Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tief greifend, 6. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Mein letzter Film (Taschenbuch)
Man darf sich von dem schmalen Bändchen, das zunächst wie eine Aphorismensammlung daherkommt, nicht in die Irre führen lassen - es steckt viel Arbeit und Lebenserfahrung darin, die Abrechnung einer erfolgreichen Schauspielerin mit ihrem Leben und der Liebe auf etwas mehr als siebzig Seiten darzustellen. Die zunächst salopp und grossstädtisch wirkende Distanziertheit geht nach wenigen Seiten in eine tief greifende Darstellung gescheiterter Beziehungen über, die unter die Haut geht und betroffen macht, erst recht bei denen, die selbst schon einmal betrogen wurden oder betrogen haben (und der Fähigkeit der Selbstreflexion nicht verlustig gingen). Das kleine Werk ist eine Auftragsarbeit eines TV-Produzenten. Der 1948 geborene Bodo Kirchhoff musste sie mehrmals umschreiben, bevor das Drehbuch erfolgreich verfilmt werden konnte. Es war dann ziemlich schnell klar, dass niemand anderes als Hannelore Elsner die Rolle spielen musste. Zusätzlich reizvoll an der Beichte - die Schauspielerin packt vor laufender Kamera ihren Koffer und rechnet ab - ist der Umstand, dass Kirchhoff mit Hannelore Elsner befreundet ist und die Bekenntnisse ihr auf den Leib geschneidert sind. Als Aussenstehender ist man deshalb laufend mit der Frage konfrontiert: Wie viel von der Person im Buch entstammt der Vita der grossartigen Schauspielerin Hannelore Elsners? Wir sind auf Vermutungen angewiesen, die durch das Nachwort, welches über die Entstehung Auskunft gibt, ein wenig erhellt werden. Grossartig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zur Vertiefung des Films bombastisch !!!, 2. September 2003
Rezension bezieht sich auf: Mein letzter Film (Taschenbuch)
Schon der Film hinterliess einen nachhaltigen Eindruck - hier die ganzen Mono-triloge nochmals nachlesen zu koennen ist ein Genuss - insbesondere das Nachwort zur Entstehung des Films erhellt einiges... sehr zum Genuss empfohlen !! Und: wann gibts endlich den Film zu kaufen ?? Ich mag nicht schon wieder ins Kino pilgern! Einer der besten, tiefgründigsten Filme (und Drehbücher) der letzten Jahre !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mein letzter Film: Hörstück. Monolog
Mein letzter Film: Hörstück. Monolog von Bodo Kirchhoff (Audio CD - 19. Mai 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 8,97
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen