Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Februar 2004
Dieser Sammelband beinhaltet fünf Liebesgeschichten aus dem Nachlass des Dichters. Es handelt sind um frühe Erzählungen aus den Jahren 1900 bis 1909. Sie geben Aufschluss über das Verhältnis des jungen Dichters zum anderen Geschlecht; zentrales Thema ist dabei die Auseinandersetzung des Künstlers mit dem Konflikt zwischen Kreativität und partnerschaftlicher Hingabe.
Die vom Umfang her längste dieser frühen Erzählungen ist der kleine um die Jahrhundertwende entstandene Roman „Der Dichter". In diesem „Buch der Sehnsucht" hat der damals 24jährige Schriftsteller ein autobiographisches Erlebnis verarbeitet: Hesse hatte 22jährig bei einem Hauskonzert die junge Pianistin Elisabeth La Roche kennen gelernt und sich sofort in die „schlanke Botticelli-Schönheit" verliebt. Die Zuneigung des schüchternen jungen Dichters blieb jedoch unerwidert. „Was die Realität ihrem Autor nicht gewährte, erfüllte er sich in der Phantasie" schreibt Volker Michels im Nachwort. Die Liebe zu Elisabeth La Roche hat in Hesses Frühwerk vielfältig Eingang gefunden; im „Peter Camenzind" bis hinein in die drei Fassungen des Musikerromans „Gertrud" kann man deren Spuren verfolgen. „Dem Umstand, dass sie damals seine Liebe nicht erwidern konnte, verdanken wir einen beträchtlichen Teil von Hesses Frühwerk", schreibt der Herausgeber.
„Der Erfinder" spielt im Milieu von Hesses früherer Lehrzeit als Schlosser. Es geht jedoch um eine ähnliche Problematik wie in den vorangegangenen Erzählungen, nämlich um die Angst davor, dass eine Partnerschaft die Einfallskraft des Künstlers (bzw. hier des Erfinders) lähmen, ja sogar verhindern könnte. Auch in der tragischen Erzählung „Maler Brahm" geht es um die Liebe zwischen zwei Künstlern und die Auswirkung einer letztlich unerfüllten Liebe auf die Entstehungsbedingungen von Kunst.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2003
Zum Welttag des Buches am 23. April 2003 erschien diese lesenswerte Sonderausgabe.
?Sinn erhält das Leben einzig durch die Liebe", schrieb Hesse 1956 an eine Leserin, ?das heißt: je mehr wir zu lieben und uns hinzugeben fähig sind, desto sinnvoller wird unser Leben."
Viel mehr kann nicht hinzugefügt werden !
Das Buch enthält frühe Liebesgeschichten aus dem Nachlass des Dichters. Es sind Erzählungen aus den Jahren 1900 bis 1909.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden