Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (14)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


74 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlich, skurill, zynisch - aber hauptsächlich witzig
Ich habe eine Freundin, die zwei Dinge hasst: Wenn man beim Fernsehen über Witze lacht und wenn man beim Lesen über Witziges lacht. Beim Lesen dieses Buches habe ich Prügel bezogen...
In seinen Kolumnen, die er im Buch „Vom Leben gezeichnet – Tagebuch eines Endverbrauchers“ zusammengefasst hat, beleuchtet H. Martenstein alle...
Veröffentlicht am 18. Januar 2006 von Schimon

versus
16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 5 Sterne? Niemals!
Obwohl ich mich selbst als zynisch, ironisch, manchmal sarkastisch beschreiben würde und deshalb gut mit Menschen dieses Schlags umgehen kann, konnte ich aus Martensteins Buch diese Adjektive nur selten heraus lesen. Umso mehr verwundert es mich, dass "Vom Leben gezeichnet" derart gute Bewertungen erhält!

Man hat viel eher das Gefühl, dass...
Veröffentlicht am 1. Mai 2007 von Big


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

74 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ehrlich, skurill, zynisch - aber hauptsächlich witzig, 18. Januar 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Vom Leben gezeichnet (Gebundene Ausgabe)
Ich habe eine Freundin, die zwei Dinge hasst: Wenn man beim Fernsehen über Witze lacht und wenn man beim Lesen über Witziges lacht. Beim Lesen dieses Buches habe ich Prügel bezogen...
In seinen Kolumnen, die er im Buch „Vom Leben gezeichnet – Tagebuch eines Endverbrauchers“ zusammengefasst hat, beleuchtet H. Martenstein alle möglichen und unmöglichen Situationen, in denen man sich befinden kann. Von „Alkohol“ über „Kirchentage“ bis hin zu „Wochenendhäusern“ lässt er nichts aus, natürlich darf auch das Thema „Sex“ nicht fehlen.
Dabei ist nicht etwa politische Korrektheit sein höchstes Gebot, sondern Ehrlichkeit. So macht er zum Beispiel einige sehr plausible Hiltlervergleiche mit Prominenten. Er kämpft gegen sein rebellisches sozialdemokratische Kind und entlarvt Unsinnigkeiten bei den Behörden (z.B. bei der BfA oder Berlins Grünflächenamt).
Das meiste, was Martenstein hier schreibt, ist sehr, sehr witzig, einiges skurril, manches zynisch. An einigen Stellen verliert er aber den roten Faden und man kann ihm nicht bei jedem Gedankengang folgen (entweder gibt es auch für Kolumnisten schlechte Tage zum schreiben oder es liegt an mir).
Das erste Kapitel „übers Kolumnenschreiben“, eine Art Vorwort, ist eine pure Beweihräucherung seines Metiers (darüber kann man ohne schlechtes Gewissen hinwegblättern), danach geht es in seinen zwei- bis dreiseitigen Kolumnen ans Eingemachte. Diese sind aber nicht etwa nach Themen gruppiert, sondern in alphabetischer Reihenfolge sortiert. Man hat also im Grunde keinen Anhaltspunkt, was als nächstes kommt, man kann also auch das Buch von hinten nach vorn lesen oder mittendrin anfangen.
Fazit: Ein gutes Buch, ein witziges Buch. Aufgrund der Länge der „Kapitel“ (sind ja eigenständige Kolumnen) eignet es sich ideal als Klolektüre. Zum lesen im Bus dagegen ist es nicht geeignet, denn wenn jemand wie meine Freundin neben Ihnen sitzt, werden sie Prügel beziehen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar für kurze Zwischenstops, 3. Dezember 2006
Von 
J. Schetat (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vom Leben gezeichnet (Gebundene Ausgabe)
Die kurzen Kolumnen von Harald Martenstein sind äußerst erfrischend. Sie eignen sich hervorragend, um mal schnell eine Geschichte zu lesen. Besonders geeinnet ist dieses Buch meiner Meinung nach zum Verschenken. Man kann nichts verkehrt machen mit diesem Buch, da für jeden eine Kolumne zum Schmunzeln dabei ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


37 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Selten so gelacht bei einem Buch, 2. Juli 2006
Dieses Buch von Harald Martenstein ist für mich ein Klassiker der Bettlektüre, obwohl man dabei so viel lachen muss, dass einem gar nicht mehr nach schlafen zu Mute ist.

Das Buch ist eine Zusammenstellung gelungener Kolumnen des Autors, die in der Zeit erschienen sind. Hat man eine Kolumne gelesen, kann man schlecht aufhören: Nur die nächste noch...

Für die Toilette eignet sich das Buch aufgrund seiner Kürze auch, jedoch soll die Bezeichnung Klolektüre nicht über den Wert der Texte hinwegtäuschen. Mit einer einzigartigen Sprachgewandheit, die sehr klar, sehr einfach und grenzenlos nüchtern/witzig ist, beschreibt Harald Martenstein tägliche Dinge, wie zum Beispiel die Einführung des Dosenpfands, auf eine Weise, dass nur Ignoranten dem Lachen widerstehen können.

Man kann dieses Buch immer wieder lesen und ich empfehle es uneingeschränkt für im Leben stehende Leute, die auch Harald Schmidt oder Axel Hacke mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Optimal für Leser ab 40..., 28. September 2009
Von 
isy3 (lebt nun am Bodensee) - Alle meine Rezensionen ansehen
... ist Harald Martensteins Kolumnen-Sammlung. Seine Sicht der Dinge auf den Alltag bringt ein wenig Heiterkeit ins Dasein des mittelalten, mitfühlenden Mitbürgers aus der Mittelschicht. Vieles hat der Leser schon selbst so oder so ähnlich erlebt, und Harald Martenstein hat das Talent, gewisse lästige Kleinigkeiten und bisweilen auch große Tendenzen witzig auf den Punkt zu bringen.

Der Autor lebt in Berlin und kennt sich prima aus mit der Mentalität und den Eigenheiten der Hauptstädter. Hier kann auch der Nicht-Berliner noch einiges dazulernen.

Danke also, Jürgen von der Lippe für diesen Buch-Tipp!

Anmerken möchte ich allerdings, dass Jürgen von der Lippe wie so oft in seiner Sendung, die explizitesten Kapitel des Buches vorgelesen hat, weil das ausgesprochen Anzügliche zu seinen Markenzeichen gehört. Wer daraufhin das Buch gekauft, und mehr davon erwartet hat, wird möglicherweise enttäuscht sein, dass es doch nicht jedesmal um Penisvergrößerung, Herrenmagazine und Fesselspiele geht, sondern stattdessen um so bewusst Unerotisches wie den Kirchentag, das Dosenpfand oder die Praxisgebühr. Diese Beiträge fand nun allerdings ich besonders amüsant, weil sie das typisch Deutsche, die Verwalteritis und den engen Kleingeist so schön aufs Korn nehmen.

Die Lektüre eignet sich bestens für Zwischendurch. Und da es bereits einen Folgeband gibt, habe ich den auch gleich angeschafft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideal zum Vorlesen..., 2. Mai 2007
Von 
ich-will-Kunst-die-Gefühle-weckt "silentdriver" (oberösterreichische Pampa) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
...habe das Buch von jemanden empfohlen bekommen und habe mich köstlich beim Lesen desselben amüsiert. Zwar muss ich ehrlich sagen (und darum nur 4 Sterne), dass die Geschichte von Qualität und Würzigkeit sehr unterschiedlich sind (mal ist einem zum Schreien vor lauter Lachen zumute, dann aber wieder wundert man sich über allzu trockene Pointen), aber im Großen und Ganzen ist das Buch eine kleine Erfahrung für humorhungrige Leute.

Da ich das Buch inzwischen schon ausgelesen habe, erfüllt es jetzt seinen Zweck als total passendes Vorlesebuch. Hier mal eine kleine Geschichte unter Freunden, da mal wieder die Stimmung lockern. Multifunktionell eben - und darum vier Sterne mit gutem Gewissen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit reichlich Wortwitz, 7. Januar 2007
Ein kleines Büchlein, daß die Stimmung hebt. Skuril, zynisch und (fast) jeder entdeckt sich darin wieder. Etwas für zwischendurch im Stile von Dietmar Wischmeyer und Harald Schmidt. Die kurzen Kolumnen sprühen vor Wortwitz und sind schnell gelesen und man kann wirklich nicht wieder aufhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange nicht mehr so gelacht !, 28. Februar 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Martenstein gehört ab sofort zu meinen Favoriten. Schräge Stories, skurrile Erlebnisse und seltsame Begebenheiten. Ich bin über einige seiner Geschichten gestolpert, als ich das "Witzigste Vorlesebuch der Welt" durchlas. Da empfiehlt Jürgen von der Lippe seine Lieblingsautoren mit jeweils einer oder gar ein paar Kurzgeschichten derselben.
Aber der Humor von Harald Martenstein und Horst Evers ragten da wirklich raus wie Eisberge in der Südsee. Sehr zu empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartete Freude(n) besonders für Berliner, 22. Januar 2008
Von 
M. Schueler (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Tränen vor Lachen wird vor allem der zugezogene Berliner vergiessen. Martenstein trifft es zwar auch bei den anderen Themen. Die Berliner Seitenhiebe jedoch sind ein ganz besonderer Knüller. Unbedingt kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Humorvolles für zwischendurch!, 9. Mai 2007
Ein witziges Buch mit kurzen Geschichten zum einfach mal zwischendurch lesen. Lektüre muss nicht immer anspruchsvoll sein. Manchmal braucht man eben auch so ein nettes, kleines Buch wie dieses. Schön zum Selbstlesen, Vorlesen und auch zum Verschenken, sogar an Leute, die nicht unbedingt zu den Leseratten gehören. Keine Geschichten, die lange in Erinnerung bleiben, aber nett für den Augenblick.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Total lustig!, 13. September 2008
Diese kleine Sammlung von ZEIT_Kolummnen des Autoren Martenstein ist definitiv lesenswert. Sie werden beim Lesen oft lachen, und manchmal nur grinsend nicken, aber bestimmt immer bestens unterhalten werden.

Klare Empfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xacf7b1b0)

Dieses Produkt

Vom Leben gezeichnet
Vom Leben gezeichnet von Harald Martenstein (Gebundene Ausgabe - 11. August 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,39
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen