Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (10)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, Wissen-schaffend und sogar wissenschaftlich ...
... wenn man sich tiefer hineindenkt.

Monroe war meines Wissens der Erste, der sich den OBE (out-of-the-body experience) mit den Mitteln der Wissenschaft angenähert hat! Monroe braucht kein Channeling und keine abstrusen Erklärungen, sondern er liefert beeindruckende Fakten über ein, von unseren "seriösen Wissenschaftlern", vollkommen...
Veröffentlicht am 10. Februar 2010 von FrankS

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sprachlich leider sehr unflüssig...
Inhaltlich ist das Buch sehr interessant und gerade deswegen finde ich es sehr schade, dass es sprachlich so furchtbar umständlich und unlesbar formuliert ist. Ich habe das englische Original nicht gelesen. Aber ich vermute, dass der Übersetzer daran nicht ganz unbeteiligt ist - sorry. ich werde mit diesem Autor und Schreibstil überhaupt nicht warm und muss...
Vor 22 Tagen von Sandra veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial, Wissen-schaffend und sogar wissenschaftlich ..., 10. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
... wenn man sich tiefer hineindenkt.

Monroe war meines Wissens der Erste, der sich den OBE (out-of-the-body experience) mit den Mitteln der Wissenschaft angenähert hat! Monroe braucht kein Channeling und keine abstrusen Erklärungen, sondern er liefert beeindruckende Fakten über ein, von unseren "seriösen Wissenschaftlern", vollkommen ignoriertes Phänomen.

Natürlich nicht leicht zu lesen - weil auch nicht leicht zu schreiben, wie bei jedem anderen Versuch, das Unerklärliche in Worte zu fassen.

Ein absoluter Augenöffner: es gibt da Draußen noch soviel mehr, als die lächerlich banalen Dinge, mit denen wir unsere Lebenszeit verplempern!

Unbedingt Lesen, sofern ihr den Mut und die Kraft habt, euch dem Schwer-Erklärlichen zu öffnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Detaillierte OBE-Beschreibungen, 5. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
R.A. Monroe versucht ausführlich die außerkörperliche Umgebung zu beschreiben (die verschiedenen Ringe) und die Art der Gefangenschaften bzw. Seins-Zuständen der Individuen darin.
In so einem großen Umfang wird es z.B. in dem Buch "Out of Body" von William Buhlman nicht aufgeführt. Dieses Werk empfehle ich aber trotzdem als Wissensergänzung in der OBE-Thematik.
Was ich äußerst interessant fand, ist seine zuletzt beschriebene Außeröperlichkeits-Reise gegen Ende des Buches. Dort wird ein besonderes und sehr seltenes Ereignis (nur einmal alle 87 000 000 Erdenjahre, wenn überhaupt) erwähnt, "die Geburt einer neuen Energie".
Zitat S. 257: Das ist der Schlüssel zum Verständnis des Ereignisse. Sie wird dem menschlichen Bewusstsein die seltene Möglichkeit bieten, rasch in ein vereintes, intelligentes Energiesystem einzudringen, das weit hinausgeht über eure Zeit-Raum-Illusion. Schöpferisches Tun, Aufbauen und Lehren, wie es nur die Energie eines menschlichen Abschlussprüfling vollbringen kann.
Dieses Ereignis wurde von Monroe im außerkörperlichen Zustand, seinem begleitenden Lichtwesen, Unmengen anderen Gestalten und von einem Raumschiff im Weltall zwischen Erde und Mond beobachtet. Über den grauen, langen, konisch geformten Raumschiff hat sich Monroe gewundert. Es hatte eine halbkugelartige Kuppel am Ende- das andere Ende befand sich einige Kilometer in der Ferne. Das sei eine nichtmenschliche, physische Konstruktion gewesen.
Jedenfalls fanden alle das Ereignis sehr spannend.

Kontra:
Robert Monroe hat zum Teil kompliziert geschrieben, verweist aber öfters auf Begriffserklärungen. Man sollte daher nicht mitten im Buch anfangen zu lesen.
Ich werde mir noch den Nachfolgeband "Über die Schwelle des Irdischen hinaus - Die Erfüllung des Menschlichen Schicksals im grenzenlosen Universum reinen Bewusstseins " kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären ....., 4. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Diese Thematik, obwohl es um Reisen in feinstoffliche Sphären geht, wurde sehr genau geschildert und erklärt. Monroe hatte diese Reisen wissenschaftlich dokumentiert und ist so etwas wie ein Pionierauf diesem Gebiet, der bemüht war, die Echtheit dieser Erfahrungen zu belegen. Dieses Buch ist mir lange, nachdem ich es gelesen hatte lebendig im Gedächtnis geblieben. Der Stoff lädt zum Erforschen der größeren Zusammenhänge der Welten jenseits dieser Welt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sprengt die Vorstellungskraft!, 31. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Ein unbeschreibliches Buch (von insgesamt drei Büchern), das die Vorstellungskraft des Lesers sprengt.
Kann es jedem empfehlen, der bereit ist, objektiv an das Thema der Außerkörperlichkeit heranzugehen. Für mich sind die drei Bücher von Monroe eine Offenbarung gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inhalt,Thematik, 6. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Interessantes Thema für alle die mehr wissen wollen, sehr guter Wegweiser...

entspannte Erkenntnis über das, was in unserer Gesellschaft grundsätzlich verdrängt wird...!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen AA und BB erleben das Paradies!, 19. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Für Interessierte an Astralreisen ist dieses zweite Buch von Monroe absolut unterhaltsam. Man sollte aber den ersten Band gelesen haben, um mit den Texten klarzukommen.
Es wird mehr über die einzelnen Ebenen im Jenseits geschrieben. Ergänzend dazu empfehle ich die Forschungen von Jenseits-de.com , bei denen viele mediale Personen ebenfalls versuchen
das Jenseits in "Ebenen" aufzugliedern. Man wird hier viele Parallelen erkennen, nur etwas anders interpretiert.
Neben diesen Abschnitten gibt es eine wirklich geniale Geschichte über Monroes Erlebnisse mit einer außerirdischen Lebensform namens BB. Monroe zeigt ihm wie das Leben der Menschen aussieht,
es ist unglaublich unterhaltsam und humorvoll geschrieben. Später beschreibt Monroe wie BB sich selbst einen menschlichen Körper in der Zukunft aneignet und wie die Erde in der Zukunft aussieht, absolut erholt mit nur wenigen Menschen.
Er beschreibt wie wir später die Möglichkeit haben den Körper beliebig zu wechseln (Heute ist frei, da kram ich doch mal meinen schicken Sonntagskörper hervor ;))
Nun ja, es gibt natürlich keinen Beweis, dass das Paradies so sein wird, wie es von Monroe beschrieben wird, aber allein der Unterhaltswert in der Geschichte ist schon sehr hoch.
Viele Dinge in diesem Buch, das ja schon einige Jahre auf den Buckel hat, werden auch von anderen medialen Personen bestätigt. Sei es nun dass ein Mensch in Jenseits seine Welt selbst gestalten kann, dass je nach "Wellenlänge" eine Seele identifiziert werden kann oder nicht und das es verschiedenste Ebenen gibt, die eine Seele durchlebt. Aufgrund dieser vielen Gemeinsamkeiten mit der Jenseitsforschung glaube ich an ein Wahrheitsgehalt und bin dementsprechend positiv zu dem Buch eingestellt. Viel Spaß bei der nächsten Astralreise! ;)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sprachlich leider sehr unflüssig..., 25. August 2014
Von 
Sandra (Genf, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Inhaltlich ist das Buch sehr interessant und gerade deswegen finde ich es sehr schade, dass es sprachlich so furchtbar umständlich und unlesbar formuliert ist. Ich habe das englische Original nicht gelesen. Aber ich vermute, dass der Übersetzer daran nicht ganz unbeteiligt ist - sorry. ich werde mit diesem Autor und Schreibstil überhaupt nicht warm und muss mich regelrecht durchkämpfen.
Viel angenehmer und authentischer fand ich die Lektüre von William Buhlman zu diesem Thema.
Da ich mich ärgere, dieses Buch aufgrund der positiven Bewertungen gekauft zu habe, vergebe ich nur 2 Punkte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cosmos - oder - wer wir sind, wo wir uns befinden und vom Weg zurück ins Licht, 4. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Dies ist das zweite Buch von R.A. Monroe. Das erste (der Mann mit den 2 Leben) befasste sich mit den Anfängen seiner ausserkörperlichen Exkursionen und den subjektiven Verifizierungen dieser Zustände seinerseits. Das dritte (über die Schwelle des Irdischen hinaus) ist die Fortsetzung des zweiten und bildet den Abschluss der Trilogie.
Die Erfahrungen die R.A. Monroe innerhalb von 30 Jahren außerhalb seines physischen Körpers machte, wurden durch das von ihm gegründete Forschungszentrum aufgrund tausender Experimente (mit unzähligen Probanden aus allen Gesellschaftsschichten) x-fach verifiziert und bestätigt. D.h. die in seinen Büchern beschriebenen Exkursionen und Begebenheiten sind nicht als bloße Theorie oder als subjektiv zu betrachten. Sie scheinen eine objektive Grundlage zu haben.

Um nicht die faszinierenden und äußerst vielfältigen Ereignisse die in diesem Buch beschrieben werden vorwegzunehmen, beschränkt sich diese Rezension auf das Herausheben bestimmter Aussagen und das Vergleichen eines besonderen Aspektes mit anderen Quellen.

Die Kommunikation im astralen Bereich vollzieht sich auf telepathischer Ebene mittels vielschichtiger Gedankenbündel die R.A. Monroe als "Routinen" bezeichnet. Die subjektive Wirklichkeit ist jeweils das was wahrgenommen wird.
Die "objektive" Wirklichkeit besteht aus verschiedenen Dimensionen von jeweils unterschiedlichen Schwingungsfrequenzen die einander durchdringen. Alles ist gleichzeitig, interagiert und ist nicht ortsgebunden. Lineare Zeitabfolge resultiert aus entsprechender Wahrnehmung und ist eine zweckgebundene Illusion. Der Mensch (wie alle anderen Lebewesen) ist Teil von einem Ganzen das sich seinerseits weiterentwickelt. Die Ganzheit des Menschen wurde fragmentiert (Bewusstheit verfällt in Schlaf) damit er aus eigener Kraft wieder zur Einheit zurückfindet (dabei ist G.I. Gurdjieffs "vierter Weg" sehr hilfreich). Das Wesen des Menschen ist multidimensional. Die Existenz auf der Erde ist ein spezifischer Schulungsprozess in den jedes inkarnierte Wesen eingewilligt hat.

Das multidimensionale Universum wird von unterschiedlichsten Spezies und Wesenheiten bevölkert die sich alle in einem Entwicklungsprozess befinden. Humanoide Intelligenzen sind tendenziell menschenfreundlich. Nichtmenschliche (nichthumanoide) Intelligenzen sind tendenziell nicht menschenfreundlich.

"sie betrachten die Menschen nicht so, wie wir es erwartet haben. Sie fühlen sich als etwas Besseres, weil sie einen anderen evolutionären Weg eingeschlagen haben. Die Schwierigkeit ist, dass diese Intelligenzen Fähigkeiten in der Manipulation von Energie besitzen, von denen wir nicht einmal eine Vorstellung haben. Und sie benutzen sie ohne die Beschränkungen, die wir uns selbst auferlegen." (R.A. Monroe - über die Schwelle des Irdischen hinaus - Kapitel 13)

Ein fataler Irrtum dem viele Suchende erliegen ist der dass sie davon ausgehen, dass Wesenheiten die in feinstofflicher Form existieren und über einen Lichtkörper verfügen, zwangsläufig ein höheres Bewusstsein als wir haben. Dem ist definitiv nicht so, wie sich aus dem Inhalt dieses Buches schliessen lässt. Nach dem "Tod" verfügen wir nur noch über einen feinstofflichen Körper, inkarnieren aber trotzdem immer wieder in der 3. Dimension, weil wir unser Ziel, aus eigener Kraft vollständig bewusst (wach) zu werden, noch nicht erreicht haben. Der Aufenthalt in der 3. Dimension ist eine (seltene) Gelegenheit um sein Bewusstsein vollständig zu entwickeln. Das heisst, "aufzusteigen", wie viele (selbsternannte) "Lichtarbeiter" es nennen, hat nichts damit zu tun bloss über einen Lichtkörper zu verfügen. Im astralen Bereich wie auch in UFO-Entführungsfällen gibt es zahlreiche Wesenheiten die mit ihrem Lichtkörper Divinität suggerieren wollen.

Eine Information die R.A. Monroe in einen Schockzustand versetzt hat ist die Sache mit den "Gärtnern" die sich auf die biblische Schöpfungsgeschichte (der Erde) bezieht
(Kapitel 6 von "der 2. Körper"). Deshalb lies er sich nicht weiter auf das Thema ein.
Inzwischen sind aber die Schriften von Nag Hammadi aufgetaucht, die viel Licht in diese Angelegenheit bringen. Die Gärtner werden dort als Archonten bezeichnet. Diese Gärtner sind auch zentraler Bestandteil in Lobsang Rampas "der Einsiedler". Hinweise auf sie finden sich auch in Z. Sitchins "der 12. Planet" wo sie Anunnaki genannt werden. Die informativste Quelle, die über das zeitgenössische manipulative Wirken der Gärtner Auskunft gibt, ist Raymond E. Fowlers "die Wächter 2". Sie sind höchstwahrscheinlich auch mit den aus Channelingkreisen bekannten Arcturianern und deren Oberhaupt Sanat Kumara identisch. Die Arcturianer gehören wahrscheinlich der Abteilung "Sammler" an. Wie es aussieht wollen sie die Energie (Superlush) des neu etablierten Typs 5M nutzbar machen. Bei den "Voladores" (s. Carlos Castaneda "das Wirken der Unendlichkeit), wenn sie denn tatsächlich existieren, stellt sich die Frage ob sie nur parasitieren oder ob sie auch zur Gruppe der Sammler gehören. Auf jeden Fall treiben sie die Dichotomie im Menschen (Typ 4M) durch permanente Fragmentierung gehörig an.

Diese Kräfte sollten auf keinen Fall als "böse" angesehen werden, auch wenn es auf den ersten Blick so scheinen mag. Sie sind der negative Teil der Dualität (Cosmos/Chaos) mit deren Hilfe ein Widerstand erzeugt wird. Das Wirken dieser Chaoskräfte ist unbewusst, das Wirken der Cosmoskräfte jedoch bewusst. Dieser Widerstand der sich im Menschen selbst manifestiert (innere Fragmentierung) ist notwendig damit wir unser Bewusstsein entwickeln, er ist sozusagen ein Motivator.

Die Quintessenz von R.A. Monroes Werk ist, dass wir diesem Schulungsprozess (Leben) zugestimmt haben um uns weiter zu entwickeln. Wenn wir nicht aufpassen werden wir zu "Wiederholern" (bedingt durch das Suchtpotenzial des Lebens und entsprechender Identifikation) und verfangen uns im Samsara (dem ewigen Kreislauf von Tod und Wiedergeburt).

Deshalb gilt es, zu erwachen, aus der Fragmentierung zur Einheit zu gelangen, Fluchtgeschwindigkeit zu erreichen um diesen Garten für immer zu verlassen, und uns mit all unseren Aspekten und dem ursprünglichen Licht zu vereinen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hihi, 11. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Abgefahren! Für Menschen, die nicht allzusehr unter Konformismusleiden und wenig Angst vor allem, was mit unseren jämmerlich eingeschränkt funktionierenden, handelsüblichen Sinnen zu erfassen ist, haben, ein bizarr vergnügliches Leseabenteuer......die Hemi-Sync CD's sind absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Mensch ist mehr als ein Körper!, 27. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt (Taschenbuch)
Der Mensch besteht aus mehr als Materie. Viele Menschen habe diese Erlebnisse und Erfahrungen wie sie in dem Buch beschrieben sind und wissen nicht was mit ihnen geschieht. Hier stehen die Antworten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der zweite Körper: Astral- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen