Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial!, 28. Dezember 2004
Rezension bezieht sich auf: Insel Taschenbücher, Sämtliche Erzählungen, 4 Bde. (Taschenbuch)
Für alle, die sich wirklich für E.A.Poe interessieren und nicht nur oberflächlich den "populären" Poe kennen lernen wollen, sondern bereit sind, den "ganzen" Poe zu erleben, den genialischen Dichter und den Begründer einer literarischen Strömung, die die heutige Literatur überall noch immer beeinflusst, für all diese Neugierigen ist diese Ausgabe empfehlenswert. Erzählungen wie "Das verräterische Herz" oder "Der schwarze Kater" oder auch "Die Maske des roten Todes" oder "Froschhüpfer" oder auch "Das Fass Amontillado" und "Die Grube und das Pendel", natürlich die unerreichten Frauenerzählungen wie "Morella", "Berenice", Eleonora" und das einzigartige Meisterwerk "Ligeia", dann das weltbekannte "Der Untergang des Hauses Usher", all diese Beispiele seiner Meisterschaft rechtfertigen jeden EURO! Aber erst Juwelen wie "Die Feeninsel" oder das großartige "Schweigen", dann die geniale Psychologiestudie "Der Mann in der Menge" zeigen uns, was E.A. Poe für Poesie und Filosofie und Psychologie bedeutet. Schwächere Werke wie "Die längliche Kiste" oder auch die eine oder andere nicht ganz gelungene Geschichte ("William Wilson", Metzengerstein") kann man/frau mit einem Schmunzeln lesen. Das Genie war eben nicht immer auf der Höhe seiner Meisterschaft. Aber das finden wir ja bei allen kreativen Köpfen, ohne Ausnahme! Zu den Erzählungen sollte man allerdings auch E.A.Poes Aufsatz über seine Kompositionstheorie lesen und unbedingt eine gute Biografie (empfehlenswert die von Zumbach!!!), dann ist das Lesen seiner Geschichten ein Erlebnis, das man/frau niemals vergessen wird. Er tanzt mit uns durch seine düster-poetischen Welten, lässt uns in groteskschaurigen Szenarien Zeuge der tiefsten und krankhaftesten Sehnsüchte des menschlichen Geistes werden, führt uns vor, wie verloren wir sind inmitten unserer ach so kontrollierten Welt der katalogisierten Dinge und der doch so gesicherten Wahrheiten, die sich bei ihm stets als Trug demaskieren, um uns in die verstörende Welt des Unbewussten eintauchen zu lassen. Man nur hoffen, dass das Werk E.A.Poes endlich die Anerkennung findet, die es verdient, nämlich nicht als Schauer-und Horrorautor sondern als Dichtergenie und Meisteranalytiker der menschlichen Psyche. Daher aus tiefster Überzeugung und aus Liebe und Respekt: Fünf Sterne, da es leider nicht mehr zu vergeben gibt... Diese Investition wird niemand bereuen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grusel vom Feinsten, 25. März 2003
Rezension bezieht sich auf: Insel Taschenbücher, Sämtliche Erzählungen, 4 Bde. (Taschenbuch)
Die E.A. Poe-Sammlung ist sehr zu empfehlen. Viele Geschichten, die auch schon verfilmt wurden (Der Geist des Bösen, Landors Landhaus), erzeugen Grusel und Gänsehaut pur. Wenn man bedenkt, dass die einzelnen Romane schon über 150 Jahre alt sind, so ist es doch erstaunlich, welche Wirkung noch heute damit erzielt wird. Poe ist zu Recht einer der Vorreiter der klassischen Schauergeschichte.
Zudem ist der zugehörige Schuber sehr schön gestaltet und macht sich gut in meinem Bücherschrank. Ganz großes Lob !
Alles in allem gebe ich die Höchstpunktezahl.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ultimative Poe, 22. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Insel Taschenbücher, Sämtliche Erzählungen, 4 Bde. (Taschenbuch)
Bekam man früher die Erzählungen Poes meist häppchenweise in thematischen Sammlungen wie "Geschichten des Grauens" serviert, so bietet der Insel-Verlag hier erstmals eine vollständige Sammlung zu einem äußerst günstigen Preis. Man kann sich eine gute Vorstellung des prosaischen Schaffens Poes machen, das über die üblichen Verdächtigen wie "Die Maske des roten Todes" oder "Die Morde in der Rue Morgue" hinausgeht.

Poe, 1849 in Baltimore/USA unter ungeklärten Umständen gestorben, gehört zu den Protagonisten der Short Story im Allgemeinen, des Kriminalromans als auch des Horror-Genres. Gerade im Horror-Bereich sind seine Erzählungen heute noch unerreicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Kurzgeschichten, 13. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Insel Taschenbücher, Sämtliche Erzählungen, 4 Bde. (Taschenbuch)
Edgar Allan Poe zählt zu einem der besten Kurzgeschichtenschreiber und als Erfinder von Gruselgeschichten. Aber Poe ist mehr als nur ein Gruselautor. In seinen Geschichten wird das Böse, der Aberglaube, die Narrheit aber auch das Leiden und die Angst( die Angst vor dem Tod, wie in der Geschichte "Lebendig begraben") von uns Menschen hervorragend dargestellt. Ich bewundere an Poe vor allem seine Phantasie(so z.b. in "Die Grube und das Pendel"), seine Raffinesse(so z.b. in "Die Morde in der Rue Morgue", wo sich ein Orang-Utan als Mörder herauststellt") und seinen schwarzen Humor(so z.b.in "Die Methode Doktor Theer..",wo eine Gruppe von Geisteskranken die Leitung einer Irrenanstalt übernimmt). Auch philosophische Fragen werden in seinen Geschichten behandelt, so z.b. in "Mesmerische Offenbarungen" wo ein hypnotisierter Mann über Gott und den Tod redet. Am erstaunlichsten finde ich jedoch, wie gut Poe, ohne jemals selbst einen Menschen umgebracht zu haben(jedenfalls ist mir dergleichen noch nicht bekannt), wie gut also Poe sich in einen Mörder hineindenken kann und wie hervorragend er ihn beschreibt, so in den Geschichten "Der schwarze Kater" und "Das verräterische Herz". Man sollte Poes Geschichten möglichst in der Nacht lesen, so bekommt eine Unterhaltung vom feinsten, die selbst das Nachtprogramm im Fernsehen nicht darbieten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Insel Taschenbücher, Sämtliche Erzählungen, 4 Bde.
Insel Taschenbücher, Sämtliche Erzählungen, 4 Bde. von Edgar Allan Poe (Taschenbuch - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 7,18
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen