Kundenrezensionen


5 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0


1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Goethe wurde, was er ist
"Aus meinem Leben" lautet der eigentliche Titel dieses als "Dichtung und Wahrheit" bekannten Werkes: Goethes Jugenderinnerungen, an denen er erst als älterer, reifer Mann zu arbeiten begann und die ihn bis zu seinem Tod beschäftigten. Das Buch umfasst das Leben des Dichters vom Tag seiner Geburt am 28. August 1749 "mit dem Glockenschlag zwölf" bis zu seiner...
Veröffentlicht am 5. September 2006 von Rolf Dobelli

versus
2 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Goethe mal langweilig
Zur Ausgabe: Sieht toll aus, ist hochwertig, usw.

Zum Inhalt: Ich kannte Goethe aus Schulzeiten und fand seine Werke ganz gut (Werther & Co.). Aber diese Autobiographie ist komplett langweilig. Stellenweise ist sie interessant, aber nach 200 Seiten selbstverliebte Darstellungen ging mir dann die Puste aus. Ich will auch einige Aussagen von ihm anzweifeln. Wer...
Veröffentlicht am 4. Februar 2013 von André


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

31 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie Goethe wurde, was er ist, 5. September 2006
Von 
Rolf Dobelli (Luzern, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Dichtung und Wahrheit (insel taschenbuch) (Taschenbuch)
"Aus meinem Leben" lautet der eigentliche Titel dieses als "Dichtung und Wahrheit" bekannten Werkes: Goethes Jugenderinnerungen, an denen er erst als älterer, reifer Mann zu arbeiten begann und die ihn bis zu seinem Tod beschäftigten. Das Buch umfasst das Leben des Dichters vom Tag seiner Geburt am 28. August 1749 "mit dem Glockenschlag zwölf" bis zu seiner Abreise aus Frankfurt nach Weimar, als er 26 Jahre alt war. Der Hauptschauplatz ist Frankfurt; Studienaufenthalte führten Goethe nach Leipzig und Straßburg, zudem unternahm er einige Reisen an Rhein und Lahn und in die Schweiz. Mit dieser Schrift wollte Goethe im Alter Rechenschaft ablegen, wie er zu dem wurde, was er war. Er wollte ergründen, wie sich aus seinen persönlichen Anlagen durch Erziehung, Erlebnisse, Erfahrungen und geistige Anregungen sein Charakter gebildet hatte. In diesem Sinne schuf Goethe den Bildungsroman seiner eigenen Person. In vielfach überarbeiteter Form schildert er darin die konkrete Welt, die ihn geprägt hat: nicht chronologisch, nicht thematisch, sondern nach Möglichkeit immer "das Ganze". Das Werk ist mit Sicherheit einer der Gipfel, vielleicht sogar der Höhepunkt schlechthin der deutschsprachigen autobiografischen Literatur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausführlich kommentierte Edition zu Goethes Lebensbericht, 15. April 2012
Von 
Manfred Orlick (Halle, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Dichtung und Wahrheit (Broschiert)
"Am 28. August 1749, mittags mit dem Glockenschlage zwölf, kam ich in Frankfurt am Main auf die Welt" ... so beginnt Goethes "Dichtung und Wahrheit". Die zwischen 1808 und 1831 entstandene Autobiografie des großen deutschen Klassikers besteht aus vier Teilen, die 1811, 1812, 1814 und 1833 publiziert wurden.

Goethe fasste wohl schon im Sommer 1808 den Entschluss, seine Jugendjahre, seinen Lebensweg bis zur Übersiedlung nach Weimar, kritisch und historisch distanziert festzuhalten. Den vierten Teil hielt er noch fast zwanzig Jahre zurück, um lebende Personen nicht zu verärgern. Die endgültige Redaktion bewerkstelligte Goethe in seinen beiden letzten Lebensjahren, sodass Band IV erst nach seinem Tod erschien.

Mit gewissenhafter Bemühung suchte sich Goethe in die eigene Jugend und ihre Erlebnisse zu versetzen, die vielfältigen Einflüsse seiner Umgebung und der literarischen und politischen Umstände zu erkennen und aufzudecken. Goethe kam es nicht so sehr darauf an, nur eine Selbstbiografie zu schreiben, sondern ein allgemeines Kulturbild seiner Zeit wiederzugeben, die er stärker als irgendeiner miterlebt und mitbestimmt hatte. In vielfach überarbeiteter Form schildert Goethe, was ihn geprägt hat: nicht chronologisch, nicht thematisch, sondern nach Möglichkeit immer "das Ganze".

So ist "Dichtung und Wahrheit" eine Mischung aus Autobiografie, Geschichtsschreibung und literarisch gestaltetem Roman. Die halb poetische und halb historische Behandlung ist zum Vorbild realistischer Autobiografien in der deutschen Literatur geworden. Es war Goethes Wille, sein Leben hier gestaltend zu interpretieren und zu erkunden.

Im Reclam Verlag ist eine umfangreiche und kommentierte Ausgabe von "Dichtung und Wahrheit" erschienen, die nun nach 1991 in einer zweiten und korrigierten Auflage vorliegt. Der Text folgt dabei der Berliner Akademie-Ausgabe von 1970, die für die Teile 1-3 die Erstdrucke von 1811, 1812 und 1814 zugrunde legte. Teil 4 folgt der Ausgabe von Goethes Werken von 1833.

Der ausführliche Kommentarteil (immerhin 340 Seiten) ist inhaltsreich und spiegelt den heutigen Stand der Goethe-Forschung wider. Die detaillierten Anmerkungen enthalten zahlreiche zum Verständnis der Texte notwendige Erklärungen. Der Leser erfährt alles, was er zum Nachvollziehen der historischen und biografischen Vorgänge wissen muss. Mit bemerkenswerter Genauigkeit werden durch die Kommentare alle möglichen Fragen beantwortet, die dem Leser bei der Lektüre kommen könnten.

Der Kommentarteil wird durch eine umfangreiche Bibliografie und mehrere Register ergänzt. Darüberhinaus beleuchtet ein Nachwort des Herausgebers Walter Hettche die Entstehungsgeschichte und den Aufbau des literarischen Werkes.

Fazit: Die ausführlich kommentierte Edition liefert die Grundlagen dafür, sich mit Goethes Lebensbericht zu beschäftigen.

Manfred Orlick
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Goethe verstehen, 28. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses dicke Taschenbuch ist ein "Muss" für jeden GoetheLeser. Hier finden Sie autobiographisch ausführliches über Goethes Werke:(DICHTUNG) in Verbindung bzw. Zusammenhang zu Goethes Leben (WAHRHEIT). Also ein ergänzender, authentischer Beitrag zu den üblichen Biographien. wbr
Nachtrag:
Aber hallo diese Rezension galt für die vollständige dicke Gesamtausgabe mit Nachtrag und pipapo.
Diese Werk habe ich einer Freundin geschenkt und mir jetzt einen Ersatz besorgen wollen. Leider
habe ich dabei übersehen, daß es sich hier um eine "Auswahl" (also stark gekürzt) handelt. Ich
werde wohl in den sauren Apfel beissen und die WAHRE Dichtung noch einmal bestellen. wbr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Autobiographisches von Johann Wolfgang Goethe, 15. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für alle, die sich mit Goethes Leben und seiner zeit beschäftigen ein wirklich empfehlenswertes Buch. Geburt und Leben des grossen Dichters, seine Reisen und Studienaufenthalte. Der Hauptschauplatz ist Frankfurt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Goethe mal langweilig, 4. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zur Ausgabe: Sieht toll aus, ist hochwertig, usw.

Zum Inhalt: Ich kannte Goethe aus Schulzeiten und fand seine Werke ganz gut (Werther & Co.). Aber diese Autobiographie ist komplett langweilig. Stellenweise ist sie interessant, aber nach 200 Seiten selbstverliebte Darstellungen ging mir dann die Puste aus. Ich will auch einige Aussagen von ihm anzweifeln. Wer an seinem Lebensabend seine Kindheit und Jugend aufarbeitet, der wird sicher einige Sachen andichten. Goethe war sicher ein Genie, aber kein Supermensch. Es scheint so, als ob er sich nur mit dem Erlernen von Sprachen beschäftigt hat. So ein Quatsch.

Das mag zwar literarisch wertvoll sein, aber unterhaltsam ist es nicht, anscheinend nur für Germanistik-Studenten, die das lesen müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Dichtung und Wahrheit (insel taschenbuch)
Dichtung und Wahrheit (insel taschenbuch) von Johann Wolfgang Goethe (Taschenbuch - 22. Oktober 2000)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,35
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen