Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
30
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. Februar 2003
Schwesterlein komm tanz mit mir ist einer der besten Romane von Mary H.C.
Drei Freundinnen geraten in die Nähe eines Serienmörders, der nach längerer Zeit wieder zuschlägt. Seine Opfer findet er über Zeitungsanzeigen. Die Leichen schmückt er vor dem Fund mit einem Tanzschuh...
Nachdem eine der drei Freundinnen ermordet wird, ergibt sich ihre Freundin Darcy auf die Suche nach dem Täter und schwebt bald selbst in Lebensgefahr.
Das Lesen dieses Buches hat mich keine 2 Tage gekostet. Vor Spannung mag man das Buch nicht aus der Hand legen.
Neben "Wintersturm" ist dieses Werk wohl eins der stärksten von Mary Higgins Clark.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 18. Oktober 2015
'Suche junge Frau, die gerne tanzt.'
Wer auf diese Kontaktanzeige antwortet und schön und begabt genug ist, der hat verloren. Ein Serienmörder arbeitet in New York mit dieser Masche. Auch Erin ist ihm zum Opfer gefallen.

Erin war jung, wunderschön und Schmuckdesignerin. Ihre Freundin Darcy, eine Innenarchitektin, ebenso wunderschön, will der Sache auf den Grund gehen. Über ihre Eltern, die beide berühmte Schauspieler sind, spricht sie nicht gerne. Nona, die Fernsehjournalistin, etwas älter, aber sehr attraktiv, beobachtet das mit Sorge'

Ja, hier tummeln sich die Reichen, Schönen und Begabten zuhauf. Anfangs denkt man, man hangelt sich von Klischee zu Klischee. Halten wir dem Buch zugute, dass es 1991 geschrieben wurde. Vielleicht war das damals ja noch originell.

Dann regnet es Namen. Da ist Agent Vincent, D`Ambrosio, , geschieden und im besten Alter, Chris Sheridan, attraktiver junger Auktionator, selbstsicher und kultiviert, seine angeborene Klasse zeigen die noblen Gesichtszüge, Doug Fox, der zwar nur Kaufmann ist, aber eine Zweitwohnung unter dem Namen Douglas Fields unterhält, natürlich ist er ein begabter Zeichner und sehr attraktiv, Len Parker, David Weld, Albert Booth, Jay Stratton, der charmante Juwelier, Michael Nash, der charismatische Psychiater mit exquisitem Geschmack , Charles North, wer war der noch gleich, Gus Boxer' und alle haben auch noch Bedienstete, Ehepartner, Eltern, Bekannte, deren Namen man auch noch verkraften muss.

Natürlich bieten viele Namen letztendlich viele Verdächtige. Nur ist man hier bis zum Schluss damit beschäftigt, die Menschen zu sortieren, die einem abwechselnd in kurzen Passagen um die Ohren fliegen. Und wenn dann beispielsweise Doug Fox und Michael Nash auch noch zwischendurch nur Doug, Nash, Michael oder Fox heißen, gerät man komplett ins Schwimmen, fast hätte ich die Auflösung übersehen.
Ein Gutes hat der Namenswirrwar allerdings: Man ist beschäftigt und hat keine Zeit, sich zu langweilen. Viel passiert da nicht.

Am Schluss wird es sogar noch ein bisschen spannend. Dafür bekommt dieses Buch einen zweiten Stern. Damit ist es gut bedient.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2006
"Schwesterlein, komm tanz mit mir" ist das erste Buch, das ich von Mary Higgins Clark gelesen habe. Aber "Spannung" ist wirklich etwas anderes. Und "mitreißend" ist es nun mal gar nicht. Das Buch war nicht schlecht und der Schreibstil hat mir auch ganz gut gefallen. Es gibt relativ viele, kurze Abschnitte, was einem zum weiterlesen drängt. Aber bis zum kurzen Ende mußte ich lange auf Spannung warten. Es werden immer wieder die Schlüsselfiguren kurz angesprochen, jeder könnte der Täter sein. ZUVIELE könnten der Täter sein. Deshalb fehlt mir so der rote Faden in dem Buch. Also, meinen Freunden und Bekannten würde ich das Buch nicht weiterempfehlen. Aber ich gebe trotzdem nicht auf, und versuche mich jetzt mal an der Gnadenfrist und Wintersturm.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2004
...Krimis der gleichen Autorin.
Ohne Zweifel: Mary Higgins Clarks Stories sind packend, interessant und intelligent geschrieben. Es wird auch nicht zu blutrünstig und grausig gemordet, nein, vielmehr geht es um das, was zwischen den Zeilen steht. Das schaurige Gefühl, das einem so vertraut durch und durch geht.
Trotzdem ist "Schwesterlein, komm tanz mit mir" nicht mein Lieblingsbuch von der Autorin.
"Wenn wir uns wiedersehen", "Ein Gesicht so schön und kalt", "Nimm dich in acht", "Du entkommst mir nicht", haben mich mehr überzeugt, sind meiner Meinung nach raffinierter.
Auf jeden Fall kann ich dieses Buch trotzdem empfehlen. Wer aber die vorher von mir genannten Geschichten noch nicht kennt, sollte sich diese unbedingt auch noch oder sogar vor "Schwesterlein, komm tanz mit mir" zu Gemüte führen.
Und PS: Falls Sie gerne Kurzgeschichten lesen, wie wärs mit "Doppelschatten", ebenfalls von Higgins Clark?
So oder so: Spannende Unterhaltung und viel Vergnügen!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die jungen Freundinnen Erin und Darcy wollen einer Fernsehjournalistin beim Projekt "Kontaktanzeigen" helfen, indem sie fremde Männer treffen, die sie vorher durch Annoncen ausfindig gemacht haben. Eines Tages verschwindet Erin spurlos und Darcy macht sich mit Hilfe der Polizei auf die Suche nach Erin und ermittelt auf eigene Faust, um Erins Mörder zu fassen. Darcy spielt ein gefährliches Spiel ohne es selbst zu wissen und tappt selbst in die Falle...

Dieser Clark-Roman ist wirklich lesenswert, kaum langweilige Passagen, sehr viel agierende Personen, Spannung von der ersten Seite an und dem Leser wird der Mörder und zugleich Psychopath unter zwei verschiedenen Namen und Persönlichkeiten präsentiert, ohne, dass der Leser überhaupt mitbekommt wer dies genau ist im wahren Leben. Die Spannung wird bis zur letzten Seite erhalten, man hält beim Lesen nahezu den Atem an, verfällt in Trance, möchte wissen wie es weitergeht, die Seiten fliegen nur so dahin und werden unbemerkt umgeblättert, das ist wahre Kunst der Hochspannung und hier hat Mary Higgins Clark auch mal wieder bewiesen welch fulminante Romane sie zaubern kann und überzeugt/spornt ihre Fans auch in diesem Sinne an, weitere Romane von ihr zu lesen und die selbe Spannung nochmals zu erhoffen. Möchte man einen Roman dieser Autorin lesen, der auch wirklich gelungen ist, sollte man absolut zu diesem greifen, enttäuscht sein kann man einfach nicht.

~Bücher-Liebhaberin~
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2003
von Mary Higgins Clark. Habe soeben die letzten 50 Seiten gelesen. Anfangs erschien es mir etwas verwirrend, da sämtliche Schlüsselpersonen auf den ersten Seiten (zusammenhangslos)beschrieben wurden. Die Verwirrung löste sich jedoch bald auf. Ein wirklich spannendes Buch - jeder könnte der Serienmörder sein - fast alle hatten scheinbar schon miteinander zu tun... ich möchte nichts vom Inhalt verraten - unbedingt selber lesen. Spannung, vor allem in den letzten Kapiteln ist garantiert. Kein Buch um sich in den Schlaf zu lesen - viel zu mitreißend.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2004
Mary Higgins Clark schreibt fesselnde Bücher von erster Güte. Dieses Buch ist - wie auch die anderen - super spannend. Am Anfang geht es nicht so richtig voran, aber nach dem sie sich mit den viele Männern getroffen hat und eigentlich fast jeder männliche "Darsteller" ein geeigneter Kandidat für die Morde ist, kann man gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ist es der liebe nette Psychologe, zu dem sie so viel Vertrauen hat, oder doch der schwindlerische Schmuckhändler? Oder...
Einfach lesenswert!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2006
Ich habe schon einige Bücher von Mary Higgins Clark gelesen; dieses gehört meiner meinung nach zu den Besten.

Von Beginn an fesselnd. Was ich so an Mara Higgins Clark mag, ist das immer soviele Verdächtige vorkommen, dass jeder der Täter sein könnte.Der Leser rätselt mit, ist sich sicher, verwirft wieder und wird dann mit einem unvorhersehbaren Ende konfronteirt.

Sehr spannend und wirklich zu empfehlen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. März 2013
Mary Higgins Clark ist wahrlich eine Meisterin ihres Faches. Das Buch „Schwesterlein, komm tanz mit mir“ weist höchste Spannung von Beginn bis zur allerletzten Seite auf, legte jede Menge falscher Spuren und Fährten, um den Leser in die Irre zu führen und ich rätselte bis zum Schluss – ohne auch nur annähernd dahinter zu kommen – wer sich denn nun wirklich hinter dem brutalen Serienmörder verbirgt. Erstklassiger Thrill, gut gezeichnete Charaktere und vor allem in einer Art und Weise geschrieben, die den Leser einfach mitreißt – auf alle Fälle 5 Sterne für diesen hervorragenden Psychothriller der „Grande Dame der Thriller“!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2001
Ich habe schon viele Bücher von Mary Higgins Clark gelesen, aber dieses ist mit das beste! Es mangelt nicht an Verdächtigen, das Ende ist eine totale Überraschung. Super spannend und unbedingt zu empfehlen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,95 €