Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Episoden, 12. Januar 2004
Von 
Klaus Grunenberg (97447 Gerolzhofen, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Kartause von Parma (insel taschenbuch) (Taschenbuch)
In diesem wirklich großartigen Roman wird einem so alles geboten, was man sich als Leser/Leserin nur wünschen kann: Spannung und Information.
Das bezieht sich nicht nur auf das Historische, nein auch das ganze Umfeld der damaligen Zeit, das Gefühl um 1815, wird hier quasi malerisch dargestellt.

Es ist die Zeit um die Schlacht bei Waterloo, als sich Fabrizio del Dongo, ein junger italienischer Adliger (verkleidet und in cognito) aufmacht, um seinem Idol, Napoleon irgendwo irgendwie zu begegnen.
Daß dies nicht ohne Gefahr für ihn geschehen kann, dafür bürgt die damalige Zeit, als nämlich Österreich anno dazumal noch emsig das Zügel in Norditalien führte und wie!
Unser junger Held erreicht aber seinen angestrebten Ort, kann fast als Mitspieler dieser gewaltigen Schlacht fungieren, verliebt sich mehrmals (auch in seine schöne Tante Gina, wie auch umgekehrt), kommt aus allem irgendwie ganz gut raus und beginnt nun in der Heimat Italien ein neues Leben als Cavalier der alten Schule einer langsam sterbenden Epoche, in der auch Casanova seine Zeit hatte. Er wird also, um es kurz zu machen, kirchlicher Würdenträger wie sein Uhrahn vorzeiten.
Wieder Liebe und Gegenliebe, wieder Tragisches, daß es nur so knistert und nebenher werden einem Intrigen, Politisches und dergleichen nahegebracht, daß es eine Wonne ist.
Wer einen langen Atem hat und bei Regen oder Sonnenschein genug Zeit mitbringt, wird hier aufs Köstlichste unterhalten.
Dieses Werk ist ein ganz großer Roman mit Bildungspotential.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer kennt die Kartause von Parma, 24. August 2012
Von 
HEIDIZ "Bücherfreak" (Heyerode) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Ich muss gestehen, dass „Die Kartause von Parma“ bisher ein Begriff für mich war, den ich nicht wirklich konkret zuordnen konnte. Durch Zufall – ich habe mal wieder in der Fischer-Klassik gestöbert – ist mir ein Buch aufgefallen, welches mich interessierte und ich habe mich damit befasst.

Das Buch ist in 28 Kapitel und zwei Teile gegliedert.
Schön sind, wie immer in diesen Fischer-Klassik-Ausgaben die editorischen Notizen, die zusammenfassenden Daten zu Leben und Werk des Autors und die Anmerkungen aus Kindlers Literatur Lexikon, die auch hier nicht fehlen dürfen.

GENRE: NOVELLE !!!!

Das Manuskript ist von 1830 – und als Stendhal das Buch veröffentlichen ließ, nutzte er das 1830er Manuskript.

Inhalt:
=====

Fabrizio del Dongo ist unser Hauptcharakter und wir befinden uns in Italien. Er ist der typische Don Juan und führt ein loses und freizügiges LebenDer Einstieg in die Handlung passiert Mailand im Jahr 1796. Napoleon erobert die Stadt. Fabrizio hat eine gänzlich andere politische Einstellung als sein Vater und sein Bruder Ascanio. Dann ist da aber noch Pietranera die Contessa. Sie ist in Fabrizio verliebt. Fabrizios Einstellung bringt ihn so weit, dass er sich freiwillig in die Armee von Napoleon einschreibt und in der Schlacht bei Waterloo mitkämpft. Nicht lange, dann holt seine Tante ihn nach Parma zurück und er geht in Dienste der Kirche. Er verliebt sich in eine Schauspielerin und das Unheil nimmt seinen Beginn ….

Im Gefängnis kommt nun Clelia ins Spiel, die die Tochter eines Schließers ist. Bisher hat Fabrizio nie an die wahre Liebe geglaubt, bis zu diesem Augenblick, als er sich unsterblich in Clelia verliebt. Eigentlich dürfen sie sich nicht sehen, aber nachts, wenn es dunkel ist kann niemand sie sehen ….

Clelia heiratet aber dann einen Marchese – sie bekommt aber ein Kind von Fabrizio …

Mehr möchte ich nicht verraten. Es ist jedenfalls eine wunderschöne und tiefsinnige Geschichte, die wir hier zu lesen bekommen, die im Prinzip noch heute in abgewandelter Form Gültigkeit hat. So oder ähnlich passieren immer wieder Geschichten.

Die Schreibweise Stendhals ist eingängig und recht flüssig zu lesen. Der Autor baut seine Handlung nachvollziehbar auf und man kann sich auf Grund der detaillierten Charakterisierungen und Szenariendarstellungen sehr schnell in die Geschichte eindenken und mitfühlen.

Die Kapitel sind recht überschaubar und ich finde, dass dieses Buch zu den Klassikern der Weltliteratur gehört und es gut ist, dass der Fischer-Verlag es in seine Reihe aufgenommen hat. Die Informationen und Bemerkungen aus Kindlers Literaturlexikon sind wieder einmal sehr anregend und man sollte sie im Anschluss an das Buch unbedingt lesen.

Man muss keine Angst vor solchen Büchern haben, die man Klassiker nennt, sie sind nicht immer verstaubt – nein, sie sind meist nicht verstaubt, oder überhaupt nicht, dieses Buch hier ist sehr wertvoll und vom literarischen und spannenden Gesamteindruck ein unterhaltsamer Genuss.

Empfehlung !!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen WORUM GEHT ES?, 26. Dezember 2012
Von 
Tom Kadi (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Die Kartause von Parma (insel taschenbuch) (Taschenbuch)
Fabrice del Dongo ist die Hauptperson dieses Romans, der seine Lebensgeschichte schildert. Am Anfang ein junger Mann, voll romantischer Flausen, der sein reaktionäres Elternhaus in Oberitalien verlässt, um sich Napoleon anzuschließen und der - zum teil grotesk komisch - wie ein später Parzival durch das Schlachtgetümmel von Waterloo irrt. Zurück in Italien hat ihn seine Familie verstoßen, nur eine junge Tante, die Herzogin Sanseverina, hält zu ihm. Diese, die zweite wichtige Person der Erzählung, liebt ihren Neffen und rät ihm, die geistliche Laufbahn einzuschlagen und so Karriere zu machen. Die beiden leben inzwischen in Parma, einem kleinen Fürstentum, das in absolutistischer Diktatur regiert wird. Hier gerät Fabrice in Hofintrigen, die ihn schließlich ungerechtfertigt ins Gefängnis bringen. Dort verliebt er sich unsterblich in Clelia, die Tochter des Gefängnisleiters, und diese sich in ihn.
WER IST DER AUTOR?
Am 23.1.1793 in Grenoble geboren, am 23.2.1842 in Paris verstorben, gilt er als einer der einflussreichsten französischen Autoren des 19. Jahrhunderts. Eigentlich hieß er Marie Henri Beyle. Sein Pseudonym wählte er nach Winckelmanns Geburtsort. Er nahm am Russlandfeldzug Napoleons teil und lebte sieben Jahre in Mailand, so dass in die "Karthause" auch autobiografische Momente hineinspielen. Ein weiterer berühmter und ebenfalls verfilmter Roman ist "Rot und Schwarz".
WIE IST ES GEMACHT?
Eigentlich ein Buch zum laut vorlesen. Denn Stendhals Schreibstil kommt der gesprochenen Sprache sehr nah. Manchmal überschlagen sich die Ereignisse - abenteuerliche Fluchten, Intrigen, unglückliche und glückliche Liebesaffairen, tödliche Kämpfe und Raubüberfälle wechseln sich ab. Dann wieder steht auch die Zeit, wenn die oberitalienische Landschaft beschrieben wird oder wenn Stendhal schildert, wie Fabrice von seiner Zelle aus Clelia sieht und sie auch ihn beobachtet und wie sich aus diesem gegenseitigen Anschauen ihre Liebe entwickelt. Nur der Schluss des Romans überrascht: Ein wenig hat man das Gefühl, dass Stendhal keine Lust mehr hatte, weiter zu schreiben - und so skizziert er auf zwei, drei Seiten das Ende seiner Geschichte und klappt den Buchdeckel zu...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa21e4360)

Dieses Produkt

Die Kartause von Parma (insel taschenbuch)
Die Kartause von Parma (insel taschenbuch) von Stendhal (Taschenbuch - 26. November 1989)
EUR 11,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen