."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Begeisternd und erschreckend- typisch Welsh eben!, 12. Juni 2003
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Dieses Buch ist für alle Kritiker, die meinten, Irvine Welsh würde niemals mehr die Höhen eines "Trainspotting" erklimmen. Tut er doch. Genau mit diesem Buch.
"Klebstoff" ist definitiv Welshs ambitioniertestes Buch. Die Geschichte spielt wie so oft bei Welsh in Edinburgh. Der Zeitraum umfasst dieses Mal allerdings fast vier Jahrezehnte und erzählt kontinuierlich die Geschichte von vier Freunden in einer Hochhaussiedlung. Die Charaktere sind ähnlich gut herausgearbeitet wie bei Trainspotting und dennoch völlig verschieden (Renton, Sick Boy, Frank Begbie und Spud tauchen übrigens mehrfach am Rande auf).
Das 600 Seiten starke Buch fesselt den Leser mit der für Welsh typischen Erzählweise: Immer wieder personalisiert aus verschiedenen Sichtweisen und mit seinem vulgären Vokabular hautnah an der traurigen Realität.
Wer Trainspotting mochte, wird dieses Buch lieben. Ich habe noch nie ein derart durchdachtes und verwobenes Buch gelesen. Excellent work, Mr. Welsh!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen trainspotting? Klebstoff ist das neue beste Buch der Welt, 13. September 2002
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Veblüffend was Welsh geglückt ist. Vier Freunde in Edinburgh Zeitraum 40 Jahre. Leitthemen: Jugendkultur, Drogen, Sex, Freundschaft.
Welsh betritt mit Klebstoff kein Neuland, mit Trainspotting hat er schon ein ähnliches Buch abgeliefert. Dennoch: Klebstoff wirkt frisch und authentisch, es gelingt, Welsh ein Gesamtbild der Schottischen Jugend der Neunziger zu produzieren. Die typischen Merkmale sind z.B. der Scharze Humor oder der Dialekt, der sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht. Der Leser geht mit. Das Buch ist tragisch, aber keinesfalls traurig.
Ich sage kaufen, kaufen, kaufen. Und auch lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen SEX DRUGS und ein außergewöhnlicher STIL !!!, 27. Juli 2003
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Jeder der 4 Protagonisten scheint einem schon begegnet zu sein..
Dadurch das die ersten 3 Kapitel aus den 4 verschiedenen Sichtweisen geschildert werden, wachsen einem Terry, Carl, Billy und Andrew wirklich ans Herz...
Wenn man eine gewisse Drogenerfahrung mitbringt, wird man schnell merken, dass die Namen auch Variabeln für den eigenen Freundes darstellen können......es ist ein rohes Buch mit ungeschminkten Drogen- und Sexexzesse, aber auch ein wahres Bekenntnis zur tiefen Freundschaft und Loyalität.
WELSHs mit Abstand bestes Buch, indem ein Tabubruch den nächsten jagt und nie Langeweile aufkommt...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Wir sind oft ziemlich trübe kleine Teiche..., 12. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
...in denen viele Schichten Schlamm und Sediment abgelagert sind und unsere tiefsten Tiefen werden von den seltsamsten Ströhmungen aufgewühlt." So spricht ein Freund zum anderen und genau das ist, was dieses Buch so herausragend macht. Man kennt einander nicht und auch wenn man dies über die Jahre hinweg denkt, kann man sich am Ende dessen nicht sicher sein. Diese Erfahrungen müssen auch unsere vier Helden der Geschichte machen, die zusammen aufwachsen, ihre Jugend und die ersten Freuden und Schmerzen des jungen Erwachsenenalters miteinander erleben. Und natürlich entwickeln sich nicht alle Menschen gleich, so ähnlich sie sich auch am Anfang waren: zwischen Anfang vierzig und der Zeit, wo man sich auf dem Rasen prügelte liegen Welten. Irvine Welsh schafft es mit seinem sechsten Buch genau diese Abgründe aufzutun, zu verdeutlichen und den Leser sich selbst fragen zu lassen, wie es wohl in ein paar Jahren aussehen wird, wenn bei einem die selbe Zeitspanne vergangen ist. Natürlich denkt ein jeder an Besserung, aber wissen werden wir es wohl erst, wenn es zu spät ist! Sein Humor ist nicht schwarz, sondern real. Und genau das macht dieses Buch zu einem Werk von wahrer Größe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welsh schenkt uns sein genialstes Buch!, 12. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Was soll man noch sagen außer Danke:Irvine welsh!
Ist man erst mal eingetreten in diese welt aus Spaß schmerz und leidenschaft kommt man wahrlich nicht mehr heraus. Bei so viel liebe ins detail kommt öfters mal ins schmunzeln und denkt auch gerne mal zurück an eigene verwandte erlebnisse.Gerade die tatsache das man ein wirklich sehr umfangreiches werk,das von der ersten bis zur letzten seite einfach nur fesselt,und nicht nur ein paar gebündelete kurzgeschichten vor sich liegen hat,macht dieses buch für mich zum diesjährigen highlight.(Meistens sind meine lieblingsbücher(Disco biscuits,xtc,etc.)nur kurzgeschichten)Kurz und bündig:Wie das erste kribbeln einer pille und dann...mit lichtgeschwindigkeit in ein ein meer von Brettern,die nicht nur die figuren dises buch schon mal erlebt haben!Welsh in Bestform!...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welshs bislang gelungenstes Werk, 12. Juni 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Ich muss gestehen, nach Drecksau war ich sehr skeptisch was das weitere Schaffen des Irvine Welsh betrifft. Aber Klebstoff knüpft von der Schreibart, wie auch von den Charakterstudien her eher wieder an das damals so schockierende Trainspotting an und da tut er gut daran. Das Kernthema des Buches ist wohl Freundschaft, wie sich alles im Laufe der Jahre verändert und wie schwer es einem dadurch manchmal fallen kann an den Freunden festzuhalten.. 4 Jungs die zusammen in ärmlichen Verhältnissen in einer Siedlung aufgewachsen sind und deren Werdegang, ich will jetzt nicht zu viel verraten sondern rate jedem der sich nicht an schockierenden, teilweise Drogenverherrlichenden Büchern stösst, es zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen geistreich, durchdacht, ernüchternd, treffend, 28. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff: Roman (Kindle Edition)
Ich möchte mich den Rezensionen meiner Vorgänger anschließen, vor allem denen von
GraphZahl und Thomas Hoppe - beide haben alles geschrieben, was an diesem Roman so bemerkenswert ist!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Ich bin enttäuscht, 24. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Vor einigen Jahren hatte ich dieses Buch schon einmal angefangen - Und dann nach der Hälfte wieder weggelegt.
Gestern habe ich es nach einem Neuanfang, vor ein paar langen quälenden Wochen, endlich durch.

Ich muss leider sagen, dass ich das Buch weder interessant noch spannend fand.

Am schlimmsten sind die "Sprünge".
Schon zu Anfang wird man mit einer Vielzahl an verschiedenen Charakteren bombardiert, zu denen man keinen Bezug findet, schon allein, weil man sich nicht merken kann, wer genau wer ist.

Kämpft man sich dann durch, und findet man dann endlich mal einen Bezug zu einem oder mehreren Charakteren, so macht es "Patsch!" und es beginnt ein neues Subkapitel mit wieder neuen Charakteren.

Kämpft man noch weiter und hat so langsam einmal etwas Greifbares vor Augen, weiß wie in etwa die (gerade auf der Bühne befindlichen) Charaktere ticken, so macht es wieder "Patsch!" und dann fängt sogar eine ganz neue Zeitspanne an.

Diese dann mit dem alten Leiden: Neue Charaktere, oder die nun ins jugendliche Alter gekommenen Kinder von vorherigen Charakteren, werden auf die Bühne gespühlt und man fängt von vorne an.

Ich wollte aber nicht aufgeben und so bestand mein einziger Drang darin, herauszufinden, ob das "coole" oder "geniale" Ende kommt. Ob sich alles am Ende irgendwie trifft, z.B. a la Pulp Fiction, oder warum ich mir die Mühe gemacht habe mir eine Vorstellung über die mannigfaltigen Charaktere zu machen, bzw. Ihnen überhaupt zuzuhören.
Denn das ist das nächste Problem:
Endlose nichtssagende Monologe, die keinen Bezug zur nicht vorhandenen Geschichte haben und nicht einmal viel über die jeweilige Person sagen.

Und so schloß ich gestern Abend das Buch. Abgekämpft und schwer enttäuscht.
Ich habe viel Zeit mit Terry, Gally ... und wie hießen sie noch alle...? verbracht und am Ende stehe ich vor dem Buch Klebstoff wie am Anfang:

Ich frage mich: Was steht denn da überhaupt drin außer vielleicht, vom Autor zu erwartende, perverse Wörter und Szenarien?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Trainspotting mit Bier, 31. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Klebstoff (Broschiert)
Terry, Andrew, Carl und Billy sind vier Kinder aus Edinburgh. Da sie auf die gleiche Schule gehen und auch zusammen in nächster Nachbarschaft leben, werden sie in kurzer Zeit zu Freunden. Als Kurzbeschreibung kann man ihnen folgende Bezeichnungen oder Eigenschaften zuordnen : Terry ist ein Plappermaul und Draufgänger, der immer mehr zu sagen hat, als er eigentlich sagen sollte, es aber dank dieser Eigenschaft immer wieder schafft, die Mädchen rumzukriegen ; Andrew ist ein ruhiger und stiller Typ, der immer ein wenig im Abseits bleibt ; Carl ist der Musikus dieses Quartetts und Billy ist die Sportskanone.

Terry beginnt schon als Jugendlicher sein eigenes Geld zu verdienen. Er arbeitet als Getränkelieferant und in dem Augenblick in dem man das liest, ahnt man schon, dass er wahrscheinlich beruflich - in Anbetracht seines Charakters - nichts anderes gescheiteres mehr in seinem Leben machen wird. Andrews einzige Sorge zu der Zeit ist, dass er immer noch Jungfrau ist. Carl dagegen hat schon eine Band, mit der er probt. Die Frage stellt sich allerdings nur wo ? Billy interessiert sich für das Boxen. Genau vor einem wichtigen Kampf entscheiden sich die vier nach Amsterdam zu reisen. Und nach dieser Reise ist mehr so, wie es mal war.

Welsh erzählt diese wunderbare Geschichte dieser vier Jungs aus Edinburgh über einen Zeitraum von drei Jahrzehnten auf eine so herrliche und komische und bildliche Art, dass man als Leser ständig darum bemüht ist, erfahren zu wollen wie die Geschichte weitergeht. Sehr gelungen und zugleich sehr hilfreich für den Leser ist die Aufteilung des Buches in kleine Kapitel, in denen die Charaktere ihre eigene Sicht auf die Dinge beschreiben. Dadurch hat man als Leser einen leichteren Zugang zu den Charakteren und ihren Gefühlen. Ob das Buch ebenso gut ist wie "Trainspotting" kann ich nicht beurteilen, da ich das nicht gelesen habe. Aber das dieses Buch allemal lesenswert ist, steht außer Frage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Klebstoff
Klebstoff von Irvine Welsh (Broschiert - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,04
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen