Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen10
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
4
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Oktober 2012
Da die Autorin erst sehr spät Lesen und Schreiben gelernt hat und dieses bereits die erste Fassung aus den späten 50er Jahren ist ist ihre Geschichte in einer einfachen, teils schnodderigen Sprache verfasst. Daran hat der Verlag nichts verändert, um es so authentisch wie möglich zu lassen.
Dennoch strotzt die Biografie von Grausamkeit und der harten Welt der Geishas und des Lebens im Japan der 30er und 40er Jahre. Leider macht ihre tatsächliche Zeit als Geisha trotzdem den geringsten Teil aus, was ich sehr schade finde... Aber in Anbetracht der Entstehungsgeschichte dieses Buches kann man sicher darüber weg sehen.
Für eingefleischte Geisha-Fans ist dieses Buch nicht sehr informativ und daher eher nichts. Für alle anderen, die nur mal einen kurzen Einblick bekommen möchten, reicht es sicher voll und ganz aus und ist ein kurzweiliges Vergnügen.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2014
Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen. Es ist eine sehr traurige Geschichte über eine Frau, die unter sehr schwerem Bedingungen aufwächst und ihr Leben versucht zu meistern. Sprachlich ist es sehr anschaulich geschrieben, aber weniger intellektuell, was mir die Geschichte allerdings authentischer machte...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2016
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Sicher ist es hilfreich schon etwas über Geishas zu wissen bevor man dieses Buch liest, wobei auch im Buch selbst einiges erklärt wird. Die Autorin gewährt einen einmaligen Einblick in ihr Leben als Geisha, das, gegen die allgemeine Vorstellung, schwer und wenig glamourös war. Wie schon in anderen Rezensionen erwähnt wurde das Buch nicht als Roman oder ähnliches verfasst, sondern besteht eher aus Lebensabschnitten der Autorin, was aber an der Spannung der Geschichte oder dem Lesefluss nichts ändert. Ich kann das Buch nur weiter empfehlen.

PS: was die weniger guten Rezensionen hier angeht...man sollte durchaus das Vorwort lesen, dort wird der Aufbau und die Situation der Autorin kurz erklärt. Das haben die Kritiker des Buches offensichtlich nicht getan. Denn im Vorwort wird unter Anderem erklärt warum das Buch so geschrieben wurde wie es ist. Etc.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
was hier beschrieben ist ist nicht das tragishe Leben einer Geisha es ist das Leben einer gewöhnlichen Prostituierten. Das traditionelle Geishatum hat mit Prostitution überhaupt nichts zu tun und das von der Autorin beschrieben Haus kann nur ein schwarzes Schaf gewesen sein oder (was ich vermute) ein gewöhnliches Hurenhaus, das den Mädchen ein wenig musizieren und tanzen beibrachte und ihnen die Gesichter anmalte um damit im Fahrwasser der echten Geishas Geld zu verdienen. Bücher wie dieses (und auch Filme wie "die Geisha") zeichnen ein vollkommen falsches Bild dieser alten traditionellen Kunst und bringen sie zu unrecht in Verruf als Prostitution unter Zwang. Das Buch ist meiner Meinung nach die Abrechnung einer Prostituierten mit ihrer Puffmutter, aufgebauscht zu Verkaufszwecken - immerhin erschien der "Bericht" erstmals in einer Zeitung von 1957 und die Autorin hatte damals sicher größeres Interesse daran den Bericht gut bezahlt zu bekommen als sich an die Wahrheit zu halten.
Mein Fazit: Das Buch ist eine böswillige Verunglimpfung einer ehrwürdigen japanischen Tradition - einen Stern nur deshalb weil ich keine NULL Sterne geben kann.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2012
Ich fand das Buch eher unspannend und langweilig. Im Nachwort wird die Erstellung und Enstehungsgeschichte des Buches erklärt und danach war mir auch klar warum.
Die Autorin - ohne Schulbildung - hat das Buch 'frei Schnauze' geschrieben und der Verlag veröffentlicht es unredigiert und ohne redaktionelle Nacharbeit.
Ausser für extrem eingefleischte Geisha-Lebensstilfans oder Personen, die das Geishatum wissenschaftlich studieren wollen, kann ich von der Lektüre nur abraten.

Sorry.
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Ich habe schon viele Bücher über Geishas gelesen, aber so ein schlechtes Buch ist mir noch nie begegnet. Auf den ersten 40 SEiten erzählt Sayo ein bisschen wie es für sie war, Geisha zu sein, aber danach geht es nur um Krieg und elend. Gar nicht zu empfehlen sehr subjektiv und deprimierend. Da gibt es sehr viel bessere Bücher über Geishas!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2014
Lektüre - sehr einfühlsam und schön geschrieben - auch wenn die Autorin keine Schriftstellerin ist.
Mir hat das Büchlein sehr gut gefallen und ist ein Teil unserer Geschichte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
ein sehr bewegendes und trauriges buch über die lebensgeschichte von sayo masuda die fast ihr ganzes leben eine geisha war.
würde ich jederzeit nochmal lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
geisha oder auch geiko leitet sich von dem vort gei - kunst ab. diese frauen waren lebende kunstwerke und beherscht klaigrafie. wie ist es einer frau möglich die kaligrafie zu beherschen ohne die schrift zu kennen ?!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2012
Dieser Roman werde ich erst in der Kur lesen koennen! Wird spannend sein! Werde ja sehen, warum es die letzte Geisha ist? Gib in Japan keine Geishas mehr? Ich bin Japan Fan!
1212 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,00 €
5,98 €