Kundenrezensionen


85 Rezensionen
5 Sterne:
 (63)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So ist es wirklich...
"Fever Pitch" ist DAS Buch für jeden Fußballfan. Hornby beschreibt Episoden rund aus seinem Leben als Fan und das erschreckende und lustige zugleich ist, dass er Emotionen beschreibt, die jeder Fußballfan einmal hat. Das macht das Buch aus so wunderbar, ein jeder Fußballfan wird eine Episode in diesem Buch finden, die er schon erlebt hat...
Am 25. September 2004 veröffentlicht

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen gut
Auch wenn es abgedroschen klingen mag, ist ist es unmöglich Fever Pitch aus der Hand zu legen, wenn man erst die Einleitung gelesen hat. Der Erzähler (Nick Hornby !?) entschuldigt sich bei allen seinen Bekannten, die er in den letzten Jahren mit ausfühlichen Gesprächen über Fußball in all seinen Facetten gehörig auf die Nerven...
Am 2. Juni 1999 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So ist es wirklich..., 25. September 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
"Fever Pitch" ist DAS Buch für jeden Fußballfan. Hornby beschreibt Episoden rund aus seinem Leben als Fan und das erschreckende und lustige zugleich ist, dass er Emotionen beschreibt, die jeder Fußballfan einmal hat. Das macht das Buch aus so wunderbar, ein jeder Fußballfan wird eine Episode in diesem Buch finden, die er schon erlebt hat und wird sich freuen, dass er nicht alleine so gefühlt hat. Diese Tatsache und die Tatsache, dass Hornby einfach komisch wie immer schreibt macht "Fever Pitch" zu einem Erlebnis.
Aber Achtung: Als Nicht - Fußball - Fan sollte man vielleicht die Finger von diesem Buch lassen! Denn ob da die ein oder andere Episode dann noch witzig ist, bezweifele ich! Dazu wirft Horby mit vielen Situationen um sich, die man als Nicht - Fan wahrscheinlich nicht vestehen kann bzw. will.
Hat man jedoch sein Herz an den Fußball verloren, sollte man dieses Buch definitiv lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Fußballsüchtige und deren Freunde, 12. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Dieses Buch ist der Hammer. Nick Hornby, ein Fußballverrückter, schreibt den Wahnsinn nieder, den jeder Hardcore-Fußballfan aus seinem eigenen Leben kennt.
Ich fühlte mich auf jeder Seite angesprochen. Die kollektiven Erlebnisse im Stadion, die vorprogrammierten Konflikte mit Familie und Freunden wenn man sich für seine Leidenschaft und gegen die gesellschaftliche Pflicht entscheidet, das Erinnern an Begebenheiten durch Verknüpfen mit gleichzeitigen Spielen....
Ich habe nur gedacht: "Wow, endlich einer, der meinen Wahnsinn in Worte gefasst hat!" Und hier geht es nur ums Prinzip, nicht um den Verein. Jeder Fan kann sich hier wiederfinden. Was für Hornby seine "Gunners" sind, ist für mich Borussia Dortmund und für andere eben der 1. FC Köln, Werder Bremen oder sonst irgendein Verein.

Ich empfehle dieses Buch aber nicht nur Hardcore-Fußballfans, die alles dem Fußball unterordnen. Ich empfehle es nachdrücklich auch deren Freunden und Familienmitgliedern, die in dieser Welt nicht zuhause sind. Sie werden nach der Lektüre dieses Buchs so manches besser verstehen. Meine beste Freundin (kein Fußballfan) konnte meine Fußballleidenschaft nie nachvollziehen. Eines Tages kam sie zu mir und sagte: "Ich habe ,Fever Pitch' von Nick Hornby gelesen. Ab heute habe ich vollstes Verständnis für deinen ganzen Fußballkram, ich verstehe jetzt, wie du tickst! Ich werd nie wieder was dagegen sagen." Wohlgemerkt, SIE war es, die mir das Buch empfahl. Diese Begebenheit hat sich wirklich so zugetragen.
Sie hat auch Wort gehalten. Manchmal schüttelt sie noch belustigt den Kopf, wenn ich mal wieder Ereignisse anhand von Dortmund-Spielen datiere, aber sie hat sogar gesagt, dass sie demnächst mal wieder mit ins Stadion kommen möchte.

Ich empfehle übrigens, falls die Sprachkenntnisse ausreichen, das Buch im englischen Original zu lesen. Nick Hornby hat einen unvergleichlichen Schreibstil, der m.M. nach in der deutschen Übersetzung nicht so herauskommt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was es bedeutet, ein Fan zu sein, 23. Januar 2003
Von 
Werner, Henry (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Ich bin zwar Eishockey- und nicht Fussballfan, kann mich aber bestens in Hornbys "Fever Pitch" wiedererkennen. Hornby gelingt es, zu beschreiben, was die Bindung zu einem Verein ausmacht. Er beschreibt die Faszination ebenso wie die Ambivalenzen (z.B. Hooliganismus), die zu einer solchen Bindung dazugehören. Dabei bleibt er nicht bei einer oberflächlichen Betrachtung, sondern versucht, seine Beobachtungen in einen psychologischen bzw. soziologischen Zusammenhang zu setzen - bei einer gleichzeitig gut lesbaren, amüsanten Erzählweise.
Warum dann 4 und nicht 5 Sterne? Das ist vornehmlich der deutschen Bearbeitung geschuldet, hier insb. die teilweise etwas unsaubere Übersetzung ins Deutsche und das nicht besonders gute Layout.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fußball ist unser Leben..., 31. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch, English edition (Sondereinband)
Da ich selbst Fußball-Fan bin, hielt ich es von Anfang an für eine brilliante Idee von Nick Hornby, seine Autobiographie "Fever Pitch" streng mit der Geschichte seines Vereins Arsenal London zu verbinden. So ist nun jedem Kapitel ein Spiel zugeordnet und Hornby findet immer wieder Brücken zwischen seinem Lebensweg und dem von Arsenal. Wie schon in dem großartigen "High Fidelity" beschäftigt sich Hornby hier auf intelligent-witzige Art mit einem in seinen Obsessionen verlorenen Mit-Dreißiger - waren es in "High Fidelity" die Schallplatten, so ist es nun Arsenal und die beschriebene Person der Autor selbst.
Ein bißchen Interesse für Fußball oder wenigstens Verständnis für übermäßiges Engagement auf einem eigentlich völlig unbedeutenden Feld des Lebens sollte der Leser diese Buches allerdings mitbringen, denn Arsenal und der Fußball im Allgemeinen sind die zentralen Themen dieser Autobiographie. Hornby beginnt dann auch bei seinem ersten Besuch im Stadion und versucht Ursachen und Gründe für seine Faszination zu finden, die sich durch alle Phasen seines Lebens gehalten hat. Daß diese Suche nicht bitterernst und trübsinnig gerät, darauf ist bei Hornby verlaß und seine Fußballanekdoten sind oft hochkomisch. Dazu gibt es noch eine gründliche und originelle Analyse des Phänomens "Fußball", denn Hornby ist sicherlich ein Kenner und erkennt auch die großen Entwicklungen im Sport und bei den Medien. In der englischen Ausgabe beweist sich Hornbys Expertentum zum Beispiel durch bewußte Grammatikfehler, die dem Buch die Authentizität eines waschechten Fans geben.
Alles in Allem also wieder ein ungeheuer unterhaltsames Buch von Nick Hornby - auch wenn der angesprochene Leserkreis vielleicht etwas eingeschränkter ist als bei "High Fidelity". (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fußball wie er einmal war, 13. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Jeder, der fußballverrückt ist, vergisst Geburtstage, den Hochzeitstag, den Verlobungstag etc, aber nie den Tag des ersten Stadionbesuchs, die Torschützen, die Zuschauerzahl, das Wetter. Jedes, für außenstehende unwichtige Detail, brennt sich in das Gedächtnis ein. Man kann so etwas nicht beschreiben, man muss so etwas erleben, um mitreden zu können. Hornby erzählt diese Geschichte und die sich daraus resultierenden Verbundenheit. Anfangs verfolgt er mit jugendlichem Eifer, Unbedingtheit und Fanatismus die Spiele seines Lieblingsklubs. Er bedeutet ihm alles, wirklich alles. Mit den Jahren wird er ruhiger, das Absolute und Fanatische weicht einer distanzierteren und mit dem Alter ausgeglicheneren Betrachtung, aber die Liebe bleibt. Dabei schwankt er zwischen einem melancholischen Rückblick auf die alte Zeit, als er jedes Wochenende durch das Land reiste, und der doch zufriedenen Gewissheit, sich irgendwie weiter entwickelt zu haben.
Da es sich um eine Geschichte handelt, die sich über mehr als 30 Jahre erstreckt, ist diese Erzählung auch ein Rückblick auf den Fußball, wie er einmal war, als der Weg ins Stadion noch etwas bedeutete. In den heutigen modernen Fußballhallen ist das Spiel zur klinisch sauberen Angelegenheit geworden, die jede Atmosphäre zerstört. Dabei war Fußball immer mehr als das Spiel auf dem Rasen. Erst wenn keine Fans mehr im Stadion sein werden, wird man merken, dass es einen Unterschied zwischen Publikum und Fans gibt. Von daher ist diese Geschichte auch ein melancholischer Rückblick auf ein Spiel mit einer Lebensphilosophie, wie sie so nicht mehr zu finden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus dem Herzen eines Fussballsüchtigen gesprochen !!, 11. September 2001
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch (Taschenbuch)
Nick Hornby versteht es meisterhaft, die Gefühle, die Liebe, den Haß, die Sorgen, Ängste und Glücksmomente eines Fussball-Anhängers zu schildern. Mit Wortwitz und gewohnter Sprachbrillanz geht Hornby insbesondere auf Rituale ein, die jedem bekannt sind, der den Virus Fussball in sich trägt. Wer je im Fanblock seines Vereins gestanden hat, erkennt sich nicht nur wieder, sondern meint, das Buch sei nur für ihn allein geschrieben. Dass Hornby sich dabei selbst auch auf die Schippe nimmt, unterstreicht nur einmal mehr seinen britischen Humor, der dieses Buch einmal mehr zu einem absoluten Muss für Hornby-Fans macht. Auch für Angehörige der Fussball-Kranken (insbesondere die Ehefrauen der Dauerkarteninhaber) ist dieses Werk empfehlenswert, spiegelt es doch sowohl den Alltag mit und ihne Fussball wider und lässt erkennen, warum Männer so sind. Fever Pitch (übrigens drittklassig verfilmt) ist für mich ein klarer Chmapions-League-Anwärter . SchlagtŽs auf, wenn Ihr Fussballer seid...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Essenz des Fanseins, 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Nick Hornbys Buch ist nicht umsonst ein Referenzpunkt der Fußballliteratur. Nie zuvor (und bisher auch noch nie nachher) wurde der Zustand, dass jemand Fan eines (letzten Endes willkürlich gewählten) Fußballclubs ist, besser, präziser, eindringlicher und einfühlsamer beschrieben. Aus welchem Grund begeistern sich junge, intelligente Menschen für das sportliche Schicksal eines Fußballvereins, fiebern mit, steigern sich beim Gewinn des Titels zur Exstase und sind nach einer Niederlage oft niedergeschlagen, unleidlich, ja: überhaupt nicht ansprechbar? Es gibt keinen Grund. Man ist einfach Fan. Man ist es. Warum ist man es? Man ist es halt, man ist es geworden - und nun ist man es einfach.

Ich denke, dass jeder, der mit dem Herzen an einem Verein hängt, sei es nun Arsenal London, Schalke 04 oder der 1. FC Köln, seinen ganz persönlichen Zustand in diesem Buch plastisch dargestellt findet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Fussballverrückte lesenswert, 11. Juni 2006
Von 
Irina (München Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Lustig geschrieben, sehr informativ, begeisternd! Ein tolles Buch, das man kaum noch aus der Hand legen möchte und am Ende hab ich es SEHR bedauert, dass es nur bis zum Anfang der 90er Jahre geht. Ich wünschte, es gäbe eine Fortsetzung!!! Im Grunde ist es eine Art Fussball-Tagebuch eines Besessenen. Man lebt und leidet richtig mit. Einfach klasse zu Lesen, macht süchtig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Sich zu amüsieren, indem man leidet, war für mich ein vollkommen neuer Gedanke", 14. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Zitate wie dieses oder "Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden" sprachen mir direkt aus der Seele und machen dieses Buch aus. Nick Hornby beschreibt hier sein Fan-dasein als Arsenal London Anhänger von seiner Kindheit an und nicht nur das, auch sein Leben abseits des Fußballs beschreibt er in witzigen Episoden gespickt mit typischem britischen Humor, der mich immer wieder zum Grinsen brachte. Dies lag wahrscheinlich auch daran, dass ich mich so oft wie in keinem anderen Buch widererkannt habe.

Ein MUSS für jeden Fußballfan!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Fußball - Bibel!, 25. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans (Taschenbuch)
Zugegeben als Fan des FC Liverpool hatte ich so meine Probleme das Buch in die Hand zu nehmen und erst recht zu lesen, wurde es doch von einem Arsenal - Fan geschrieben. Doch alle Kritiker äußerten sich nur positiv über das Buch, da konnte ich nicht wiederstehen. Nun, ich habe es nicht gelesen, ich habe es verschlungen. Noch nie hat jemand meine Gefühlswelt als Fußballfan besser beschrieben wie Nick Hornby. Alle Up and Downs wurden genauso geschildert, wie ein echter Fan sie immer wieder erlebt. Manchmal dachte ich sogar er schreibt Passagen aus meinem Leben. Da habe ich sogar vergessen ( und verziehen ), dass er Arsenal - Fan ist! Schade eiegentlich.., doch trotzdem bekommt er volle Punktzahl. Unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans
Fever Pitch: Ballfieber - Die Geschichte eines Fans von Nick Hornby (Taschenbuch - 18. Februar 1997)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,32
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen