Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Jagd geht weiter!
Wie bereits im ersten Band „Wer dem Wind folgt" spannend und anschaulich erzählt geht es auch im zweiten Buch dieser Trilogie um die verhängnisvolle gemeinsame Familiengeschichte der irischen Duffys und der schottischen Macintoshs, die seit der gewaltsamen Vertreibung eines Ureinwohnerstammes von der riesigen Farm der Macintoshs untrennbar miteinander...
Veröffentlicht am 22. Februar 2004 von larapinta

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen geht so
Etwas seicht und etwas aneinander gereiht. Keine komplexe Handlung mit großen Tiefen. Hat uns jetzt nicht so vom Hocker gehauen. Von mir keine Leseempfehlung.
Vor 16 Monaten von Chainy veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Jagd geht weiter!, 22. Februar 2004
Von 
larapinta (Rheinland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Wer dem Wind folgt (Taschenbuch)
Wie bereits im ersten Band „Wer dem Wind folgt" spannend und anschaulich erzählt geht es auch im zweiten Buch dieser Trilogie um die verhängnisvolle gemeinsame Familiengeschichte der irischen Duffys und der schottischen Macintoshs, die seit der gewaltsamen Vertreibung eines Ureinwohnerstammes von der riesigen Farm der Macintoshs untrennbar miteinander verbunden ist. Der Autor erzählt einfühlsam, spannend und sehr detailgetreu, wie sich das Leben der verschiedenen Familienmitglieder aufgrund dieses Ereignisses in den folgenden Jahren verändert und schicksalhaft verflechtet. Die Intrigen und das widernatürliche Verhalten eines Mitgliedes der schottischen Familie lässt den Leser sprachlos und angewidert zurück, und man hofft ständig, dass diesen irgendwann die gerechte Strafe ereilt. Nicht weniger fiebert man mit, was wohl aus Morrison Mort wird, dem Initiator der verhängnisvollen Vertreibung und Mörder von mehreren Mitgliedern beider Familien.
Selten habe ich mit so viel Anteilnahme, aber auch Hochspannung, Bücher gelesen wie diese beiden, und ich bin schon mit einem Auge auf der ersten Seite des dritten Bandes. Diese Romane von Peter Watt aus den Anfangsjahrzehnten Australien haben mir das Land noch um einiges näher gebracht als vorher schon. Toll, dass man sich noch einmal auf 570 spannende Seiten freuen kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Realgetreuer Roman, 1. Mai 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Wer dem Wind folgt (Gebundene Ausgabe)
Wer dem Wind folgt, ist wie der erste Teil der Triologie ein toller, fesselder Roman, der es wert ist, auch in der gebundenen Ausgabe gekauft zu werden (da das Taschenbuch leider nicht zuerst erscheint ...). Peter Watt versteht es seine Romanfiguren in den historischen Hintergrund einzubauen. Man lernt viel über die Vergangenheit Australiens, das schwierige Verhältnis zwischen Ureinwohnern und Weißen, deren Schweinereien viele Leben kosteten, sowie über die gesamte Lage im australischen, bzw. süd - ostasiatischen Raum. Die fünf Sterne sind redlich verdient, an jeder Stelle erkennt man sorgfältige Recherche und Kenntniss - nicht nur über Australien, sondern über die weltpolitische Lage dieser Zeit allgemein.
Das Leben der Duffys, einer irischen Einwandererfamilie, und ihre Verbindungen mit ihren historischen Feinden, den Briten, verkörpert durch Captain Mort und eine schottische Adelsfamilie, die keine unerhebliche Rolle spielt, sind wirklich ausgefeilt und durchdacht, ihre Wege kreuzen sich immer wieder und dabei wirkt nichts hingekünstelt oder getrickst. Vorallem Kate's Lebensweg, wie sie ihr Leben meistert verfolg(t)e ich gespannt.
Die Triologie, deren dritter Teil ja nun bereits erschienen ist kann ich nur jedem ans Herz legen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schlaflose Nächte, 25. Februar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wer dem Wind folgt (Taschenbuch)
Ich habe bereits Band 1 und zwei der Triologie von Peter Watts gelesen und erwarte mit Spannung den dritten Teil in Taschenbuchformat.Die Familiensaga der Duffys und Macintoshs Im Australien des 19.Jahrhunderts ist anschaulich und spannend erzählt.Beim Lesen spürt man, wie dem Autor Australien und dessen Geschichte am Herzen liegt- dem Autor würde ich gerne einmal begegnen,er führte bisher ein interessantes Leben mit vielen Berufen in zahlreichen Ländern der Welt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen geht so, 18. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wer dem Wind folgt (Taschenbuch)
Etwas seicht und etwas aneinander gereiht. Keine komplexe Handlung mit großen Tiefen. Hat uns jetzt nicht so vom Hocker gehauen. Von mir keine Leseempfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wer dem Wind folgt
Wer dem Wind folgt von K. Schatzhauser (Taschenbuch - 2003)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen