Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen36
4,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Februar 2013
Der Autor schildert u. a. sehr kurzweilig und pointiert die Gepflogenheiten und Einstellungen in Brasilien, die von denen der Deutschen sehr stark abweichen können und bisweilen skurrile Formen annehmen. Ebenfalls gewährt Andreas Wunn interessante Einblicke in seine Arbeit als Südamerika-Korrespondent des ZDFs. Um das Geschriebene auch noch visuell zu vertiefen, möchte ich auf die Mediathek des ZDFs verweisen, in der einige der im Buch angesprochenen Filmbeiträge zu finden sind.

Mein Fazit:
Tolles Buch, ich hatte es innerhalb von zwei Tagen gelesen und kann es nur wärmstens weiterempfehlen!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2013
Absolut zutreffende Beschreibungen brasilianischer Gepflogenheiten, humorvoll und mit Witz geschrieben! Jeder Brasilienreisende findet seine Erfahrungen bestätigt bzw. wird perfekt auf die Reise vorbereitet. Am schönsten ist es jedoch, das Buch in Brasilien selber zu lesen, weil der Reisende tagtäglich mit den im Buch beschriebenen Gepflogenheiten konfrontiert wird und sie mit Schmunzeln im Buch wiederentdeckt. Leider ist der Titel sehr platt und lässt nicht vermuten, mit wieviel liebevollem Fingerspitzengefühl der Autor brasilianische Eigenheiten detailliert beschreibt und analysiert. Fazit: Sehr informativ und gleichzeitig äußerst unterhaltsam!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
es lässt sich hervorragend lesen.
ist informativ, teiweise lustig und sehr unterhaltsam.
als taschenbuch liegt es auch gut in der hand.
es macht einfach appetit auf brasilien,
und ist nicht nur für männer geschrieben.
war ein spontan-kauf und jetzt,
lege ich es gar nicht mehr aus der hand.

ja, es ist ein sehr schönes werk.
bitte kaufen und lesen
und sich nicht von dem wenig einladenden titel, verunsichern lassen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 14. Januar 2013
Brasilien wird als Sehnsuchtsland »verschwärmt«: mit den schönsten und willigsten Frauen dieser Welt, meistens eh mehr aus- als angezogen. Es hat mit Rio de Janeiro die schönste Stadt der Welt und Platz ohne Ende. Das alles ist relativ. Andreas Wunn beschreibt sein persönliches Brasilien, wie er es neben seinen Reportagen als Südamerika-Korrespondent und Studioleiter des ZDF in Rio erlebt.

Karnevalsvereine, die als Samba-Schulen durchgehen, ein Land im chronischen Fußballfieber - das alles bestätigt »In Brasilien geht's ohne Textilien«. Das Land wirkt stets gut gelaunt. Und so viele Vorurteile über Brasilien scheint es nach Andreas Wunn also gar nicht zu geben. Dabei gibt es nicht nur die Reichen und die schön Schlanken, sondern auch die Armut in den Favelas, Schmerbäuche und Übergewicht. Die Brasilianer lieben jederzeit ein gutes Grillfest. Sagt Andreas Wunn und versucht vergeblich, mit den »unverwüstlichen Essern« mitzuhalten.

Die Brasilianer lieben ihr Land, Rio und ihre vernuschelte Sprache, so wie Portugal das Portugiesisch und die klagende Musik des Fado. Die Beziehungsstufen sind genauestens festgelegt, denn Karneval und Strand hin oder her: Nicht alles Freizügige ist auch frei zugänglich. »Ich will« heißt nicht immer gleich das Eine. Brasilien besteht aus Strand und viel, viel Land. Tief im Inneren gibt es Eingeborene, die Andreas Wunn mit Körperbemalung, Universitätsabschluss und perfektem Marketing beeindrucken.

»In Brasilien geht's ohne Textilien« ist als Titel eher platt. Allerdings macht Andreas Wunn das mit seiner angenehmen Erzählweise wieder wett. Er weiß, was er an Rio de Janeiro hat. Und sein Buch macht auf eine gelungene Weise Appetit auf Reisen nach Südamerika.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Auf dieses Buch machte mich meine 10-jährige Tochter (Mutter: Brasilianerin, Vater: Deutscher) bei Karstadt in Berlin-Wedding aufmerksam. Bei uns gilt immer, wenn ich ihr ein Buch kaufe, darf auch eines für mich dabei rausspringen. So haben wir es also letzten Samstag gemacht.

Die anschließende Lektüre war für mich sehr amüsant, informationsreich und farbig, wie Andreas Wunn das Leben und den Alltag in Rio eingefangen und aufgeschrieben hat. Ich hatte das Buch bei den werktäglichen Bahnfahrten zur Arbeit und zurück schnell durch und hätte gerne noch 10 weitere Stories gelesen - mehr über den Alltag in Favelas, mehr über neue Aufbrüche von Menschen, die trotz Jeitinho eigene Projekte und Karrieren aufbauen, Informationen über die Religiosität der Brasilianer und die Auswirkungen oftmals problematischer, evangelikaler Kirchen auf die Menschen - und natürlich, wie es mit ihm und Sophia weitergegangen ist. :-)

Der Schreibstil von Andreas Wunn ist humorvoll, mich hat er gefesselt. Gut und sehr plastisch bringt er Mentalitätsunterschiede zwischen Deutschen und Brasilianern rüber, immer ist (s)ein Augenzwinkern dabei zu spüren. Ich habe dieses Buch trotz eines etwas schrägen Titels gekauft (man versteht den Titel, wenn man die Geschichte mit dem Einkaufen in Badehose gelesen hat).

Mein Fazit: Absolute Kaufempfehlung für ein flott geschriebenes, schwungvolles, unterhaltsames Buch - geeignet für Brasilien-Liebhaber und solche, die es noch werden wollen. Fußnote: Ich werde jetzt mal öfter das ZDF-Auslandsjournal einschalten und auch in der ZDF-Mediathek nach Beiträgen von Andreas Wunn Ausschau halten.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Habe selbst eine Zeit in Rio gelebt und musste permanent denken: So ist es! Auch für alle zu empfehlen, die noch nie in Brasilien waren.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2014
Ich war wirklich skeptisch, da der Titel so komisch ist... Aber kurz vor unserem Brasilien-Urlaub hab ich mir dann doch noch das Buch auf den Kindle gezogen und im Flieger verschlungen. Das Buch ist super zu lesen und bereitet schon etwas auf das Land des Sambas und Fußballs vor. Nach 3 Woche in Brasilien kann ich bestätigen, dass Andreas Wunn das Leben in Brasilien wirklich gut wiedergegeben hat. Es gab so manche Situation, wo ich an das Buch gedacht habe und teils auch daraus etwas wiedergegeben habe, da es gerade super zum Thema passte.
Als ich das Buch durchgelesen hatte, habe ich gleich nachgesehen, ob es noch mehr Bücher von Andreas Wunn gibt, mußte aber feststellen, dass ich auf das nächste Buch noch ein paar Wochen warten muß.
Kurz zusammengefasst: Gut und flüssig geschrieben und für jeden der sich für Land und Leute interessiert, vielleicht schon in Brasilien war oder eine Reise dorthin plant, auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2016
Das Buch ist informativ, kurzweilig geschrieben und vermittelt Einblicke jenseits der üblichen Reiseliteratur - sehr empfehlenswert, wir haben es während unseres Aufenthaltes in Brasilien gelesen und für uns Vieles auf- und mitgenommen aus dem Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Oktober 2013
Wie vieles im ZDF-Programm ist dieser Bericht des ZDF-Brasilien-Korrespondenten flach, zeigt nur einen Ausschnitt der Realität. Sicher, das Buch ist gut zu lesen, geht es doch direkt von den persönlichen Erfahrungen des Autors aus. Allerdings wird (wohl vom persönlichen Glück des Autors bestimmt, er findet in Brasilien seine Liebe) alles viel zu positiv gezeichnet - selbst die Gewalt in- und außerhalb der Favelas, auch die verbreitete Korruption. Auch die Proteste weiter Teile der Bevölkerung gegen Ungleichheit und Unfähigkeit staatlicher Organe finden keine Erwähnung.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
das zweite Buch von Andreas Wunn zum Thema Brasilien. Er lebt dort als ZDF Korrespondent, und man kann nun sagen: damit lebt er in einer Medienwelt, die halt durch manche Privilegien einen Teil des täglichen Lebens nicht erfasst.
Vieles ist auch auf Rio konzentriert, wo eben der Autor lebt, und manches wohl durch die rosarote brille eines in eine Brasilianerin Verliebten beschrieben.
Was mir z.B. komplett fehlt, sind Erlebnisse und Beschreibung über den Nordosten, wie die wahre Armut Brasiliens zuhause ist, und den deutschen Süden des Landes, wo Industrie und Wirtschaft konzentriert sind.
Ein Kapitelchen über Indianer und ein paar Anspeilungen auf Sao Paulo sind da wohl nicht erschöpfend.

Also, vielleicht nicht vollständig als Bild, aber was beschrieben wird, passt haargenau.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden